Neuester, zuletzt geles. Beitrag
Antworten | Börsenforum
Übersicht
... 799 800 801 1 2 3 4 ...

Apple Inc. - Die Story geht weiter

Beiträge: 20.012
Zugriffe: 3.078.442 / Heute: 148
Apple 191,05 $ -2,07% Perf. seit Threadbeginn:   +521,97%
 
Apple Inc. - Die Story geht weiter michimunich
michimunich:

Apple Inc. - Die Story geht weiter

46
05.01.10 16:16
#1
Mit dem Beginn des Jahres 2010, dem 2ten Jahrzehnt des 2ten Jahrtausend, möchte ich die Gelegenheit nutzen einen neuen Thread zu Apple Inc. zu eröffnen.

Dieser Thread soll als Weiterführung zum Vorgängerthread von buckstar dienen und weiterhin mit News, Fakten, Analysen und Meinungen gefüttert werden, in welchem auch ich versuche mein Beitrag zu leisten.

Für Authentigkeit der Thesen im Thread können Quellangaben oder Links mit URL hilfreich sein.

Im Focus dieses Threads soll das Unternehmen Apple, seine Produkte und die Zukunft wie Innovationen im Zusammenhang mit dem Aktienkurs stehen.

Ich wünsche sachliche und faire Diskussionen bzw. Beiträge.
Pro und Contra sind natürlich erwünscht.

Hier noch kurze Facts Stand 26.09.2009, Angaben in US$:

Cash Total:  36,26B (Mrd.)
Total Debts:   keine
EPS last quarter: 1,82
EPS last year:      6,29

siehe auch hier:
www.google.com/finance?fstype=ii&q=nasdaq:aapl
19.986 Beiträge ausgeblendet.
Seite: Übersicht ... 799 800 801 1 2 3 4 ...


Apple Inc. - Die Story geht weiter Otternase
Otternase:

@tagschlaefer Ich glaube nicht ...

 
05.02.19 13:11
... dass der Kursrückgang darauf zurückzuführen ist, dafür ging es dann doch bei zu vielen Tech Werten über einen zu langen Zeitraum abwärts - und zudem: gerade die Shortseller, die zwischendrin auf den Zug aufgesprungen sind, gerade dir dürften davon profitiert haben.

Du drückst Dich also nicht nur vulgär aus, Du liegst sehr wahrscheinlich mit Deiner Vermutug auch noch falsch.

Wenn es aber den einen oder anderen Shortseller erwischt, der nicht nur sein Depot abgesichert hat, so hat der eben Pech gehabt. Dem weine ich keine Teäne nach. ;-)
Apple Inc. - Die Story geht weiter Otternase
Otternase:

Ist das nicht toll ...

 
05.02.19 15:55
... offensichtlich hat Apple binnen Tagen alle vermuteten Probleme mit seinen Produkten, seiner Strategie, seinen Managern gelöst. ;-)

www.nasdaq.com/symbol/aapl/interactive-chart?timeframe=5d

So schaut das in der letzten Woche an der Tradegate aus - und ich frage mich doch glatt, welche der zuvor von einigen als 'Argumente' für massives Apple-Bashing herangezogenen Thesen sich seitdem in Luft aufgelöst haben könnten?

Nun ja. Es sind noch etwa 60 Dollar zum vorherigen All Time High - und wie könnte sich der Kurs wohl entwickeln, wenn der Handelskrieg mit China beendet würde?

www.nasdaq.com/symbol/aapl/interactive-chart?timeframe=6m




Apple Inc. - Die Story geht weiter 1095101
Apple Inc. - Die Story geht weiter Otternase
Otternase:

Sechs Monate Chart an der Nasdaq

 
05.02.19 15:58
Da geht noch was ... ;-)

Da sieht man erst, wie geschickt paintstive eingestiegen ist.

PS: Ach ja ... gibt es auch keine Rezessionsängste mehr? Man findet diesbezüglich irgendwie nicht mehr so viel ... komisch, komisch.
(Verkleinert auf 74%) vergrößern
Apple Inc. - Die Story geht weiter 1095103
Apple Inc. - Die Story geht weiter Otternase
Otternase:

Schlusskurs Nasdaq ziemlich genau bei $170 ...

 
08.02.19 22:22
... und hier der Blick auf die Option Chain:

Welcher Kurs würde wohl helfen die meisten Calls und Puts zu negieren? Exakt - ein Kurs von $170?

Geht man davon aus, dass keiner bei einem Basispreis von $170 eine Option ausübt, dann sind 58.512 plus 35.312 plus 7.486 Calls verfallen, und 4.513 plus 53.607 plus 13.958 plus 7.276 Puts.

Das sind jeweils über 90% der Optionen. Wie praktisch.

Quelle surprise.

www.nasdaq.com/symbol/aapl/option-chain


(Verkleinert auf 57%) vergrößern
Apple Inc. - Die Story geht weiter 1095843
Apple Inc. - Die Story geht weiter Otternase
Otternase:

Und hier der Zieleinlauf als Vergrößerung ...

 
08.02.19 22:28
www.nasdaq.com/symbol/aapl/real-time

Der Zeitraum links vom dicken senkrechten (22:00 Uhr unsere Zeit, US Handelsschluss) zeigt etwa die letzte Stunde.

Man bedenke, wie volatil der Markt heute war - und wie sauber die Punktlandung geglückt ist ...

(Verkleinert auf 57%) vergrößern
Apple Inc. - Die Story geht weiter 1095846
Apple Inc. - Die Story geht weiter Otternase
Otternase:

Und hier der ganze Tageschart ...

 
08.02.19 22:32
... an der Nasdaq:

www.nasdaq.com/symbol/aapl/real-time

Sauber eingepegelt - würde man einen Algorithmus schreiben, dessen Aufgabe es wäre durch Käufe und Verkäufe zum Handelsschluss einen bestimmten Kurs zu erreichen, dann würde der kaum anders aussehen.

Und wer sich die hohen Optionsvolumina ansieht, der könnte dann misstrauisch werden - und das ist nur ein kleiner Teil der Derivate die es gibt, also reine Optionen, die restlichen Wettscheine sind nicht enthalten.

Wenn das aber ähnliche Volumina und Verhältnisse sein sollten, kann man sich vorstellen, was der Grund für diesen Zieleinlauf gewesen sein könnte.

Tja.
Apple Inc. - Die Story geht weiter 1095847
Apple Inc. - Die Story geht weiter phre22
phre22:

Hier die Betrachtung...

 
10.02.19 16:41
auf der Basis von Fakten ;-)

youtu.be/YernrkIehwA
Apple Inc. - Die Story geht weiter Otternase
Otternase:

Experiment von Samsung - faltbares Smartphone

 
21.02.19 11:08

Abgesehen davon, dass es beim 10er Samsung kaum etwas gab, was wirklich erwähnnswert wäre - ausser, dass man sih bei den Preisen und den Modellen doch sehr auffällig an Apple orientiert hat - klingt das Klapbare Smartphone auf den ersten Blick interessant.

Auf den zweiten Blick stellt sich dann doch die Frage, wozu das gut sein soll. Was Microsoft mit dem Surface Tablet/Notebook versucht hat, versucht Samsung nun mit einem Smartphone/Tablet - zwei Geräte in einem.

Und so, wir sich beim Suface als Kompromiss eher die Nachteile beider Geräteklassen vereinten, so denke ich auch, dass beim faltbaren Samsung Smartphone die Nachteile überwiegen.

Zum Beispiel der Preis, der recht hoh ist, und der eben zwar auf dem Papier 'Smartphone und Tablet' preislich ersetzen soll - aber wer z.b. ein Smartphone (das kleine Samsung 10er) und ein Tablet (ein besseres Samsung Tablet) kauft, der kommt preislich eher in die Region von 1.300€ (750€ +450€), und hat dann zwei Geräte, die für ihren jeweiligen Einsatzzweck optimiert wurden.

Es ist eben nur ein Kompromiss, wie man an den zwei Bildschirmen bereits erkennen kann - und beide haben ziemlich ungeschickte Formfaktoren: Smartphone arg schmal, Tablet quadratisch, unpraktisch, sinnlos.

Ich hab keine Ahnung, warum jemand zwei sehr gute Geräte durch ein einziges kompromissbehaftetes Gerät ersetzen sollte - außer weil er Gimmicks mag.

Na ja, und dann eben die praktischen Nachteile:
- Wer will ein Tablet immer mitschleppen, wenn er eigentlich nur unterwegs mit einem Smartphone hinkäme?
- Wer will ein derart dickes Smartphone, nur um es ab und an mal aufklappen zu können?
- Wer will ein derart schweres Smartphone, zu dem man als vorsichtiger Mensch noch ein Cover hinzuzählen muss?

- Um es als produktives Tablet zu nutzen, ist es zu klein. Um es als Smartphone zu nutzen, ist der Bildschirm zu schmal., das Gerät zu schwer und zu dick.
- Wer Tablet und Smartphone hat, kann beides zeitgleich oder auch nebeneinander nutzen, produktiveres Arbeiten ist möglich.

Die m.E. wichtigste Frage ist, egal, ob man es in einer Tasche oder in der Hosentasche verwendet: wie stabil ist der Bildschirm, wenn ein Gegenstand zwischen die beiden Hälften im zusammengeklappten Zustand gerät - in der Hosentasche eine Münze, in der Tasche ein Kugelschreiber? Mir fällt es schwer zu glauben, dass das folgenlos bliebe.

Wenn man das Gerät davor schützen will, muss man es zwingend in ein verschließbares Etui oder eine verschließbare Tasche legen. Und damit ist es nur noch halb nutzbar - mal schnell aufklappen und schauen dürfte dann kaum möglich sein.

Man hätte dann ein Smartphone-Tablet, dessen Smartphone schlecht nutzbar ist, und dessen Tablet ebenfalls erst aus der Tasche gezogen, und aufgeklappt werden muss.

Smartphone Kompromiss + Tablet Kompromiss =! Fortschritt

Mein Fazit: Technisch sicher sehenswert, und als Design Studie interessant - aber es fehlt bisher der User Case, und Stand heute ist das Gerät ein Kompromiss um nicht zwei Geräte mitnehmen zu müssen, und beide Funktionen sind schlechter nutzbar.

In Verbindung mit dem Preis und dass eben zwei einzelne Geräte deutlich besser nutzbar sind, wird das eher den Weg der Microsoft Surface Geräte gehen - es werden sich Käufer finden, aber ein Megaseller wird das sehr wahrscheinlich nicht werden.

Erinnert mich an die erste Samsung Watch - als Gimmick und um als Erster auf den Markt zu kommen war das 'ok' - aber als Beispiel für smarte Uhren war das dann doch ein Flop, weil sie nicht verstanden haben welches Potential darin steckt.

Meiner Meinung nach hat Samsung mit dem faltbaren Bildschirm technisch etwas geschaffen, für das sie einen Einsatzzweck suchen - und was sie nun als Smartphone-Tablet-Mischung gezeigt haben, das ist eher halbgar.

Kurz: Das schlechte aus beiden Welten.

___
* Es hätte zwar mitunter die gleichen mechanischen Probleme (Staub, Gegenstände beim zusammenklappen), aber was ich mir besser besser vorstellen könnte, das wäre ein reines 15 oder gar 17“ Tablet, oder wenn man z.B. so einen Bildschirm auf eine Tastatur setzen könnte, und dann ein schmales Notebook hätte - mit hohem Bildschirm, DIN A4 Format, der dann gefaltet mit der Tastatur eine schmale Einheit gäbe.

Vermutlich wäre der Preis für einen derart großen Bildschirm zurzeit noch arg hoch. Aber anstatt ein Zwittergerät zu bauen, macht es evtl eher Sinn die Vorteile innerhalb einer Gerätekategorie auszureizen.
Apple Inc. - Die Story geht weiter Otternase
Otternase:

Das mit dem mechanischen Problem ...

 
21.02.19 12:02
... von Gegenständen, die zwischen die Bildschirmhälften geraten, das beschäftigt auch andere:

www.heise.de/forum/heise-online/...mig/posting-33996213/show/

Ein Spalt nach dem Schließen wäre nun wirklich höchst unschön. Und das wäre dann wir beim Surface Gerät von Microsoft - da dürften Büroklammern ebenso gerne verschwinden. ;-)

Nein, im Ernst: mit dem Falt-Smartphone an den Strand? Ein Horror ... ein Sandkorn zwischen die beiden Hälften kann mechanisch erheblichen Schaden anrichten.
Apple Inc. - Die Story geht weiter Otternase
Otternase:

Hier der Spalt ...

 
21.02.19 12:10

www.heise.de/newsticker/meldung/...i-erhaeltlich-4314135.html

Schönes Versteck für Büroklammern (Tasche), Münzen (Hosentasche) oder eine perfekte Einladung an Sand und Steinchen (während der Nutzung).
Apple Inc. - Die Story geht weiter 1098018
Apple Inc. - Die Story geht weiter Otternase
Otternase:

Da es den schon bei der ersten Präsentation gab ..

 
21.02.19 12:17
... und dieser durch einen ausreichend hohen Biegeradius zwingend erforderlich ist, hätte es mich auch gewundert, wenn der nicht mehr vorhanden wäre.

Dass sie den Spalt aber einfach geöffnet lassen, das ist ein grober Designfehler.

Und noch eines sieht man auf dem Foto: wir klein der Bildschirm des 'Smartphones' ist - und das ganze Gerät muss man ständig mitschleppen.

Ich hake das für mich erst mal als technisches Gimmick ab, bestenfalls als eine Designstudie, denn wie ich oben beschrieb, sehe ich wirklich keinen praktischen Nutzen darin die Nachteile zweiter Geräte in einem Gerät zu vereinen.

Wenn es dann noch vom Design her dazu einlädt, dass der Bildschirm Schaden nimmt, dann ... na ja. Und wenn man es wie ein Notebook behandelt, also vor Staub und mechanischen Schädigungen durch Gegenstände etc explizit schützen muss, dann ist es wahrscheinlich doch der bessere Ansatz, wenn man zwei Geräte kauft.

Zumal diese vom Gewicht nicht schwerer sind, beide ihre Aufgabe besser erledigen - und man nicht mit einem leeren Anku pohne beide Geräte dasteht.

Abgehakt, zur Wiedervorlage in 12 Monaten.

PS: So gesehen hat es aber seinen Zweck erfüllt - es hat davon abgelenkt, dass bei den Smartphones nichtt wirklich viel Neues zu sehen war, nichts, was andere nicht bereits vorgestellt haben.

Daher war es auch geschickt, dass sie das Falrbare gleich zu Beginn gezeigt haben - da war dann die Aufmerksamkeit flöten. ;-)
Apple Inc. - Die Story geht weiter Otternase
Otternase:

Ein alter Beitrag ...

 
07.03.19 09:32
... in dem Jim Crammer offen und (möglicherweise) ungefiltert aber sehr prägnant die Tricks benennt, mit denen die Großen die Aktienmärkte und Kurse in die Richtung schieben, in die sie sie gerne laufen sehen ... es geht darin auch um Apple als Beispiel:

m.youtube.com/watch?v=gMShFx5rThI

... und wer jemals sich die Frage gestellt hat, wieviel Geld in welcher Anlageklasse steckt, wo also das gesamte Geld der Welt investiert ist, der findet in der Darstellung einen Anhaltspunkt:

money.visualcapitalist.com/...-markets-one-visualization-2017/

Der Derivatemarkt, also das Wettbüro, das sind die grauen und schwarzen Klötze unten.

Und nun muss man wissen, dass keine Börsenaufsicht der Welt die Derivate effektiv kontrollieren kann, dass viele Geschäfte OTC (Over the Counter) direkt zwischen Großen ablaufen, und dass es noch immer geschlossene Handelssysteme gibt, auf denen nur die Großen unterwegs sind, der kann sich dann vielleicht denken, wie frei die Kurse sich entwickeln, wenn ein Dutzend der Großen auf dem falschen Fuß erwischt wurden.

Worin liegt also die Gefährdung unserer Wirtschaft? In den Debts/Schulden? Oder laufen vielleicht doch größere Spiele ab, die irgendwie niemand benennen will?

Formal betrachtet könnte der Derivatemarkt auch ohne die Aktien funktionieren, er würde dann eben ganz eindeutig als Spielcasino erkennbar sein. Tatsächlich aber hat sich der Derivatemarkt möglicherweise bereits vom Aktienmarkt entkoppelt. Aber wenn es große Bewegungen im Derivatemarkt gibt, dann schlagen diese mitunter auf den realen Aktienmarkt durch.

Und alle rätseln dann, was da wohl die Ursache sein könnte.

Oder um es bildlich zu beschreiben: Würde man solche Einsätze bei einem Wettbüro sehen, bei dem Pferdewetten platziert werden, dann würde jedem klar sein, dass die Großen wohl kaum eine Manipulatiin auslassen würden, um ihr Pferd gewinnen zu lassen.

Legal, halblegal, illegal. Es liegt so viel Geld auf dem Tisch, da kann man Jockey, Pferdebesitzer und vielleicht sogar das gesamte Wettbüro manipulieren. Da dieses ja von den Wetteinsätzen lebt, wird es kein Interesse haben genauer hinzusehen - es profitiert von den Wetteinsätzen.

In Kurzform: Sage mir, wie der komplette Derivatemarkt auf einzelne Aktien 'setzt', und ich sage Dir, wo der Kurs zu diesem Zeitpunkt stehen wird.

Leider, leider, gibt es diesbezüglich nur Ansatzweise Transparenz, und deswegen habe ich gerne auf den Markt normaler Optionen geschaut. Wo der Kurs meiner Meinung nach sich seit Jahren immer in die Richtung bewegte, in der die meisten Derivate wertlos wurden, und wenn große Mengen an Calls und Puts auf dem Tisch lagen, der Kurs mitunter sogar über eine Woche und mehr in eben diese Preisregion wanderte.

Jim Cramer hat im Interview erklärt, wie 'normal' diese Schiebereien für Hedge Funds sind, bereits vor Jahren, und dass man das leicht über Gerüchte und Medien erreichen könne.

Und nun denke man an Apple/Nikkei, ein Dauerbrenner, an Bloomberg/Supermicro vor einigen Monaten, an erst jüngst an die Financial Times/Wirecard, in dem der Wirecard Kurs mit bisher unbewiesenen Behauptungen geradezu halbiert wurde - oder aber an den fabelhaften Flash Crash 2010, den ein einzelner Händler ausgelöst hat (man hat m.E. dabei ignoriert, dass die automatischen Handelssysteme der Großen mindestens mitschuldig waren), weil sein Algo einen Bug hatte - und man denke daran, dass ein Vielfaches der Rechenleistung in Algos der großen Geldhäuser steckt, und sie solche Manipulationen locker jederzeit durchführen könnten. Niemand hat einen Inblick in die Algos.

Und erneut bildlich gesprochen: Wenn der reale, bilanzgetriebene, nachvollziehbare Aktienmarkt der Appendix des Derivatemarktes ist, den letzterer nur braucht, um dem Wettbüro* ein seriöses Aussehen zu verpassen, so sind die Kleinanleger der Appendix der Großinvestoren, die den Markt bestimmen.

Zur Erinnerung: den Appendix braucht man nicht wirklich, er schadet nicht - aber sobald er sich bemerkbar macht, wird er entfernt. ;-)

Also, auf, auf, möge unsere Altersvorsorge möglichst bald vom sicheren Rentensystem auf ein todsicheres Aktien-basiertes Anlagesystem umgestellt werden. Weil: mit Aktien hat man eine sehr sichere Anlageform.

Wir alle wollen ja Sicherheit, oder?

:-)
Apple Inc. - Die Story geht weiter michimunich
michimunich:

Anhebung der Dividende...

 
11.03.19 16:04
...schleichen sich als Gerüchte durch diverse Medien.
0,80.- US Dollar oder drüber pro befindlicher AKtie im Besitz wird spekuliert.

Demgegenüber wäre ich nicht abgeneigt...
Apple Inc. - Die Story geht weiter Otternase
Otternase:

Schlag auf Schlag ...

 
19.03.19 17:43
... gestern neue iPads, heute neue iMacs ... und die Spannung für das Event steigt - wenn sie nun bereits vorher die Geräte raushauen (ich vermisse leider noch ein neues iPod Touch), dann stellt sich die Frage:

WAS werden sie nächste Woche präsentieren, was ein Event rechtfertigen würde? Sie können doch kaum eine Stunde lang einen Videostreaming und News Service vorstellen?

Faszinierend ...
Apple Inc. - Die Story geht weiter DigitalOne
DigitalOne:

Hmm..vielleicht das hier....

 
19.03.19 18:59
youtu.be/TxvGI7txoA8
Apple Inc. - Die Story geht weiter Otternase
Otternase:

Glaube ich nicht ...

 
20.03.19 08:05
... und das aus zwei Gründen:

A. iPhones wurden (bis auf eine Ausnahme) immer im Herbst vorgestellt, und
B. Ein solch geringer Biegeradius dürfte m.E. technisch* noch nicht möglich sein, erst recht nicht für ein iPhone/Smartphone.

Na ja. Und C: Würde ich solche Biegedisplays eher bei Tablets und / oder Notebooks einsetzen, sofern die Auflösung mal ausreichend sein sollte.

Ich denke: Wenn nun die Hardware Line-ups bereits in der Vorwoche präsentiert werden, dann könnte das die Gründe haben, dass man

- entweder die Aufmerksamkeit nicht dem neuen Produkt (Hardware? Services? Whatever?) entziehen will - also keine Ablenkung wünscht - ODER
- man braucht tatsächlich die Zeit, und will das neue Produkt gründlich vorstellen, ODER
- man stellt etwas komplett Neues vor, und braucht deswegen ein Gefühl der Exklusivität - was mich an Apple TV denken lassen würde, also einen echten Fernseher INKLUSIVE Streaming Content - Relaunch iTunes Musik, Videos etc. als Paket


Wenn wir also etwas wirklich Neues sehen würden. Ein One More Thing.

Wir könnten nun endlich den neuen Mac Pro sehen, an den irgendwie zurzeit niemand denkt, obwohl doch gerade auch der iMac die neunte Intel CPU Generation erhalten hat.

Ich tippe daher auf: Präsentation des neuen Mac Pro (80% Wahrscheinlichkeit) und on top ein neuer Apple Monitor mit 8K und im 32“ Format (10%), auf Profi Einsatz abzielend - und als One More Thing neue Over-Ear Kopfhörer von Apple (10%).

Und den Apple Fernseher als multimediale Station im Wohnzimmer inkl. Apple TV Funktionen und Streaming Content/Services. Die Einzelteile sind alle vorhanden - neues Design des Monitors, und ab damit ins Wohnzimmer. :-)

Daneben würde mir ein Line-up der anderen multimedialen Komponenten einfallen, also zweite Generation der HomePads und der Apple AirPods. Und mit etwas Glück doch noch neue Netzwerkkomponenten wie eine Time Capsule.

Es wird Zeit, dass Apple einen High-End Kopfhörer präsentiert, und die AirPods ergänzt.

Disclaimer: Sind natürlich alles Spinnereien - aber gefallen würde es mir doch sehr. :-)

___
* Ich habe zwar meine Probleme mit Samsung als Unternehmen (Copycat Geschichte), aber ich bin mir bewusst, dass sie technisch weit vorne mitschwimmen. Das von Samsung präsentierte Modell dürfte das derzeit technisch mögliche Maximum wiedergeben.
Apple Inc. - Die Story geht weiter Otternase
Otternase:

Ach ja ...

 
20.03.19 08:21
... und zu den Streaming Services: vielleicht hat ja Apple das geschafft, was anderen nicht gelugen ist, nämlich Warner und andere Content Anbieter unter einen Hut zu kriegen?

Wir könnten auch ein Re-launch des iTunes Stores inkl. Video Streaming und News Services erleben - das würde durchaus ein eigenes Event erklären, und warum neue Hardware vorgezogen wäre.

Am Ende ist es aber so: wir wissen es nicht. Und nächste Woche werden wir es alle erfahren.

Geduld ist eine Tugend. :-)
Apple Inc. - Die Story geht weiter MTtD
MTtD:

Neue Produkte...

 
20.03.19 14:56
Und tatsächlich werden auch heute wieder, am dritten Tag in Folge, neue Produkte vorgestellt.

Neue AirPods um 179€ bzw. 229€ mit Wireless-Charging Case.
Das Wireless-Charging Case alleine, zum Nachrüsten für alte Airpods, gibts um 89€.

futurezone.at/produkte/...t-drahtloser-ladefunktion/400441879
Apple Inc. - Die Story geht weiter Otternase
Otternase:

Na, und nun ...

 
21.03.19 14:51
... all dem ganzen Auguren-Geschwätz vor zwei Monaten über eine vermeintliche Schwäche Apples zum Trotz, liegt der Kurs nun wieder bei >190 Dollar.

Was wurde da geschwätzt von  Untergang, und teuren Produkten, und bla, bla, bla, und nun haben sich die Preise mit Ausnahme von nicht geändert, und alle Sorgen sind so langsam verschwunden - bis auf die Goldmänner, aber bei denen wartet die Welt noch immer auf deren mal propagierte 1:1 Pari zwischen Dollar und Euro.

Und bis vor einem Monat haben die selben Auguren weiterhin von Schwächen Apples geschwafelt - und nix davon ist eingetreten.

Nun ja: sind halt Auguren. Sie schwafeln, aber niemand sollte sie ernst nehmen. ;-)
Apple Inc. - Die Story geht weiter Otternase
Otternase:

Oops ... Die Ausnahme war China ...

 
21.03.19 16:22
... wo man durch geringe Preissenkungen zusätzliche Kaufanreize geschaffen hat. Weil (!) die wirtschaftliche Situation dort labil ist - kein exklusives Apple Problem, und nicht durch Apple verschuldet.

—> Donald is the fool!

Es gab also keinerlei Anlass für einen über 40%igen Kursrückgang. Keinen.



Apple Inc. - Die Story geht weiter stefano_dotcom
stefano_dotco.:

stop appl

 
21.03.19 18:48
Moin,

ist mein Stop bei 169 Euro zu knapp gesetzt?

Schönes Wochenende schon mal ;-)
Apple Inc. - Die Story geht weiter Otternase
Otternase:

@stefano Ich arbeite nicht mit Stop Losses ...

 
21.03.19 19:44
... aber wenn Du Gewinne sichern willst, und es Dich nicht stört, wenn durch Gewinnmitnahmen der Kurs vielleicht einen Schritt abwärts macht, dann dürftest Du das damit erreichen.

Sprich: Du hast das SL etwa 3,50€ unterhalb des aktuellen Kurses gesetzt - nach fast 5% Kursanstieg kann es durchaus mal 2% runtergehen.

Wenn Du also wörtlich den Gewinn absichern willst, sind 2% m.E. ok. Aber das kann eben schneller passieren, als man denkt, und dann ist man eben wirklich raus.

Wie gesagt: Stop Loss sind nicht mein Ding.  
Apple Inc. - Die Story geht weiter Otternase
Otternase:

PS: Und nicht vergessen ...

 
21.03.19 20:09
... dass Du in Euro Dein SL gesetzt hast - heute macht schon das Thema Wechselkurse Euro-Dollar einen halben Prozentpunkt aus.

Nasdaq: www.nasdaq.com/symbol/aapl/real-time
+3,95%

Tradegate: www.tradegate.de/orderbuch.php?isin=US0378331005
+4,51%

Wenn Du Pech hast, verringert der Wechselkurs Deinen 2% Puffer zusätzlich, und am Ende bist Du raus, ohne es vielleicht gewollt zu haben.

Wie gesagt: wenn Du bereits mit dem Gewinn zufrieden bist, und den nur absichern willst - dann ist Dein enger SL ok.  
Apple Inc. - Die Story geht weiter stefano_dotcom
stefano_dotco.:

SL

 
21.03.19 20:24
ok, cool danke.

Na ich dachte mir wenn die auf 169 sind dann gehn die auch weiter runter und dann nehm ich die wieder rein ... nur who knows.

Apple Inc. - Die Story geht weiter tagschlaefer

tja, langsam merkt auch der allerletzte sparkassen

 
manager, dass apple investment grade ist und alternativlos bei niedrigzinsen ;)
die rendite von apple war seit dem iphone release stets immer besser als us-staatsanleihen.
weil kursanstieg _plus_ dividenden ;)

mfg
AMD, Bloom Energy, CRR, Daido Steel, DHT, Hecla Mining, Nvidia, SafeBulkers, Singulus, UMC

Seite: Übersicht ... 799 800 801 1 2 3 4 ...

Börsenforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen
2 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: börsianer1, MM41

Neueste Beiträge aus dem Apple Forum

  
Wertung Antworten Thema Verfasser letzter Verfasser letzter Beitrag
43 36.545 Apple , das erste Billione-MK Unternehmen? XL___ Porstmann 14:22
46 20.011 Apple Inc. - Die Story geht weiter michimunich tagschlaefer 22.03.19 02:12
  37 TESLA nächster Übernahmekandidat von APPLE ? Siggi.Reich Eugleno 21.02.19 10:16
9 7.070 Apple Short Only börsianer1 Aktienvogel 30.01.19 13:38
  86 Löschung Mr.Esram APL6000 06.01.19 19:45

--button_text--