Wo stehen sie denn?

Beiträge: 75
Zugriffe: 14.390 / Heute: 2
init innovation 23,00 € +2,22% Perf. seit Threadbeginn:   +940,72%
 
Wo stehen sie denn? gvz1
gvz1:

Wo stehen sie denn?

 
21.09.04 11:05
#1
init bringt Telematikanwendungen ins Auto

21. September 2004, 10:37

Telematikanwendungen wie die Ferndiagnose für Pkws und die Ortung sowie Stilllegung von gestohlenen Fahrzeugen sind keine Zukunftsmusik mehr. Die init innovation in traffic systems AG bringt diese Servicefunktionen jetzt ins Auto. Erste Telematikeinheiten für den Einsatz in Pkws sind bereits in der Erprobung. In größerem Umfang sollen erste Prototypen Anfang 2005 im Flottenmanagement eingesetzt werden. Um die Erschließung des Automotive-Marktes mit diesen Telematiklösungen voran zu treiben, hat die init nun eine weitere Entwicklungs-, Marketing- und Vertriebskooperation mit der RA Consulting GmbH abgeschlossen. Im Rahmen einer Kooperation hat init mit der RA Consulting Tochter CarMedialab bereits eine Basistelematikeinheit konzipiert. Damit wird der bereits im Bus- und Bahnbetrieb erfolgreich eingesetzte CopilotPC um eine aufgabenangemessene Low-Cost-Einheit ergänzt. Das neue Produkt wird im ersten Quartal 2005 verfügbar sein. Bestellungen für den Einsatz in Prototypen liegen bereits vor. Das erste gemeinsame Pilotprojekt läuft seit drei Monaten erfolgreich.

Da dann die Ortung und Stilllegung von gestohlenen PKW`s und LKW`s jederzeit möglich ist, werden die Versicherungen auf einem Einbau dieses Systems bestehen.

Stehen dann die Polen und Rußland die ganzen geklauten PKW+LKW auf der Straße?
Wo stehen sie denn? gvz1
gvz1:

Auftrag!

 
18.01.05 10:42
#2
init erhält neuen Auftrag für E-Ticketing-System über 1 Mio. Euro

18.01.2005  (10:00)


Im Verkehrsverbund Bremen-Niedersachsen werden 165 Fahrzeuge mit
neuer init-Technologie ausgerüstet

Software ermöglicht künftig �Tagesbestpreis-Ermittlung� mit monatlicher
Abrechnung für Fahrgäste

Geringere Abwicklungskosten und höhere Servicequalität

Für die Nutzer der Busse und Bahnen des Verkehrsverbunds Bremen-Niedersachsen (VBN) wird das Lösen einer Fahrkarte künftig einfacher und preiswerter. Möglich macht das eine gemeinsame Innovation der beteiligten Verkehrsbetriebe und der init innovation in traffic systems AG (News/Board/Kurs/Chart), die bis Mitte 2005 installiert wird: Das neue E-Ticketing-System von init ermöglicht zusätzlich zum bargeldlosen Fahrscheinkauf mit Geldkarte jetzt auch die automatische Abrechnung zum �besten Preis� jeweils am Monatsende. Doch nicht nur die Fahrgäste sparen damit Geld, sondern auch die beteiligten Verkehrsbetriebe: Geringere Abwicklungskosten, mehr Flexibilität in der Tarifgestaltung und höhere Servicequalität sind weitere Vorteile dieser neuen init-Technologie.

Wachsende Nachfrage nach E-Ticketing-Angeboten

E-Ticketing oder das �Chippen� einer Fahrkarte ist den Fahrgästen im VBN bereits

seit drei Jahren vertraut. 2001 realisierte init mit den Verkehrsbetrieben im VBN, darunter die Bremer Straßenbahn AG (BSAG), der BremerhavenBUS und die Verkehr und Wasser GmbH (VWG) in Oldenburg, erstmals in Deutschland ein flächendeckendes integriertes elektronisches Zahlungssystem auf Basis der Geldkarte. Dabei wird der Fahrschein auf dem Chip der Geldkarte abgespeichert. Der Fahrgast kann sein E-Ticket selbst an einem Ticketterminal im Fahrzeug (TOUCHmobil) lösen und dort auch sein verfügbares Guthaben bzw. alle gespeicherten Fahrscheine abrufen. Auch Monatskarten können so bequem im Fahrzeug während der Fahrt gekauft werden.

Von diesem Service machen immer mehr Fahrgäste des VBN Gebrauch: Mittlerweile
werden bis zu 10 Prozent aller Fahrscheine im Fahrzeug über E-Ticketing gelöst.
Für den VBN war die stetig wachsende Nachfrage ein weiterer Grund, jetzt das ETicketing-Angebot noch auszubauen. init, mittlerweile einer der führenden internationalen Spezialisten für Telematik- und Zahlungssysteme im öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV), installiert dafür in einer ersten Erweiterungsstufe in 165 Fahrzeugen neue Hard- und Softwarekomponenten. Das Auftragsvolumen beläuft sich dabei inkl. der Software für das neue Verfahren auf mehr als eine Million Euro.

Einfach fahren � immer zum günstigsten Tarif

Zukünftig können Fahrgäste damit immer zu dem für sie günstigsten Tarif (�Best
Price�) fahren. Möglich macht das das neue Verfahren mit nachträglicher Abrechnung. VBN-Kunden, die sich dafür zum Beispiel über Internet registriert haben, checken bei Fahrtbeginn einfach mit der Geldkarte ein und geben über das TOUCHmobil ihr Fahrtziel an. Das zentrale Hintergrundsystem führt pro Teilnehmer ein Fahrtenkonto und ermittelt nachträglich Entfernung und Preis für jede Fahrt.

Die Abrechnung erfolgt dann jeweils zum Monatsende. Die Tickets werden automatisch nach dem VBN-Tarif auf Basis eines �Tagesbestpreises� berechnet. init-Vorstand Dr. Gottfried Greschner dazu: �Dieses neue E-Ticketing-Angebot baut ein gravierendes Zugangshemmnis für die Nutzung des ÖPNV ab, verbessert die Kundenfreundlichkeit und schafft Raum für neue Rabattangebote.� Denkbar wären so etwa Kundenkarten für Handel und Unternehmen, Bonussysteme oder auch ein �miles&more-Programm�.

Ausgereifte und zuverlässige Systemlösung

Für die Verkehrsbetriebe eröffnen sich damit neue Möglichkeiten für Kundengewinnungs- bzw. -bindungsprogramme. Hinzu kommen Kosteneinsparungen durch die Reduzierung von Abwicklungs- und Unterhaltskosten (für Fahrscheindruck, Bargeldhandling, Abrechnung und Logistik).

Basis für die erfolgreiche Umsetzung dieses Konzepts ist ein technisch ausgereiftes und zuverlässig funktionierendes Gesamtsystem. Greschner: �Das war ein entscheidender Grund, warum sich die Verkehrsunternehmen im VBN für die Lösung von init entschieden hat. Wir haben damit zugleich eine wichtige Referenz für den Einsatz von elektronischen Zahlungssystemen bei anderen bedeutenden Nahverkehrsunternehmen in Deutschland.� Hier zeichne sich gegenwärtig eine Belebung der Nachfrage ab.

Wo stehen sie denn? gvz1
gvz1:

Unter Beobachtung halten!

 
07.03.05 15:02
#3
07.03.2005
init kaufen
Öko Invest

hier klicken zur Chartansicht Die Experten des Börsenbriefs "Öko Invest" empfehlen die Aktie von init (ISIN DE0005759807/ WKN 575980) zu kaufen.

Nach vorläufigen Zahlen habe der Umsatz im 4. Quartal 2004 um gut 30% auf über 15 Mio. Euro "insbesondere im internationalen Geschäft" gesteigert werden können. Ein weiterer Grund für ein "voraussichtlich ebenfalls deutlich über dem Vorjahreswert (4. Quartal 2003: 1,4 Mio. Euro)" liegendes EBIT seien Kostensenkungsmaßnahmen gewesen. Deshalb seien für das Gesamtjahr rund 32 Mio. Euro (2 Mio. Euro mehr als die im Sommer auf 30 Mio. Euro reduzierte Prognose erzielt worden. Das EBIT dürfte ebenfalls besser als der zuletzt mit 2 Mio. Euro erwartete Verlust ausfallen.

Die Gesellschaft erwarte für das Gesamtjahr 2005 "angesichts einer spürbaren Belebung im Inland, der anhaltend positiven Tendenzen im internationalen Geschäft sowie der Kosteneinsparungen ein deutlich positives Geschäft".

Da die im Vorjahr - u. a. aufgrund der klammen Kassen deutscher Kommunen - eingetretenen Krise halbwegs gemeistert erscheint - nehmen die Experten von "Öko Invest" die Aktie von init wieder in das "Einsteiger-Portfolio" auf, empfehlen sie bis zu einem Kurs von 4,80 Euro zum Kauf.
Wo stehen sie denn? gvz1
gvz1:

Superzahlen!

 
10.05.05 09:44
#4
10.05.2005 09:04
init übertrifft Planzahlen bei Umsatz und Gewinn

Die init innovation (Nachrichten) in traffic systems AG, ein Spezialist auf dem Gebiet der Leit-, Informations- und Zahlungssysteme für den Öffentlichen Personennahverkehr, hat den Umsatz im 1. Quartal 2005 auf 7,7 Mio. Euro mehr als verdoppelt (Vj. 3,6 Mio. Euro). Gleichzeitig konnte der Karlsruher Telematikspezialist erstmals in der Firmengeschichte schon nach den ersten drei Monaten des Geschäftsjahres ein deutlich positives Ergebnis (EBIT) von 0,6 Mio. Euro (Vj. -2,2 Mio. Euro) und einen Quartalsgewinn von 0,3 Mio. Euro (Vj. -1,4 Mio. Euro) erzielen. Das Ergebnis pro Aktie belief sich damit auf 0,03 Euro (Vj. -0,14 Euro). Einen kräftigen Turnaround erreichte init auch beim operativen Cash Flow. Er betrug per Ende März 2005 +2,3 Mio. Euro, nach -0,8 Mio. Euro im Vorjahr.

Nach Angaben von init wurden damit sowohl im Umsatz wie im Ergebnis die Planzahlen weit übertroffen. Ursächlich dafür war neben der anhaltend guten Entwicklung im internationalen Geschäft auch eine Nachfragebelebung im Inland, teilte das Unternehmen mit.

Für eine nachhaltige Geschäftsbelebung in 2005 spricht nach Ansicht von init auch der positive Trend im Auftragseingang. So hat das Unternehmen im ersten Quartal 2005 insgesamt mit 7,7 Mio. Euro um über 20 % mehr neue Aufträge erhalten als im Vorjahr (6,4 Mio. Euro).

Weitere Impulse könnten im Zuge der Fußball-WM 2006 von Investitionen in die Nahverkehrsinfrastruktur ausgehen. Der Vorstand ist daher zuversichtlich, die für 2005 gesetzten Ziele in Umsatz und Ergebnis zu erreichen.

Wo stehen sie denn? gvz1
gvz1:

+ 114 %

 
10.05.05 14:13
#5
init AG steigert Umsatz um 114 Prozent

10. Mai 2005, 12:25

Die init innovation in traffic systems AG hat im ersten Quartal 2005 den Umsatz im Vergleich zum Vorjahr um rund 114 Prozent von 3,6 Mio Euro auf 7,7 Mio Euro gesteigert. Gleichzeitig konnte der Telematikspezialist nach den jetzt vorliegenden endgültigen Zahlen erstmals in der Firmengeschichte schon nach den ersten drei Monaten des Geschäftsjahres ein deutlich positives Ergebnis (EBIT) von 0,6 Mio Euro nach -2,2 Mio Euro in 2004 und einen Quartalsgewinn von 0,3 Mio Euro nach -1,4 Mio Euro erzielen. Einen kräftigen Turnaround erreichte init auch beim operativen Cash Flow. Er lag per Ende März 2005 bei +2,3 Mio Euro nach -0,8 Mio Euro im Vorjahr. Für eine nachhaltige Geschäftsbelebung in 2005 spricht der positive Trend im Auftragseingang. So hat die init im ersten Quartal 2005 insgesamt mit 7,7 Mio Euro um über 20 Prozent mehr neue Aufträge erhalten als im Vorjahr. Weitere Impulse könnten im Zuge der Fußball-WM 2006 von Investitionen in die Nahverkehrsinfrastruktur ausgehen.
Wo stehen sie denn? gvz1
gvz1:

Erste Empfehlungen!

 
11.05.05 10:18
#6
11.05.2005 09:06
init: Strong Buy (First Berlin)
First Berlin stuft am 10. Mai die Aktie der deutschen init (Nachrichten) - innovation in traffic systems AG auf "Strong Buy" herauf. Auch das Kursziel steigt auf 5 Euro.

Aufgrund enttäuschender Umsatzergebnisse im ersten Halbjahr 2004 seien die Analysten bei ihren Prognosen für init bislang konservativ geblieben. Im dritten Quartal 2004 sei dem Unternehmen dann jedoch eine überzeugende Wende gelungen, im vierten Quartal die Einleitung eines positiven Umsatzwachstumstrends. Die ad-Hoc-Meldung bezüglich der Resultate des ersten Quartals scheine auf eine Fortsetzung dieser Entwicklung zu deuten. Wegen der Vielzahl ausstehender Verträge haben die Analysten ihre Prognosen für 2005 und 2006 angehoben.

Die Analysten erhöhen aufgrund ihrer DCF-Berechnung der Umsatzsteigerungen ihr 2005er Kursziel auf 5,00 Euro. Die aufgestaute Nachfrage der deutschen Kundenbasis von init berge aus ihrer Sicht noch einen erheblichen Wert, der der Aktie einen Multiplikator-Bonus verleihen werde. Das neue Kursziel von 5,00 Euro entspreche dem 20-fachen des für 2006 erwarteten EPS-Wertes von 0,25 Euro.
Wo stehen sie denn? lustig
lustig:

cdc nimmt init in musterdepot auf!!

 
03.06.05 14:39
#7
vor 20 min kam die nachricht, dass das research haus cdc capital ag aus münchen,init in ihr musterdepot aufgenommen hat. keine 2 minuten nach bekanntgabe hat der kurs sofort angezogen. die aufnahme ist ein gutes zeichen, da man nun davonm ausgehen kann dass es in der nächsten zeit weiterhin nach oben gehen wird. der musterdepot läuft sehr gut, wurde vor einigen wochen auch im aktionär als eines der besten abgedruckt. seit sie es im dezember 2004 aufgelegt haben, haben sie eine performance von über 97%, nach den letzen kursgewinnen von datadesign und telefunken haben sie ihren einsatz dann soagr mehr als verdoppelt. daher würde ich init in der nächsten zeit gut beobachten.

lustig
Wo stehen sie denn? lustig
lustig:

leichter anstieg

 
06.06.05 18:41
#8
auf 4,43. damit ist das 3monatshoch eingestellt. daher dürften wir morgen auf alle fälle die 4,50 durchbrechen und gegen die 4,60 laufen.

lustig
Wo stehen sie denn? lustig
lustig:

init geht richtig ab!!

 
10.06.05 11:58
#9
höchstkurs von 5 euro!!! momentan sind wir bei 4,90. das wird sich aber noch steigern, da in der euro am sonnatg ein kaufempfehlung für init kommen wird!!! da kann man sich vorstellen, dass am montag der kurs nochmals einen richtigen schwung bekomen wird und durchaus richtung 5,50 laufen kann.

augen auf.

lustig  
Wo stehen sie denn? nemtho
nemtho:

@lustig: Da hast du prinzipiell Recht ...

 
10.06.05 13:04
#10
... aber regelmäßig SL nachziehen nicht vergessen. Bei 5 Euro sind wir erst mal ausgereitzt. Ich stelle mal den Chart rein, der bei mir seit langer Zeit mitläuft.
(Verkleinert auf 46%) vergrößern
Wo stehen sie denn? 9658
Wo stehen sie denn? lustig
lustig:

hast recht nemtho

 
10.06.05 16:11
#11
hab mein stopp loss höher gelegt, dann kann nichts passieren. wie man an deiner grafik sieht ist init wirklich schon bis ins letzte ausgelutscht. wenn wir aber glück haben gehen noch mal schnelle 20-30 cent, bevor die konsolidierung einsetzt.

lustig
Wo stehen sie denn? pauly2
pauly2:

Euro am Sonntag

 
13.06.05 15:41
#12
Hat jemand den Artikel?
Wo stehen sie denn? gvz1
gvz1:

Gerücht !

 
24.06.05 16:33
#13
Teleatlas AG und Init AG sollen Fusionieren bzw. Übernommen werden. Ist hier jemanden näheres bekannt?
Wo stehen sie denn? gvz1
gvz1:

Wegen dem Gerücht hätte die

 
24.06.05 17:33
#14
Aktie heute so einen grossen Sprung gemacht? Ich kann aber nirgends etwas finden. Wer weiss was?
Wo stehen sie denn? gvz1
gvz1:

Noch immer nichts gefunden. o. T.

 
27.06.05 10:19
#15
Wo stehen sie denn? gvz1
gvz1:

up o. T.

 
27.06.05 17:52
#16
Wo stehen sie denn? nemtho
nemtho:

Bitte nicht vergessen: Kasse machen ...

 
01.07.05 12:28
#17
... das hat noch nie geschadet. Nur als kleine Anregung. Bin längst raus ...
(Verkleinert auf 64%) vergrößern
Wo stehen sie denn? 10531
Wo stehen sie denn? gvz1
gvz1:

Ich plane schon meinen Wiedereinstieg! o. T.

 
02.07.05 09:42
#18
Wo stehen sie denn? gvz1
gvz1:

Es geht weiter

 
21.07.05 16:27
#19
ad hoc: init gewinnt ersten Auftrag in Dänemark

21.07.2005  (15:33)


Die init innovation in traffic systems AG (News/Kurs/Chart/Board) hat einen ersten Auftrag in Dänemark gewonnen. Der Karlsruher Spezialist für Telematik- sowie elektronische Zahlungssysteme wird demnach bis Mitte 2007 ein integriertes Bordinformationssystem sowie weitere Hard- und Softwarekomponenten an die DSB S-tog liefern. Die DSB S-tog, Teil der DSB AG (Dänische Staatsbahn), dem größten dänischen Verkehrsunternehmen, bedient das S-Bahn-Netz, das Kernstück des Nahverkehrs im Großraum Kopenhagen mit seinen rund 1,3 Mio. Einwohnern. Zunächst werden rund 135 Schienenfahrzeuge für den Personennahverkehr im Großraum Kopenhagen mit dieser Technologie ausgerüstet, durch die den Fahrgästen einerseits mehr Service geboten wird, andererseits aber auch der Verkehrsfluss effizienter gesteuert werden kann. Nach Stockholm und Oslo ist Kopenhagen bereits die dritte skandinavische Hauptstadt, in der init-Telematiksysteme im Einsatz sind. init sieht darin eine wichtige Signalfunktion für andere skandinavische Verkehrsbetriebe.  
Wo stehen sie denn? nemtho
nemtho:

x

 
22.07.05 10:12
#20
Alles im Lot. Wer mit Disziplin an der unteren Trendbegrenzung kauft und das Realisieren der Gewinne nicht vergisst, hat hier seit Wochen seinen Spass.

575980 (für den Realtime Pushkurs ...)
(Verkleinert auf 76%) vergrößern
Wo stehen sie denn? 11591
Wo stehen sie denn? gvz1
gvz1:

Bereits nach sechs Monaten Jahresziel übertroffen!

 
01.08.05 16:19
#21
nit verzeichnet deutlichen Ergebnisanstieg und erhöht Prognose, Aktie +7 Prozent
Die init (Nachrichten) - innovation in traffic systems AG (ISIN DE0005759807/ WKN 575980) hat am Montag die Zahlen für das zweite Quartal bzw. erste Halbjahr 2005 vorgelegt. Demnach konnte der Karlsruher Spezialist für Telematik- und Zahlungssysteme für Busse und Bahnen im zweiten Quartal das hohe Wachstumstempo beibehalten und beim operativen Ergebnis (EBIT) sogar nochmals beschleunigen.

Der Quartalsumsatz lag mit 7,9 Mio. Euro um 47,5 Prozent über dem Vorjahreswert von 5,3 Mio. Euro. init erzielte damit zum Halbjahr eine Umsatzsteigerung von rund 75 Prozent auf 15,6 Mio. Euro.

Auf der EBIT-Ebene konnte init im zweiten Quartal einen Gewinn von 1,1 Mio. Euro erwirtschaften. Im Vorjahr hatte das Unternehmen hier noch einen Verlust von 2,3 Mio. Euro erzielt. Das Halbjahres-EBIT verbesserte sich von -4,5 Mio. Euro auf nun 1,6 Mio. Euro. Damit konnte init bereits nach sechs Monaten das für 2005 geplante Jahresergebnis vom 1,4 Mio. Euro übertreffen.

In der überproportionalen Ergebnisverbesserung spiegeln sich den Angaben zufolge zum einen die zunehmenden Lieferungen für Großprojekte in Nordamerika und Europa wieder, zum anderen aber auch die Resultate der 2004 eingeleiteten Sparmaßnahmen. Für das Gesamtjahr 2005 erhöht init seine EBIT-Prognose auf deutlich über 2,0 Mio. Euro.

Die init-Aktie notiert derzeit im Xetra-Handel bei 5,85 Euro (+6,99 Prozent).

Wo stehen sie denn? gvz1
gvz1:

+ 75 % Umsatz

 
11.08.05 14:07
#22
init AG: Jahresziel bereits nach 6 Monaten fast erreicht

Die init AG meldet für das erste Halbjahr 2005 ein starkes Ergebnis und meldete erstmals in der Firmengeschichte für den Zeitraum Januar-Juni einen Jahresüberschuss.

Die init innovation (Nachrichten) in traffic systems AG generierte einen Umsatz von 15,6 Millionen Euro und damit 75 Prozent mehr als noch im Vorjahr. Das Ergebnis vor Steuern und Zinsen (EBIT) verbesserte sich von -4,5 Millionen Euro auf +1,6 Millionen Euro.

Vor dem Hintergrund dieses Ergebnisses, dass einen Rekord darstelle, könne die Jahresprognose für das EBIT von +2 Millionen Euro leicht übertroffen werden, erklärt Dr. Gottfried Greschner. „Treibende Faktoren für diesen überproportionalen Ergebnisanstieg waren neben der sehr erfreulichen Geschäftsentwicklung die jetzt in vollem Umfang wirksamen Effekte aus den 2004 umgesetzten Sparmaßnahmen sowie Währungsgewinne im US-Geschäft aufgrund des sich erholenden Dollar-Kurses“, so der Vorstand.

Wo stehen sie denn? gvz1
gvz1:

Nach neun Monaten erneut Gewinnprognose erhöht!!

 
28.10.05 09:19
#23
28.10.2005 08:59
init hebt Gewinnprognose erneut an

Die init innovation (Nachrichten) in traffic systems AG hat den Gewinn erneut kräftig gesteigert und damit bereits nach neun Monaten die ursprüngliche Jahresplanung übertroffen. Der Vorstand hat sein Gewinnziel für das Gesamtjahr daher angehoben.

Wie das Unternehmen am Freitag mitteilte, stieg der Umsatz in den ersten neun Monaten des laufenden Jahres um 34,7 % auf 22,9 Millionen Euro (Vj. 17,0 Millionen Euro). Das operative Ergebnis (EBIT) verbesserte sich auf 2,2 Millionen Euro (Vj. -3,5 Millionen Euro). Der Überschuss belief sich auf 1,2 Millionen Euro (Vj. -2,3 Millionen Euro). Das Ergebnis je Aktie entspricht 0,12 Euro (Vj. -0,24 Euro).

Für das vierte Quartal - traditionell das umsatzstärkste im Geschäftsjahreszyklus - erwartet der Karlsruher Spezialist für Telematik- und Zahlungssysteme für Busse und Bahnen eine Fortsetzung der Wachstumsdynamik. Diese Prognose stützt sich sowohl auf den über dem Vorjahr liegenden Auftragseingang von 21,4 Mio. Euro (2004: 20,6 Mio. Euro) wie auch auf die in den nächsten Wochen zu erwartenden Ausschreibungsentscheidungen.

Insgesamt geht der Vorstand davon aus, dass das operative Ergebnis (EBIT) im Gesamtjahr über 3 Millionen Euro liegen wird. Bei der Vorlage des Halbjahresberichts im August hatte das Unternehmen noch angekündigt, dass die Jahresprognose für das EBIT von 2 Millionen Euro leicht übertroffen werden könnte.
Wo stehen sie denn? Shortkiller
Shortkiller:

Maßarbeit ...

 
28.10.05 10:20
#24
575980 genau an der oberen Begrenzung. Erneuter Ausbruchversuch bleibt abzuwarten.
Beste Grüße vom Shortkiller  
(Verkleinert auf 80%) vergrößern
Wo stehen sie denn? 18447
Wo stehen sie denn? Shortkiller
Shortkiller:

x

 
28.10.05 15:15
#25
Sollte das Top nicht gleich wieder abverkauft werden, bildet sich gerade ein Kaufsignal heraus.
Beste Grüße vom Shortkiller  
(Verkleinert auf 71%) vergrößern
Wo stehen sie denn? 18482
Wo stehen sie denn? grace
grace:

IXX.DE -kauf- 5,40 200x

 
28.10.05 15:27
#26
Börsenplatz Stuttgart
Realtime-Taxe: Geld: 5,35 Vol. 2.000
Brief: 5,40 Vol. 1.700
Taxierungszeitpunkt28.10.2005§14:49:45 Uhr
akt. Spread 0,050
      Last§5,35 M   Vol. 250
  Kurszeit28.10.2005§14:34:58 Uhr
Wo stehen sie denn? Shortkiller
Shortkiller:

Schwere Geburt ...

 
01.11.05 15:34
#27

Beste Grüße vom Shortkiller  
(Verkleinert auf 76%) vergrößern
Wo stehen sie denn? 18711
Wo stehen sie denn? Shortkiller
Shortkiller:

Na bitte, geht doch ... ;-)

 
02.11.05 10:16
#28

Beste Grüße vom Shortkiller  
(Verkleinert auf 73%) vergrößern
Wo stehen sie denn? 18757
Wo stehen sie denn? gvz1
gvz1:

16 Millionen $ Meilenstein in Nordamerika erreicht

 
02.11.05 10:21
#29
02.11.2005 09:44
euro adhoc: init innovation in traffic systems AG (deutsch)

euro adhoc: init innovation (Nachrichten) in traffic systems AG / Sonstiges / init gewinnt Ausschreibung New York City

INIT Inc., die nordamerikanische Tochtergesellschaft der init innovation in traffic systems AG, wurde von der Metropolitan Transportation Authority von New York ausgewählt, Access-a-Ride Fahrzeuge mit Intelligenter Technologie auszurüsten. Die Fahrzeuge werden von der MTA New York City Transit’s Department of Buses Paratransit-Abteilung betrieben. Die Paratransit Abteilung bietet für Personen, die Linienbusse und U-Bahnen nicht benutzen können, einen Tür-zu-Tür Beförderungsservice, der an Werktagen von durchschnittlich 14.732 Fahrgästen genutzt wird. Zunächst werden 1.329 Access-a-Ride Fahrzeuge mit COPILOTpc, der neuesten Bordrechnergeneration, die auf Windows XP embedded basiert, ausgerüstet. Mit Hilfe satellitengestützter Ortung (GPS) und Datenfunkübertragung ermöglicht das automatische Fahrzeugortungs- und Überwachungssystem eine effizientere Steuerung und Optimierung des Paratransit Verkehrs im laufenden Betrieb. Der Vertrag mit einem Volumen von über 16 Millionen US-Dollar soll in den nächsten Wochen unterzeichnet werden. Für init ist dies ein weiterer wichtiger Meilenstein beim Ausbau der Geschäftsaktivitäten auf dem nordamerikanischen Markt.
Wo stehen sie denn? gvz1
gvz1:

Kaufsignal!!

 
02.11.05 16:41
#30
02.11.2005 13:47
init: Kaufsignal nach Großauftrag

Die nordamerikanische Tochtergesellschaft der init innovation (Nachrichten) in traffic systems hat von der Metropolitan Transportation Authority von New York einen Auftrag erhalten, Access-a-Ride Fahrzeuge mit intelligenter Technologie auszurüsten. Der Vertrag hat nach Angaben von init ein Volumen von mehr als 16 Millionen US-Dollar soll in den nächsten Wochen unterzeichnet werden. Mit einem Ausbruch über 5,50 Euro kommt zu den guten Nachrichten noch ein charttechnisches Kaufsignal hinzu, auch wenn vom Tageshoch derzeit Gewinnmitnahmen zu sehen sind.
Wo stehen sie denn? Shortkiller
Shortkiller:

hihi gvz1, die haben bei uns abgeguckt ... ;o)

 
02.11.05 20:28
#31

Beste Grüße vom Shortkiller ...be happy and smile
Wo stehen sie denn? gvz1
gvz1:

Übertrifft erhöhte Ergebnisprognosen! STRONG BUY

 
09.11.05 14:01
#32
init übertrifft erhöhte Ergebnisprognose

09.11.2005  (11:52)

Karlsruhe, 09. November 2005. Die init innovation in traffic systems AG (News/Kurs/Chart/Board) hat nach einem erfolgreichen dritten Quartal die erst im August angehobene Jahresergebnisprognose schon Ende September übertroffen. Dies geht aus dem Neunmonatsbericht hervor, den der Karlsruher Spezialist für Telematik- und elektronische Zahlungssysteme heute vorlegte. „Noch nie zuvor in der über 22jährigen Firmengeschichte erzielte unser Unternehmen schon nach neun Monaten eines Geschäftsjahres einen Umsatz von 22,9 Mio. Euro (Vorjahr: 17,0 Mio. Euro) und ein operatives Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) von 2,2 Mio. Euro (Vorjahr: -3,5 Mio. Euro). Mit diesen Werten kann die init an ihr bisheriges Rekordjahr 2001 anknüpfen“, konnte init-Gründer und Vorstandsvorsitzender Dr. Gottfried Greschner dabei zufrieden feststellen.

Der Konzernüberschuss erreichte – wie bereits adhoc gemeldet – per Ende September 1,2 Mio. Euro (Vorjahr: -2,3 Mio. Euro) und damit ebenfalls einen neuen Höchstwert für den Neunmonatszeitraum. Das Ergebnis pro Aktie stellte sich damit auf 0,12 Euro (2004: -0,24 Euro).

Greschner: „In dieser nachhaltigen Verbesserung der Profitabilität dokumentiert sich neben dem Erfolg unseres stringenten Kostenmanagements auch eine verbesserte Marge in den Projekten. Daher können wir unsere Ergebnisprognose für 2005 erneut anheben und zwar auf mehr als 3 Millionen Euro vor Zinsen und Steuern“.

Kräftige Belebung auf dem deutschen Markt

Als Hauptgründe für den auch im dritten Quartal anhaltenden Rekordkurs der init nannte Greschner den erfolgreichen Abschluss des Großprojekts Houston und eine kräftige Belebung auf dem deutschen Markt. „Nach einer Durststrecke von fast zwei Jahren schnellten die Ausschreibungen und Auftragsvergaben hierzulande erstmals wieder nach oben“, so der init-Vorstand.

Demnach verdreifachten sich die Quartalserlöse in Deutschland auf 2,9 Mio. Euro (Vorjahr: 0,9 Mio. Euro). Insgesamt verzeichnete die init im dritten Quartal Erlöse von 7,3 Mio. Euro (Vorjahr: 8,1 Mio. Euro). Das EBIT erreichte mit +0,6 Mio. Euro (2004: 0,9 Mio. Euro) trotz deutlich erhöhter Vertriebskosten aufgrund zunehmender Ausschreibungen im In- und Ausland wieder einen positiven Wert.

Auf Neunmonatssicht registrierte init in allen Zielmärkten zweistellige Zuwachsraten. Durch das starke dritte Quartal setzte sich der Heimatmarkt mit einem Plus von über 51 Prozent an die Spitze. Hier wurden in den ersten neun Monaten rund 5,5 Mio. Euro umgesetzt (2004: 3,6 Mio. Euro).

Großprojekt Houston termin- und budgetgerecht abgeschlossen
Wichtigster Markt für init blieb jedoch Nordamerika. Über die in den USA beheimatete Tochtergesellschaft INIT Inc. konnten dort rund 9,3 Mio. Euro an Erlösen generiert werden (Vorjahr: 6,7 Mio. Euro). Das entspricht einem Zuwachs von 38,5 Prozent, wobei hierfür insbesondere Hardwarelieferungen für das Großprojekt Houston ausschlaggebend waren. Dort installierte init mit dem Integrated Vehicle Operations Management System (IVOMS), an das rund 1.300 Fahrzeuge angeschlossen sind, ein für den Personennahverkehr in den USA bahnbrechendes Telematiksystem. Nach einer Laufzeit von nur zwei Jahren konnte dieses Projekt mit einem Volumen von insgesamt rund 20 Mio. USDollar nunmehr budget- und termingerecht abgeschlossen werden.

Auf dem europäischen Markt gingen im dritten Quartal die Lieferungen für die Großprojekte Oslo und Stockholm weiter. In diesem Regionalmarkt legte init auf Neunmonatssicht um 22 Prozent auf 8,1 Mio. Euro zu (2004: 6,7 Mio. Euro).

INIT Inc. gewinnt Ausschreibung New York City
Auch im Auftragseingang sorgte die sprunghafte Belebung auf dem deutschen Markt für eine positive Tendenz. Auf Neunmonatssicht ergab sich hier ebenfalls nahezu eine Verdreifachung im Vergleich zum Vorjahr auf 12,5 Mio. Euro (2004: 4,4 Mio. Euro). Insgesamt erreichten die Auftragseingänge per Ende September einen Wert von 21,4 Mio. Euro (Vorjahr: 20,6 Mio. Euro).

Einen ihrer wichtigsten Ausschreibungserfolge erzielte die init erst vor wenigen Tagen. Die Metropolitan Transportation Authority von New York City wählte die US-Tochter INIT Inc. aus, um 1.329 Fahrzeuge mit einem intelligenten Managementsystem auszurüsten, durch das der laufende Betrieb optimiert und effizienter gesteuert werden soll. Das Projekt hat ein Volumen von 16 Mio. US-Dollar.

Cash Flow und Ergebnis auf Rekordniveau
Cash Flow und Ergebnisentwicklung blieben im dritten Quartal auf Rekordniveau. So hat sich das Bruttoergebnis vom Umsatz per Ende September im Jahresvergleich von 1,6 auf 6,8 Mio. Euro mehr als vervierfacht. Der erfolgreiche Abschluss des Großprojekts Houston im dritten Quartal beflügelte darüber hinaus auch den Cash Flow. Der Mittelzufluss aus betrieblicher Tätigkeit erreichte so Ende September mit 4,6 Mio. Euro einen neuen Höchstwert (2004: - 0,4 Mio. Euro).

Für das vierte Quartal – traditionell das umsatzstärkste im Geschäftsjahreszyklus – erwartet der init-Vorstand eine Fortsetzung dieser Wachstumsdynamik. Greschner: „2005 wird für uns und unsere Aktionäre sicher ein sehr gutes Jahr. Fast alle relevanten Unternehmenskennzahlen zeigen derzeit eine positive Tendenz. Mit den jüngsten Ausschreibungsgewinnen und einigen noch ausstehenden Entscheidungen können wir jedoch auch dem Jahr 2006 zuversichtlich entgegensehen.“

Den vollständigen Neunmonatsbericht der init finden Sie im Internet unter www.initag.de.  
Wo stehen sie denn? gvz1
gvz1:

BUY

 
15.11.05 16:50
#33
15.11.2005 16:07
init - innovation in traffic systems AG: buy (First Berlin)
Die Analysten der First Berlin stufen die Aktie von init (Nachrichten) (ISIN DE0005759807/ WKN 575980) auf "buy" hoch.

Mit 9-Monatszahlen, die neue Rekordwerte der Firmengeschichte bei Umsatz und Ergebnis markiert hätten, sei init eine eindrucksvolle Erholung von den Umsatzeinbußen gelungen, die das Unternehmen in den Jahren 2002 bis 2004 hätten hinnehmen müssen. Dabei habe durch eine Diversifizierung in neue geographische Märkte das Risiko einer übergroßen Abhängigkeit von einer einzelnen geographischen Region erheblich abgeschwächt werden können. Darüber hinaus wende init sein Know-how im Telematikbereich für die Fahrzeugflotten des öffentlichen Nahverkehrs zunehmend auch auf private Flotten und Fahrzeuge an und erreiche so für seine Produkte eine zusätzliche Marktdiversifikation.

Bei den Ergebnissen für die ersten neun Monate 2005 hätten die Verbesserungen der Margen für eine Überraschung gesorgt: Die Bruttomarge habe um 30%, die Nettogewinnmarge um 5% gesteigert werden können. Diese Verbesserung sei für das Unternehmen Anlass zu einer erneuten Aufwärtskorrektur seiner EBIT-Prognose für GJ 2005 gewesen, diesmal auf EUR 3 Mio. Wie der Vorstand außerdem zu erkennen gegeben habe, seien weitere Margenverbesserungen möglich.

Höhere Öl- und Benzinpreise würden den öffentlichen Nahverkehr für Pendler zu einer attraktiveren Alternative machen. Durch die größere Effizienz und Flexibilität, die sie mit sich bringe, mache die Telematik die Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel zu einem angenehmeren Erlebnis. Diese Faktoren dürften zu einer höheren Benutzerfreundlichkeit und größeren Beliebtheit der Nahverkehrssysteme beitragen, was wiederum mehr Fahrgäste anziehe.

Auf Grundlage der jüngsten Margenverbesserungen würden die Analysten der First Berlin eine leichte Anhebung ihrer Ergebniserwartungen bis 2007 vornehmen.

Entsprechend den Berechnungen ihres DCF-Modells erhöhen die Analysten der First Berlin ihr 2005er Kursziel von EUR 6,10 auf jetzt EUR 6,75 und heben ihre Empfehlung für die Aktie von init auf "buy" an, wobei ihre Risikoeinschätzung "hoch" lautet.
Analyse-Datum: 15.11.2005  
Wo stehen sie denn? gvz1
gvz1:

Strong Buy!

 
30.11.05 14:11
#34
nit - Die Lösung für den Notfall

Der Telematikspezialist Init hangelt sich von Rekord zu Rekord. Reihenweise Großaufträge bescheren den Karlsruhern brilliante Zahlen und die neue Tochter CarMedialab sorgt für hervorragende Wachstumssperspektiven. Lohnt auf dem aktuellen Kursniveau der Einstieg?

Von Markus Horntrich

Die Init Innovation in Traffic Systems AG schwimmt derzeit auf der Erfolgswelle. Das bestätigen eindrucksvoll die zuletzt vorgelegten Zahlen. In den ersten neun Monaten des laufenden Jahres stieg der Umsatz um 34,7 Prozent auf 22,9 Millionen. Euro. Das operative Ergebnis (EBIT) verbesserte sich auf 2,2 Millionen Euro, nach minus 3,5 Millionen im Vorjahr. Nach einem Verlust von 2,3 Millionen Euro im Vorjahr lag der Gewinn per Ende September bei 1,2 Millionen Euro. Das entspricht einem Ergebnis je Aktie von 0,12 Euro (Vorjahr: minus 0,24 Euro). Damit erreichte der Hersteller von Telematiklösungen und elektronischen Zahlungssystemen für den öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) das beste Ergebnis der 22-jährigen Firmengeschichte.
Neuer Großauftrag

Noch besser dürfte es im traditionell umsatzstarken vierten Quartal aussehen. Hier dürfte sich ein Umsatz von über elf Millionen Euro einstellen, so dass für das Gesamtjahr mit Erlösen in der Größenordnung von 34 Millionen Euro zu rechnen ist. Den Gewinn je Aktie für 2005 schätzt DER AKTIONÄR auf 0,20 Euro. Zum Erreichen der Jahresziele wird auch der vor einigen Wochen gemeldete Großauftrag der nordamerikanische Tochter hilfreich sein. Init wurde von der Metropolitan Transportation Authority von New York ausgewählt, Fahrzeuge mit der neuesten Bordrechnergeneration auszurüsten. Der Vertrag, der sich auf ein Volumen von 16 Millionen Euro beläuft, ist ein wichtiger Meilenstein beim Ausbau der Geschäftsaktivitäten in den USA. Für reichlich Fantasie sorgt auch die Beteiligung an der CarMedialab GmbH. CarMedialab entwickelt in Pilotprojekten mit der Automobilindustrie eine Telematikplattform für Pkw, die neben herkömmlichen Navigationsanwendungen auch Ferndiagnose, Diebstahlsicherung und Online-Fahrzeugverfolgung ermöglicht. Interessant sind in diesem Zusammenhang die in den USA üblichen 911-Calls, eine automatische Notruffunktion für Kraftfahrzeuge mit Standortangabe. Ab 2009 muss jedes Neufahrzeug, das in der EU zugelassen wird, mit einem derartigen Notrufsystem ausgestattet sein.
Viel Potenzial

Die Perspektiven für Init bleiben vor diesem Hintergrund äußerst viel versprechend. Auch 2006 sollte es dem Telematikspezialisten gelingen, zuzulegen. DER AKTIONÄR rechnet mit Erlösen von 37,5 Millionen Euro und einem deutlichen Anstieg beim Gewinn je Aktie auf 0,29 Euro. Die Aktie ist vor dem Hintergrund der guten Wachstumsperspektiven - sowohl im Kerngeschäft als auch bei der Tochter CarMedialab - noch günstig. Umsätze der neuen Tochter sind in den Schätzungen noch nicht enthalten! Da die Aktie auch charttechnisch sehr viel versprechend aussieht, sollten Anleger die Gelegenheit nutzen, um eine Position bei Init aufzubauen. Da von einem anhaltend positiven Newsflow auszugehen ist, sollte sich der Einstieg schon mittelfristig lohnen!
Wo stehen sie denn? gvz1
gvz1:

Es geht weiter!

 
03.01.06 10:46
#35
03.01.2006 Die init innovation in traffic systems AG hat von den Verkehrsbetrieben Vancouver in Kanada den größten Einzelauftrag der Firmengeschichte erhalten. Damit ist die jüngste Konsolidierung des Aktienkurses beendet.

Es wurde bereits mehrfach darauf hingewiesen, dass Init ( WKN 575980 ) vor dem Zuschlag für weitere Aufträge aus Nordamerika stehen würde. Der bedeutendste kanadische Nahverkehrsbetreiber, TransLink, die Greater Vancouver Transportation Authority (GVTA) entschied sich nun für eine Systemlösung des Karlsruher Spezialisten für Telematiksysteme im Bus- und Bahnverkehr. Der Auftrag hat ein Volumen von mehr als 25 Mio. Euro .

Die nordamerikanische Tochtergesellschaft INIT Inc. wird demnach bis Ende 2007 rund 1300 Fahrzeuge der Coast Mountain Bus Company (CMBC) mit dem Bordrechner COPILOTpc und einem Bus Communication System (BCS) ausstatten. Das neue Betriebsleitsystem von init soll die Leistungsfähigkeit des Nahverkehrssystems in der Region insbesondere auch im Hinblick auf die Olympischen Winterspiele, die 2010 in Vancouver stattfinden, erhöhen.

„Dieser Auftrag ist von herausragender Bedeutung im Hinblick auf die Durchdringung des nordamerikanischen Marktes mit init-Systemlösungen“, heißt es aus der Firmenzentrale.

Angesichts des unverändert positiven News-flows sowie der imposanten Wachstumsraten lassen die Bewertungsrelationen noch erheblichen Spielraum für weitere Kurssteigerungen, da weitere Aufträge folgen werden.
Wo stehen sie denn? Shortkiller
Shortkiller:

Warum man auf Empfehlungen verzichten kann ...

 
09.01.06 09:12
#36

... demonstrieren die Kollegen von "ExtraChancen". Man achte mal auf das Datum der Veröffentlichungen ... ;o)


ExtraChancen - init weiteres Potenzial

09:48 04.01.06

Die Experten von "ExtraChancen" sehen für die init-Aktie (ISIN DE0005759807/ WKN 575980) weiteres Kurspotenzial.

Anfang Dezember hätten die Experten bei der Vorstellung ihres "Top-Investment der Woche" darauf hingewiesen, dass die init innovation in traffic systems AG vor dem Zuschlag für weitere Aufträge aus Nordamerika stehe. Mit dem gestrigen Millionenauftrag sei ihre Prognose eindrucksvoll bestätigt worden.

init habe von den Verkehrsbetrieben Vancouver in Kanada den größten Einzelauftrag der Firmengeschichte erhalten. Der bedeutendste kanadische Nahverkehrsbetreiber habe sich nun für eine Systemlösung des Karlsruher Spezialisten für Telematiksysteme im Bus- und Bahnverkehr entschieden. Der Auftrag habe ein Volumen von mehr als 25 Mio. Euro.

Die nordamerikanische Tochtergesellschaft INIT Inc. werde demnach bis Ende 2007 rund 1.300 Busse mit dem Bordrechner COPILOTpc und einem Bus Communication System ausstatten. Das neue Betriebsleitsystem von init solle die Leistungsfähigkeit des Nahverkehrssystems in der Region insbesondere im Hinblick auf die Olympischen Winterspiele, die 2010 in Vancouver stattfänden, erhöhen.

"Dieser Auftrag ist von herausragender Bedeutung im Hinblick auf die Durchdringung des nordamerikanischen Marktes mit init-Systemlösungen", heiße es aus der Firmenzentrale. Die Aktie habe gestern mit einem Kurssprung um 18% auf 6,63 Euro zu den größten Gewinnern am deutschen Aktienmarkt gezählt. Damit sei die jüngste Konsolidierung beendet und der Startschuss für eine Aufwärtsbewegung gefallen.

Die Experten von "ExtraChancen" erwarten zudem noch weitere Aufträge und sehen - auch vor dem Hintergrund der zuletzt aufgezeigten Wachstumsraten - Spielraum für weitere Kurssteigerungen für die init-Aktie.


ExtraChancen - init Zeit für Gewinnmitnahmen

09:24 06.01.06

Nach Ansicht der Experten von "ExtraChancen" ist es bei der init-Aktie (ISIN DE0005759807/ WKN 575980) Zeit für Gewinnmitnahmen.

Am 1. Dezember hätten die Experten die init innovation in traffic systems AG bei Kursen um 6 Euro als "Top-Investment der Woche" zum Kauf empfohlen. Vor drei Tagen sei der Kurs nach der Meldung über den größten Einzelauftrag der Firmengeschichte zweistellig in die Höhe geschossen. Nach einer kurzen Verschnaufpause habe der Kurs gestern seine Aufwärtsbewegung fortgesetzt.

Obwohl die Experten von "ExtraChancen" von einer Fortsetzung des positiven Newsflows überzeugt sind, empfehlen sie, auf dem aktuellen Kursniveau die init-Position glattzustellen und so einen Gewinn von über 15% einzustreichen.


Beste Grüße vom Shortkiller

Wo stehen sie denn? gvz1
gvz1:

Bullischer Ausbruch bis 9,90 Euro!

 
11.01.06 09:41
#37
11.01.2006 09:07
TecAllShare: INIT INNOVATIION schafft bullischen Ausbruch

Init Innovation WKN: 575980 ISIN: DE0005759807

Kurs: 7,23 Euro

Diagnose/Prognose: Die INIT INNVOATION Aktie konsolidierte nach einem Hoch im Juli 2005 bei 6,50 Euro volatil seitwärts. In der letzten Woche durchbrach sie dieses Hoch mit einer langen weißen Kerze. Damit entstand ein wichtiges mittelfristiges Kaufsignal. Durch den kleinen Rücksetzer zu Beginn dieser Woche auf das alte Hoch wurde dieser Ausbruch bereits bestätigt. Solange die Aktie nun nicht per Schlusskurs unter 6,50 Euro zurückfällt, ist von einer bevorstehenden Aufwärtsbewegung bis 9,90 Euro auszugehen.
TecAllShare: INIT INNOVATIION schafft bullischen Ausbruch
Wo stehen sie denn? gvz1
gvz1:

Auch aus der Golfregion ist mit größeren Aufträgen

 
12.01.06 15:15
#38
in Kürze zu rechnen!


Init-Technologie auch in der Golf-Region gefragt

12.01.2006  

Karlsruhe, 12. Januar 2006. Die Arabischen Staaten, allen voran die Vereinigten Arabischen Emirate, zeigen starkes Interesse an den Lösungen der init innovation in traffic systems AG Bei der �Gulf Traffic 2005� in Dubai, der größten Verkehrsmesse für den Nahen und Mittleren Osten, war der Messestand des Karlsruher Spezialisten für Telematik- und elektronische Zahlungssysteme dicht umlagert. Im Fokus stand dabei das Rechnergesteuerte Betriebsleitsystem MOBILE-RPL sowie das Fahrgastzählsystem MOBILE-APC. �Noch nie hatten wir auf einer Messe solchen Zulauf und so viele Anfragen zu verzeichnen. Wir konnten dabei konkret über einige Ausschreibungen sprechen und sind sehr zuversichtlich, dass dem Messeerfolg bereits mittelfristig auch Auftragseingänge folgen werden�, so init-Vorstandsvorsitzender Dr. Gottfried Greschner.

init registrierte im vergangenen Jahr zunehmende Anfragen aus der Golf-Region. Deshalb war die Teilnahme an der internationalen Leitmesse für die Verkehrssysteme in der Region, der �Gulf Traffic�, im Dezember eine willkommene Gelegenheit, die init-Lösungen einem breiten Fachpublikum vorzustellen. Was sich dann jedoch am init-Stand abspielte, überwältigte sogar die erfahrene init-Messecrew. Finanzvorstand Bernhard Smolka als Augenzeuge: �Das Ausmaß des Andrangs war einfach unglaublich, wir konnten nach einem Gespräch kaum Luft holen, da waren wir schon wieder von den nächsten Interessenten umringt. Bereits am Ende des ersten Tages hatten wir keinerlei Infomaterial mehr.�

Arabische Staaten investieren in modernste Verkehrstechnik

Auch die arabische Welt hat erkannt, welcher Stellenwert für die weitere wirtschaftliche Entwicklung effizienten Verkehrssystemen zukommt. Entsprechend werden immer mehr Mittel für den Ausbau insbesondere des Personennahverkehrs zur Verfügung gestellt. Dr. Gottfried Greschner: �Das Potenzial ist immens. Es geht darum, völlig neue Verkehrssysteme für mehrere hundert Millionen Menschen in einer Wirtschaftsregion größer als die USA einzurichten. Die Mittel und die Bereitschaft dazu sind da, davon konnten wir uns in Dubai überzeugen.�

Im Fokus des Interesses der arabischen Staaten stehen dabei die modernsten Technologien zur Verkehrssteuerung und zur Optimierung der Betriebsabläufe. Speziell deutsche Unternehmen wie die init als Technologieführer für Telematik- und elektronische Zahlungssysteme genießen dabei auch in der arabischen Welt hohe Reputation.

Durch die mehr als 300 erfolgreich realisierten internationalen Projekte, darunter Groß-Projekte in Houston, London, Oslo und Stockholm, ist die init innovation in traffic systems AG, auch für die Verkehrsexperten in der Golf- Region ein Begriff. Bernhard Smolka: �Die Messebesucher haben sich gezielt nach den technologischen Vorzügen unserer Lösungen und die daraus resultierenden Vorteile für den eigenen Verkehrsbetrieb erkundigt. Wir sehen daher große Chancen für init in dieser Region.�

Wo stehen sie denn? Shortkiller
Shortkiller:

Geht wieder los ... ;o)

 
02.02.06 15:47
#39

Top in Frankfurt heute bei 8,00 Euro.


Beste Grüße vom Shortkiller

Wo stehen sie denn? mecano
mecano:

die hab ich noch gar nicht im radar gehabt

 
02.02.06 16:11
#40
@shorti was sagen denn die charts
wie weit kann die noch ?
um die 7,8 ist die jetzt


nit innovation in traffic systems AG: Größter Auftrag der Firmengeschichte erhalten

Die init innovation (Nachrichten/Aktienkurs) in traffic systems AG (WKN: 575980) ist ein weltweit führender Anbieter auf dem Gebiet der Verkehrstelematik z.B. elektronische Zahlungssysteme für Busse und Bahnen. Die init AG hat im letzten Jahr mehrere Großaufträge vor allem aus Nordamerika erhalten. Nachdem in 2004 noch ein negativer Gewinn pro Aktie ausgewiesen werden musste, wird 2005 wieder an die Glanzjahre des Unternehmens von 2000 und 2001 angeknüpft. Eine kräftige Umsatzsteigerung führte dazu, dass die Geschäftszahlen des 3. Quartals glänzend ausfielen: Das EBIT lag bei 2,2 Mio. Euro (Vorjahr: -3,5). Auch das neue Jahr begann für das Unternehmen mit einem Paukenschlag: Von den Verkehrsbetrieben in Vancouver erhielt init den bisher größten Einzelauftrag in der Firmengeschichte mit einem Volumen von rund 25 Mio. Euro. DAS VORSTANDSINTERVIEW sprach mit dem Vorstandsvorsitzenden Dr. Gottfried Greschner über die weiteren Perspektiven des Unternehmens.

Nach Jahren rückläufiger Umsatzzahlen hat sich das Deutschlandgeschäft 2005 überraschend gut entwickelt. Hierzu Dr. Greschner: „Die Fußball-WM hat sicherlich zu einer gewissen Initialzündung geführt. Wir bekommen aber auch vermehrt Aufträge aus Städten, die keine Austragungsorte sind und mit der WM nichts zu tun haben. Auch die Vielzahl von Nachbestellungen aus den Kundenprojekten heraus zeugt unserer Einschätzung nach davon, dass die Belebung von Dauer ist und weit über die WM hinaus reichen wird.“

Der für init wichtigste Markt ist Nordamerika. Auf die Frage nach der dortigen Markstellung führte Dr. Grescher aus: „Genaue Zahlen liegen uns nicht vor, aber wir sind sicher in einer führenden Position. Bei Berücksichtigung der letzten Abschlüsse sind wir sehr wahrscheinlich die Nummer eins und damit Marktführer. Dies ist zurückzuführen auf unsere langjährige Erfahrung und den damit einhergehenden technologischen Vorsprung unserer Produkte.“

Die Aktie ist seit Jahresanfang schon von 5,50 Euro auf über 7,00 Euro gelaufen. Dr. Grescher sieht weitere Chancen für seine Aktie: „Wir haben sehr gute weitere regionale Wachstumschancen und auch viele neue Produkte. Damit werden wir weiter in Umsatz und Ertrag wachsen. Man muss auch unseren derzeitigen hohen Cash-Bestand von ca. einem Euro je Aktie berücksichtigen sowie die Tatsache, dass wir keine Bankverbindlichkeiten haben.“

Im Jahre 2007 will Dr. Grescher einen Umsatz von über 45 Mio. Euro und ein EBIT von 4 bis 5 Mio. Euro erzielen.

Das ausführliche Interview kann kostenlos unter info@das-vorstandsinterview.de angefordert werden.

Redaktion DAS VORSTANDSINTERVIEW Rochus C. Rüttnauer WAV Wertpapieranalysen Verlagsgesellschaft mbH info@das-vorstandsinterview.de
Wo stehen sie denn? gvz1
gvz1:

Es soll flott weitergehen!

 
03.02.06 10:28
#41
Init Innovation (Nachrichten/Aktienkurs) WKN: 575980 ISIN: DE0005759807

Kurs: 7,95 Euro

Die INITI INNOVATION Aktie brach in der ersten Woche 2006 aus einer Seitwärtsbewegung zwischen 6,50 und 4,56 Euro nach oben aus. Danach stieg sie sofort auf ein Hoch bei 8,30 Euro. Von dort aus konsolidierte die Aktie in den letzten beiden Wochen. Bereits in dieser Woche zieht die Aktie wieder stark ab, obwohl sie die überkaufte Situation in den beiden letzten Wochen nicht abgebaut hat. Das mittelfristige Ziel liegt bei 9,90 Euro. Dieses Ziel steht noch aus und sollte relativ kurzfristig erreicht werden. Bei einem Wochenschlusskurs unter 6,50 Euro wäre dieses bullische Szenario hinfällig. Wahrscheinlich ist ein solcher Schlusskurs aber nicht.
Wo stehen sie denn? Shortkiller
Shortkiller:

Hm das Orderbuch ist gerade fast leer ...

 
03.02.06 12:24
#42
575980 | Aktienkurse | Xetra-Orderbuch" border=0>
Stück   Geld KursBrief    Stück 
          8,79Aktien im Verkauf     2.000 
          8,50Aktien im Verkauf     760 
          8,49Aktien im Verkauf     500 
          8,30Aktien im Verkauf     100 
 
Quelle: [URL]http://aktienkurs-orderbuch.finanznachrichten.de/IXX.aspx[/URL]
 
 810      Aktien im Kauf8,15  
 70      Aktien im Kauf8,11  
 250      Aktien im Kauf8,00  
 100      Aktien im Kauf7,92  
 1.037      Aktien im Kauf7,90  
 200      Aktien im Kauf7,75  
 2.000      Aktien im Kauf7,51  
 2.000      Aktien im Kauf7,41  
 1.000      Aktien im Kauf7,30  
 100      Aktien im Kauf7,20  
 
575980 | Aktienkurse | Xetra-Orderbuch" border=0>
Summe Aktien im Kauf   Verhältnis   Summe Aktien im Verkauf
7.567                  1:0,44         3.360

Beste Grüße vom Shortkiller
Wo stehen sie denn? Shortkiller
Shortkiller:

Schöne Kerze heute ... :-)

 
10.02.06 11:29
#43

Beste Grüße vom Shortkiller
(Verkleinert auf 70%) vergrößern
Wo stehen sie denn? 29357
Wo stehen sie denn? gvz1
gvz1:

Und weiter gehts!!

 
10.02.06 13:19
#44
10.02.2006
US-Tochter schließt Vertrag mit New York City

Die init innovation in traffic systems AG, ein Spezialist für Telematik- und Zahlungssysteme für Busse und Bahnen, meldete am Freitag, dass ihre nordamerikanische Tochter INIT Inc. mit der Metropolitan Transportation Authority (MTA) von New York City einen Vertrag geschlossen hat.

Demnach wird init die Access-A-Ride Fahrzeuge für den Paratransit-Service der MTA mit einem intelligenten Telematiksystem ausrüsten. Der Großauftrag für den Karlsruher Spezialisten für Telematik- sowie elektronische Zahlungssysteme hat ein Volumen von über 16 Mio. Dollar.

Der Paratransit-Service der MTA von New York stellt Fahrzeuge für die individuelle Tür-zu-Tür-Beförderung (Access-a-Ride) von Personen zur Verfügung, die nicht eigenständig öffentliche Busse oder U-Bahnen benutzen können. An Werktagen nehmen durchschnittlich 14.732 Personen diesen Service in Anspruch. Zunächst werden 1.329 Access-a-Ride Fahrzeuge mit der neuesten Generation des init-Bordrechners COPILOT ausgerüstet.

Die Aktie von init legt zurzeit nur um 2,68 Prozent auf 7,65 Euro zu.
Wo stehen sie denn? Shortkiller
Shortkiller:

575980 nachkaufen, Richtung steht ...

 
23.02.06 21:02
#45

Beste Grüße vom Shortkiller
(Verkleinert auf 70%) vergrößern
Wo stehen sie denn? 30832
Wo stehen sie denn? gvz1
gvz1:

Wenn sich das Szenario im Eingangsposting

 
24.02.06 13:06
#46
durchsetzt, dann geht INIT durch die Decke!!


24.02.2006 10:11
init erzielt Rekordergebnis in 2005
Die init innovation in traffic systems AG (ISIN DE0005759807 WKN 575980), ein Spezialist für Telematik- und Zahlungssysteme für Busse und Bahnen, meldete am Freitag, dass sie das Geschäftsjahr 2005 mit einem Rekordergebnis abgeschlossen hat. Zurückgeführt wird dies auf erfolgreich verlaufene Großprojekte in Europa und Nordamerika sowie eine kräftige Belebung auf dem deutschen Markt.

Nach vorläufigen Zahlen (IFRS) erreichte das operative Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) 4,2 Mio. Euro (Vorjahr: -1,1 Mio. Euro). Auch beim Umsatz wurde mit 33,4 Mio. Euro (Vorjahr: 32,5 Mio. Euro) der bisherige Höchstwert überschritten. Damit erzielte init erstmals auf Jahressicht eine Marge von 12,6 Prozent. Das Ergebnis je Aktie betrug 0,26 Euro (Vorjahr: -0,07 Euro). Die liquiden Mittel inklusive Wertpapiere stiegen zum Jahresende 2005 auf 10,8 Mio. Euro (Vorjahr: 3,4 Mio. Euro).

Zum Jahresanfang belief sich der Auftragsbestand auf 54,4 Mio. Euro (Vorjahr: 22,7 Mio. Euro).

Die Aktie von init steigt aktuell um 3,92 Prozent auf 7,95 Euro.
Wo stehen sie denn? gvz1
gvz1:

Kann mir das einer erklären, wieso?

 
03.03.06 18:12
#47
Init: Handlungsbedarf für Trader

03.03.2006 - In einer charttechnisch brisanten Situation ist das Papier von Init innovation in traffic systems. ( mic )
Wo stehen sie denn? Shortkiller
Shortkiller:

@gvz1: Triple Top ... ?

 
06.03.06 09:12
#48

Beste Grüße vom Shortkiller
Wo stehen sie denn? gvz1
gvz1:

Die nächsten 2-4 Millionen €€.

 
09.03.06 14:42
#49
9.03.2006 07:56
euro adhoc: init innovation in traffic systems AG


09.03.2006

Die init innovation in traffic systems AG hat einen weiteren wichtigen strategischen Erfolg im europäischen Geschäft erzielt: Mit HTM entschied sich nun einer der größten niederländischen Verkehrsbetriebe für die Einführung eines Telematiksystems von init. Nach dem jetzt unterzeichneten Vertrag wird init ein Rechnergesteuertes Betriebsleitsystem (ITCS) für das Straßenbahnnetz in Den Haag liefern und rund 50 Zwei-Richtungsbahnen mit COPILOTpc-Bordrechnern sowie der Touchscreen-Bedieneinheit TOUCHit ausrüsten.

Der bislang erste von der init in den Niederlanden gewonnene Auftrag umfasst darüber hinaus das integrierte Planungs- und Datenmanagementsystem MOBILE-PLAN sowie die Personaldispositionssoftware perdis. Das Auftragsvolumen beläuft sich zunächst auf nahezu 2 Mio. Euro, wobei eine Option von mehr als 2 Mio. Euro für die Ausrüstung von weiteren Fahrzeugen besteht.

HTM will mit der init-Lösung bereits kurzfristig Betriebsabläufe optimieren, die Effizienz im Fahrzeug- und Personaleinsatz verbessern und administrative Kosten senken. Täglich nutzen rund 350.000 Fahrgäste den Service von HTM in der niederländischen Metropole. Neben Den Haag verfügt HTM auch international über Referenzen als Berater von Nahverkehrssystemen unter anderem in Ägypten, Russland und China.

Für init kommt diesem Auftrag aus der Stadt des niederländischen Regierungssitzes eine wichtige Pilotfunktion bei weiteren Ausschreibungen in den Benelux-Staaten zu. Den Haag ist nach Berlin, Stockholm, Lissabon, Wien, London, Oslo und Kopenhagen bereits die achte europäische Hauptstadt/ Stadt des Regierungssitzes, in der eine init-Telematiklösung realisiert wurde.
Wo stehen sie denn? Shortkiller
Shortkiller:

575980 Longbestätigung gestern & heute

 
10.03.06 15:07
#50
Feines Invest, läuft gemütlich in die richtige Richtung. Ab 8,35 Euro kommt Schwung in die Bude.
Beste Grüße vom Shortkiller
(Verkleinert auf 70%) vergrößern
Wo stehen sie denn? 32654
Wo stehen sie denn? Shortkiller
Shortkiller:

Wollte nur noch einmal darauf hinweisen ...

 
13.03.06 20:22
#51
... gerade das System hochgefahren und mal eine Kopie gemacht.
Beste Grüße vom Shortkiller
(Verkleinert auf 70%) vergrößern
Wo stehen sie denn? 32944
Wo stehen sie denn? Aktienauktionator
Aktienauktion.:

Init......

 
14.03.06 13:44
#52
Top-Aktie mit vollen Auftragsbüchern und solidem Geschäft.Bin selbst aus Karlsruhe, wo Init einen sehr guten Ruf hat. Kursziel 9,90 Euro auf 6 Wochen gesehen !
Wo stehen sie denn? Katjuscha
Katjuscha:

Mich würden mal eure fundamentalen Prognosen

 
23.03.06 00:51
#53
interessieren.

Sind 45 Mio € Umsatz und ein Überschuss von 4,0-4,5 Mio € für 2006 realistisch? Wäre ein KUV von etwa 1,75 und ein KGV von 18,8. Find ich angemessen, aber wenn Init natürlich weitere solche Großaufträge erhält, hat man sicherlich noch gutes Potenzial.

Was habt ihr denn für Prognosen für 2006 und 2007?
Wo stehen sie denn? Shortkiller
Shortkiller:

Katjuscha, ich hab's nicht so mit Fundamentaldaten

 
23.03.06 21:27
#54
aber dafür ist die Konsolidierung schön anzusehen, ich erwarte ein baldiges Ende mit up Richtung 10€.
Beste Grüße vom Shortkiller
(Verkleinert auf 70%) vergrößern
Wo stehen sie denn? 34276
Wo stehen sie denn? gvz1
gvz1:

Best Ergebnis in der 23 jährigen Firmengeschichte.

 
29.03.06 08:05
#55
29.03.2006 07:26
euro adhoc: init innovation in traffic systems AG (deutsch)

init erwartet nach Rekordjahr weiteres Wachstum

29.03.2006

Für die init innovation in traffic systems AG war das Geschäftsjahr 2005 ein Jahr der Superlative. Nach dem heute vorgelegten Geschäftsbericht erzielte das im Prime Standard notierte Unternehmen im Umsatz, im Ergebnis, im Cash Flow und im Auftragseingang neue Bestmarken. Die Erlöse stiegen demnach im abgelaufenen Geschäftsjahr auf 33,4 Millionen Euro (2004: 32,5 Mio. Euro), wobei der Anstieg vor allem auf Großprojekte in Houston, Oslo und Stockholm sowie die Erholung des deutschen Marktes zurückzuführen ist. Mit 2,6 Mio. Euro (2004: -0,7 Mio. Euro) verbuchte der Karlsruher Spezialist für Telematik- und elektronische Zahlungssysteme für Busse und Bahnen zugleich den höchsten Jahresüberschuss sowie mit 4,2 Mio. Euro (2004: -1,1 Mio. Euro) das beste operative Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) in der 23-jährigen Firmengeschichte. Das Ergebnis pro Aktie belief sich damit auf 0,26 Euro (Vorjahr: -0,07 Euro). init konnte zudem den Cash Flow gegenüber dem Vorjahr auf 10,1 Mio. Euro fast versechsfachen (2004: 1,8 Mio. Euro). Das entspricht einem Wert von mehr als 1 Euro pro Aktie. Mit 10,9 Mio. Euro (2004: 3,4 Mio. Euro) erreichten so auch die liquiden Mittel inklusive Wertpapiere zum Jahresende ein neues Hoch. Durch zahlreiche Ausschreibungsgewinne verzeichnete init 2005 mit 64,3 Millionen Euro den höchsten Auftragseingang seit Gründung. Das ist eine Steigerung um fast 40 Millionen Euro oder 159 Prozent zum Vorjahr (24,8 Mio. Euro). Auf der Basis eines um 140 Prozent auf 54,4 Mio. Euro (2004: 22,7 Mio. Euro) gewachsenen Auftragsbestands, sowie weiterer in den nächsten Monaten zu erwartender Auftragseingänge rechnet der Vorstand gegenwärtig mit einer Fortsetzung der positiven Geschäftsentwicklung. Insbesondere durch Geschäftsanbahnungen im Mittleren Osten sowie die Ausstattung von Pkw mit Telematikeinrichtungen eröffnen sich zusätzliche Potenziale, die derzeit noch nicht in der Planung berücksichtigt sind.

Unabhängig davon strebt init eine weitere Steigerung von Umsatz und Ergebnis an.
Wo stehen sie denn? Shortkiller
Shortkiller:

Alter Falter, die nehmen's aber genau ... ;o)

 
10.04.06 21:22
#56
MACD & Stoch sind jetzt bereit, DMI läßt viel Spielraum
Beste Grüße vom Shortkiller
(Verkleinert auf 70%) vergrößern
Wo stehen sie denn? 36940
Wo stehen sie denn? gvz1
gvz1:

Es geht weiter mit Folgeaufträgen!

 
11.04.06 11:13
#57
11.04.2006 10:59
init erhält Folgeauftrag von der Stadt Oslo

Der Karlsruher Telematikspezialist init innovation (Nachrichten/Aktienkurs) in traffic systems AG hat einen Folgeauftrag von der norwegischen Hauptstadt Oslo zur Ausrüstung von mehreren hundert Fahrzeugen mit Hard- und Software erhalten. Das Auftragsvolumen beträgt rund 1,9 Millionen Euro.

Kernstück des Telematiksystems ist der von init entwickelte Bordrechner COPILOTpc in den Fahrzeugen, der auf dem Betriebssystem Windows XP embedded basiert. Dieser Bordcomputer steuert alle Telematikfunktionen, organisiert den Funkverkehr mit der Zentrale, berechnet GPS-gestützt den Standort und die aktuelle Fahrplanlage.
Wo stehen sie denn? Shortkiller
Shortkiller:

Und oben raus mit Volumen 575980

 
21.04.06 21:13
#58
Manche Werte sind einfach einfach einzuschätzen ... :)

Beste Grüße vom Shortkiller
(Verkleinert auf 70%) vergrößern
Wo stehen sie denn? 38100
Wo stehen sie denn? gvz1
gvz1:

Warum heute der Einbruch? o. T.

 
02.05.06 11:18
#59
Wo stehen sie denn? Fremde
Fremde:

Insiderverkäufe am 26.04

 
03.05.06 10:31
#60
kurz vor dem Q-Zahlen-sieht bisschen übel aus-aber nur ein wenig)) Bin leider erst vor ein Paar Tage gekauft-KK 8,59. Schau ma mal!  
Wo stehen sie denn? gvz1
gvz1:

Init erwartet weitere größere Aufträge!!

 
11.05.06 07:57
#61
11.05.2006 07:20
euro adhoc: init innovation in traffic systems AG (deutsch)

euro adhoc: init innovation (Nachrichten/Aktienkurs) in traffic systems AG / Quartals- und Halbjahresbilanz / init übertrifft im ersten Quartal Planung - Auftragsbestand erreicht Rekordwert von 58,8 Mio. Euro

-------------------------------------------------- ------------ Ad hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich. -------------------------------------------------- ------------

11.05.2006

Die init innovation in traffic systems AG hat im ersten Quartal 2006 die Planung übertroffen und ist auf einem guten Weg, das für das Gesamtjahr angestrebte Wachstum zu realisieren. Der Umsatz erreichte 6,2 Millionen Euro und fiel deutlich höher aus als im langjährigen Durchschnitt. Der Quartalsgewinn erreichte mit 0,3 Mio. Euro wieder das Rekordniveau des Vorjahres. Das Ergebnis pro Aktie stellte sich ebenfalls wieder auf 0,03 Euro.

Dies ist umso bemerkenswerter, als die Geschäftsentwicklung im ersten Quartal 2006 stark geprägt war von Engineeringleistungen für laufende Projekte mit nur einem geringen Anteil von Hardware. Daraus erklärt sich auch der geringere Umsatz gegenüber dem Rekordquartal 2005 (7,7 Mio. Euro), in dem für internationale Großprojekte in großem Umfang Hardwarelieferungen erfolgt waren.

Auf der Ergebnisseite konnte init trotz des im Vergleich zum Vorjahr geringeren Umsatzvolumens das Bruttoergebnis vom Umsatz um 41,6 Prozent auf 2,4 Mio. Euro (2005: 1,7 Mio. Euro) steigern. Die Bruttomarge erreichte damit Ende März 38,6 Prozent (Vorjahr: 21,8 Prozent). Auch das operative Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) war mit 0,4 Mio. Euro (2005: 0,6 Mio. Euro) besser als geplant. Insgesamt flossen der init im ersten Quartal 2006 netto Mittel im Umfang von rund 1,3 Mio. Euro zu und damit genauso viel wie im Rekordquartal des Vorjahres. Dadurch erreichten die liquiden Mittel (inkl. Wertpapiere) auf Konzernebene mit 12,2 Mio. Euro (Vorjahr: 4,8 Mio. Euro) einen neuen Höchstwert.

Traditionell verläuft die Umsatzverteilung im Geschäftsjahresverlauf für den init-Konzern ungleichmäßig, wobei im ersten Quartal in der Regel nur etwa 10-15 Prozent des Jahresumsatzes realisiert werden. Schon ab dem zweiten Quartal erwartet init daher durch den zunehmenden Fortschritt der Großprojekte in Den Haag, Kopenhagen, New York City und Vancouver kräftig steigende Erlöse. Im Gesamtjahr 2006 sollen Umsatz und EBIT gegenüber dem bisherigen Rekordjahr 2005 um über 10 Prozent steigen.

Das hohe Wachstumspotenzial auch für 2007 dokumentiert sich in der Auftragslage: Der Auftragsbestand erreichte per Ende März mit 58,8 Mio. Euro den höchsten Wert der Firmengeschichte und mehr als das Zweieinhalbfache des Vorjahres (23,2 Mio. Euro). Insgesamt konnten im ersten Quartal neue Aufträge im Volumen von 9,4 Mio. Euro verbucht werden, das ist ein Plus von 22 Prozent gegenüber dem bereits hohen Vorjahresvergleichswert (7,7 Mio. Euro). Auch für die nächsten Monate erwartet init weitere größere Auftragseingänge.

Wo stehen sie denn? Einhorn
Einhorn:

Was ist denn heute los mit Init???

 
08.06.06 15:48
#62
So einen Einbruch kommt doch nicht aus heiterem Himmel. Hat jemand Infos über Gründe für den Kursverfall?
Wo stehen sie denn? bernolo
bernolo:

Was ist da los ?

 
15.06.06 17:35
#63
Unbegreiflich !!
gute Zahlen vorgelegt, guter Ausblick, doch der Kurs fällt und fällt.
Heute in einem sehr guten Marktumfeld innerhalb Minuten um fast -5 %
Kann hier einer einen plausiblen Grund nennen.
Wo stehen sie denn? Einhorn
Einhorn:

Ist der Spuk wieder vorbei?

 
16.06.06 13:46
#64
Anscheinend war gestern der Tiefpunkt. Heute wird wieder ordentlich gekauft, ob das an der Charttechnik liegt, die wohl positive Signale gibt? Oder merkt man jetzt, dass da nichts Negatives kommt un das Ganze nur ein Abkassieren von ängstlichen Kleinaktionären war?
Wo stehen sie denn? Einhorn
Einhorn:

Sieht weiterhin gut aus

 
22.06.06 11:21
#65
Nach dem Schließen des Gap vom Januar 06 hält sich der Kurs über 6,50 was sehr positiv ist. Ich denke der Kurs hat jetzt kurzfristig Luft bis zum alten Hoch bei 8,47.
Wo stehen sie denn? gvz1
gvz1:

Bringt weiteren Schub

 
13.07.06 17:48
#66
init bringt aktuelle Infos und Video in die Busse und Bahnen

13.07.2006  (15:45)

Karlsruhe, 13. Juli 2006. Eine Neuentwicklung der init innovation in traffic systems AG (News/Kurs/Chart/Board) schickt sich an, die mobile Fahrgastinformation in Bussen und Bahnen zu revolutionieren. Mit dem PIDvisio System können aktuelle Fahrgastinformationen, Videoeinspielungen sowie Nachrichten in Fahrzeuge des öffentlichen Personennahverkehrs übertragen und dort gezeigt werden. �Damit schaffen wir für die Fahrgäste eine neue Qualität der Information und zugleich neue Einnahmemöglichkeiten für die Verkehrsbetriebe. Mit dieser Vorstufe zu einem neuartigen Fahrgast-TV erschließen wir zusätzliche Marktpotenziale für die init�, sagte der Vorstandsvorsitzende Dr. Gottfried Greschner heute bei der Hauptversammlung des Unternehmens in Karlsruhe.

Ein erster Probebetrieb des Systems soll demnach voraussichtlich schon in den nächsten Monaten bei einem init-Kunden in Oslo anlaufen. Die Aktionäre, von denen es auf der heutigen Hauptversammlung Lob und nahezu einhellige Zustimmung zu den Vorschlägen der Verwaltung gab, konnten PIDvisio bereits in Aktion sehen.

Ein großer Vorteil von PIDvisio besteht darin, dass das System PCTechnologie plus TV-Display integriert und völlig neue Möglichkeiten des digitalen Fernsehens eröffnet. �Gleichzeitig kann sich das Verkehrsunternehmen durch Werbung und zielgerichtete Informationen für Fahrgäste neue Einnahmemöglichkeiten schaffen�, beschrieb Greschner die Vorzüge des Systems. �Vom Umsatz her wird diese Lösung vorerst nur untergeordnete Bedeutung haben, es ist aber für uns eine äußerst wichtige Referenz, mit der wir erneut den technologischen Vorsprung von init dokumentieren können.�

init verstärkt Präsenz in Kanada
Kanada ist für den Karlsruher Telematikspezialisten in den vergangenen zwei Jahren durch den Gewinn von Großprojekten zum größten Wachstumsmarkt geworden. Deshalb wird die init dort zukünftig mit zwei eigenen Tochtergesellschaften ihre Präsenz verstärken, wie der Vorstandsvorsitzende ebenfalls im Rahmen der Hauptversammlung ankündigte.

Greschner: Die zwei Niederlassungen (Kanada-West in Vancouver und Kanada-Ost in Montreal) tragen dem gestiegenen Interesse nach init-Produkten und -Dienstleistungen auf dem kanadischen Markt Rechnung und sollen Speerspitze für künftige Projekte und neue Ausschreibungen vor Ort sein.�

99,9 Prozent Zustimmung
Im Anschluss an die Aussprache über den Jahresabschluss 2005 wurden Vorstand und Aufsichtsrat mit 100 bzw. 99,95 Prozent des anwesenden, stimmberechtigten Grundkapitals von 63,5 Prozent entlastet. Die Hauptversammlung folgte mit einstimmiger Mehrheit auch dem Vorschlag des Vorstands, die Ermächtigung zum Erwerb eigener Aktien gemäß § 71 Abs. 1 Nr.8 AktG zu erneuern. Der Vorstand darf demnach bis maximal 1.004.000 Aktien der Gesellschaft oder 10 Prozent des Grundkapitals erwerben. Bereits im Bestand der Gesellschaft befindliche Aktien werden auf diese Quote angerechnet. Die Aktien können nach dem Beschluss zum Erwerb von Unternehmen, Unternehmensbeteiligungen oder Teilen von Unternehmen sowie zur Ausgabe an Mitarbeiter verwendet werden.

Bei den Neuwahlen zum Aufsichtsrat wurden der bisherige Aufsichtsratsvorsitzende Prof. Dr.-Ing. Dr.-Ing. E. h. Günter Girnau, Bernd Koch und Fariborz Khavand mit 99,9 Prozent der Stimmen wieder gewählt.
Wo stehen sie denn? gvz1
gvz1:

1-2-3 Meins?

 
14.07.06 18:28
#67
euro adhoc: init innovation (Nachrichten/Aktienkurs) in traffic systems AG / Aktienrückkauf / init beschließt Aktienrückkauf

14.07.2006

Karlsruhe, 14. Juli 2006. Der Vorstand der init innovation in traffic systems AG hat beschlossen, unter Ausnutzung der Ermächtigung durch den Beschluss der Hauptversammlung vom 13. Juli 2006 zu Tagesordnungspunkt 10 bis zu 210.000 weitere eigene Aktien (gem. § 71 Abs. 1 Nr. 8 AktG) zu erwerben.

Der im März 2005 beschlossene Aktienrückkauf von 50.000 Aktien ist am 14.07.2006 beendet worden.

Rückfragehinweis: Alexandra Weiß Investor Relations Telefon: +49(0)721 6100-102 E-Mail: aweiss@initag.de

Wo stehen sie denn? Krautrock
Krautrock:

Kursverlauf?

 
20.07.06 07:27
#68
Wie erwartet Ihr den Kursverlauf bis Ende des Jahres?
Duch das Rückkaufprogramm sollte da die Möglchkeit bestehen den Kurs bis
Ende des Jahres zumindest zu halten.
Krautrock
Wo stehen sie denn? obgicou
obgicou:

@Krautrock

 
20.07.06 09:06
#69
sehe ich auch so;
sollten die Q2 Zahlen nicht so gut ausfallen (was ich nicht glaube), oder der Gesamtmarkt nochmal nach unten rutschen, dürfte Init bei Kursen unter 6 zugreifen.
Im weiteren Jahresverlauf können die Zahlen bei dem Auftragsbestand eigentlich nur gut ausfallen. Von daher Kursziel bis Jahresende 8 Eur + x
Wenn dann noch aus dem Ausschreibungsvolumen von 60 Mio. ein Großauftrag an Land gezogen werden kann, könnten wir sogar in Richtung 10 gehen.
Wo stehen sie denn? Stock Farmer
Stock Farmer:

Hm das sieht ja fast wie

 
20.07.06 12:37
#70
Insiderkenntnis (-handel) aus. Um 9:06 so ein Posting und um 11:14 die Auftragsmeldung...
Wo stehen sie denn? Krautrock
Krautrock:

init erhält weiteren Großauftrag aus Kanada

 
20.07.06 13:00
#71
init erhält weiteren Großauftrag aus Kanada

11:45 20.07.06

KarlsruheKarlsruhe (aktiencheck.de AG) - Die init innovation in traffic systems AG (ISIN DE0005759807/ WKN 575980) hat einen weiteren Großauftrag aus Kanada erhalten.

Wie der Konzern am Donnerstag erklärte, wird die US-Tochter INIT Inc. in 2007 für die Region of Waterloo im Bundesstaat Ontario und dessen Betreiber Grand River Transport (GRT) ein integriertes Telematiksystem installieren. Es umfasst neben der GPRS-basierten Kommunikationstechnik ein dynamisches Fahrgastinformationssystem, die Fahrzeugortung über GPS, ein automatisches Fahrgastzählsystem sowie Auswertungs- und Planungssoftware. Darüber hinaus werden die Fahrzeuge der GRT mit dem Bordrechner COPILOTpc und dem Mobile Data Terminal TOUCHit ausgestattet. Das Auftragsvolumen wurde auf umgerechnet rund 2,4 Mio. Euro beziffert.

Erst Anfang 2006 hatte init den mit einem Volumen von über 35 Mio. Kanadischen Dollar größten Einzelauftrag der Firmengeschichte von der Greater Vancouver Transportation Authority (GVTA) erhalten.

Die Aktie von init innovation notiert aktuell mit einem Plus von 6,35 Prozent bei 6,70 Euro. (20.07.2006/ac/n/nw)
Wo stehen sie denn? obgicou
obgicou:

@all

 
20.07.06 13:24
#72

so kanns weiter gehen;
wieder mal ein komplettes System verkauft mit allem drum und ran.
Wieviele Regionen gibt es noch in Kanada? :-)
Da sprudelt momentan das Geld wegen dem Ölsand und die Taschen der öffentlichen Hand scheinen ganz gut gefüllt zu sein.
Wo stehen sie denn? Einhorn
Einhorn:

Geht jetzt die Post ab?

 
27.07.06 12:36
#73
Heute kommt Bewegung in den Kurs. Anscheinend setzt sich die positive Nachrichtenlage durch. Bei den Stückzahlen im Xetra - Brief kann es jetzt sehr schnell auf die alten Höchststände zu gehen.
Auf gehts!!!
Wo stehen sie denn? Shortkiller
Shortkiller:

Keiner mehr da ... ?

 
05.10.06 14:37
#74
Kurs zieht los, Volumen baut gerade erst auf. Ein Schlusskurse nahe 8€ wäre schön.
Beste Grüße vom Shortkiller
... cheers
(Verkleinert auf 95%) vergrößern
Wo stehen sie denn? 60457
Wo stehen sie denn? gvz1

Verdoppelter Überschuss!!

 
#75
06.11.2006 13:42
Init Innovation: Fast verdoppelter Überschuss

In den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres steigert init innovation in traffic systems (Nachrichten/Aktienkurs) den Umsatz um rund 7 Prozent auf 24,6 Millionen Euro. Der Überschuss verdoppelt sich fast auf 2,3 Millionen Euro. Vor Zinsen und Steuern ergibt sich ein Ergebnis von 3,3 Millionen Euro (Vorjahr: 2,2 Millionen Euro). Ende September liegt der Auftragsbestand mit 52,9 Millionen Euro (Vorjahr: 23,2 Millionen Euro) auf einem Rekordniveau. Das Auftragspolster reicht über das kommende Jahr hinaus. Für 2006 erwartet der Vorstand einen Umsatz von rund 37 Millionen Euro. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern soll 4,5 Millionen Euro erreichen. Man rechnet mit dem besten Ergebnis in der Firmengeschichte.

Seite: Übersicht Alle 1 2 3

Börsenforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen

Neueste Beiträge aus dem init innovation Forum

  

--button_text--