Biotest steigt beharrlich von einem Jahreshoch zum

Beiträge: 20
Zugriffe: 12.742 / Heute: 4
Biotest Vz 21,75 € +0,00% Perf. seit Threadbeginn:   +238,61%
 
Biotest steigt beharrlich von einem Jahreshoch zum KTM 950
KTM 950:

Biotest steigt beharrlich von einem Jahreshoch zum

2
25.08.05 14:33
#1
nächsten. Die Aussichten stehen sehr gut, dass das in den nächsten Jahren so weitergeht. Biotest ist eine wenig beachtete Perle.

Biotest birgt noch großes Potenzial

Das Pharma- und Diagnostikunternehmen Biotest meldet heute für das erste Halbjahr 2005 Zuwächse bei Umsatz und Ergebnis. Die Aktie kletterte bereits gestern auf ein neues Jahreshoch. Doch im Biotest-Kurs steckt noch mehr.


Biotest (VZ: WKN 522723 / ST: WKN 522720) ist im Bereich der Transfusions- und Transplantationsmedizin der Autoimmunerkrankungen sowie bei Infektionen und in der Hygienekontrolle tätig. Missmanagement hätte das Unternehmen vor zwei Jahren beinahe an die Wand gefahren, bevor eine komplett neue Führungsstruktur die Wende einleitete und im letzten Jahr den Turn-around schaffte.

Inzwischen weisen die Ertragsperspektiven für Biotest klar nach oben: Das Pharma- und Diagnostikunternehmen erzielte in den ersten sechs Monaten des laufenden Geschäftsjahres gegenüber dem Vorjahr eine Umsatzsteigerung von 3,9% auf 115,2 Millionen Euro. Das EBIT kletterte weit überproportional um 27% auf 11,3 Millionen Euro.

Das Konzernergebnis verbesserte sich auf 4,5 Millionen Euro, nachdem im Vorjahr noch ein Verlust in Höhe von 0,4 Millionen Euro eingefahren worden war. Für das Gesamtjahr 2005 erwartet Biotest weiterhin einen zum Umsatz überproportionalen Anstieg des Betriebsergebnisses.

Der nächste Gewinnschub ist für 2006 geplant, wenn die bislang nur in Deutschland vertriebenen Produkte auch in Europa zugelassen werden.

Zukunftsmusik: Neben dem laufenden Geschäft hat Biotest drei erfolgversprechende biotechnologische Medikamente gegen Rheuma, Blutkrebs und Schuppenflechte in der Entwicklungs-Pipeline. Mit dem Beginn einer Vermarktung wird für die kommenden drei bis vier Jahre gerechnet. Biotest veranschlagt das weltweite Marktpotenzial für die drei Medikamente im Jahr 2011 auf 14 Milliarden $, wovon man für sich selbst mit Umsätzen in Höhe von 1 Milliarde $ rechnet.

Für einen Kauf empfehlen wir die Vorzugsaktien der Biotest AG, da hier ein deutlich lebhafterer Handel stattfindet, als in den Stammaktien. Unser mittelfristiges Kursziel lautet 22 Euro. Langfristig sind Kurse von mehr als 30 Euro möglich.
Autor: wallstreet Trader, 11:30 05.08.05
Biotest steigt beharrlich von einem Jahreshoch zum biobude
biobude:

Biotest nicht schlecht, aber....

 
25.08.05 14:48
#2
schaut Euch mal Girindus und Biolitec an. Sind noch nicht so teuer, aber mindestens genausolche Perlen.  
Biotest steigt beharrlich von einem Jahreshoch zum permanent
permanent:

Girindus wurde von der Solvay übernommen, Biolitec

 
25.08.05 14:50
#3
ist wesentlich kleiner und der Bericht zu Biotest (Quartalszahlen) ist bereits einige Wochen alt -zu finden in meinem Biotest Thread-.

Einen schönen Tag noch

permanent
Biotest steigt beharrlich von einem Jahreshoch zum KTM 950
KTM 950:

@permanent

 
25.08.05 15:28
#4
Das weiss ich und die Infos die du dort reinstellst sind sehr gut. Aber du hast selber die Vorzugaktien von Biotest zum Kauf empfohlen und nicht die Stammaktien, was auch meine Meinung ist. Deshalb habe ich diesen Thread aufgemacht, dass die Infos auch bei den Vorzugsaktien auftauchen und man nicht immer zwischen den beiden Aktien "hüpfen" muss um sich den Chart und die Infos anzuschauen.
Das ist nicht gegen dich gerichtet und hoffe dass du auch hier ab und an einen Beitrag leistest. Wenn ich mal schneller bin wie du werde ich auch in deinem Thread was posten. Denn im Grunde sind wir beide von der Aktie überzeugt und das nicht nur auf kurze Zeit, also kein Hotstock.

Gruß
Biotest steigt beharrlich von einem Jahreshoch zum hörnchen
hörnchen:

Frage zu Bezugsrechten Biotest VZ

 
14.10.05 08:56
#5
Kann mir jemand erklären, wie man die Bezugsrechte aus der Kapitalerhöhung "umtauscht" in die Aktie? Habe sie seit gestern im Depot eingebucht und würde gerne an der Kapitalerhöhung teilnehmen. Bin da leider völlig unbedarft... dank!
Gruß,
hörnchen
Biotest steigt beharrlich von einem Jahreshoch zum Katjuscha
Katjuscha:

Seit 17 Jahren seitwärts. ;)

2
11.09.06 19:55
#6
       Biotest steigt beharrlich von einem Jahreshoch zum 2782128
     
Biotest steigt beharrlich von einem Jahreshoch zum herbert boll
herbert boll:

Biotest erhält Verkaufszulassung

 
02.11.06 17:08
#7
Biotest erhält Verkaufszulassung für Hepatect in sechs europäischen Ländern  

13:42 02.11.06  

Dreieich (aktiencheck.de AG) - Die Biotest AG (ISIN DE0005227201/ WKN 522720) hat in insgesamt sechs europäischen Ländern die Zulassung für ihr Präparat zur Hepatitis-Prophylaxe erhalten.

Wie das Pharma- und Diagnostikunternehmen am Donnerstag erklärte, haben die zuständigen Behörden in Belgien, Deutschland, Italien, den Niederlanden, Österreich und Portugal im Rahmen einer Änderungsanzeige die Erlaubnis für den Vertrieb des nach dem modernen Filterhilfsmittel-Verfahren (FH-Verfahren) hergestellte Immunglobulin Hepatect erteilt. Noch im laufenden Jahr sollen erste Umsätze mit der neuen Generation des Präparats erzielt werden, das in erster Linie zur Hepatitis-Prophylaxe nach Lebertransplantationen beziehungsweise bei Neugeborenen eingesetzt wird, teilte Biotest weiter mit.

Biotest steigt beharrlich von einem Jahreshoch zum Peddy78
Peddy78:

Biotest bekräftigt Umsatz- und Ergebnisziel

 
14.11.06 12:17
#8
News - 14.11.06 11:13
DGAP-News: Biotest AG (deutsch)

Biotest AG: Biotest bekräftigt Umsatz- und Ergebnisziel nach gutem dritten Quartal

Biotest AG / Quartalsergebnis

14.11.2006

Corporate News übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

--------------------------------------------------

Biotest bekräftigt Umsatz- und Ergebnisziel nach gutem dritten Quartal

Umsatz nach neun Monaten um 17,5 %, EBIT um 19 % über Vorjahr / Stark wachsendes Pharmageschäft / Fokussierung der Diagnostik auf Immunologie und Mikrobiologie / Biotherapeutika stehen nach neuen positiven Daten kurz vor der klinischen Prüfung / Orphan Drug Status für Cytotect(TM) erteilt

Dreieich, 14. November 2006. Die Biotest AG, Dreieich, hat in den ersten neun Monaten des laufenden Geschäftsjahres 207,9 Mio. Euro umgesetzt, das sind 17,5 % mehr als im Vergleichszeitraum des Vorjahres (177,0 Mio. Euro). Im dritten Quartal lag der Umsatz bei 70,7 Mio. Euro (+ 14,4 % gegenüber dem Vorjahr). Das Wachstum resultiert fast ausschließlich aus dem Geschäftsbereich Pharma. Mit den dort entwickelten, produzierten und vermarkteten Immunglobulinen, Gerinnungsfaktoren und Albumin-Erzeugnissen setzte Biotest von Januar bis September 150,3 Mio. Euro um, das sind 25,8 % mehr als in den ersten drei Quartalen 2005 (119,5 Mio. Euro). Im Geschäftsbereich Diagnostik erzielte Biotest einen Umsatz in Höhe von 57,6 Mio. Euro, geringfügig mehr als im Vorjahr (57,5 Mio. Euro).

Das operative Ergebnis (EBIT) legte vor allem durch die gute Entwicklung im Geschäftsbereich Pharma um 19,0 % auf 21,9 Mio. Euro zu (Vorjahr: 18,4 Mio. Euro). Damit hat Biotest einen leicht überproportionalen Ergebnisanstieg erzielt, obwohl zugleich die Aufwendungen für Forschung und Entwicklung von 13,0 Mio. Euro auf 19,8 Mio. Euro erhöht wurden. Ein erheblicher Teil davon floss in die Entwicklung der monoklonalen Antikörper. Dank eines weiter verbesserten Finanzergebnisses (-6,3 Mio. Euro nach -8,4 Mio. Euro im Vorjahr) übertrifft das Ergebnis vor Steuern (EBT) mit 15,6 Mio. Euro den Vorjahreswert um 56,0 %. Das Ergebnis je Aktie stieg von 0,79 Euro auf 0,80 Euro, auf vergleichbarer Basis unter Berücksichtigung der im vergangenen Jahr vorgenommenen Kapitalerhöhungen beträgt es 0,87 Euro.

Im Geschäftsbereich Pharma hat Biotest in allen Produktgruppen und Vertriebsregionen den Neunmonatsumsatz des Vorjahres übertroffen. Sehr dynamisch fiel das Wachstum in den europäischen Märkten außerhalb Deutschlands aus (+18,6 %), insbesondere durch den Erfolg des polyvalenten Immunglobulins Intratect(TM) in Großbritannien, hohe Absätze von Gerinnungsfaktoren in Osteuropa und eine zunehmende Nachfrage nach Pentaglobin(TM) in Griechenland. In Deutschland wuchs der Umsatz um 3,4 %. Aufgrund des deutlich gestiegenen Weltmarktpreises für Albumin hat sich Biotest in diesem Jahr an mehreren Ausschreibungen beteiligt und konnte Tender für Lieferungen in den Irak und in andere Staaten des Mittleren Ostens für sich gewinnen. Auch der durch Lohnfraktionierung erzielte Umsatz legte deutlich zu.

Im Geschäftsbereich Pharma hat Biotest die Produktpalette fortentwickelt. Mit Hepatect(TM) FH wurde im Oktober 2006 das zweite nach dem modernen Filterhilfsmittelverfahren produzierte Immunglobulin von Biotest in sechs europäischen Ländern zugelassen, mit der Vermarktung wurde unverzüglich begonnen. Ende Oktober hat die europäische Zulassungsbehörde EMEA für das Immunglobulin Cytotect(TM) den Status als Orphan-Drug-Medikament in der Indikation Cytomegalie-Behandlung während der Schwangerschaft erteilt. Der Status sichert 10 Jahre Marktexklusivität, Steuervergünstigungen und weitere finanzielle Förderungen. Ein Antrag auf Erteilung desselben Status in den USA ist bei der dortigen Behörde FDA eingereicht. Eine im kommenden Jahr beginnende groß angelegte Phase-III-Studie soll die vorhandenen Daten zur Wirksamkeit von Cytotect(TM) weiter untermauern.

Im Geschäftsbereich Diagnostik ist das Bild zweigeteilt: Während sich die Absätze von Produkten zur Hygienekontrolle mit einem Zuwachs von mehr als 10 % erfreulich entwickelten, blieb das Geschäft mit Reagenzien und Systemen zur Transfusions- und Transplantationsdiagnostik unter dem Vorjahresniveau und verfehlte die Erwartungen. Biotest wird sich im Diagnostik-Bereich künftig auf die attraktiven Bereiche Immunologie (Transfusion) und Mikrobiologie (Hygienekontrolle) fokussieren und hat hier insbesondere den umsatz- und margenträchtigen US-Markt im Blick. Das Geschäft mit Transplantations- und Infektionsdiagnostik steht nicht mehr im Fokus, wird aber zunächst weiterbetrieben.

Nach dem bereits 2005 zugelassenen automatischen System TANGO(TM) optimo wurden nun auch sämtliche manuellen Reagenzien zur Transfusionsdiagnostik zur Zulassung bei der FDA eingereicht. Parallel dazu baut Biotest eine eigene Struktur für den Vertrieb von Transfusionsdiagnostik an Krankenhäuser in den USA auf. In der Mikrobiologie sollen neben Pharmaunternehmen künftig auch die Lebensmittel- und Kosmetikindustrie mit Produkten zur Hygienekontrolle beliefert werden.

Die Forschungsprojekte im Bereich Biotherapeutika schreiten weiter voran. Bei BT-062, der für die Behandlung des multiplen Myeloms entwickelt wird, hat Biotest mit der Lizenzvereinbarung mit dem Partner ImmonoGen einen wichtigen Meilenstein in der Entwicklung erreicht und zudem die Patentsituation erheblich verbessert. Die Kombination von BT-062 mit der TAP-Technologie von ImmunoGen ermöglicht eine gezielte und hocheffektive Bekämpfung von Tumorzellen. Aufgrund der bisher vorliegenden präklinischen Daten erwarten renommierte Hämatologen eine bessere Wirksamkeit als bei bisher für diese Indikation zugelassenen Therapeutika.

Bei BT-061 sind sämtliche Voraussetzungen zur Wiederaufnahme der klinischen Prüfung geschaffen. Weitere präklinische Versuche, die nach den schweren Zwischenfällen im Zusammenhang mit der klinischen Entwicklung eines Antikörpers des Unternehmens TeGenero in Großbritannien vorgenommen wurden, haben die Wirksamkeit und die hohen Qualitäts- und Sicherheitsstandards von BT-061 ein weiteres Mal bestätigt. Biotest rechnet deshalb damit, dass die zuständigen Behörden die Genehmigung zur Wiederaufnahme der klinischen Entwicklung in Kürze erteilen werden.

Durch eine im Oktober geschlossene neue Konsortialkreditvereinbarung mit erheblich günstigeren Konditionen wird sich das Finanzergebnis von Biotest in den kommenden Jahren weiter verbessern.

Angesichts der nach wie vor günstigen Lage an den Märkten für Plasmaproteine rechnet Biotest auch für das Jahr 2007 mit einem Umsatzwachstum um mindestens 10 %. Trotz erneut erhöhter Aufwendungen für die Biotherapeutika-Forschung strebt das Unternehmen auch beim EBIT einen weiteren Zuwachs an.

Über Biotest Die Biotest AG, Dreieich, ist ein forschendes und produzierendes Pharma-, Biotherapeutika- und Diagnostikunternehmen, das sich auf die Anwendungsgebiete Immunologie und Hämatologie spezialisiert hat. Im Geschäftsbereich Pharma entwickelt Biotest auf Basis menschlichen Blutplasmas Immunglobuline, Gerinnungsfaktoren und Albumine, die bei Erkrankungen des Immunsystems oder der blutbildenden Systeme zum Einsatz kommen. Darüber hinaus treibt Biotest die klinische Entwicklung von monoklonalen Antikörpern, unter anderem in den Indikationen Rheuma und Blutkrebs, voran. Der Geschäftsbereich Diagnostik umfasst Reagenzien und Systeme der Serologie und Mikrobiologie, die beispielsweise bei Bluttransfusionen verwendet werden. Biotest beschäftigt weltweit rund 1.100 Mitarbeiter. Die Aktien der Biotest AG sind im Prime Standard notiert.

Biotest AG: Dr. Michael Ramroth, Telefon: +49 (0) 6103 801-338 Telefax: +49 (0) 6103 801-347, E-Mail: michael.ramroth@biotest.de Biotest AG, Landsteinerstr. 5, D-63303 Dreieich, www.biotest.de

WKN, ISIN Stammaktie: 522720, DE0005227201 WKN, ISIN Vorzugsaktie: 522723, DE0005227235 Notiert: Prime Standard/Amtlicher Handel Frankfurt, Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Stuttgart





DGAP 14.11.2006

--------------------------------------------------

Sprache: Deutsch Emittent: Biotest AG Landsteinerstr. 5 63303 Dreieich Deutschland Telefon: +49 - 6103 / 801 - 0 Fax: +49 - 6103 / 801 - 150 E-mail: mail@biotest.de WWW: www.biotest.de ISIN: DE0005227201, DE0005227235 WKN: 522720, 522723 Indizes: Börsen: Amtlicher Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin-Bremen, Düsseldorf, Hamburg, Stuttgart

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

--------------------------------------------------

Quelle: dpa-AFX

News druckenName  Aktuell Diff.% Börse
BIOTEST AG STAMMAKTIEN O.N. 28,65 +0,70% XETRA
BIOTEST AG VORZUGSAKTIEN O.ST. O.N. 20,41 -1,16% XETRA
Biotest steigt beharrlich von einem Jahreshoch zum Waleshark
Waleshark:

Geht es nach diesen News endlich aufwärts ??

 
21.12.06 21:02
#9
News - 21.12.06 20:42
DGAP-News: Biotest AG (deutsch)

Biotest AG: Biotest erreicht wichtige Meilensteine in der Entwicklung monoklonaler Antikörper

Biotest AG / Sonstiges

21.12.2006

Corporate News übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

--------------------------------------------------

Biotest erreicht wichtige Meilensteine in der Entwicklung monoklonaler Antikörper

Genehmigung zur klinischen Entwicklung von BT-061 liegt vor. Untersuchung in mehreren Tiermodellen liefert weiteren Beweis für die hohe Wirksamkeit von BT-062 gegen das multiple Myelom. Biotest schließt Vereinbarung mit Lohnhersteller zur Produktion der für die klinische Entwicklung erforderlichen Chargen.

Dreieich, 21. Dezember, 2006. Die Biotest AG, Dreieich, hat heute vom zuständigen Paul-Ehrlich-Institut die Genehmigung erhalten, mit der klinischen Entwicklung von BT-061 zu beginnen.

BT-061 ist ein monoklonaler Antikörper (MAK), den Biotest für die Indikationen rheumatoide Arthritis und Psoriasis entwickelt. Nach dem Vorliegen viel versprechender Daten aus der klinischen Prüfung mit dem Vorläuferantikörper hat Biotest in den letzten zwei Jahren gemeinsam mit Kooperationspartnern die Voraussetzungen geschaffen, die klinische Entwicklung mit dem humanisierten und weiterentwickelten Produkt wieder aufzunehmen. In Zusammenarbeit mit dem Unternehmen Lonza Biologics plc in Großbritannien wurde das Verfahren für die großtechnische Produktion etabliert. Das dort hergestellte Material hat in präklinischen Tests seine Verträglichkeit und Wirksamkeit bewiesen. Die nun erhaltene Genehmigung für den Beginn der klinischen Prüfung ist ein wichtiger Meilenstein in der weiteren Entwicklung dieses Wirkstoffs.

Auch in der Entwicklung der beiden anderen monoklonalen Antikörper ist Biotest weiter vorangekommen. So wurde der Antikörper BT-063, dessen Zielindikation der Systemische Lupus Erythematosus (SLE) ist, humanisiert. Zurzeit wird das System zur Produktion des Arzneimittels für die klinische Entwicklung aufgebaut.

Bei BT-062, dem dritten MAK in der Entwicklung bei Biotest, haben unabhängig voneinander vorgenommene Studien am renommierten Dana-Farber Cancer Institute in Boston und in den Labors von ImmunoGen Inc. in Cambridge (USA) die hohe Wirksamkeit, die bereits mit dem murinen Vorläuferantikörper beobachtet wurde, bestätigt. Biotest hat deshalb die Vorbereitungen zur Produktion des Materials für die klinische Entwicklung begonnen. Mit dem dänischen Spezialisten CMC Biopharmaceuticals A/S wurde ein Vertrag zur Lohnherstellung des Antikörpers geschlossen. Zur Behandlung der aggressiven Blutkrebserkrankung wird BT-062 mit der TAP-Technologie von ImmunoGen, einem hochwirksamen Zellgift (Toxin), kombiniert. Dieses Immunkonjugat spürt sämtliche Tumorzellen im Körper auf und dockt gezielt an sie an. Das Toxin zerstört anschließend die bösartigen Zellen, ohne dass gesundes Gewebe in Mitleidenschaft gezogen wird. Dieses Konzept unterscheidet sich deutlich von der bisher vorrangig eingesetzten Chemotherapie und hat bei erfolgreichem Abschluss der Entwicklung das Potenzial, eine effektive Methode zur Behandlung der bisher unheilbaren und tödlichen Krankheit zu sein.

Über Biotest Die Biotest AG, Dreieich, ist ein forschendes und produzierendes Pharma-, Biotherapeutika- und Diagnostikunternehmen, das sich auf die Anwendungsgebiete Immunologie und Hämatologie spezialisiert hat. Im Geschäftsbereich Pharma entwickelt Biotest auf Basis menschlichen Blutplasmas Immunglobuline, Gerin-nungsfaktoren und Albumine, die bei Erkrankungen des Immunsystems oder der blutbildenden Systeme zum Einsatz kommen. Darüber hinaus treibt Biotest die klinische Entwicklung von monoklonalen Antikörpern, unter anderem in den Indikationen Rheuma und Blutkrebs, voran. Der Geschäftsbereich Diagnostik umfasst Reagen-zien und Systeme der Serologie und Mikrobiologie, die beispielsweise bei Bluttransfusionen verwendet werden. Biotest beschäftigt weltweit rund 1.100 Mitarbeiter. Die Aktien der Biotest AG sind im Prime Standard notiert.

Biotest AG: Dr. Michael Ramroth, Telefon: +49 (0) 6103 801-338 Telefax: +49 (0) 6103 801-347, E-Mail: michael.ramroth@biotest.de Biotest AG, Landsteinerstr. 5, D-63303 Dreieich, www.biotest.de

WKN, ISIN Stammaktie: 522720, DE0005227201 WKN, ISIN Vorzugsaktie: 522723, DE0005227235 Notiert: Prime Standard/Amtlicher Handel

Biotest steigt beharrlich von einem Jahreshoch zum nuessa
nuessa:

hier sollte es eine deutl. Reaktion geben

 
22.12.06 09:32
#10
bin dabei, bin noch unter 21 € reingekommen - wollte eigentl. gestern nachbörsl. kaufen hab aber erstmal die Eröffnung abgewartet!!



Biotest steigt beharrlich von einem Jahreshoch zum 2984805

Biotest steigt beharrlich von einem Jahreshoch zum 2984805

greetz nuessa

Biotest steigt beharrlich von einem Jahreshoch zum nuessa
nuessa:

RT 21,67 € :D

 
22.12.06 10:45
#11
Biotest steigt beharrlich von einem Jahreshoch zum 2984931

Biotest steigt beharrlich von einem Jahreshoch zum 2984931

greetz nuessa

Biotest steigt beharrlich von einem Jahreshoch zum Waleshark
Waleshark:

Vorstand hebt Prognose an !!

 
22.07.07 12:31
#12
Aus der Euro a. S.
Biotest wächst deutlich schneller als erwartet. Mit der Vorlage der Halbjahreszahlen hob der Vorstand die Prognose für den Umsatzzuwachs im laufenden Jahr auf 12 bis 15 Prozent an. Vor Jahresbeginn war das Unternehmen noch vo 5 bis sieben Prozent Zuwachs ausgegangen. Von Januar bis Juni hatte Biotest den Erlöß um 15,5 % auf 158,4 Millionen Euro gesteigert und dabei ein Ergebnis vor Steuern und Zinsen von 18,2 Millionen erzielt (Vorjahr: 14,3 Millionen).
Fazit: KAUFEN.
Biotest steigt beharrlich von einem Jahreshoch zum gogol
gogol:

nungeht es ans Geld verdiehnen

 
12.03.08 13:07
#13
boerse.ard.de/content.jsp?key=dokument_282218
auf unserem Planeten gibt es nur Propheten
Biotest steigt beharrlich von einem Jahreshoch zum DoppelD
DoppelD:

Biotest Stämme wurden ins Priordepot aufgenommen

 
20.04.08 18:56
#14
Allerdings nicht die Vorzüge, sondern die Stämme mit WKN 522720, und wer das Priordepot kennt, weiß, dass hier 30-100 % in den nächsten Monaten drin sind. Also schnell noch einsteigen zu den heutigen Kursen von 44 Euro.
Biotest steigt beharrlich von einem Jahreshoch zum letzau
letzau:

Q1-Bericht ist da!

 
15.05.08 12:22
#15

www.biotest.de/ww/de/pub/...publikationen/quartalsberichte.cfm

Umsatz +39%
Ergebnis +66%

Biotest steigt beharrlich von einem Jahreshoch zum Wolle1307
Wolle1307:

wow, super Zahlen!

 
15.05.08 13:51
#16
Weiter so!
Biotest steigt beharrlich von einem Jahreshoch zum letzau
letzau:

dass biotest

 
15.05.08 13:58
#17
diese zahlen nicht besser publiziert?

man muss da auf der webseite ganz schön suchen, wer den termin nicht kennt, denkt gar ned dran, da nachzuschauen...
Biotest steigt beharrlich von einem Jahreshoch zum ConnyM
ConnyM:

und....

 
15.05.08 14:53
#18

warum tauchen die quartalsberichte nicht bei ariva auf...??? dann hätten wir sicher mehr als lächerliche 5% gesehen

Biotest steigt beharrlich von einem Jahreshoch zum letzau
letzau:

Ergenis steigt deutlich mehr als Umsatz!

 
16.05.08 12:56
#19
Biotest steigert Ergebnisse im 1. Quartal stärker als Umsatz
15.05.2008 - 11:57

FRANKFURT (Dow Jones)--Die Biotest AG hat im ersten Quartal Umsatz und Ergebnis gesteigert. Dabei wuchsen die Erträge schneller als der Umsatz, teilte das Pharma- und Diagnostikunternehmen mit Sitz in Frankfurt am Donnerstag mit.

Das Umsatzwachstum um 39,4% auf 105,5 Mio EUR resultiere zum Teil aus der erstmaligen Konsolidierung des Geschäfts der Biotest Pharmaceuticals Corp. Auch ohne die Einbeziehung der Sparte, in der das Geschäft mit Plasmaproteinen in den USA zusammengefasst ist, ergebe sich ein Plus von 18,0%.

Die Erträge nahmen nach weiteren Angaben der im SDAX notierte Biotest stärker zu als der Umsatz. Das EBIT kletterte um 66,3% auf 13,3 Mio EUR. Das EBITDA wuchs um 64,1% auf 19,2 Mio EUR. Auf Basis des EBIT ergebe sich eine Umsatzrendite von 12,6% (10,6%).

Investiert wurden im Auftaktquartal 7,8 (7,6) Mio EUR, davon 6,2 Mio EUR in Sachanlagen.
 
Webseite: www.biotest.de/
Biotest steigt beharrlich von einem Jahreshoch zum letzau

Biotest hebt die Progrnosen für 2008 deutlich an

 
#20
was macht der Aktienkurs?


Börsenforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen

Neueste Beiträge aus dem Biotest Vz Forum

  
Wertung Antworten Thema Verfasser letzter Verfasser letzter Beitrag
15 886 Biotest AG im internationalen Branchenvergleich joschka schröder DA-Trader 28.04.19 11:31
  10 Biotest Vz Bberach reduziert Stammaktien Heideldoc Heideldoc 03.04.17 18:15
    "Turnaround-Formel" von DER AKTIONÄR Dankegut   04.03.17 14:26
  2 Löschung Weltenbummler xoxos 12.01.16 10:33
    Weiß wer was? Kommerzgandalf   22.09.10 15:21

--button_text--