Neuester, zuletzt geles. Beitrag
Antworten | Börsenforum
Übersicht
... 724 725 726 1 2 3 4 ...

Deutsche Bank - sachlich, fundiert und moderiert

Beiträge: 18.131
Zugriffe: 2.189.060 / Heute: 1.515
Dt. Bank 7,277 € -2,14% Perf. seit Threadbeginn:   -80,09%
 
Deutsche Bank - sachlich, fundiert und moderiert BiJi
BiJi:

Deutsche Bank - sachlich, fundiert und moderiert

45
21.05.14 21:51
#1
Da mittlerweile kein wirklich moderierter Deutsche Bank-thread mehr existiert und der Wunsch nach einem solchen vermehrt aufgetreten ist, gebe ich nun hiermit die Möglichkeit sich sachlich, fundiert und informativ zu äußern.

Vorab ist jeder herzlich willkommen, der sich zur Thematik Deutsche Bank äußern möchte.

Es soll kein "Rosa-Brillen-thread" sein, Kritik ist ebenso willkommen, nur sollte diese sachlicher Natur sein.

Wichtig ist hier auch das Miteinander: Pöbeleien, unsachliche Beiträge, Spams werden nicht geduldet und führen nach erfolgter Ermahnung zum Ausschluss.

Ich hoffe, damit den an mich herangetragenen Wünschen gerecht zu werden und freue mich auf viele gute Beiträge und zahlreiche Diskussionen!

18.105 Beiträge ausgeblendet.
Seite: Übersicht ... 724 725 726 1 2 3 4 ...


Deutsche Bank - sachlich, fundiert und moderiert kostofuchs
kostofuchs:

Solide Werte

 
22.03.19 17:56
Habe DB mit leichtem Verlust verkauft und habe auf  auf Royal Dutch Shell/ BP gesetzt.
Dividenden derzeit etwa 6 %.
Keine Kaufempfehlung.
Deutsche Bank - sachlich, fundiert und moderiert DressageQueen
DressageQue.:

Deuba wird nicht kaputt gehen

 
22.03.19 18:02
Zur Not wird der Staat Hauptaktionär *gg  
Deutsche Bank - sachlich, fundiert und moderiert BigBen 86
BigBen 86:

Schweinerei

 
22.03.19 18:06
der Aktienkurs liegt am Boden und der Vorstand macht sich die Taschen voll

boerse.ard.de/aktien/viele-boni-bei-der-deutschen-bank100.html
Deutsche Bank - sachlich, fundiert und moderiert Redbulli200
Redbulli200:

man oh man, nun hört doch mit

 
22.03.19 18:18
dem Gefammere hier auf, hier wird doch immer von Perle und steigenden Kursen gesprochen ....
Sind doch bestimmt Schnapperkurse.....und das KBV ist noch günstiger geworden.....
Deutsche Bank - sachlich, fundiert und moderiert Graf Yoster
Graf Yoster:

Wir sind am Widerstand

 
22.03.19 18:20
vom Februar: 7,27.
Ich glaube, dass die Sozis an allem Schuld hatten.
Schröder insbesondere, da fing das alles an. Die feindliche Übernahme von Mannesmann, das hat Schröder nicht interessiert. Mannesmann war für die DeuBa interessant wegen Arcor. In Sachen Arcor hatten beide Konzerne gemeinsame Verträge. Arcor war IT-mäßig weit vorne, ein beliebter Provider. Das ganze technische Potential für die DeuBa, die großen Nachholbedarf hat,  fiel dann mit der Übernahme durch Vodafone weg. Meine Theorie.
Deutsche Bank - sachlich, fundiert und moderiert telev1
telev1:

milliardenboni

 
22.03.19 18:21
die db ist einfach nur geil, die macher überhaupt. :)

"Cryan erhielt für das Jahr 2018, in dem er lediglich noch drei Monate für die Bank gearbeitet hatte, eine Gesamtvergütung von 1,9 Millionen Euro. Als Abfindung wegen seiner vorzeitigen Ablösung bekam Cryan rund 8,7 Millionen Euro und zudem 2,2 Millionen, weil er nicht für einen Konkurrenten arbeiten darf. Auch die anderen 2018 aus dem Vorstand ausgeschiedenen Top-Banker bekamen teils üppige Zahlungen."

"Die frühere IT-Chefin Kim Hammonds etwa erhielt eine Abfindung von 3,3 Millionen Euro und eine Zahlung von 1,6 Millionen Euro wegen des nachvertraglichen Wettbewerbsverbots. "
an die können wir uns bestimmt noch alle erinnern. "Die Managerin hatte bei einer internen Tagung des Konzerns gesagt, die Bank sei das "dysfunktionalste Unternehmen", für das sie je gearbeitet habe. Das sorgte bei Aktionären und Mitarbeitern für Kopfschütteln und Entsetzen"

"Die Zahl der Einkommensmillionäre bei der Deutschen Bank sank 2018 auf 643 von 705 im Jahr zuvor."
das ist jetzt aber eine schweinerei, wer gute arbeit leistet soll eben gut verdienen, die deutschen pfennigfuchse.

www.n-tv.de/wirtschaft/...iardenboni-aus-article20922854.html

Deutsche Bank - sachlich, fundiert und moderiert fenfir123
fenfir123:

Boni oder Dividende?

4
22.03.19 19:00
Die Aktionäre sollten beschließen, das ein Verhältnis zwischen
der gesamt Summe der Dividenden und des Bonus geben.

Leute die keinen Profit für die Aktionäre gemacht haben,
auch noch mit Abfindung zu belohnen, sagt alles.
Sie dürfen eine Zeitlang nicht bei anderen Banken arbeiten.
Wollen die die überhaupt haben?
Wollen die von denen auch geschädigt werden?
Will man so die Konkurenz schützen?
Deutsche Bank - sachlich, fundiert und moderiert Muhakl
Muhakl:

Diesen Gaul

 
22.03.19 19:09
rettet keiner mehr

Das was jetzt abläuft ist Leichenfledderei
Deutsche Bank - sachlich, fundiert und moderiert Schares
Schares:

@fenif123: danke für den letzten Satz :-)

 
22.03.19 20:25
you made my day
Deutsche Bank - sachlich, fundiert und moderiert telev1
telev1:

eine woche

 
22.03.19 21:03
über 11% minus in einer woche, super unsere db
Deutsche Bank - sachlich, fundiert und moderiert Redbulli200
Redbulli200:

@telev: Hättest du mal besser das Posting von

 
22.03.19 21:15
unserm Minicooper letzten Sonntag beachtet:

minicooper: Über 8 ist schonmal ein gut          17:46 #17763  
Könnte ne fette grüne woche werden......we will see

Er hat es vorher gesehen......
Deutsche Bank - sachlich, fundiert und moderiert butschi
butschi:

Die Fussionseuphorie scheint jetzt auch

2
22.03.19 21:39
vorbei zu sein.

DB ist leider durch, daß muss man so feststellen. Wenn jetzt die Rezession kommt, dann hagelt es doch erst die großen Verluste, insbesondere weil weltweit das Risiko zu niedrig eingepreist ist und das in fast allen Assetklassen.

Das hängt natürlich auch mit der EZB zusammen, da es hierdurch kaum bis keine relativ sicheren Assets mit 3-4 Prozent Zinsen mehr in den letzten Jahren gab. Dadurch sind dann alle auf alles draufgesprungen, was 3-5% versprochen hat, das waren dann aber eher Invests, die früher 7-10% Zahlen mussten oder gleich kein Geld bekommen haben.  Die Refinanzierung wird sich für Schrott in den nächsten Jahren deutlich verschlechtern, hierdurch werden die Ausfallraten explodieren. Die letzten Jahre konnte jeder Schrott refinanziert werden, damit waren die Ausfallraten weiter gesunken. Das war ein positives Feedback, jetzt kommt wieder das negative Feedback ans laufen.

Wenn man die GDP-Downward-Revisions für Deutschland sieht, gehts bald auch unter 0.

Die Ausfallraten sind weltweit noch relativ niedrig, in einer Rezession werden diese explosionsartig steigen für Schrottanleihen sowie für schlechte Bonitäten. Das kann man ja dauerrezesenten Italien sehen.

DB hat aber kaum/keine Gewinne und kein Fett in guten Zeiten angesetzt und ist bei vielen Skandalen vorne mit dabei. Gekoppelt mit viel Goodwill in der Bilanz, niedriger MK zur Bilanzsumme und Assets (ca. 1/4) und damit zu möglichen Verlsuten, gibts für die DB kaum Wege ohne Staatsintervention, falls Geld benötigt wird. Alte Geldgeben haben bei den KEs zu 15+ ja ordentlich Verluste aufgehäuft und sicher keien Lust nochmals draufzusatteln.

Leider ist auf dieser schlechten Basis noch ein Derivate Portofolio  von 42.000 Mrd aufgetürmt. Wenn DB eine Ratingabwertung bekommt, kann das wegen Masteragreements für die Derivate dann schnell sehr ungemütlich werden.

Mein Szenario (habe aber keine Position in DB):
Die Regierung sollte schonmal 40 Mrd. bereitstellen um die DB die nächsten 3-4 Jahre zu stabilieren. IMHO wird für die Aktionäre eine Wipeout geben (>90% Verlust) wegen Not-KE.
Deutsche Bank - sachlich, fundiert und moderiert Redbulli200
Redbulli200:

@butschi: Guter Artikel, da ist etwas dran, aber

 
22.03.19 21:53
die Pusher hier inkl. dem wahren Profi (Hupp Hupp) wird es natürlich nicht wahrnehmen wollen....
Deutsche Bank - sachlich, fundiert und moderiert butschi
butschi:

Deutsche Bank ist leider

 
00:25
ein totales Regulierungsversagen. 42.000 Mrd an Derivate-Portofolio bei einer Bank mit schlechtem Risikomanagement, schlechter Bilanz und sinkenden Ratings kann leider nur Probleme machen, daß für ein paar Euro Gewinn für die Investmentbanker.

Man hätte einfach von 0,02% in Jahresschritten um 0,02% steigend Eigenkapital für die Nominalwerte der Derivate-Portofolios hinterlegen müssen, als Bedingung für die staatliche Einlagensicherung, das hätte man auch ohne globales Abkommen, wie Basel I/II machen können.

Dann müsste die deutsche Bank heute nach 10 Jahren dann 2 Promille für die Derivate hinterlagen, das wären 80 Mrd. an Eigenkapital beim aktuellen Portofolio, dann wäre das Portofolio sicher um 90% oder mehr geschrumpft.

Das ist Zocken auf hohem Niveau für ein paar Euro, wenn es in die Grütze geht (Rating, Verluste,..) ist ein Derivate-Portofolio IMHO nur schwer  zu stabilisieren. Das kann dann schnell mehrere 10 Mrd. brauchen, damit das alles ruhig bleibt. Solange alles ruhig ist, das weniger ein Problem, wenn es aber keien Preise etc. gibt, dann explodiert das leider schnell.
Deutsche Bank - sachlich, fundiert und moderiert Zeitungsleser
Zeitungsleser:

Hohe Verluste in Italien

 
03:32
Hohe Verluste in Italien lt. Anteilsbesitzliste. Deutsche Bank US Corporation (Teilkonzern) dagegen wieder mit rd. 0,5 Mrd. Euro in der Gewinnzone.

(Verkleinert auf 67%) vergrößern
Deutsche Bank - sachlich, fundiert und moderiert 1103247
Deutsche Bank - sachlich, fundiert und moderiert Bernie Sanders
Bernie Sander.:

Hier nimmt jetzt noch jeder was er kriegen kann

2
08:47
bevor es nichts mehr gibt:

" Die Boni sind zurück

Die Deutsche Bank zahlt ihren Vorständen wieder mehr Geld. Dabei kosten Abfindungen für Ex-Chefs viele Millionen.

Trotz der vielen Baustellen, die sein Institut weiterhin hat, verdient Sewing zum Beispiel mehr als John Flint, Chef der britischen Großbank HSBC, oder Jes Staley, Chef von Barclays.


Cryan bekam zum Abschied mehrere Millionen

Teuer zu stehen kommt die Deutsche Bank derweil, dass sie sich im vergangenen Jahr von diversen Topmanagern getrennt hat. So erhielt John Cryan, den Sewing im April als Vorstandschef ablöste, für seine letzten drei Monate im Amt eine Gesamtvergütung von 1,9 Millionen Euro. Obendrauf kam noch eine Abfindung von 8,7 Millionen Euro. Weitere 2,2 Millionen Euro bekam der Brite für die Zusage, nicht sofort nach seinem Ausscheiden bei der Deutschen Bank zur Konkurrenz zu wechseln. Als Chef wollte man ihn nicht halten – dass er direkt bei einem anderen Institut anfängt, wollte man aber auch nicht riskieren. "

www.tagesspiegel.de/wirtschaft/...rt-vom-gewinn/24135868.html

Deutsche Bank - sachlich, fundiert und moderiert Timchen
Timchen:

Wer 1.9 Mrd Mitarbeiterboni für 2018

2
09:55
raushauen kann, ist entweder ein Super Investment für Aktionäre
oder bereits nahe dem Bankrott.
Ein Optimist kauft Gold und Silber, ein Pessimist Konserven.
Deutsche Bank - sachlich, fundiert und moderiert pacorubio
pacorubio:

Moin

 
10:17
DB ist schon seit Wochen ein tipspiel wohin die Reise geht
Kurskapriolen aller erster Sahne für den der damit umgehen kann
Deutsche Bank - sachlich, fundiert und moderiert conte
conte:

Wie gehts weiter

 
10:30
Vor einigen Monaten, als die fusionsgerüchte um die Coba aufkamen, hatte ich bereits geschrieben, dass dies eine absolut unsinnige Hochzeit sein werde, zwei angeschlagene Banken, die selber heute noch unter der gescheiterten integrationen von Postbank ( Deutsche) und Dresdner (Commerzbank) leiden, kaum sinnvolle Synergien haben, ähnliche Defizite.
Also rational spricht dafür fast gar nichts, dennnoch hatte ich ja geschrieben, dass man davom ausgehen kann, dasss von politischer Seite auf diese beiden Institute Druck ausgeübt werden wird. Und so ist es nun auch gekommen.
Eigentlich gehöre ich zu denjenigen, die der Deutsche Bank ein comeback zutrauen, nicht dass ganz grosse, dafür ist der <zug abgefahren. Aber bei einem Buchwert von über 30 und Kursen von 7 E reichen ja schon überschaubare operative Verbesserungen zu einem veritablen Verdoppler.
Sollte sich das Fusionsthema konkretisieren, sollte man allerdings die Aktie erst mal längere Zeit ganz vergessen. Da werden die bisherigen Probleme sich maximieren.
Allerdings bin ich nach wie vor eher dahin disponierend, dass sich letztlch die Vernunft durchsetzt. Deutsche hat ja auch viele grössere Investoren, die die Probleme eigentlich richtig einschätzen sollten. Im prinzip hat unser neuer bis dato doch erfolgloser CEO wenigstens richtig festgestellt, dass bevor man das Thema Fusion überhaupt erst mal in den mund nimmt, die Bank erst mal wieder profitabel aufgestellt sein sollte. Davon ist Deutsche weit entfernt. Letztlich war 2018 auch ein schwaches Jahr, 2019 scheint auch nicht deutlich besser zu werden. Ein gelöstes Prozessrisiko wird durch zwei neue abgelöst. A never ending story.

Tja, was bleibt, ist die Tatsache, dass wenn es mal tatsächlich wirklich besser laufen sollte, die Kurschancen sehr hoch sein sollten. Allerdings mit den wenn und abers ist es ja so eine Sache. Ausgang ungewiss. ME mehr Chancen denn Risiken auf diesem Kursniveau, aber das hat man auch schon bei höheren Kursen so gedacht.  
Deutsche Bank - sachlich, fundiert und moderiert juergen200000
juergen200000:

hurra deutschland....

 
11:32
so eine beschissene drecksaktie...
ich möchte nur wissen ob diese verbrecher-bank dieses mal 0,20,- euro dividende bezahlt...

eigentlich wollte ich ja in ein seriöses unternehmen investieren...und wo sind wir alle gelandet...verbrecher,mafia,betrüger,abzocker,scharlatanen....

da hat der eine oder andere schon recht wenn er sagt finger weg von dieser bank...
ich frage mich auch schon die ganze zeit warum bei diesen schnapperl-kursen keine andere bank,investor, ect einsteigt...schnapperl-kurse für den arsch...
Deutsche Bank - sachlich, fundiert und moderiert minicooper
minicooper:

Der deal wird voraussichtlich noch vor ostern

 
12:18
Über die bühne gehen...schaun mer mal.
schaun mer mal
Deutsche Bank - sachlich, fundiert und moderiert minicooper
minicooper:

Redbulli

 
12:34
Deine permanenten anspielungen auf minicooper sind schon ein wenig krank...gelle.
In jeden beitrag den du hier einstellst bezieht du auf mini....ist dir das schon einmal aufgefallen.
Will jetzt nicht behaupten, dass du einen schaden hast , aber einen seelenklempner täte dir in der jetzigen verfassung ganz gut.
Kann es sein, dass der psychische druck in dir immer stärker wird wenn ich hier schreibe?lass es raus.....wenn dir das hilft  bei deiner therapie spiel ich gerne mit.
Kannst mich jetzt wieder direkt anmachen und druck ablassen....bin dir nicht böse...ehrlich.
schaun mer mal
Deutsche Bank - sachlich, fundiert und moderiert gelberbaron
gelberbaron:

mini

 
13:42
ist doch ein guter Zeitgenosse....ich bin genauso investiert lol

trotzdem - DB.....gebe an wie eine Dutt voll Mücken und bringen nichts für
ihren Kurs....

"ROBIN".....der Geldanlage Spezialist der DB verspricht vieles für Kunden
aber selber kann die DB ihren Aktienkurs nicht verbessern.....

DB Forschung und Entwicklung der Startups....alles auf YouTube.....Angabe....
Arroganz....aber selber bringen sie nichts für die Bank für Aktionäre....

Startwoche2017....Azubis....Studierte.... Bacheler....Abiturienten......
ein Prunk ist das eine Angabe....in dem Zentrum.....

gibt später lauter Finanzhaie für die eigene Tasche...alle wie geleckt.....
schöner Nachwuchs....Baywatch ist ein Dreck dagegen...

aber für die Kurspflege und Aktionäre nichts gar nichts......

Douglas Braunstein und James von Moltke.....Wahnsinn....aber nichts für Aktionäre

DB Hauptstadtempfang.....auf YouTube....denen kriechen sie in den Arsch.....
denen legen sie Geld an....denen bieten sie bestimmt nicht eigene DB Aktien an.....

arrogante von und zu werden bestens bedient und die haben den Krieg ja überlebt.....
reich überlebt.....

das ist eine Verrecker.....Bande...Bank......die Ausdrücke dafür gibts schon nicht mehr.....

und Sewing verdient mehr als die meisten Industriemogule das ist ein Witz.....

ob wir das Geld je wiedersehen.....die werden es verwässern bis zum geht nicht mehr
und sich Boni zahlen und winzige Dividenden......

mann ist mir übel mit dem Haufen
Deutsche Bank - sachlich, fundiert und moderiert Redbulli200
Redbulli200:

@minicooper: keine Sorge, ich bin froh

 
13:56
wenn du weiter schreibst, denn deine Postings sind mit Abstand die lustigsten, und ich amüsiere mich köstlich, also alles super, mir geht es bestens.
Die ärztliche Hilfe solltest du evtl. mal in Anspruch nehmen, nennt man völligen Realitätsverlust, oder du lebst in einer anderen Welt?

Also mach bitte weiter Hupp Hupp 20
Deutsche Bank - sachlich, fundiert und moderiert gelberbaron

redbulli

 
das Zeug würde ich nie trinken.....dass du dich so nennst ist schon
eine Aussage wie du tickst.....

Seite: Übersicht ... 724 725 726 1 2 3 4 ...

Börsenforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen

Neueste Beiträge aus dem Deutsche Bank Forum

  
Wertung Antworten Thema Verfasser letzter Verfasser letzter Beitrag
45 18.130 Deutsche Bank - sachlich, fundiert und moderiert BiJi gelberbaron 13:58
71 51.078 Deutsche Bank (moderiert 2.0) die Lydia neymar 22.03.19 10:22
5 154 Einschätzung Depot AlexBoersianer tagschlaefer 25.02.19 12:19
9 444 Zukunft Deutsche Bank: uli777 bayern88 03.02.19 16:00
11 813 Erstauflage - wikifolio - Trading Baerenstark Baerenstark DressageQueen 23.01.19 20:18

--button_text--