Arxes Einschaetzung erbeten

Beiträge: 6
Zugriffe: 2.131 / Heute: 2
TDMI
kein aktueller Kurs verfügbar
 
Technology All S. 4.981,56 +1,40%
Perf. seit Threadbeginn:   +76,09%
 
Arxes Einschaetzung erbeten alucard
alucard:

Arxes Einschaetzung erbeten

 
19.01.01 13:46
#1
Wie schaetzt ihr die naechsten 6 monate fuer Arxes ein ?
Z.Zt. liegt Arxes ca. 34% unter Ausgabekurs, bzw. ca. 61€ unter Allzeithoch.
Ich bin optimistisch gestimmt.

Arxes Einschaetzung erbeten jopius
jopius:

Arxes vor turnaround ...

 
19.02.01 00:18
#2
6.2.2001

Der Aktionär


Die Analysten des Anlegermagazins „Der Aktionär“ berichten, dass der IT-Dienstfeister arxes (WKN 509800) sich künftig ausschließlich auf das margenstarke Servicegeschäft konzentrieren will.

Die arxes Information sei ein klassischer IT-Dienstleister. Es gebe aber einige Gründe, die für ein eventuelles Comeback der Aktie sprechen würden.. arxes biete seinen Kunden ganzheitliche IT-Lösungen und qualitativ hochwertige Betreuung in den Phasen Geschäftsprozessanalyse, Konzeption, Realisierung und Betrieb. Für das zum 30. Juni 2001 endende Geschäftsjahr würden die Aachener einen Umsatz von 301,8 Millionen Euro erwarten und ein EBITA (Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Firmenwertabschreibungen) von 11,1 Millionen Euro. Ein Großteil der Umsätze, nämlich 213 Millionen Euro, würden noch auf den margenschwachen Hardware-Handel entfallen. Die Gewinnspanne (EBITA) betrage in diesem Bereich lediglich unter 1 Prozent.

Im Servicegeschäft dagegen lasse sich richtig Geld verdienen. Die Serviceumsätze sollten im laufenden Geschäftsjahr auf circa 88 Millionen Euro steigen, der Gewinn rund 10 Millionen Euro betragen. Im Dezember habe man zum Beispiel einen bedeutenden Serviceauftrag mit AOL Deutschland über 4 Millionen DM abgeschlossen

Im Jahr 2002/ 2003, so die Vorstellung des Vorstandes, würden 100 Prozent der Erlöse aus dem Servicegeschäft kommen, wobei die Gewinnmarge zwischen 15 und maximal 20 Prozent betragen dürfte. Arxes plante, die Abwicklung des Hardware-Handels an einen externen Logistikpartner auszugliedern und somit die Prozesse deutlich u verkürzen.

Die augenblickliche Marktkapitalisierung belaufe sich auf 95 Millionen Euro. Alleine das Nettovermögen würde bei Begleichung aller Schulden einen Aktiekurs von 7,50 Euro rechtfertigen. Beim Gewinn je Aktie rechne man mit 0,93 Euro in 2001 und 1,25 Euro in 2002. Daraus resultiere ein sehr moderates Kurs/Gewinn-Verhältnis von 10,8 beziehungsweise 8,0.

Sollten die Pläne der arxes-Vorstände Realität werden, biete sich dem risikofreudigen Anleger jetzt eine gute Gelegenheit zum Einstieg. Neben der relativ günstigen Bewertung überzeuge das schlüssig Unternehmenskonzept.


__________________________________________________

Thema: arxes Pressemeldung: BroadVision und Encrease vereinbaren Partner schaft
Datum: 12.02.01 10:39:31 (MEZ) Mitteleuropäische Zeit
From: Christoph.Hommerich@arxes.de (Christoph Hommerich)

arxes Pressemitteilung

BroadVision und Encrease vereinbaren Partnerschaft

Köln - 12. Februar 2001 - Mit dem heute unterzeichneten Kooperationsabkommen
vertiefen das Beratungshaus Encrease AG und der Software-Hersteller
BroadVision ihre Geschäftsbeziehung.
Encrease ist die eService-Tochter der arxes Information Design AG und hat
seine Stärke in der Geschäftsfeldentwicklung. Auch in der Vergangenheit
setzten die Kölner dabei auf bewährte BroadVision-Technologie, so zum
Beispiel für das Finanzportal FARAO (www.farao.de). Heute verfügt Encrease
über zehn BroadVision-Berater, in den nächsten zwölf Monaten soll sich diese
Zahl verdoppeln. Als Beratungs- und Integrationspartner von BroadVision wird
sich Encrease vor allem auf webbasierte Serviceplattformen und
personalisierte Portale für die Branchen Finanzen, IT, Telekommunikation und
das Gesundheitswesen konzentrieren.

Nach Einschätzung von Encrease ist BroadVision in diesen Bereichen eindeutig
die erste Wahl. Neben Vodafone und British Telecom zählen zahlreiche
europäische Finanzinstitute zum Kundenkreis. Mit Software allein ist im
deutschen Markt jedoch noch nicht viel gewonnen: "Wir setzen verstärkt auf
lokale Beratungs- und Integrationskompetenz", erläutert Wolfgang Stübich,
Geschäftsführer der BroadVision GmbH, die Partnerschaft. "Encrease kennt die
spezifischen Erfolgsfaktoren und die Herausforderungen unserer Zielmärkte
und hat bereits bewiesen, wie man erfolgreich personalisierte Portale
aufbaut", so Stübich weiter.

"Wir haben uns für BroadVision entschieden, weil diese Technologie für
One-to-One Anwendungen die technische Referenz ist und einen beträchtlichen
Teil der Wertschöpfungskette unserer Kunden abbilden kann", erklärt Jürgen
Otto, Vorstandssprecher von Encrease.

Über BroadVision
BroadVision, Inc. entwickelt und vertreibt integrierte Anwendungen für den
Aufbau personalisierter Portale, die über einen weiten Bereich der
E-Business Wertschöpfungskette genutzt werden können - von
nachfrageorientierten E-Commerce-Anwendungen bis hin zu Marktplätzen und
Procurement-Applikationen. Die Produkte helfen weltweit agierenden
Unternehmen, durch die Schaffung und Erhaltung von Interaktionen mit Kunden,
Partnern, Lieferanten und Mitarbeitern wettbewerbsfähig und profitabel zu
arbeiten.

BroadVision wurde 1993 gegründet und ist seit 1996 an der NASDAQ (BVSN) und
seit 1999 am Neuen Markt (BDN) notiert. Das Unternehmen schreibt seit 1998
schwarze Zahlen. Laut International Data Corporation ist BroadVision mit
mehr als 1.000 Kunden weltweit Marktführer im Bereich E-Commerce-Software
(IPC, E-Commerce Software Applications Market Forecast und Analysis,
2000-2004). Die Consulting-, Schulungs- und Supportservices von BroadVision
sind mit der Unterstützung von 150 Partnerorganisationen in mehr als 34
Ländern erhältlich. Das Unternehmen ist seit Oktober diesen Jahres auch im
Standard & Poor`s 500 Index gelistet. Weitere Informationen stehen unter
www.broadvision.com zur Verfügung.


Über Encrease
Die Encrease AG ist ein eService-Spezialist mit 110 Mitarbeitern an drei
Standorten. Ihre Stärke liegt in der Geschäftsfeldentwicklung; hierbei wird
aufgrund der Leistungstiefe ein ganzheitliches Lösungsangebot
bereitgestellt.
Mit Branchenschwerpunkten bei Finanzdienstleistern, IT, Telekommunikation
und dem Gesundheitswesen konzipiert Encrease gemeinsam mit dem Kunden ein
Geschäftsmodell und übernimmt anschließend auch dessen Umsetzung und
Betrieb. Die Beteiligung an unternehmerischer Verantwortung ("Inkubation")
ist dabei eine oft gewählte Variante in der Startphase junger Unternehmen
aber auch bei Spin-offs etablierter Kunden.
Die Encrease AG ist eine Tochter der arxes Information Design AG (WKN
509800). Weitere Informationen finden sie unter www.encrease.de und

www.arxes.de

BroadVision ist ein eingetragenes Warenzeichen und BroadVision One-to-One
ist in den USA und in anderen Ländern ein Warenzeichen von BroadVision Inc.
Bei anderen namentlichen Bezeichnungen in diesem Text kann es sich um das
Eigentum der jeweiligen Inhaber handeln.
__________________________________________________


Arxes Einschaetzung erbeten jopius
jopius:

Zahlen kommen am 27.2.2001 o.T.

 
19.02.01 00:28
#3
Arxes Einschaetzung erbeten jopius
jopius:

. o.T.

 
19.02.01 00:33
#4
Arxes Einschaetzung erbeten jopius
jopius:

up o.T.

 
19.02.01 09:54
#5
Arxes Einschaetzung erbeten jopius

tschuldigung . bei meinem browser wurde die aktu-

 
#6
alisierung nicht angezeigt.
sorry
jopius


Börsenforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen

Neueste Beiträge aus dem TDMI Forum

  

--button_text--