über 4000% ???

Beiträge: 116
Zugriffe: 37.401 / Heute: 4
Ultra Lithium 0,0576 $ -7,54% Perf. seit Threadbeginn:   -44,26%
 
über 4000% ??? roterosen600
roterosen600:

über 4000% ???

 
22.09.15 09:18
#1
ULTRA LITHIUM INC
90 Beiträge ausgeblendet.
Seite: Übersicht Alle 1 2 3 4 5


über 4000% ??? Frischmeister
Frischmeister:

Na das ist doch mal spannend

 
08.11.22 13:23
#92
Habe es gerade gelesen. Spannend ;-) ... na dann schau merr mal ... ein echter Wirtschaftskrimi
über 4000% ??? gershares
gershares:

Anleger haben in D geordert

 
08.11.22 19:21
#93
Das habe ich auch gemacht, mein gespartes Taschengeld, 399,99€ für 4278 Aktien zu 0,0935EUR, habe ich nochmal in ULT umgesetzt. Dass sich die Suche nach neuen Investoren für Beteiligungen lange verzögert kann ich mir nicht vorstellen. Während der Investorsuche geht das  Explorationsprogramm in vollem Umfang weiter, das erzeugt Druck zur Veröffentlichung der Daten. Das sollte aber erst so weit sein, wenn die neuen Kapitalbeteiligungen onboard sind, sonst würden sie für das selbe Kapital gegenüber den chinesichen Beteiligungen stark benachteiligt, das wollen wir alle nicht. Der Lithium Markt steht nach wie vor unter Fieber, da sollten die Investoren Schlange stehen. Da ULT, trotzdem sie noch keine Ressource haben, doch die Erkenntnis gegenüber dem halben Jahr vorher wesentlich gesteigert hat, dürfte ein Deal für uns kein Nachteil sein.  Aus meiner Sicht ist die Umstellung insgesamt, eher ein Vorteil. Die Daten werden sich schon stauen und suchen nach freien Zugang zur Öffentlichkeit. Wenn da etwas in Sachen Beteiligung gelaufen ist, wird es schnell bis zur Maiden Resource gehen. Dafür mussten wir bis hierher und müssen noch einen weiteren Zeit-Aufschlag lang warten. Aber Geduld soll sich bekanntlich auszahlen!
über 4000% ??? gershares
gershares:

Kritische Rohstoffe in Kanada bzw USA

 
15.11.22 22:19
#94
In den nächsten posts stelle ich wichtige Quellen um das Thema kritische Rohstoffe in Bezug auf chinesische Beteiligungen vor. Daraus dürfte sich ein etwas deutlicheres Bild ergeben, das ich dann zu kommentieren Versuche, um etwas Licht ins Dunkle zu bringen.
Die folgenden Beiträge enthalten den Link zur Original Seite, zudem habe ich die Originalseiten mit Google Translate nach Deutsch übersetzt.
Zu Beginn ein post der kanadischen Regierung, vom Minister für unter anderen Industrie.

Three Chinese companies ordered to divest as Ottawa moves to protect critical mineral industry
nationalpost.com/news/politics/...n-critical-mineral-industry
Drei chinesische Unternehmen wurden angewiesen Beteiligungen zurück zu nehmen, Ottawa beginnt, die kritischen Minerale in der Bergbauindustrie zu schützen
Kanada und seine Verbündeten versuchen, Chinas Dominanz auf diesem Gebiet umzukehren und eine stabilere und zuverlässigere Lieferkette zu schaffen
Autor des Artikels:

Die kanadische Presse
Mia Rabson
Erscheinungsdatum:
02.11.2022  •  02.11.2022  •  Lesezeit 2 Minuten  •   67 Kommentare
Minister für Innovation, Wissenschaft und Industrie Francois-Philippe Champagne.
(FOTO VON JUSTIN TANG/THE CANADIAN PRESS/FILE)

OTTAWA – Nach einer nationalen Sicherheitsüberprüfung befiehlt Innovationsminister Francois-Philippe Champagne drei chinesischen Rohstoffunternehmen, ihre Beteiligungen an kanadischen Unternehmen für kritische Mineralien zu verkaufen. Die Champagne kommt weniger als eine Woche, nachdem er gesagt hatte, Kanada würde die Beteiligung ausländischer Staatsunternehmen in der Branche einschränken.
Kritische Mineralien und Metalle wie Lithium, Cadmium, Nickel und Kobalt sind wesentliche Bestandteile von Windkraftanlagen und Elektroautos bis hin zu Laptops, Solarmodulen und wiederaufladbaren Batterien.
China ist der dominierende Akteur bei der Raffination und Verarbeitung kritischer Mineralien sowie in der Fertigungslieferkette von Batteriezellenkomponenten.
Aber China produziert nicht viele der Mineralien und hat stattdessen stark in ausländische Minen an Orten wie Kanada investiert, um die benötigten Rohstoffe zu erwerben.
Kanada und seine Verbündeten versuchen verzweifelt, Chinas Dominanz auf diesem Gebiet umzukehren und eine Lieferkette zu schaffen, die auf stabilere und zuverlässigere Partner angewiesen ist.
„Während Kanada weiterhin ausländische Direktinvestitionen begrüßt, werden wir entschlossen handeln, wenn Investitionen unsere nationale Sicherheit und unsere kritischen Lieferketten für Mineralien im In- und Ausland bedrohen“, sagte Champagne am späten Mittwoch in einer schriftlichen Erklärung.
Der Investment Canada Act unterwirft ausländische Investitionen einer Überprüfung auf nationale Sicherheitsbedenken, und die Champagne sagte, kritische Mineralieninvestitionen würden „verstärkt geprüft“.
Er sagte, ein „mehrstufiger nationaler Sicherheitsüberprüfungsprozess“ durch nationale Sicherheits- und Geheimdienste habe ergeben, dass drei Unternehmen ihre Beteiligungen an kanadischen Unternehmen für kritische Mineralien veräußern müssten.
Der Auftrag sieht vor, dass Sinomine (Hongkong) Rare Metals Resources seine Beteiligung an der in Vancouver ansässigen Power Metals Corp. verkauft, die über Explorationsprojekte für Lithium, Cäsium und Tantal im Norden von Ontario verfügt.
Chengze Lithium International Ltd. muss seine Anteile an Lithium Chile Inc. veräußern, einem Unternehmen mit Hauptsitz in Calgary und mehr als einem Dutzend Lithiumprojekten in Chile.
Und Zangge Mining Investment wird angewiesen, seine Beteiligung an Ultra Lithium Inc., einem in Vancouver ansässigen Ressourcenentwicklungsunternehmen mit Lithium- und Goldprojekten in Kanada und Argentinien, zu verkaufen.
Kanada und die USA haben beide Dutzende von Mineralien und Metallen identifiziert, die sie für ihren zukünftigen wirtschaftlichen Erfolg als wesentlich erachten.
Sie verweisen auf die Instabilität, die durch die Abhängigkeit Europas von Russland für Öl und Gas nach der russischen Invasion in der Ukraine im vergangenen Winter und die wachsenden Spannungen mit China geschaffen wurde, als Gründe dafür, dass die Lieferketten hauptsächlich in den Händen von Freunden und Verbündeten liegen.
Im Juni sprach US-Finanzministerin Janet Yellen während einer Reise nach Ottawa von „Friend-Shoring“.
„Friend-Shoring ist also die Idee, dass Länder, die gemeinsame Werte für den internationalen Handel vertreten, sich in der Weltwirtschaft verhalten, Handel treiben und die Vorteile des Handels nutzen sollten, damit wir mehrere Bezugsquellen haben und nicht übermäßig auf die Beschaffung kritisch angewiesen sind Waren aus Ländern, in denen wir geopolitische Bedenken haben“, sagte Yellen.
Die letzte Woche von Champagne angekündigten neuen Regeln für Investitionen in kritische Mineralien bedeuten, dass Investitionen von staatlichen Unternehmen nur „in Ausnahmefällen“ genehmigt werden und für Investitionen jeder Größe gelten, von kleinen Beteiligungen bis hin zu vollständigen Übernahmen.
Es wird alles von der Exploration und Erschließung bis zum Abbau, der Raffination und Verarbeitung betreffen.



über 4000% ??? gershares
gershares:

Der Link dazu

 
15.11.22 22:21
#95
nationalpost.com/news/politics/...n-critical-mineral-industry
über 4000% ??? gershares
gershares:

weitere Bullboard Meinungen

 
15.11.22 22:26
#96
themarketherald.ca/...tical-minerals-announcement-2022-11-04/

Neueste Bullboard-Beiträge (zu finden hinter der ULT News)
         •§China hat Verbindungen zu kanadischen Bergleuten, die an kritische Mineralien gebunden sind
www.bloomberg.com/news/articles/...-tied-to-critical-minerals China hat Links zu Dutzenden von kanadischen Bergleute an kritische Mineralien gebunden • Kanada geht hart gegen ausländische Staatsinvestitionen in den Bergbau vor • Neue Hürden könnten einige Unternehmen in die Klemme bringen, um die Finanzierung zu erreichen Von Jacob Lorinc 11. November 2022 um 9:15 Uhr EST China hat Anteile an mehr als zwei aufgebaut Dutzend kanadische Bergbauunternehmen, darunter einige der größten Namen der Branche. Kanadas jüngstes Durchgreifen gegen ausländische Investitionen in kritische Mineralien wird diese Aktivitäten bremsen. Laut von Bloomberg zusammengestellten Daten haben mindestens 27 börsennotierte Unternehmen, darunter Teck Resources Ltd., Ivanhoe Mines Ltd. und First Quantum Minerals Ltd., Aktionäre mit Verbindungen zu China. Solche Investoren anzuziehen – oder sie zu ermutigen, ihre Bestände zu erhöhen – wird angesichts der jüngsten Bemühungen Kanadas, seinen Mineralreichtum zu schützen, jetzt viel schwieriger sein. Unternehmen Top-Aktionäre mit Verbindungen zu China Anteil Nickel North Exploration Corp. Sinotech Hong Kong Corp. 49,7 % Ivanhoe Mines Ltd. Citic Metal Africa, Zijin Mining Group 39,5 % First Quantum Minerals Ltd. Jiangxi Copper Co. 18,3 % Fission Uranium Corp. CGN Mining Co. 14,2 % Teck Resources Ltd. China Investment Corp. 10,4 % Lithium Americas Corp. GFL Lithium Co. 11,1 % Quelle: Daten zusammengestellt von Bloomberg, Unternehmensangaben „Kanada hat erklärt, dass es keine Kapitalspritzen von staatlich beeinflussten Investoren sehen möchte“, sagte Subrata Bhattacharjee, die bei Borden Ladner Gervais LLP auf Auslandsinvestitionsrecht spezialisiert ist. „Das wird einige Bergbauunternehmen in die Zwickmühle bringen, wenn es darum geht, alternative Finanzierungsquellen zu finden.“ Laut von Bloomberg zusammengestellten Daten waren chinesische Firmen in den letzten zehn Jahren an 89 angekündigten Übernahmen und Investitionen in kanadische Metall- und Bergbauunternehmen beteiligt. Der Wert dieser Transaktionen beträgt 14 Milliarden US-Dollar. An vielen Geschäften sind Unternehmen beteiligt, die an die 31 von Kanada identifizierten kritischen Mineralien gebunden sind. Metalle wie Lithium, Kupfer, Nickel und Kobalt sind wesentliche Inhaltsstoffe für Elektrofahrzeugbatterien, Sonnenkollektoren und Windkraftanlagen – und die Sicherung des Zugangs ist der Schlüssel zur Verringerung des Risikos von Versorgungsengpässen und -knappheit. Kanada hat mit den USA und anderen befreundeten Nationen zusammengearbeitet, um Lieferketten für diese Mineralien zu entwickeln und die Abhängigkeit von China zu verringern, das die Branche dominiert und weit und breit an Rohstoffunternehmen beteiligt ist. Teck, das Kupfer und Zink in Minen in Nord- und Südamerika produziert, führt den Staatsfonds China Investment Corp. als seinen Hauptaktionär auf, wie die Daten zeigen. Ivanhoe Mines, gegründet vom milliardenschweren Bergbaumagnaten Robert Friedland, zählt die chinesische Zijin Mining Group Co. und eine Einheit der staatlichen Citic Metal Group zu ihren größten Eigentümern. Unter den kleineren Unternehmen ist der größte Investor in Lithium Americas Corp. eine Tochtergesellschaft der chinesischen Ganfeng Lithium Group Co., während Fission Uranium Corp. Der größte Anteilseigner von China ist mit der staatlichen China General Nuclear Power Corp. verbunden, wie die Daten zeigen. Die in Vancouver ansässige Nickel North Exploration Corp. listet Sinotech Hong Kong Corp. als ihren wichtigsten Investor auf. Goldproduzenten zählen auch die chinesische Regierung und Unternehmen zu den Aktionären, obwohl sie unbedeutende Investitionen haben. Ivanhoe Mines, Teck und First Quantum lehnten eine Stellungnahme ab. E-Mails und Anrufe bei Fission Uranium und Nickel North wurden nicht beantwortet. Lithium Americas gab keinen Kommentar ab. Kanada kündigte letzten Monat strengere Regeln für Investitionen in die kritischen Mineralien des Landes an, was es ausländischen Staatsunternehmen erschwert, Übernahmen zu verfolgen oder in die Branche zu investieren. Alle Transaktionen in diesem Sektor unterliegen nun einer „rigorosen“ nationalen Sicherheitsaufsicht, wenn sie eine solche ausländische Beteiligung haben. „Die politische Richtung gilt für zukünftige Transaktionen“, sagte Alex Wellstead, Sprecher des kanadischen Industrieministers Francois-Philippe Champagne. Das Ministerium lehnte es ab, sich zu bestimmten Unternehmen zu äußern. „Die kanadische Regierung verfolgt eine härtere Linie bei Investitionen, nicht nur von staatlichen Unternehmen, sondern auch von Unternehmen mit Verbindungen zu ausländischen Regierungen“, sagte Sandy Walker, eine in Toronto ansässige Anwältin für ausländische Investitionen und Wettbewerbsrecht bei Dentons. „Sie könnten ein privater Investor sein und dennoch als Staatsunternehmen betrachtet werden oder zumindest dem Einfluss einer ausländischen Regierung unterliegen.“ Kanadas Haltung löste letzte Woche Maßnahmen aus, als chinesische Firmen von der Regierung angewiesen wurden, sich von drei kleinen Batteriemetallexplorern zu trennen, darunter die in Calgary ansässige Lithium Chile Inc. „Der gesamte kanadische Lithiumsektor hat jetzt die Unterstützung des wirklich wichtigsten Akteurs in diesem Bereich verloren“, sagte Steven Cochrane, Chief Executive Officer von Lithium Chile, in einem Interview. „Die Auswirkungen werden von allen zu spüren sein.“  
über 4000% ??? gershares
gershares:

Chinas Antwort

 
15.11.22 22:30
#97
www.reuters.com/markets/commodities/...nvestments-2022-11-06/

1 Minute gelesen 6. November 2022 6:38 Uhr GMT+1 Zuletzt aktualisiert vor 10 Tagen

China widersetzt sich Kanadas Anordnung für Investitionen in den Lithiumabbau

Reuters
PEKING, 6. November – China sagte am Sonntag, es werde die notwendigen Schritte unternehmen, um die Rechte und Interessen seiner Unternehmen zu schützen, nachdem Kanada letzte Woche unter Berufung auf die nationale Sicherheit drei chinesische Unternehmen angewiesen hatte, ihre Investitionen in kanadische kritische Mineralien zu veräußern .
In einer Erklärung sagte Chinas Handelsministerium, es habe Kanada aufgefordert, die Politisierung von Wirtschafts- und Handelsfragen einzustellen.
über 4000% ??? gershares
gershares:

ULT und Zangge einigen sich

 
15.11.22 22:34
#98
Ultra Lithium und Zangge Mining einigen sich auf Kündigung der Investitionsvereinbarung nach Anordnung der kanadischen Regierung

thedeepdive.ca/...eement-following-canadian-government-order/

4. November 2022 8:20 Uhr  Jay Lutz 0 Kommentare Critical Minerals , Regierung von Kanada , Ultra Lithium
Ultra Lithium und Zangge Mining einigen sich auf Beendigung der Investition A

Ultra Lithium (TSXV: ULT) hat nun auf eine kürzlich von der kanadischen Regierung erlassene Anordnung reagiert, die dazu führen wird, dass das Unternehmen einen wichtigen Partner für sein Projekt Laguna Verde in Argentinien verliert. Das Unternehmen war das letzte von drei Unternehmen, die von der Anordnung betroffen waren, um auf die Entscheidung zu reagieren.
Die am Mittwochabend erlassene Anordnung fordert, dass Zangge Mining Investment (Chengdue) Co. Ltd., ein in China ansässiges Unternehmen, seine Beteiligung an dem Unternehmen veräußert. Die kanadische Regierung konnte eine solche Veräußerung verlangen, da die Investition im Zusammenhang mit einem Mineral stand, das von der Regierung als kritisch für die Lieferketten eingestuft wurde, nachdem Beamte plötzlich eine „verstärkte Prüfung“ vorgenommen hatten.
Das Unternehmen scheint die Entscheidung trotz der Auswirkungen, die eine Veräußerung durch Zangge haben wird, gelassen zu treffen. Im Juni wurde bekannt gegeben, dass das chinesische Unternehmen eine 65-prozentige Beteiligung an der argentinischen Tochtergesellschaft von Ultra, Ultra Argentina SRL, übernehmen wird, die es für 10 Millionen Dollar in bar und weitere 40 Millionen Dollar an Arbeitsverpflichtungen für das Lithiumprojekt Laguna Verde erwerben würde. Später wurde dann berichtet, dass das Unternehmen beabsichtigte, bis zu 290 Millionen US-Dollar für die Entwicklung des Projekts bis zur Produktion auszugeben.
Mit der erteilten Verfügung haben sich Ultra und Zangge jedoch offensichtlich darauf geeinigt, die im Juni geschlossene endgültige Vereinbarung gegenseitig zu kündigen, anstatt zu versuchen, einen Kampf mit der kanadischen Regierung aufzunehmen. Stattdessen gaben sie zu, dass sie von dieser Politik „sehr überrascht“ seien und „glauben, dass die Ankündigung den vielen kanadischen Aktionären des Unternehmens geschadet hat“, und beabsichtigen, ihre rechtlichen Möglichkeiten für die Zukunft zu prüfen.
Die Firma fuhr fort, indem sie erklärte, dass sie „die Bundesregierung ermutigt, ihre Verpflichtung aktiv umzusetzen“, indem sie bei der Suche nach alternativen Investitionsquellen behilflich sind.
Für die Zukunft hat das Unternehmen angedeutet, dass es seine Konzessionsgebiete Forgan Lake und Georgia Lake in Nordontario, wo es gerade ein 7.000-Meter-Bohrprogramm abgeschlossen hat, weiter erschließen und gleichzeitig das laufende Bohrprogramm bei Laguna Verde in Argentinien weiter vorantreiben wird.
über 4000% ??? gershares
gershares:

USA aus dem Weissen Haus

 
15.11.22 23:02
#99
Leider lässt sich der nächste Link aus The White House wegen einer Fehlermeldung nicht als Text einbinden. Deshalb nur der Link.
(X Fehler Ihr Beitrag enthält unerwünschte Sonderzeichen.)

www.whitehouse.gov/briefing-room/...ing-and-good-paying-jobs/
über 4000% ??? gershares
gershares:

USA setzen 8 chinesische UN auf blacklist

 
15.11.22 23:12
Leider kann man den übersetzten Text nicht komplett posten, sondern nur den Link.

www.reuters.com/business/...yghur-surveillance-ft-2021-12-15/
über 4000% ??? gershares
gershares:

USD2,8Mrd für 21 US-Unternehmen

 
15.11.22 23:18
Das US-Energieministerium gibt eine Liste von Batterieherstellern bekannt, die für einen Zuschuss in Höhe von 2,8 Milliarden US-Dollar ausgewählt wurden

Factsheet:
www.energy.gov/sites/default/files/...heets%2520-%25201_2.pdf


über 4000% ??? gershares
gershares:

Kanada definiert 31 kritische Mineralien

 
15.11.22 23:22
www.nrcan.gc.ca/our-natural-resources/...tical-minerals/23414
über 4000% ??? gershares
gershares:

Westen gegen Osten dazwischen Ultra Lithium

 
15.11.22 23:41
Eine sehr kurze Zusammenfassung mit meiner Meinung zu Ultra Lithium.

China hält 100% der Lithium Lieferkette. Ohne China geht derzeit nichts. Das hat seit Beginn des Krieges gegen die Ukraine besonders Deutschland mit seiner hohen Energieabhängikeit von Russland leidvoll zu spüren bekommen. Dadurch wurde der gesamte Westen wachgerüttelt. Nun versucht man mit restriktiven politischen Mitteln wenigstens eine Basis von Rohstoffen für den erneuerbaren Umbau zu sichern. Das ist nichts neues, das gab es zu unterschiedlichen Zeiten immer wieder.

Die USA unter der Biden Administration hat die Initiative ergriffen und will mit politischen Mitteln und unter Einsatz von viel Geld aus dem Inflation Reaktion Act die Rohstoffbasis für die eigene Wirtschaft sichern, schützen und zugleich alle westlich orientirten Staaten mit an Bord holen, um den Chinesen die Übernahme oder Beteiligung an kritischen Rohstoffen zu verbieten. China kann durch die freien Bedingungen in den westlichen Wirtschaftsystemen ganze Firmen ungehindert übernehmen, wie z.B. Kuka. Westliche Investoren dürfen das in China mit chinesischen Unternehmen nicht!

Aus diesem einfachen Zusammenhang heraus, ergibt sich die Abwehrposition des Westens zu kritischen Rohstoffinvestitionen chinesischer Unternehmen.  Das ist für mich verständlich, könnte aber chinesische Reaktionen hervorrufen. Wo das hinführen kann, will ich mir nicht weiter ausmalen. Man sollte unter den Regierungen schnell nach tragbaren Lösungen suchen, besonders in China. Solange die Ungleichheit in den Wirtschaftsbeziehungen bestehen bleibt, wird sich die Lage nicht normalisieren.
über 4000% ??? gershares
gershares:

Ultra Lithium mitten drin

 
16.11.22 00:37
Ein paar Überlegungen weiter, ergeben sich einige Punkte die für jeden betroffenen Explorer zutreffend sein können?

Zu Ultra Lithium:

1. die Ressource
Wenn man etwas schützen will, muss etwas vorhanden sein, das es sich lohnt zu schützen. Im Falle eines Explorers kann das nur eine Resource sein. Es muss bei Ultra Lithium so viel sein, dass es der Staat absichert.

2. Investoren und Beteiligungen
Was jedem aufgefallen sein dürfte, sobald die News vom 04 November über das Divest der Zangge Beteiligung veröffentlicht war, machte der Chart einen Sprung von +80%. Da Kanada ULT schützt, wird das Investoren interessieren. Wie sich das  weiter Entwickelt bleibt abzuwarten. Es können daraus viele Szenarien entstehen, auch solche die uns Kleinanlegern nicht gefallen dürften. Trotzdem sollten Beteiligungen gut zu vermitteln sein, der Lithium-Markt brummt und Riskokapital sollte nach den Zinserhöhungen in Größenordnungen zu finden sein.

3. Der ULT CEO hat seine Insider Aktien von 650000 auf 900000 oder um 48% aufgestockt.
Bei mir warens nur noch paar Euro gespartes Taschengeld.

4. Kanada hat per Gesetz aus Ultra Lithium, ein Unternehmen mit staatlichem Interesse gemacht. Der Staat nimmt Einfluß auf die gewünschten Beteiligungen und natürlich in der Folge auch auf die Kunden die das produzierte Lithium kaufen wollen. Viele Chinesen die den chinesischen Spotmarkt Preis bezahlen, werden nicht dabei sein. Alles was zwischen den Beteiligungen und der Produktvermarktung liegt, dürfte im Interesse Kanadas ganz normal, so wie bei jedem Explorer, weiter laufen. Sonst handelt sich Kanada Probleme für die Zukunft ein.

5. Die Finanzen? Nach den ersten statements von ULT läuft die Exploration wie geplant weiter. Hält sich Kanada an die Regelungen in den USA, sollte die weitere Finanzierung bis zum Ende der Studienphase gesichert sein. Aus dem Beitrag zu den Zangge und Yahua Beteilgungen wissen wir, dass für die Exploration zu Laguna Verde und Georgia/Forgan Lake insgesamt $60Mio für ULT Beteiligungen bezahlt wurde. Ausserdem hatte Zangge in Argentinien weitere $290Mio angekündigt um ULT in Produktion zu bringen. In ähnlicher Größenordung muss Kanada für den Ausgleich sorgen. Denn ohne Kapital erhält Kanada kein Lithium, eine überraschend einfache Erkenntnis für uns Anleger.

Mein Fazit aus der Rechreche um die kritischen Rohstoffe in Kanada bzw. im Westen:
Ohne Kapital geht nichts, da es bei ULT weiter geht, kann Kapital nicht das Problem sein, egal woher es kommen wird, offensichtlich ist es vorhanden. Aus der staatlichen Kontrolle ergibt sich eine gewisse Absicherung des ULT Invests und schon fast eine Garantie auf eine oder mehrere Ressource/n.
Wie die Beteiligungen aussehen, weiß heute noch niemand, aber um Investitionen in neue Explorer nicht zu gefährden, darf der staatliche Eingriff den normalen Verlauf eines Explorers nicht stören. Da der Staat durch die Auswahl von ULT ein Zugeständnis an die Ressource vorweggenommen hat, sollte sich das auf eine Beiteiligung insofern positiv auswirken, als das die Konkurrenz um Beteiligungen groß sein dürfte und entweder der Preis ebenfalls hoch sein wird oder die Beteiligung kleiner ausfallen sollte, als die von den beiden Chinesen Zannge und Yahua. Der Chart von Ultra Lithium wird den Eingriff Kanadas eher positiv auslegen, da die Liegenschaften aktuell wieder zu 100% Ultra Lithium gehören und wenn das so bleiben sollte war ULT ein besonderer Glücksgriff.

Mein Gedanke:
Ich muss mir als Kleinanleger in einen Explorer wie Ultra Lithium,
eine Reihe von Sorgen weniger machen!
über 4000% ??? gershares
gershares:

Berichtigung

 
16.11.22 00:40
3. Der ULT CEO hat seine Insider Aktien von 650000 auf 900000 oder um 38% aufgestockt.

Es muss 38% heissen!
über 4000% ??? gershares
gershares:

Der Chart

 
26.11.22 00:22
News zu Beteiligung oder Drill Auswertung lassen auf sich warten. Es scheint so als würde der Chart wieder locker lassen, tut er aber nicht.
www.comdirect.de/inf/aktien/detail/...e=25.11.2022&e&
Die Kurslinie gibt zwar leicht nach, aber die Indikatoren geben nach der Erholung nicht nach. Alle Indikatoren stehen im positiven Bereich, der Chaikin Moneyflow zeigt Kapitalzufluß an, trotz niedrigerem Kurs fließt Geld in die Aktie. Ist auch kein Wunder bei den Erwartungen zu den Ressourcen die aktuell weiter erkundet werden. Besonders das Momentum wird zeigen wie stark das Interesse sein wird. Entgegen meiner Annahme die ersten News würden über die Bohrergebnisse berichten, wird es sehr wahrscheinlich um Beteiligungen für den Ersatz der chinesischen Zangge und Yahua gehen. Egal was kommt, die Erwartung der Anleger bleibt hoch.
über 4000% ??? gershares
gershares:

Eine wichtige Meldung

 
09.12.22 19:18
financialpost.com/commodities/mining/...replacement-australia

Einer der 3 hat seine Beteiligung neu vergeben: Power Metals

Leider nicht Ultra Lithium die prüfen rechtliche Schritte die Zeit und Geld kosten. Am Ende wird ULT am Gesetz nicht vorbei kommen.
über 4000% ??? gershares
gershares:

Neue Presentation Q4/2022 Ultra Lithium

 
11.12.22 01:25
ultralithium.com/wp-content/uploads/2022/...ation-Q4-2022.pdf

Abschluß aller Drills und Arbeiten zur Vorbereitung und zum verschicken der Proben auf den Projekten bis Q4/2022, Ergebnisse ab Q1/2023. Vielleicht fängt es noch dieses Jahr an? Auf jeden Fall  geht es bald los, das Ziel des Explorations-Hypes rückt nun sehr viel näher!
über 4000% ??? gershares
gershares:

Ein Bericht von SMM über Ultra Lithium

 
12.12.22 22:12

news.metal.com/newscontent/101970209/...m-Project-Investment/

Das interessante an der Meldung sind die Schätzungen zu den kanadischen Liegenschaften Forgan Lake und Georgia Lake zu ihren Resourcen:
zu Forgan Lake 140000t Li2O x Faktor 2,473 entspricht 346220t LCE
zu Georgia Lake 65.000t Li2O x Faktor 2,473 entspricht 160745t LCE
Insgesamt 506965t Lithiumkarbonat.

Damit Li2O und LCE vergleichbar werden gibt es dafür den Faktor 2,473. Er bestimmt die Umrechnung von Li2O in LCE Äquivalent.

Das Ziel jeden Explorers ist es eine Resource zu finden mit der eine Produktion möglich ist.
Ultra Lithium ist dem Ziel nahe, 20000tpa nach den obigen Resourcen-Schätzungen, über 25 Jahre zu produzieren.

Aber Achtung: Schätzungen sind keine nach dem NI43-101 Standard definierten Resourcen!

Die Veröffentlichung der Drillergebnisse zu Forgan Lake, Georgia Lake und Laguna Verde soll nach der neuesten Presentation schon ab Q1/2023 beginnen und soll eine Maiden Ressource zum Ziel haben. Sollte das nach den Verzögerungen durch die Canada's Critical Minerals Strategy nun in Gang kommen, könnte das ziemlich komprimiert geschehen. Das sollte dann den Chart in stärkere Dynamik versetzen?
über 4000% ??? gershares
gershares:

Der Chart setzt einen positiven Jahreschlußkurs

 
31.12.22 01:16
Mit 0,12CAD geht der Ultra Lithium Chart ins neue Jahr. Dort wartet der Newsflow mit den Ergebnissen zu den Arbeiten auf den Liegenschaften Laguna Verde und Georgia/Forgan Lake. Nächstes Jahr wird für den ULT Chart um einiges interessanter als das vergangene Jahr. Nur noch einmal schlafen, wenn man Morgen wach bleibt, dann ist es soweit. Wahrscheinlich wird sich das ULT Team auch erst einmal von den Neujahrsstrapazen erholen müssen. Also gemach, schnelles warten verlängert nur die Zeit bis zum eintreffen der ersten News...

charts.comdirect.de/charts/rebrush/...632&WITH_EARNINGS=1

Ein gutes Chart-Bild zum Jahresabschluß! Allen viel Erfolg für 2023
über 4000% ??? gershares
gershares:

Zum Ende 2022

 
11.01.23 14:03
wurden die Bohrarbeiten auf Laguna Verde und der kanadischen Spodumen Liegenschaft abgeschlossen. Für die Analyse dieser Bohrkerne und Daten wird noch einige Zeit vergehen. Bis dahin wird sich am Chartverkauf nicht viel ändern. So wie die letzen Tage verlaufen sind festigt sich der Boden bei etwa 0,11CAD mit geringen Volumen, was aber immer wieder von höhere Volumen unterbrochen wird. Insgesamt steht nach den volatilen Turbulenzen des letzten Jahres, noch eine im Verhältnis kurze besonders ruhige Zeit bevor. Wann es losgeht weiß nur das Team um den CEO,  sie sitzen um einen runden Tisch und drften an der Liqiditätsplanung arbeiten. Dazu wird auch eine Veröffentlichungs-Strategie gehören, um ein paar große Investoren an Ultra Lithium zu binden. Davon sollten die Kleinanleger auch profitieren...
über 4000% ??? gershares
gershares:

die 4 Wochen sind bald um

 
22.01.23 19:04
money.tmx.com/en/quote/ULT/news/...rgia_Lake_Lithium_Property

Eigentlich hätte Ultra Lithium seit Beendigung der ersten drills über 2095m aus der Juli 2022 Drillcampagne auf Georgia Lake schon News bringen können. Warum das so nicht geschehen ist bleibt ein Geheimnis des Managements.

money.tmx.com/en/quote/ULT/news/...ith_Widths_Up_to_15_Meters
Auch für den zweiten Teil über 31 Drills mit 3500m, die auf Gorgia und Forgan Lake abgeschlossen wurden, gab es keine spezielle News zu Auswertungen oder Analysen. Nur auf der Homepage zu den kanadischen Projekten konnte man etwas darüber erfahren, aber nicht in News.

Dann kam es am 4 November 2022 zu den divests der chinesischen Beteiligungen und dazu eine Nerws, in der erklärt wurde, dass die Entwicklung auf den Liegenschaften weiter betrieben wird. Durch die divests entstand eine Pause bis die Rückabwicklung abgeschlossen war.
Aus der neuen Presentation Q4/2022 erfuhr man dann, dass die Bohrarbeiten bis Ende des Jahres 2022 abgeschlossen werde und der Newsflow für Q1/23 vorgesehen sei.
Nach den allgemeinen Zeitabläufen für die Bohrkernauswertung, sollten die beiden vergangenen und abgeschlossenen Drillcampagnen aus dem Juli und dem Oktober mit ihren Daten schon seit Wochen vorliegen. Nur die Auswertung zu Laguna Verde könnte etwas länger dauern. Aber die Daten müssen nicht alle komplett auf dem Tisch des Managements liegen, um erste News über die Hardrockdrills zu emitieren. Also mache ich mir so meine Gedanken, warum ULT sich so viel Zeit lässt?
Das könnte mehrere Gründe haben? Einen bevorzuge ich als besonders reizvoll. Es könnte sein, Ult wartet mit dem angestauten Newsflow bis von allen Liegenschaften erste Ergebnisse vorliegen, das sind Laguna Verde, Georgia und Forgan Lake und Big Smokey Valley. Von Big Smokey Valley war auf der Homepage von ersten Porspektions und Explorationsarbeiten zu lesen. Das könnte natürlich auch den einen oder anderen scout drill betreffen.  Sollte das Management wirklich einen so komprimierten Newsflow über drills auf den kanadischen Hardrock und den beiden Sole bzw Sediment Liegenschaften vorhaben, wahrscheinlich mit der Meldung von maiden Resourcen für Hardrock und Sole, dann könnte ich mir einen seltenen Ausbruch im Chartgeschehen vorstellen. Dazu gehört auch das letzte down im Chart, das vor solchen Ereignissen ziemlich regelmäßig eintritt.
Gerade wenn es so kommen sollte, ist es besonders wichtig, nach der Lassonde-Kurve, den Ausstieg auf dem Höhepunkt des Hypes einigermaßen gut zu treffen, damit man nicht in Richtung Studienphase wieder zu viel abbaut! Da hilft nur der Chart! Langsam steigt nun bei mir die Spannung!
über 4000% ??? gershares
gershares:

Chart-Geflüster

 
23.01.23 23:55
Es bildet sich eine Chart Formation aus die während der Bodenbildung ein Doppelbottom oder ein W mit breitem Mittelsteg  formt.

www.comdirect.de/inf/aktien/detail/...e=23.01.2023&e&

Geht es nach den Chartregeln folgt darauf ein Anstieg in Richtung der GD38 und GD200. Wichtig sind die Marken bei 0,125 bei 0,16 bzw. 0,17 die im Anstieg genommen sein sollten, dann hat der Chart wieder Luft nach oben.  Im weiteren Verlauf gibt es dann die 0,35 aber bis dahin ist noch Zeit. Zuerst muss ein Anfang gemacht sein. Bei 0,318 habe ich dann schon einen 1bagger,  das wird noch vor der 0,35 sein.
Natürlich sollte das vor dem 31 März passieren. Dann feiere ich das mit mir, bei einem Glas veganen Bio-Rüben-Saft! Denn für den Ausstieg und das nächste Invest heißt es nüchtern zu bleiben!
über 4000% ??? gershares
gershares:

Ultra Lithium Newsflow beginnt

 
09.02.23 23:05
Es gibt eine neue Presentation Q1/23
ultralithium.com/wp-content/uploads/2023/...ation-Q1-2023.pdf

Ausserdem beginnt mit der ersten News 2023 der lange erwartete Newsflow für Ultra Lithium.
money.tmx.com/en/quote/ULT/news/...in_Northern_Ontario_Canada

Das Potential für Ultra Lithium wurde durch die kanadische Regierung, die das divest der chinesischen Beteilgungen aus den ULT Liegenschaften, bestätigt! Drei potentielle tenements, die für eine Produktion in Frage kommen werden exploriert. Im nächsten Schritt sind für mindestens zwei Projekte, nämlich das kanadische Georgia/Forgan Lake und das argentinische Laguna Verde Maiden Resourcen in Arbeit. Entsprechend der Lassonde Kurve wird dann ein Explorations Hype erwartet. Der Anfang ist gemacht!
über 4000% ??? Frischmeister
Frischmeister:

ooooookaaaaay naja

 
15.02.23 14:59
über 4000% ??? gershares

Die PDAC 2023 ist vorbei und ULT vor dem Beginn

 
Hinter ULT und meinem Invest liegt eine relativ lange Zeit. Im Juli 2022 habe ich angefangen ULT einzusammeln. Dann kam die kanadische Regierung und hat die Chinesen von ihren Liegenschaften verbannt. Das betraf auch ULT, was zu der Annahme führte, dass die besondere Qualität der ULT Liegenschaften die Kanadier zu ihrer Maßnahme des divests der China Beteiligungen gebracht hatte. Das hat bis jetzt viel Zeit gekostet, aber natürlich die Resourcen nicht weniger wertvoll gemacht. Nach der PDAC sollte es für ULT wieder in Richtung der normalen Explorerarbeit weiter gehen. Dazu werden sie eine Beteiligung gesucht haben und wahrscheinlich auf der PDAC auch gefunden haben. 10 Wochen nach Abschluß der Bohrarbeiten zum Jahresende 2022 dürften alle Ergebnisse und Analysen vorliegen, in kurzer Zeit auch die Berechnungen zu den Maiden Resourcen eintreffen. Das Warten geht bald zu Ende. Um Zeit wieder gut zu machen, rechne ich mit komprimierten ULT Newsflow, der bis zu den ersten NI 43-101 Meldungen gehen wird. Und dann ist hier sicher etwas mehr los als bisher!

Seite: Übersicht Alle 1 2 3 4 5

Hot-Stocks-Forum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen

Neueste Beiträge aus dem Ultra Lithium Forum

Wertung Antworten Thema Verfasser letzter Verfasser letzter Beitrag
  115 über 4000% ??? roterosen600 gershares 09.03.23 19:08
3 93 Ultra Lithium (LI und REE) - Einsteigerkurse snowder roterosen600 21.09.15 09:18
  1 Ultra Lithium Inc( A0YARU ) nausikor fotoprofi 04.02.11 20:31

--button_text--