Dringende Steuerfrage!!!!!!!!!!!!! !!!!!!!!!!!!!!!!

Beiträge: 7
Zugriffe: 318 / Heute: 1
Dringende Steuerfrage!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! Kabler
Kabler:

Dringende Steuerfrage!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

 
28.02.02 09:47
#1
Wie verhält es sich in Deutschland mit Baskets??? Was und wann wird der Kapitalgewinn besteuert???

Annahme: Kauf 100 Stk. zu 100 = 10'000
        Verkauf nach 3 Jahre 100 Stk. zu 150 = 15'000 oder
        Bei Ablauf 100 Stk. zu 200 = 20'000

Laufzeit 5 Jahre

wie verhält sich das steuerlich in Deutschland??

PS: Dieser Basket läuft nicht unter dem Fondsgesetz

Thanks im Voraus
Dringende Steuerfrage!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! Kabler
Kabler:

up!!!! o.T.

 
28.02.02 09:50
#2
Dringende Steuerfrage!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! mod
mod:

Informier Dich hier bitte:

 
28.02.02 09:56
#3
www.iic-berlin.de/Service/Indizes/indizes.html

Dringende Steuerfrage!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! Guido
Guido:

Ich weiß es nicht genau, aber ich vermute

 
28.02.02 09:57
#4
das zählt dann unter Spekulationsgewinne und die sind bekanntlich nach 1 Jahr steuerfrei!
Dringende Steuerfrage!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! HerbK
HerbK:

Hört sich jetz vielleicht blöd an

 
28.02.02 10:02
#5
aber frag doch einfach bei Deinem Finanzamt.
Die MÜSSEN Dir eine verbindliche auskunft erteilen
HerbK
Dringende Steuerfrage!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! Kabler
Kabler:

Finanzamt geht leider nicht...

 
28.02.02 11:11
#6
bin in der Schweiz wohnhaft...bringt nichts...
Dringende Steuerfrage!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! MisterX

Es kommt drauf an.

 
#7
Die Regeln für Index- und Basket-Zertifikate:
Der Fiskus unterscheidet zwischen Zertifikaten, die eine Rückzahlung des angelegten Betrages - voll oder teilweise - am Laufzeitende garantieren, und solchen, deren Entwicklung allein vom Anlageobjekt abhängt. Ohne Rückzahlungsgarantie muss der Anleger Spekulationssteuer zahlen, sobald er das Zertifikat innerhalb eines Jahres verkauft oder die Laufzeit innerhalb dieser Frist endet. Nach einem Jahr sind Gewinne steuerfrei.
Anders bei „Garantie-Zertifikaten": Die Differenz zwischen dem Kaufpreis des Papiers und dem zurückgezahlten Geld ist als Kapitalertrag steuerpflichtig - zum persönlichen Steuersatz. Bei Verkauf oder Laufzeitende werden erst einmal pauschal 30 Prozent der Kurssteigerung und 5,5 Prozent Soli-Zuschlag als Vorsteuer fällig. Dann prüft der Fiskus, ob der Anleger damit seine Steuerschuld be-glichen hat. Ist sein persönlicher Steuersatz höher als 30 Prozent, muss er nachzahlen. Bei einem niedrigeren Steuersatz gibt's Geld zurück.
Ich hoffe es hilft etwas weiter.
Gruß MisterX


Börsenforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen
--button_text--