Deutsche Bank - Niedergang in Raten

Beiträge: 13
Zugriffe: 10.649 / Heute: 7
Dt. Bank 8,0185 € +2,53% Perf. seit Threadbeginn:   -78,70%
 
Deutsche Bank - Niedergang in Raten Walderdbeere
Walderdbeere:

Deutsche Bank - Niedergang in Raten

 
27.07.11 10:34
#1
Liebe Freunde,

da ich im moderieretn Nachbarthread ausgeschlossen wurde, eröffne ich einen neuen Thread. Hier sind alle willkommen die zur DB eine Meinung haben, ob gut oder schlecht, hier wird auch keiner ausgeschlossen, alle sollen sich auf Augenhöhe begegnen.
ggf. können die Moderatoren hier einschreiten.

Ziel ist es mit der DB Geld zuverdienen, ob long oder short Investierte!

Gruß

Walderdbeere!
Deutsche Bank - Niedergang in Raten Walderdbeere
Walderdbeere:

Kursziel 60 Euro?

 
27.07.11 14:21
#2
Wenn ich solche Kursziele höre, schrillen die Alarmglocken, und die DB ist überhaupt nicht mit VW zu vergleichen.
Habe nochmal nachgeschaut, es ist ein massiver Call Überhang vorhanden, über 80% stecken in Calls drin, die Aktie kann gar nicht steigen, weil die Banken was dagegen haben. Ich sage es Euch, vor Mai 2012 wird hier nichts passieren, bevor der Inder seine erste PK auf Deutsch halten muss.
Deutsche Bank - Niedergang in Raten Walderdbeere
Walderdbeere:

Leo Kirch verfolgt die Bank trotz dem er schon

 
27.07.11 14:26
#3
unter der Erde ist!
Das hat man nun davon, das man sich nicht schon 2009 mit Ihm geeinigt hat!

Die Kirch Gruppe will den Wechsel Josef Ackermanns vom Vorstandschef zum Aufsichtsratsvorsitzenden offenbar verhindern. Wie das Handelsblatt berichtet, prüft die Unternehmensgruppe des verstorbenen Medienmoguls eine Klage. Die Aktie der Deutschen Bank gerät unter Druck.
"Vor dem Hintergrund der bekannt gewordenen Regelverstöße der Deutschen Bank werden wir sehr genau beobachten, ob und welche Rechtsverstöße begangen werden, um die Machtansprüche einiger Beteiligter durchzusetzen", sagte ein Sprecher der Kirch-Gruppe dem Handelsblatt. Schon jetzt sei klar zu sehen, wie Corporate-Governance-Regeln außer Kraft gesetzt werden. Die Anwälte der Gruppe prüften offenbar, ob der nahtlose Wechsel von Ackermann vom Vorstand in den Aufsichtsrat ein "Umgehungstatbestand" sei.
Deutsche Bank - Niedergang in Raten Walderdbeere
Walderdbeere:

Eine Person wird doch ausgeschlossen

 
27.07.11 14:29
#4
Ihr versteht warum!
Deutsche Bank - Niedergang in Raten Mathmos85
Mathmos85:

meine Meinung

 
27.07.11 15:10
#5

Ich sehe zur Zeit weder ein Aufwärts- noch Abwärtspotenzial bei der Deutschen Bank. Die Aktie wird sich meiner Meinung nach in einer Range von 35.00-45.00 EUR aufhalten. Für kurzfristige Anleger, die mit Optionsscheine zocken, ist die Aktie sehr attraktiv. Steigt die Aktie mal 2-3 Tage um ein paar Prozentpunkte, kann man schon fast die Uhr danach stellen, dass spätestens dann ihre Gewinne wieder abgegeben werden.

Man sollte auf jeden Fall ein Auge über den großen Teich haben und sich gegebenfalls mit Stops absichern. Sollte die finanzielle Lage von Amerika wirklich ein Fass ohne Boden sein und keine Einigung erreicht werden (was ich für sehr unwahrscheinlich halte), könnte der gesamte Markt in die Knie gehen. Und dann gehts auch mit der Deutschen Bank abwärts.

Deutsche Bank - Niedergang in Raten bashpusher999
bashpusher99.:

Calls

 
27.07.11 15:30
#6
"die Aktie kann gar nicht steigen, weil die Banken was dagegen haben."

Kannst Du mir das mal erklären? Du weißt schon, dass Calls und Puts von den Emittenten nur durchgehandelt werden? Das Risiko wird zu 100 % gehedged. Denen ist es völlig egal, ob mehr Puts oder Calls auf eine Aktie gehandelt werden.
Ich nehme alles zurück und behaupte das Gegenteil!
Deutsche Bank - Niedergang in Raten DrShnuggle
DrShnuggle:

@ Mathmos 85

2
27.07.11 15:39
#7
Glaubst Du wirklich, das es in den Staaten zu keiner Einigung kommt und die USA zumindest kurzfristig zahlungsunfähig wird? Das gab es schon mal unter Clinton und hat ein Desaster ausgelöst. Es ist einfach ein Säbelrasseln, damit die Republikaner Obama eines auswischen und ihrem rechtem Flügel der Tea-Party gerecht werden. Es ist allerdings ein Spiel mit dem Feuer, dessen Flächenbrand wir hoffentlich nicht erleben werden. Das noch keine der amerikanischen Ratingagenturen die USA herab gestuft hat, verdeutlicht ebenfalls die mangelnde Neutralität dieser, denn sie wissen genau welche Folgen ein Downgrade für die USA nach sich ziehen würde! Es ist und bleibt für uns Europäer vollkommen unverständlich, warum die USA eine so niedrige Steuerquote haben und warum das Thema Steuerehöhung bei deren Schulden ein Tabuthema ist. Aber genau von dieser Entscheidung hängt der Kurs der nächsten Wochen für die DB ab. Wobei ich auch nicht mehr mit einem Kursfeuerwerk der Banktitel rechne. Die DB ist momentan niedrig bewertet und dies wird meiner Meinung nach auch so bleiben. Banken sind nicht angesagt. Meine Prognose für die kommenden 3-4 Monat lautet 41 plusminus 4 Euro, es sei denn, die USA wird widererwatens Zahlungsunfähig, sei es auch nur für eine Woche!
Meine Rechtschreibfehler sind übrigens gratis!
Deutsche Bank - Niedergang in Raten 19merlin77
19merlin77:

Mir geht das

 
27.07.11 16:13
#8

rumgezuchtel langsam sowas von auf den Nerv.Ständig wartet man hier auf was anderes und kaum ist das eine vom Tisch kommts nächste.

Selbst wenn die Kreditwürdigkeit hochgesetzt ist passiert hier sehr wahrscheinlich wieder genau nulllllllllllllllllllllll.

Der ARIVA.DE Newsletter
Bleiben Sie informiert mit dem
wöchentlichen Marktüberblick
von ARIVA.DE!
E-Mail-Adresse
Ich möchte Benachrichtigungen von ARIVA.DE erhalten.
Ja, ich habe die Datenschutzhinweise gelesen und akzeptiert (Pflichtfeld).
Deutsche Bank - Niedergang in Raten John Rambo
John Rambo:

stimmt

 
27.07.11 16:14
#9
silber wird weiter steigen
Anzeige: Smartbroker
Deutsche Bank-Aktie jetzt dauerhaft für 0€ handeln! + Aktienhandel für 0€

+ Derivatehandel für 0€
+ Kostenlose Sparpläne
+ Keine Depotgebühren

Jetzt KOSTENLOS handeln auf
www.smartbroker.de
Deutsche Bank - Niedergang in Raten Walderdbeere
Walderdbeere:

Das sieht morgen richtig finster aus

 
27.07.11 22:21
#10
da werden morgen sicherlich auf die 36 durchrutschen, Der Boden ist noch lange nicht erreicht, Puts gehören einfach ins Depot, Kursziel noch in diesem Jahr 28 Euro!

Wir werden es alle live miterleben!
Deutsche Bank - Niedergang in Raten John Rambo
John Rambo:

!

 
27.07.11 22:25
#11
Deutsche Bank - Niedergang in Raten ridgeback
ridgeback:

28€? Sorry, sicherlich nicht die Tage.

 
27.07.11 22:27
#12
Es wird noch rutschen. Ja! Vll sehen wir die 34-32€, aber damit hat es sich.

Die Big Player lassen jetzt die Muskeln spielen. Der Druck auf die Politiker wird sozusagen extrem erhöht.
Ich denke, am WE werden wir eine Einigung sehen. Spätestens!


Also Beere, ich würde jetzt sehr vorsichtig mit sochen Aussagen sein.

Chartlesen ist eine Wissenschaft, die vergeblich sucht, was Wissen schafft. (André Kostolany)
Deutsche Bank - Niedergang in Raten Walderdbeere

Und zum Feierabend gibs noch einen schönen Artikel

 
#13
Inside Wall Street
Die Schulden-Apokalypse
von Lars Halter, New York

Schon mehr als hundert Mal haben die USA bisher die Schuldengrenze angehoben. Doch nun blockieren die Republikaner jeden Kompromiss und setzen damit die Zukunft der größten Wirtschaftsmacht der Welt aufs Spiel.

Wenigstens die Blogger haben den Humor nicht verloren. Während sich in Washington dramatische Szenen abspielen – oder besser gesagt dramatisch ist, wie sich nichts abspielt – rechnet der amerikanische Grafik-Designer Oto Godfrey vor, wie groß der Schuldenberg eigentlich ist, den die Politiker nicht vergrößern, aber auch nicht wirklich abbauen wollen.

Auf satte 14,3 Billionen Dollar belaufen sich die Schulden der Amerikaner. Doch diese Zahl – ausgeschrieben 14.300.000.000.000 – hat für die meisten Menschen zu viele Nullen und ist nicht nachvollziehbar. Godfrey fängt entsprechend ganz klein an: 10.000 Dollar packt er in Hundertern in einen Stapel, der gerade etwas mehr als einen Zentimeter dick ist. Und auch 1 Million (oder 1.000.000) Dollar sind noch recht handlich und lassen sich in einem Aktenkoffer transportieren. (Kleiner Hinweis an Krimi-Regisseure: viel mehr geht wirklich nicht rein. Bitte beim nächsten Entführungs-/Erpressungsfilm beachten!)

Wir bleiben beim Faktor 100 und sehen uns 100 Millionen (100.000.000) Dollar an: die passen auf eine Industrie-Palette und sind fast mannshoch. 1 Milliarde (1,000.000.000) nehmen schon zehn Paletten und damit einen kleinen Lastwagen in Beschlag, und um 1 Billion (1,000.000.000.000) Dollar zu lagern, müsste man ein ganzes Fußballfeld mit zwei Schichten von Paletten vollstellen.

Damit kommen wir zur US-Staatsverschuldung. Die Hundert-Dollar-Paletten türmen sich auf dem Fußballplatz nun rund 60 Meter hoch – mehr als halb so hoch wie die Freiheitsstatue. Ein interessantes Bild, denn die Freiheitsstatue scheint sich derzeit sowieso ganz genau anzuschauen, was sich im Land abspielt. Seit 200 Jahren steht sie im New Yorker Hafen, und momentan sieht es mehr denn je so aus, als blicke sie etwas müde zur Wall Street hinüber. Zur Wall Street, an der die Staatsverschuldung eine ebenso tragende Rolle spielt wie im Kapitol in Washington.

Rating futsch, Zinsen rauf
Analysten gehen mittlerweile mehrheitlich davon aus, dass die USA für die Zögerlichkeit ihrer Politiker abgestraft und die Bonität der Kredite von mindestens einer der drei großen Rating-Agenturen abgestuft werden wird. Good bye, AAA-Rating – hello, höhere Zinsen. Die neue IMF-Chefin Christine Lagarde warnt die USA ganz offen, sich am Riemen zu reißen. Wenn die einstige Weltmacht ihre Schulden nicht mehr begleichen könne, drohe der ganzen globalen Wirtschaft ein Kollaps, so die Französin.

Pech gehabt, scheint man sich in weiten Kreisen Washingtons zu sagen, ganz, als ob einen das gar nichts anginge. Nachdem man die Schuldendecke in den letzten Jahrzehnen regelmäßig angehoben hat – insgesamt 102 Mal – stellt man sich heuer an als wäre Tim Geithner einer der vier Reiter der Apokalypse. Wie immer sind es die Republikaner, die sich querstellen und einen Deal mit den regierenden Demokraten und Präsident Obama verhindern. Sie übersehen geflissentlich, dass Obama nicht der erste Präsident ist, der an die Schuldendecke stößt. Im Gegenteil: Unter Ronald Reagan wurde diese 17 mal angehoben, unter George H.W. Bush 5 mal, unter Bill Clinton 4 mal (weniger als unter republikanischen Präsidenten) und zuletzt unter George W. Bush ganze sieben Mal – fast einmal in jedem Jahr seiner Amtszeit.

Abwarten und Tee trinken
Doch jetzt soll Schluss sein: Obama soll sich an der Schuldendecke den Kopf stoßen, koste es was es wolle. Von einem Kompromiss ist man zur Zeit meilenweit entfernt.Mehrere Krisengespräche wurden mittlerweile begonnen und ergebnislos abgebrochen, mal stürmte Obama aus dem Saal, mal Oppositionsführer John Boehner. Der ist in einer bitteren Zwickmühle. Selbst seine bislang recht erfolgreichen Versuche, Obama gewaltige Zugeständnisse in Sachen Ausgabensenkungen abzufordern und dafür nur winzige Zugeständnisse bei Steueranhebungen zu machen, lehnte die Basis ab. Die Tea Party, dieser mittlerweile schon vier Jahre alte Polit-Witz, lehnt sämtliche Steueranhebungen komplett ab und droht kompromissbereiten Republikanern offen mit Abwahl.

Damit deutet alles darauf hin, dass die USA nächste Woche zahlungsunfähig sind. Amerikanische Staatsanleihen, bisher als die sicherste Wertanlage in einer globalen Wirtschaft angesehen, würden einbrechen, die Zinsen steigen. Das könnte katastrophale Folgen haben. Sämtliche Länder mit hohen Investitionen in Treasuries - China hält rund 4 Billionen Dollar - stünden vor einem dramatischen Wertverlust und könnten ihre eigene Wirtschaft in eine schwere Krise stürzen sehen. Vielen internationalen Banken, denen es nach der Krise der letzten Jahre alles andere als blendend geht, droht nicht weniger als der Konkurs. Die Märkte für Hypotheken und Verbraucherkredite kämen zum Erliegen, was in den USA ganze Industrien massiv gefährden könnte. Das alles klingt doch schon recht apokalyptisch. Washington bleibt noch eine Woche Zeit, ein Horrorszenario abzuwenden.

Adresse:
www.n-tv.de/wirtschaft/kolumnen/...kalypse-article3912051.html


Gute Nacht


Börsenforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen

Neueste Beiträge aus dem Deutsche Bank Forum

  
Wertung Antworten Thema Verfasser letzter Verfasser letzter Beitrag
47 35.259 Deutsche Bank - sachlich, fundiert und moderiert BiJi telev1 18:43
72 51.350 Deutsche Bank (moderiert 2.0) die Lydia GIB8 29.07.20 20:10
2 1 Löschung Weltenbummler Zeitungsleser 19.06.20 11:05
12 40 DEUTSCHE BANK - Kursziel 100 € Happy End Leverage1 15.05.20 20:58
15 360 Mein antizykliker langzeit Depot Finanzwerte DrShnuggle Zyzol 06.05.20 09:54

--button_text--