Neuester, zuletzt geles. Beitrag
Antworten | Börsenforum
Übersicht
... 155 156 157 1 2 3 4 ...

Borussia Dortmund - Unternehmens/Aktienanaly se

Beiträge: 3.921
Zugriffe: 611.907 / Heute: 247
Borussia Dortmun. 9,275 € -1,22% Perf. seit Threadbeginn:   +130,03%
 
Borussia Dortmund - Unternehmens/Aktienanalyse Katjuscha
Katjuscha:

Borussia Dortmund - Unternehmens/Aktienanalyse

14
16.08.16 22:35
#1
Sooo, in diesem Thread hier darf wirklich JEDER schreiben, ohne Sperrungen. Ist ja leider in allen anderen BVB-Threads (außer dem Sportlichen) nicht mehr möglich. Vielleicht ist nach der langen Seitwärtsbewegung des Aktienkurses ohnehin mal ein neuer Thread angebracht.

Hier sollte es möglichst um Fundamentalanalyse sowohl des Unternehmens als auch der BVB-Aktie gehen, also alles was mit Kursverläufen und Kennzahlen zu tun hat. Ergänzt werden darf das auch mit Chartanalyse. Diese Trennung der Threads hab ich hier noch nie verstanden, abgesehen vielleicht von Kaderdiskussionen.

Xetra Schlusskurs = 4,012 €
MarketCap = 369,1 Mio €

Vorab erstmal die Daten der Geschäftsjahre 2011/12 bis 2014/15. Am kommenden Freitag werden die Daten des Geschäftsjahres 2015/16 präsentiert, von denen ich eine deutliche Steigerung bei allen wesentlichen Kennzahlen erwarte.

Borussia Dortmund - Unternehmens/Aktienanalyse 933473
3.895 Beiträge ausgeblendet.
Seite: Übersicht ... 155 156 157 1 2 3 4 ...


Borussia Dortmund - Unternehmens/Aktienanalyse xy0889
xy0889:

Bvb meine Chartansicht

 
07.09.19 12:21
der Aufwärtstrend ist noch klar da … und in der Länderspielpause glaub ich mal das sich da erstmal nichts ändert .. die weitere Entwicklung danach wird wichtig.
(Verkleinert auf 59%) vergrößern
Borussia Dortmund - Unternehmens/Aktienanalyse 1132655
Borussia Dortmund - Unternehmens/Aktienanalyse tulmin
tulmin:

höhere Werbeeinnahmen in dieser Saison

3
11.09.19 11:08

Der BVB hat in dieser Saison Vermarktungserfolge erzielen können.

Die vier neuen Sponsoren, die Sponsors aufführt,  bringen  jährlich 8 Mio Euro ein.
In der letzten Woche ist noch ein fünfter neuer Sponsor gemeldet worden, nämlich InstaForex, ein asiatischer Onlinebroker

Gleichzeitig wurde die Werbefläche der LED Bande im Stadium um 150% erweitert, was erweiterte  Vermarktungsmöglichkeiten nach sich ziehen wird.

Die virtuelle Werbung konnte in der letzten Saison einen niedrigen einstelligen Millionenbetrag erwirtschaften. Cramer sprach davon, dass die Vermarktung zunächst schwierig war, weil das Produkt noch unbekannt ist.

In dieser Saison werden Mehreinnahmen durch die virtuelle Werbung im achtstelligen Bereich erwartet – das ist also ein beachtlicher Sprung nach oben!

www.sponsors.de/news/fussball/...tmund-vier-neue-sponsorships

Borussia Dortmund - Unternehmens/Aktienanalyse Der Tscheche
Der Tscheche:

Morgen wird der GJ-Bericht veröffentlicht

 
26.09.19 10:39
Borussia Dortmund - Unternehmens/Aktienanalyse Der Tscheche
Der Tscheche:

Prognoseverfehlung Free Cashflow...

 
27.09.19 09:35
...ist die erste Stelle, die mir beim "durchblättern" ins Auge fällt (als Bär).

Leider hat es der BVB schon immer nötig, ein Herauskopieren aus den Geschäftsberichten zu unterbinden, so dass Zitieren sehr lästig ist. Ca. 5Mio. statt der anvisierten 15Mio. sind es geworden (Seite 122).

Borussia Dortmund - Unternehmens/Aktienanalyse Der Tscheche
Der Tscheche:

Entweder die "Kleinigkeiten", von denen Zorc

 
29.09.19 20:28
gesprochen hat hinsichtlich der Vertragsverlängerung von Guerreiro sind doch keine wirklich kleinen Punkte, oder aber man wartet nur den September ab, um die Vertragsverlängerung dann erst in Q2 einzutüteln und die Q1-Zahlen damit nicht zu belasten. So reime ich mir jedenfalls die Sache zusammen.
Borussia Dortmund - Unternehmens/Aktienanalyse nba1232
nba1232:

scheint als würde

 
11.10.19 19:54
die BvB aktie wie eine art anleihe fungieren
wenn die märkte fallen oder unsicher sind legt man das Geld hier rein an
wenn es zu steigenden Gesammtmärkten kommt ziehht man es ab

eine Art Gold ersatz  
Borussia Dortmund - Unternehmens/Aktienanalyse HamBurch
HamBurch:

BVB-Aktie...

 
12.10.19 14:11
agiert mM. nach unabhängiger von den Gesamtmärkten...Solange die Performance und die Ergebnisse
stimmen, würde auch der mal wieder angekündigte große Crash, den Wert nicht so sehr tangieren  zumal
im Sommer, wahrscheinlich Sancho Dortmund verlassen wird...und die "sun" jongliert schon mit einer
Verkaufssumme in Höhe von 170 Mio...
Borussia Dortmund - Unternehmens/Aktienanalyse nba1232
nba1232:

auf den Sancho Verkauf

 
12.10.19 21:59
würde ich auch spekulieren , ist wirklich eine Hausnummer die Summe !
doch die Frage ist geht die Aktie jetzt erst mal noch richtig berg runter wenn z.B Sportlich noch ein zwei schlechte spiele kommen und dann auch die Trainerdiskussion wieder aufblühen wird.

Wenn man gegen Gladbach verliert ( zu Hause ! ) dann sieht es schon erst mal düster aus und die kommenden Termine sind echt eine krasses Programm

Gladbach
Inter
Schalke
Gladbach
Wolsburg
Inter
Bayern

Also ich kann mir leider gerade durchaus vorstellen das man das Programm auch an der Aktie sehen wird wenn es nicht zumindest 1. Sieg gegen Inter gibt , man im Pokal nicht rausfleiogt und aus der BL zumindest mehr als 6 Punkte holt , das sollte das Minimalziel aus den kommenden Wochen sein  um den Aktien Kurs nicht neativ zu belasten.

Mir ist das Programm gerade ein wenig zu heiß um investiert zu sein denn man kann zwar keinen Titel in den wochen gewinnen aber im Endefekt alle 3 verspielen !
man stelle sich vor man verliert gegen inter beide Spiele ... CL aus wäre vorprogramiert
man verliert gegen Gladbach im Pokal .... pokal aus ..
man verliert in der BL gegen Bayern und noch eines der anderen 3 Spiele ( was auch nicht unrealsitisch ist finde ich )  dann liegt man wenn Bayern jetzt durchmaschiert einfach mal 8 Punkte hinter BAyern .... und die Moral ( ein anderes schlimmes M Wort ) wäre erst mal dahin und nicht wenige würden den Tital in der BL auch sicher schon abschrieben

und wie erwähnt wäre dann mit Sicherheit ein neuer Trainer fällig !

ich hoffe inständig das es nicht so kommt ( habe ja ne BL Saision wette laufen )  aber das was es gerade aus Kurstechnischer Sicht zu gewinnt gibt ist für mich bedeutend geringer als das was es zu verlieren gibt.   Zudem scheint der BvB Wert wie schon erwähnt eine art Gold Status gerade zu haben :)
hier wird gerade geld abgezogen weil der Markt davon ausgeht das es weiter nach oben geht und die Konjunktuer wieder anspirngt .... alles Gründe warum ich erst mal vorsichtig bin .



Borussia Dortmund - Unternehmens/Aktienanalyse primärson
primärson:

einzig wichtig

 
12.10.19 22:37
ist die cl.
pokal ist doch vollkommen egal. ebenso die meisterschaft.
einfach wieder platz 4 erreichen und wir aktionäre sind voll im plan. das ist die pflicht. in der cl weit kommen wäre dann die kür. insofern sind die spiele gegen inter natürlich schon wichtig. aber letztendlich für die bilanz nicht entscheidend.
alles andere ist fanboy gequatsche (wie es halbgott ausdrücken würde).
Borussia Dortmund - Unternehmens/Aktienanalyse uno21
uno21:

na du glaubst doch nicht wirklich,

 
14.10.19 11:13
dass wenn wir im pokal frühzeitig nachhause gehen, in der liga weit unter ferner liefen sind, die sponsoren sich freuen ??!!!.....und erzähl das mal den 83 000 die teures geld bezahlen samstags !

..und wenn du dich an halbgott orientierst.........naja..haha.....

natürlich kommt in champ. l. das große geld rein, aber das 'leben' und 'atmen' wird unserem club am samstag eingehaucht !!!........und nicht in den paar champ. l. spielen !!

..und du glaubst doch wohl selbst nicht, dass wir bei dem aktuellen absteigerniveau gekicke die gruppenphase überstehen !.......wäre in wunder !!
w enn sich die mannschaft nicht fängt, ist spätestens nach der gruppenphase sofort die champ. l. beendet für uns !
Borussia Dortmund - Unternehmens/Aktienanalyse primärson
primärson:

@uno21

 
14.10.19 18:20
siehst du ....
genau das meine ich (frei nach halbgott) mit "fanboygequatsche"
"wir" "wir" "wir", "leben einhauchen", "83.000"
alles humbug !
hier gehts um geld und nicht um tore oder gar um kampfgeist und solchen unsinn.
Borussia Dortmund - Unternehmens/Aktienanalyse halbgottt
halbgottt:

die Zeiten sind vorbei

 
16.10.19 08:48
daß man aufgrund substanzieller Unterbewertung von hunderten Millionen gänzlich unabhängig von sportl Ergebnissen sein müsse

zudem gab es jahrelang den Fakt, daß die BVB Aktie nach den Höhepunkten im Okt/Nov bei sportl durchwachsenen Ergebnissen schwächeln konnte. Einzig in der zweiten Tuchel Saison ging es in der Rückrunde leicht hoch, da wurde man Pokalsieger und erreichte das CL Viertelfinale, ansonsten ging es sogar bei sportl guten Leistungen runter

17/18 fing die Konsolidierung lange vor der HV an, es war die Saison, wo der Dembele Rekordtransfer verkündet wurde, trotzdem gab es eine satte 40% Konsolidierung

es war übrigens das erste Jahr, wo die Ex-Transferumsätze stagnierten

Heute ist nicht Platz 4 Pflicht, das wäre bei den gewaltigen investierten Summen eine klare Enttäuschung, auch ein CL Achtelfinale wäre zu wenig.  
Borussia Dortmund - Unternehmens/Aktienanalyse tulmin
tulmin:

Die neue Währung im Fußball

 
16.10.19 20:18

Ausgesprochen interessanter Artikel über die Bedeutung und Wachstumspotentiale der Vermarktung von Social Media im Fußball Business.

Das Potenzial der Social Media Vermarktung wird mittelfristig auf bis zu 20 Prozent der Sponsoring-Umsätze taxiert.

"Das entspräche bei Borussia Dortmund ungefähr 18 Millionen Euro pro Saison und somit derselben Summe, die der BVB aktuell aus dem Hauptsponsoring mit Evonik umsetzt."

www.sponsors.de/news/magazin/...m-wachstumspotenzial?active=1


"Insgesamt interagierten 1.94 Millionen Nutzer mit gesponserten Beiträgen des BVB, das sind durchschnittlich knapp 16 724 Interaktionen pro Beitrag. Ein guter Wert für eine bezahlte Partnerschaft, der in der Bundesliga seinesgleichen sucht."

Der BVB generiert damit pro bezahlter Partnerschaft viermal soviele Interaktionen wie der FC Bayern.

app.storyclash.com/pue/...43092251497a6e8501eeef20b973d7b725f

Dass Borussia Dortmund der mit Abstand erfolgreichste Bundesliga-Club hinsichtlich der Perfomance von bezahlten Partnerschaften ist, zeigt auch das Ranking der 30 erfolgreichsten Post dieser Kategorie – 19 davon stammen aus der Social-Media-Schmiede des BVB."

app.storyclash.com/pue/...436191d9bbfe7d2546b8e06f0a4752f7517

Borussia Dortmund - Unternehmens/Aktienanalyse nba1232
nba1232:

Göttlich

 
16.10.19 20:38
Das cl Achtelfinale wäre zu wenig.

Einfach witzig....

Ist ja auch absolut einfach in der Gruppe weiter zu kommen und dann gegen einen vermutlich Erstplatzierten auch locker Mal schlagen  
Borussia Dortmund - Unternehmens/Aktienanalyse halbgottt
halbgottt:

Lustig?

 
17.10.19 09:34
@nba
Sagen wir mal so, ich fand es lustig, daß der BVB Aktienkurs bei dieser Auslosung sogar leicht gestiegen ist. Chancen auf Weiterkommen sehe ich bei ca 60%, könnte also klappen. Aber Geld draufsetzen ist bei diesen Chancen einigermaßen riskant. Lustig war auch, daß der Aktienkurs in der Sommerpause zwischenzeitlich stark stieg, weil man so viel Geld in den Kader investierte? Das würde nur Sinn ergeben, wenn die Käufer aufgrund der Investitionen größere sportl Erfolge erwarten. Immerhin hat man die nahezu kompletten Bruttoeinnahmen reinvestiert, es sind aber Bruttoeinnahmen, da sind also erhebliche Mehrkosten entstanden
Borussia Dortmund - Unternehmens/Aktienanalyse halbgottt
halbgottt:

Tulmin

 
17.10.19 09:47

Die Artikel von sponsors sind mit Vorsicht zu genießen. Die zu erwartenden Entwicklungen bei social media sind natürlich an die sportl Erfolge oder Misserfolge gekoppelt

Juventus hatte hervorragende Statistiken, natürlich wg Ronaldo, krass höhere Einnahmen waren die Folge. Die Ausgaben waren aber deutlich höher, Juventus hätte mindestens das CL Finale erreichen müssen, damit sich das direkt gelohnt hätte. So aber machte Juventus ein weiteres Mal ein deutliches Minus und macht nun eine größere Kapitalerhöhung über 300 Mio, um die Kosten zu stemmen

Ajax hatte bei social media ein Wachstum von 63%, natürlich wg der sportl Erfolge, aber nicht nur, Liverpool gewann die CL und hat win klar geringeres Wachstum

Die BVB Statistiken sehen im Bundesligavergleich ganz gut aus, das ist aber nur ein Aspekt. Momentan kann der Kader nur über Transfereinnahmen finanziert werden, das aber funktioniert nur, wenn man die besten Spieler verkauft. Ist aber im Zusammenhang mit social media völlig kontraproduktiv
Borussia Dortmund - Unternehmens/Aktienanalyse Meister2012
Meister2012:

VVL Raphael Guerrero

 
17.10.19 16:14
bis 2023 ist jetzt offiziell verkündet.
Borussia Dortmund - Unternehmens/Aktienanalyse Meister2012
Meister2012:

Aktueller Marktwert

 
17.10.19 16:21
von Guerrero liegt bei 25 Mio Euro.
Der gesamte BVB Spielerkader wird bei tm.de
 nach der letzten Anpassung  mit 640,5 Mio Euro taxiert.
Borussia Dortmund - Unternehmens/Aktienanalyse tulmin
tulmin:

Social Media Effekte

2
17.10.19 17:15
Bei der Premier League – zum Beispiel Manchester United – kann man gut beobachten, dass die Social Media Präsenz langfristige Wirkungen hat und dass trotz sportlicher Enttäuschungen dieser Vorsprung für andere Clubs, wie z.B. Manchester City, schwer aufzuholen ist.

Mit einem hohen Social Media Interesse bleibt auch die Attraktivität für Sponsoren erhalten und sichert Einnahmen – die eben gerade vom sportlichen Erfolg unabhängiger machen. Diese Unabhängigkeit über langfristige Sponsorenbindung ist  entscheidender als kurzfristige Schwankungen des Interesses, bedingt durch saisonale sportliche Leistungen.

Was Ronaldo betrifft sind die Kosten, also Gehalt und insbesondere natürlich die Ablösesumme, immens. Die Rechnung geht nicht innerhalb einer Saison auf. Die entscheidenden Social Media Effekte treten zeitverzögert ein, weil Sponsoren Verträge sehr langfristig laufen und zu einem späteren Zeitpunkt neu ausgehandelt werden. Juventus ist im Social Media Ranking ganz, ganz weit nach oben gekommen – Juventus steht nun hinter Real, Barca und ManU an vierter Stelle. Das ändert in Bezug auf alle neuen Verträge sehr viel und ist wichtiger als ein CL Finale.

Trotz hoher Ausgaben wird dieser Transfer langfristiges Wachstum generieren.
Borussia Dortmund - Unternehmens/Aktienanalyse halbgottt
halbgottt:

Sponsoren bei Juventus + Man.Utd

 
17.10.19 18:59

Juventus hat wg Ronaldo direkt einen neuen langfristigen Adidas Vertrag bekommen mit gigantischen Konditionen + fetter einmaliger signing fee, dies alles wg Ronaldo. Das alles funktioniert nur bei CL Finale, besser Sieg, dafür wurde er geholt. Juventus ist aber frühzeitig gg Ajax ausgeschieden und hat trotz des neuen Adidas Vertrages, signing fee, einer Mio verkaufter Trikots undundund 40 Mio Minus gemacht, bei ohnehin schon sündhaft hohen Schulden. Nächstes Jahr kann es keinen neuen Vertrag geben, das einzige was wirklich zählt, ist sportl Erfolg

Der Sanierungsplan bei Juventus hat klar aufgezeigt, wie lange es dauern würde und unter welchen Bedingungen. Es funktioniert nur bei sportl Erfolg und bei Man.Utd ist es letztlich genauso. Die haben zwar einen sehr großen Vorsprung, dieser ist aber nicht unendlich, gar nicht.

Die Times hat jetzt gerade berichtet, daß General Motors den Megavertrag wg des langanhaltenden Misserfolges NICHT verlängern möchte.

Borussia Dortmund - Unternehmens/Aktienanalyse halbgottt
halbgottt:

Nachtrag

 
17.10.19 19:19
Man.Utd. wird anscheinend den Vertrag mit Pogba nicht verlängern können. Pogba fordert 35 Mio jährlich, das kann und will sich Man.Utd. nicht mehr leisten. Man.Utd. zahlte jahrelang weltweit die höchsten Gehälter, aber der jahrelange Misserfolg fordert seinen Tribut

Borussia Dortmund - Unternehmens/Aktienanalyse tulmin
tulmin:

Genau darum geht es ja,

 
18.10.19 08:22
ManU konnte dank guter Sponsorenverträge jahrelang trotz sportlicher Rückschläge höchste Gehälter zahlen und somit Top-Spieler und Trainer binden. Dass das an Grenzen stößt, versteht sich von selbst.

Was Juve betrifft hat KPMG erst vor ein paar Tagen eine andere Einschätzung zum Ausdruck gebracht, sie gehen davon aus, dass weitere lukrative Werbeverträge folgen oder neu verhandelt werden und Juve von der Marktposition langfristig profitiert.

Ich denke, die Wettbewerbsvorteile von Social Media Marketing im Fußball sind unstrittig und Klubs, die hier nicht gut aufgestellt sind und keinen Mäzen im Hintergrund haben, werden es schwer haben.

Borussia Dortmund - Unternehmens/Aktienanalyse Der Tscheche
Der Tscheche:

Ich hatte mich immer gewundert, wieso es der BVB

 
18.10.19 14:47
immer schafft, die Spieler abzugeben, so lange sie noch Vertragsbindung haben und andere Vereine daran viel häufiger scheitern.

Inzwischen glaube ich, dass das einfach daran liegt, dass der BVB den Spielern notfalls sehr weit entgegenkommt bei der Gehaltssteigerung.
Bei Guerreiro glaube ich daher nicht, dass er für weniger als 8 Mio./Jahr unterschrieben hat, schon gar nicht mit der langen Laufzeit. 8 Mio. + fettes "Handgeld", das dann auch jährlich fällig wird glaube ich.
Borussia Dortmund - Unternehmens/Aktienanalyse halbgottt
halbgottt:

Manchester United

 
19.10.19 00:42
so lief es für Manchester United direkt vor der Vertragsunterzeichnung mit General Motors im Jahr 2012:

07/08 Meister
08/09 Meister
09/10 Vizemeister (hauchzart Meisterschaft verpasst)
10/11 Meister
11/12 Vizemeister (hauchzart Meisterschaft verpasst)

dann kam die Vertragsunterzeichnung mit General Motors. Diese wurde bei General Motors selbst hart kritisiert, GM-Marketingchefs Joel Ewanick, der für den Deal verantwortlich war, wurde entlassen.

lange vor Vertragsende unterstellt die Times nun, daß dieser Vertrag aufgrund der sportl Misserfolge nicht verlängert wird.

Daß sich ManU irgendetwas "leisten" könne, weil sie so viele Fans und social media Kontakte hätten, wird von vielen Seiten stark angezweifelt. 459 Millionen Euro Nettoverschuldung (minus 18 Prozent ggü Vorjahr) ist die weltweit höchste Verschuldung überhaupt. Es ist eine jahrelange Misswirtschaft.

Es gibt sogar Quellen, die unterstellen, daß Pogba bereits im Winter gehen könnte oder müsste, daß man einen auch sonst richtig harten Schnitt machen müsse.
Borussia Dortmund - Unternehmens/Aktienanalyse tulmin

ja, richtig,

 
ManUtd profitiert noch heute von dem Vertrag von 2012. Genau darum geht es mir.

Der Sponsor kann den sportlichen Erfolg nicht vorweg planen – aber er kann den Werbewert kalkulieren den zig Millionen Fans ihm bringen. So eine starke Marke verliert nicht innerhalb weniger Jahre an Wert für den Sponsor. ManU ist auch in Jahren sportlicher Enttäuschung jährlich weiter um Millionen Fans gewachsen. Davon kann der BVB nur träumen!!!! Das Medieninteresse bleibt sehr hoch, die Spieler sind Celebrities, die Spiele werden gesehen,  das Logo des Sponsors bleibt im Blickfeld.

Wäre ManUtd in den letzten Jahren erfolgreicher gewesen, wäre Fanbase und Image natürlich  stärker gewachsen. Da hatte GM sicher mehr erhofft.

Dennoch: Manchester United ist 2019 die zweit wertvollste Fußball-Marke der Welt. Der Klub hat (Stand 10/2018) die höchsten Sponsoringeinnahmen: 269 Mio €   (Bayern 180 Mio €).  Manchester United hat auch mit großem Abstand die meisten Sponsoren.

ManUtd. hat von seiner Popularität und dem damit verbundenen Sponsoring nun viele Jahre extrem profitiert – TROTZ sportlichen Misserfolgen. Solche Einnahmen ermöglichen Planbarkeit. Mit der Marke und dem Sponsoring geht es eben nicht nach einer verpatzten Saison gleich bergab.    Das genau war der Ausgangspunkt unsere Diskussion.


klappt mit der Verlinkung nicht, daher Screenshot, Zahlen aus 10/2018
(Verkleinert auf 70%) vergrößern
Borussia Dortmund - Unternehmens/Aktienanalyse 1139903

Seite: Übersicht ... 155 156 157 1 2 3 4 ...

Börsenforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen

Neueste Beiträge aus dem BVB Forum

  
Wertung Antworten Thema Verfasser letzter Verfasser letzter Beitrag
21 15.696 Spieltaganalyse und Kaderdiskussion cyrus_own uno21 13:17
8 1.326 Borussia Dortmund - Charttechnik Der Tscheche Der Tscheche 19.10.19 18:22
14 3.920 Borussia Dortmund - Unternehmens/Aktienanalyse Katjuscha tulmin 19.10.19 14:17
3 227 BVB-BET: höchstens 1 Beitrag/User/Tag oder Sperre Der Tscheche Der Tscheche 06.09.19 18:16
58 21.603 14 Gründe für ein Investment in BVB. atitlan Rückgeld 20.05.19 16:47

--button_text--