Neuester, zuletzt geles. Beitrag
Antworten | Börsenforum
Übersicht ZurückZurück WeiterWeiter
... 104  105  107  108  ...

QSC, kritisch betrachtet

Beiträge: 3.795
Zugriffe: 1.062.299 / Heute: 100
q.beyond 1,946 € -0,21% Perf. seit Threadbeginn:   +17,16%
 
QSC, kritisch betrachtet Dale77se
Dale77se:

Gute Zahlen 2019...

 
06.05.20 17:24
sind alle noch geflasht von:
73,5 m€ Konzernergebnis
75% recurring revenues
71% Eigenkapitalquote
66 m€ Cash
QSC, kritisch betrachtet 1bastler
1bastler:

Einladung HV ???

 
08.05.20 09:38
Hat schon jemand seine Einladung zur HV erhalten
Nebst Passwort für die Virtuelle Teilnahme?

Diese sollten eigentlich "Anfang Mai" verschickt werden....
Wenn ab 14. Mai die "Rede" vom Vorstand veröffentlicht wird, sollte doch auch der Zugang sichergestellt sein.

Einer der letzten Meldungen die kam war "Die Zusammenarbeit mit TeamViewer... "
Wenn man sich das Profil von Teamviewer anschaut, könnte dies eine interessante Konstellation ergeben.
Das Portfolio und die "Größe" der Unternehmen QSC & Teamviewer passt.
Vielleicht wächst da ja was "zusammen" .... Teamviewer ist absolut auf der Erfolgsspur.
Ich denke das sollte man etwas genauer betrachten.

Vielleicht wird das ja mal ein kleiner Lichtblick im langen Tunnel der grauen (Erfolgsmeldungslosen) QSC Phase.

allen einen schönen Tag


QSC, kritisch betrachtet Deichgraf ZZ
Deichgraf ZZ:

Dit & Dat

4
08.05.20 11:28
Neues Personal:  Ein sehr erfahrener Vertriebler !

Torsten Beyer ##  Prokura seit 3. April 2020

Bereichsleiter Vertrieb & Service Management QSC AG seit Feb. 2020 – Heute 4 Monate

Gesamthafte Vertriebsverantwortung bei Bestands- und Neukunden

War vorher  20 !  Jahre bei IBM  und zuletzt  7 Jahre bei T-Systems , den hat wahrscheinlich Thies Rixen zu QSC geholt?

de.linkedin.com/in/torsten-beyer-607205136

##
QSC hat sich wohl ca. 10 Wortmarken reservieren lassen , leider werden sie auf North Data  nicht vollständig angezeigt.

IQNEO, Q-BEYOND, Q.BEYOND, QNEO, QNIQ, QUNIFY, TASKRAFT, Yunect, Edgizer...

Außerdem hat man wohl zu Jahresbeginn ca. 450 K  Fördermittel erhalten  für:

"01.01.2020
Förderung (450.075 €): Energetische Optimierung von Usv-Anlagen in einem Rechenzentrum"

USV =  Unterbrechungsfreie Stromversorgungs - Anlagen

www.northdata.de/?id=5793093038

QSC geht also augenscheinlich den steinigen Wachstumsweg , d.h.  "Zahnräder aus der Wundertüte" sind  Träume ohne Grundlage,sonst könnte man sich den ganzen Bohei um Marke, neue Segmentierung, etc........sparen!


QSC, kritisch betrachtet Toelzerbulle
Toelzerbulle:

gute Recherche Deichgraf

 
08.05.20 12:33
danke
QSC, kritisch betrachtet g.poldy
g.poldy:

HV / Anmeldung / Stimmrechtsausübung

 
09.05.20 17:01
Heute waren meine HV-Unterlagen in der Post. Ich finde den Termin zur Anmeldung recht knapp gehalten, wenn man das, wie möglicherweise einige ältere Leute ohne Internet, per Post machen möchte. Und irgendwie vermisse ich in dem Anschreiben eine deutlich hervorgehobene Aussage zur persönlichen Stimmrechtsausübung währen der HV. Das wurde nur einmal kurz im Nebensatz erwähnt, ansonsten wird in der Aufzählung der Möglichkeiten immer nur Briefwahl, Weisung an Stimmrechtsvertreter oder Vollmachtserteilung erwähnt.

Mir fehlt da eine deutliche Erklärung, dass, und wie die Ausübung während der HV geschieht.

Oder rechnen die wegen der virtuellen Durchführung mit einer höheren Präsenz und wollen schon mal möglichst viele Stimmrechte einsacken? ;-)
QSC, kritisch betrachtet g.poldy
g.poldy:

ok

 
09.05.20 17:19
persönliche Stimmrechtsausübung über das Portal geht offenbar nicht, man kann sie nur an die Stimmrechtsvertreter (Mitarbeiter der Gesellschaft - vermutlich Herr Thull höchstpersönlich) übergeben, die dann abstimmen. Natürlich ohne direkten Kontakt. Verstehe nicht, warum man diesen Zwischenschritt gehen muss und die Stimmen nicht online über das Portal verbucht werden können? Das kann doch nicht so schwer umzusetzen sein. Wenn ich bei meinem Broker eine Order abgebe, wird die doch aus über die Handelsplatform ausgeführt, ohne dass die erstmal von einem Makler ausgedruckt und zur Börse geschickt wird.

Naja, Verschwörungstheorien werden im Nachbarforum abgehandelt ;-)
QSC, kritisch betrachtet Deichgraf ZZ
Deichgraf ZZ:

AR-Bericht

 
10.05.20 11:32

Aus dem Bericht des AR für 2019 ...... veröffentlicht im Bundesanzeiger.

"Der Aufsichtsrat dankt allen Aktionärinnen und Aktionären für ihr anhaltendes Vertrauen in den Jahren des Umbaus von QSC. Mit der neuen Wachstumsära sollte nun auch eine Zeit steigender Kurse für unsere Aktie beginnen.

Köln, 25. März 2020
Im Namen des Aufsichtsrats der QSC AG
Dr. Bernd Schlobohm, Aufsichtsratsvorsitzender "
-----------------------------

Gestern wurde mit 1,204  geschlossen, die Tagesumsätze auf Xetra sind niedrig und Montag steht das dritte Wachstumsquartal  in Folge an ,nach Lesart von Hermann.

Ich finde, daß die Aussage des AR-Chefs  über steigende Kurse durchaus  stark notleidend/ausbaubedürftig ist ,um es milde zu formulieren!

Mal schauen ,ob die Q1-Zahlen da etwas Abhilfe schaffen können!?

QSC, kritisch betrachtet g.poldy
g.poldy:

Die Aktionäre denen er dankt

 
10.05.20 13:13
haben (mit Ausnahme von H + S + E) den geringsten Einfluss auf die Kursentwicklung. Nicht alle Entwicklungen waren vorhersehbar und konnten beeinflusst werden, aber die Art der Unternehmensführung mit allerlei Fehlenscheidungen, Personalrotationen, Aussagen und Ankündigungen haben bei großen wie bei kleine Aktionären viel Vertrauen zerstört, und das in Anbetracht der Kursentwicklung offenbar auch dauerhaft.

Kurssteigerungen SOLTTEN schon seit Jahren erfolgen, wenn man den vergangenen Aussagen vertraut hat. Es wäre mal Zeit für Konsequenzen...
QSC, kritisch betrachtet Deichgraf ZZ
Deichgraf ZZ:

Q1

 
11.05.20 07:44
11.05.2020
QSC bestätigt nach gutem Jahresauftakt Prognose für das Gesamtjahr 2020

Umsatz steigt im ersten Quartal 2020 auf 34,1 Mio. € - dritter Umsatzanstieg in Folge

Starker Auftragseingang von 33,7 Mio. € in den ersten drei Monaten 2020

Trotz Corona-Pandemie plant QSC für 2020 unverändert ein Umsatzwachstum von mindestens 13 % auf mehr als 143 Mio. €

www.qsc.de/de/investor-relations/...fuer-das-gesamtjahr-2020/
QSC, kritisch betrachtet g.poldy
g.poldy:

Kursziel

3
11.05.20 08:29
Gab es das schon mal, dass man in der Pressemitteilung zu Quartalszahlen die Kursziele von Analysten aufgreift um die Aktie zu pushen? Auch das wirkt etwas verzweifelt :-)

Transparenz:

Mich hätte bei der Vermeldung des Auftragseingangs eine etwas genauere Aufschlüsselung gefreut (Anteil wiederkehrender Umsätze, Anteil von Neuumsätzen) denn nur so kann man eine mögliche Entwicklung einschätzen. Ansonsten muss man auf die Prognosen des Unternehmens vertrauen, was manchen offenbar immer noch sehr schwer fällt.

Man plant mit einem EBITDA von bis zu -5 Mio., stellt aber gleichzeitig klar, dass es im 4. Quartal positiv sein soll. Gleichzeitig stellt man fest, dass sich das EBITDA in Q1 dem Breakeven annähert (suggeriert also eine fortlaufende Entwicklung). Es können als für Q2/Q3 je -2 Mio. anfallen. Für mich ist diese Prognose nicht konsistent. Entweder man speckt die Aussage ab (näher sich Breakeven) oder passt die Probnose an (bis zu -3 Mio).

Positiv:

SAP-Consulting fällt wegen Corona etwas zurück, dafür stärkere Vermarktung mobiles Arbeiten. Somit für die Zukunft in dieser Hinsicht vielleicht mehr wiederkehrende Umsätze.

Wachstum auf 34,1 Mio. Umsatz. Ankündigung gehalten (trotz Corona), zwar sehr niedriges Niveau, aber ausbaufähig. (Einschränkung: Nicht testierter Bericht, da könnte man natürlich auch etwas schön-verschieben ;-)
QSC, kritisch betrachtet Deichgraf ZZ
Deichgraf ZZ:

die

 
11.05.20 09:04
5,5 Mio.  Verlust für Q1  und
34,1 Mio Umsatz habe ich in etwa so erwartet.

Von 33,7 Mio. Auftragseingang für Q1 bin ich positiv überrascht, offensichtlich kommt das kleinteilige "Brot-und  Buttergeschäft"  dann auch  ohne Großkunden  zurecht!?

"Beide Segmente investierten zudem wie angekündigt in künftiges Wachstum:Sie trieben die Entwicklung neuer digitaler Services voran und rekrutierten zusätzliche Cloud-, SAP-, und IoT-Spezialisten."

Auf der einen Seite Einstellungen ,auf der anderen Seite Abbau (Outsourcing und Migration nach Plusnet/EnBW).

Netto  42 MA weniger  im Vergleich zum Jahresende 2019.   902  ---->  860  am 31.März.

Eine meiner online-Fragen zur HV wird sein , wie viele Verwaltungs-MA konkret zu Plusnet migriert sind und was da noch nachkommt mit welcher Terminplanung.

Verwaltungskosten wurden jedenfalls  um 1,1 Mio. gesenkt im Zeitraum Q3 (4,9 Mio. 2019)----> Q1 (3,8 Mio.).

Der unerwartete Auftragseingang sollte eigentlich den Börsenkurs beflügeln heute !!



QSC, kritisch betrachtet Toelzerbulle
Toelzerbulle:

Magerquark mit Sahnespritzer

 
11.05.20 09:05
wiederhole ich an dieser Stelle.

Vergleichsumsatz 2019 ist der Einzelabschluss QSC AG mit 132,387 Mio Umsatz.
Ergebnis 2020 mit Rückstellungen 2019 stark entlastet.
Taschenspielertricks wie eh und je.

Deine Anmerkung zur Konsistenz Ebitda-Entwicklung teile ich uneingeschränkt.

Es wird wohl hochgehen... hoffentlich endlich nachhaltig...

2020 das Wendejahr.  QSC wirkt: beyond!
QSC, kritisch betrachtet Toelzerbulle
Toelzerbulle:

am Donnerstag

 
11.05.20 09:13
schwenkt dann Hermann das Weihrauchfass mit Myrrhiam :-) oder Pater Baustert assistiert
noch im Hintergrund.

Wir sind alle sowas von gespannt auf die fulminante Rede von Herrn Hermann.

Nachhaltig ...  skalierbar... wie eh und je... bisher nur der Verlustvortrag und das eigene Vermögen
unserer Gladiatoren im ossendorfer Ring!
QSC, kritisch betrachtet Toelzerbulle
Toelzerbulle:

Auftragseingang QI 2019 36,1 M

 
11.05.20 09:26
da weiß man natürlich nicht, was noch Plusnet betraf...

33,7 sind auf jeden Fall jetzt kein außerordentlicher Renner und Q2 dürfte mit Corona
ganz sicher nicht besonders gut werden.

werden sehen...

noch Viel Blabla um wenig Fleischhaltiges!

aber kann kommen - ich habe sicher als Allerletzter etwas dagegen...

spekulative Einstiegschance ... bis Proof of Bla
QSC, kritisch betrachtet Deichgraf ZZ
Deichgraf ZZ:

@Toelzer, @poldy, @ andere

 
11.05.20 09:37
Es macht sicher Sinn die HV-Rede von Hermann noch abzuwarten ,bevor man online Fragen stellt.

Was denkt Ihr, macht es Sinn hier die Fragen einzustellen ,die man stellen möchte ? Vielleicht wird ja der ein oder andere dadurch zu Zusatzfragen angeregt?
Sollten wir die gleiche Frage mit möglichst vielen Leuten stellen,damit sie mehr Gewicht bekommt und nicht im allgemeinen Fragensammelsurium  als Randerscheinung untergeht und unbeantwortet bleibt?

Bitte Meinungen dazu.
QSC, kritisch betrachtet Toelzerbulle
Toelzerbulle:

Fragen HV

4
11.05.20 10:07
Natürlich wartet man die Rede ab...
Fragen abzustimmen, halte ich für schwierig.
Hermann wird dieses Jahr mit Sicherheit versuchen viele fragen unter den Tisch zu kehren.
Nachhaken wie auf einer Präsenz HV geht nicht - wer die Jahre dabei war, weiß wie die Antwortqualität
ist und wie man versucht, Informationen möglichst nicht zu geben.
Ich werde die Fragen auf den letzten Drücker formulieren.

Man könnte die Fragen hier einstellen,
dann hat man eine Ahnung, was überhaupt und wie geantwortet wird.

Meine Fragen vom letzten Jahr zur Anregung:-)
                                                                                §
Zuerst zum Telekommunikationsbereich:

                                                                                §
inaktive Hauptverteiler!
                                                                                §
Im Jahresabschluss 2017 wurden 3,280 Mio Rückbauverpflichtungen für inaktive HVT in eine Schuld
mit festem Fälligkeitsdatum umklassifiziert.
Langfristigen Rückstellungen in etwa der gleichen Höhe bestehen noch für die aktiven HVT.
                                                                                §
Bitte geben Sie den tatsächlichen Rückbautermin für die Inaktiven HVT an.
Ausgehend vom Verhältnis der Rückstellungen gehe ich von etwa der gleichen Menge nicht aktive HVT
wie aktive HVT aus  - ca 1,450
Nennen Sie die genaue Anzahl der inaktiven HVT.
Seit wann wurden die inaktiven HVT  vorgehalten und für wen?
Geben Sie die jährlichen Kosten für die Vorhaltung der inaktiven HVT an.
In 2016 wurden Drohverlustrückstellungen in Höhe von 798 T€ gebildet und davon 430 T€ in 2017
in Anspruch genommen, somit nehme ich an, dass es sich um jährliche Kosten von ca. einer halben Million pro Jahr handelt.
Wie hoch waren die Investitionen für den Ausbau der inaktiven HVT.
Wie hoch sind die gesamten Kosten incl. der Ausbauinvestitionen für die inaktiven Hauptverteiler gewesen?
Wieviel Hauptverteiler wurden in den letzten Jahren an United Internet verkauft und für wieviel
und in welchem Jahr?
                                                                                          §
Anlagenabgänge:                                                                                §
                                                                                §
Vor der Ausgliederung von Plusnet wurden in 2017 wurden
163,323 Millioen für Netzwerk und technische Anlagen
und 32,077 Mio für Betriebs- und Geschäftsausstattung ausgebucht
in Summe 195,411 Mio. ca. 40 % der gesamten Sachanlagen
Zwar abgeschrieben und somit nicht ergebniswirksam,
aber stark erklärungsbedürftig!
Der Sachverhalt ging im letzten Jahr unter und nachträgliche Anfragen bei der IR
wollten oder konnten nicht beantwortet werden.
Deswegen wie Herrn Thull angekündigt die Nachfrage auf der HV!
Was ging im Detail aus dem Anlagevermögen ab?
Fand eine Bereinigung vor der Ausgliederung Plusnet statt?
Wurde es verkauft, verschrottet, verschenkt?
Stehen Anlagenabgänge im Zusammenhang mit dem Rückbau von inaktiven Hauptverteilern?
                                                                                §
Anlageabgänge 2018
                                                                                §
Erklären sie den Anlagenabgang bei Grundstücke und Bauten in Höhe von 417 T€
Fanden Verkäufe statt?
                                                                                §
Verkauf Plusnet
                                                                                §
205 Mio für geschätzes 35-40 Mio EbitDA ohne IFRS 16 und abgeleitetem EBIT von 15-20,
bei Annahme Verwaltungskosten gleich jetzige Weiterberechnung an ENBW 7,3 Mio
und Ableitung Abschreibung aus Anlagenspiegel Einzelabschluss ca. 12 Mio
Daraus noch "attraktiv" abzuleiten halte ich bereits für ambitioniert.
                                                                                §
Herr Hermann hat in den letzten Jahren litaneiartig auf die neuen fantastischen Chancen
im Telkomarkt hingewiesen.
Verkauf stand versus Kooperationen und/oder Beteiligungen.
                                                                                §
Aus Sicht der Aktionäre sind keinerlei diesbezügliche Chancen im VK eingepreist.
Die fantastische Position von Plusnet durch den Rückzug von Telefionica,
hier warten bis  heute auf die entsprechenden SDSL Umsätze (ENBW versprochen)?
bzw. durch den zu erwartenden Festnetzrückbau von Vodafone wegen Unity-Media Fusion.
                                                                                          §
                                                                                §
Hier sahen eine Reihe von Aktionäre sehr gute Aussichten,
die sich mit dem jetzigen Verkauf in Luft aufgelöst haben,
bzw. sich NULL im Verkaufspreis niedergeschlagen haben.
QSC hat die TK-Umsätze jahrelang runtergewirtschaftet und verkauft seine Seele
zum Tiefpunkt mit fantatsischen Aussichten für die Zukunft.
Absolut nicht nachvollziehbar - in Verbindung mit der Vision 2016 und den darin
enthaltenen hunderten von Millionen Umsätzen für OpenAccess,
fühlt man  sich absolut betrogen mit dem jetzigen Verkaufspreis.
Entweder sind die Statements von Herrn Herrmann bzgl.
fantastic Position im TK Markt Latrinenparole wie die Vision 2016 gewesen
oder der Verkaufspreis ist eine Schande. Nehmen sie dazu Stellung
                                                                                §
und ich sage es heute erneut:
Die offensichtlich unseriöse Vision 2016 und die offenbare Lüge in 2013,
dass man den Tele2 Zuschuss von 20 Millionen ab 2014 kostenseitig kompensiert
und somit den FCF jährlich sogar um20 Mio steigern kann,
gehört zu den dreistesten Täuschungen der QSC Führung
und hat eine Reihe von Aktionären, dazu gehöre auch ich -  davon abgehalten in 2013
bei der Kursrallye bis über 5 Euro auszusteigen.
Seit der für die QSC-Führung schon viel früher abzusehenden Gewinnwarnung 2014,
die erst im Oktober 2014 veröffentlicht wurde, dümpelt der Kurs
unter dem Verwaltungsmanagement von Finanzvorständen vor sich hin.
                                                                                §
Frage an den Vorstandvorsitzenden:
                                                                                §
Was haben Sie in ihrer Amtszeit für die Menschen hier im Gürzenich geschafft?
Stellen sie die positiven Leistungen ihrer Amtszeit dar und
belegen Sie ihre leistung mit messbaren Kennnzahlen für Wachstum, Werteschaffung
undf Dividendensteigerung.
                                                                                §
Eine Bitte an den Vorstandsvorsitzenden:
Verschonen sie uns mit zukünftigen Akquisitionen!
QSC hat hinreichend bewiesen, dass sie unfähig sind profitable Unternehmen
profibal zu halten, geschweige denn zu verbessern siehe Info AG
Sie haben bewiesen, dass sie profitable Unternehmen mit Verlust wieder veräußern
siehe Ftapi.
und sie haben bewisen das sie defizitäre Unternehmen nicht profitabel gestalten
siehe Fonial.
                                                                                §
Anmerkung zum Webcast: Keine Zuständigkeit mehr dafür Herr Hermann?
                                                                                §
Da sie als Vorstandsvorsitzender für Strategie zuständig sind,
frage ich sie , Herr Hermann nach der jetzigen Vertriebsstrategie?
Obwohl der Vertrieb ewig die Achillesferse von QSC war,
kann ich für die neue Ära leider immer noch kein Konzept erkennen.
Nicht einmal ein GF scheint dafür verantwortlich!
Erklären sie uns Ihr Konzept… die Präsi ist zu dünn
                                                                                          §
                                                                                §
Frage an den Finanzvorstand:
                                                                                §
Wenn wir Plusnet 2018 entkonsolidieren, bleibt nach meinen Schätzungen
kein Ebitda Übrig, eher ein Negatives.
Abzüglich Abschreibung und Zinsen gehen ich von einem Verlust von 15-20 Mio aus.
Folglich haben sie es nicht geschafft die verbleibenden Geschäftsbereiche
in Ihrer Amtszeit profitabel zu gestalten.
Erläutern sie ausführlich die Maßnahmen für die kommenden Jahre
wie sie die immer noch defizitären Bereiche profitabel gestalten wollen.
Erwartete negative Konzernergebnisse für 2020 und 2021 bitte ich ebenfalls zu beziffern.
in Diesem Zusammenhang möchte der gebeutelte Aktionär natürlich auch wissen,
wie es mit der Dividende weitergeht, wenn das Ergebnis und der FCF 2020/21
negativ werden.
                                                                                §
Frage an den Aufsichtsratsvorsitzenden:
                                                                                §
Halten sie die Führungsübergabe in einem Technikkonzern wie QSC
nach ihrem Ausscheiden als VV an 2 Finanzleute und dem damit verbundenen
groben Verstoss gegen das Divisersitätskonzept im Vorstand
aus Sicht der Aktionäre überhaupt verantwortbar?
                                                                                §
SAP ist in der neuen Ära der QSC ein Segment.
Wie ist das aus Sicht des Aufsichtsrates mit der Vermeidung von Interessenkonflikten
von MA von SAP im AR vereinbar?
                                                                                §
Beides aus meiner Sicht gravierende Verstösse gegen den Coperate Governance Codex!
Nehmen sie dazu Stellung.
                                                                                §
Wie hoch ist die Jahresvergütung für die 6 GF der QSC AG?
Halten Sie 6 GF und zwei Vorstande für eine AG mit 135 Mio Umsatz auch nur ansatzweise
für gerechtfertigt?
Wenn ich die verbleibenden Personalkosten Im Einzelabschluss 2018
um die Differenz Einzelabschluss/Konzern 2017 (8 Mio) ergänze
komme ich ungefähr auf 80 Millionen Personalkosten ohne Plusnet in 2018 - richtig?
Wie viele Mitarbeiter sind es jetzt ohne Plusnet tatsächlich?
135 Mio Umsatz 80 Mio Personalkosten ca. 60 % Personalkostenquote!
und dementsprechend auch die Kennzahl
Umsatz pro Mitarbeiter grauenhaft!
Fehlendes Ebitda zu 2013 und Vorjahren sind 20 Mio Netzkosten und 20 Mio Personalkosten
und die Ursache für das Kursgrauen seit 2014.
                                                                                §
"Wir wollen gewinnen"??? Es drängt sich erheblich der Verdacht auf, das die Unternehmensgründer
auf Kosten derer gewinnen wollen, die hier unten im Saal sitzen.
Keine Werte geschaffen, nur Werte vernichtet und verbliebene Werte umverteilt,
auf Kosten von Anderen. Grandiose Leistung und modernstes Raubrittertum!
Schande sage ich dazu!!
                                                                                §
Frage an den gesamten Aufsichtsrat:
                                                                                §
Halten Sie die variablen Vergütungsregelungen - bzw. -Auszahlungen
für die Vorstände aus Sicht der Aktionäre für angemessen,
wenn in der gesamten Amtszeit nichts positiv Messbares für Aktionäre
erreicht wird. Das kann doch keine ernsthafte Zielsetzung für Vorstände sein?
Wie kann ein Aufsichtsrat exorbitante Verkaufsprovisionen an MA
für Plusnet genehmigen ( ich gehe von über 10. Mio aus)
die damit in etwa 3 Jahresdividenden von 3 Cent betragen.
Wie kann ein Aufsichtsrat so etwas nach derart vielen desolaten Geschäftsjahren
ohne Mehrwert für die Aktionäre rechtfertigen?
Die Schamlosigkeit kennt offensichtlich keine Grenzen.
Ein solches Handeln macht wütend und fassungslos.
                                                                                §
Wer sind die Empfänger der Provisionen?
Erhält der Vorstand oder Aufsichtsrat Provisionen?
Wo werden die Provisonsaufwendungen ausgewiesen - offen oder verdeckt?
Was versteht man in dem Zusammenhang als Migrationskosten - bitte spezifizieren.
Wer bekonmt was wofür?
                                                                                §
Fragen zum Verkaufsvertrag Plusnet EnbW:
                                                                                §
Wie lange ist die Laufzeit der Weiterberechungsvereinbarung für die Verwaltungskosten?
Wie wird das Delta aus der unterproportionalen Weiterbalastung im Vegleich
zum abgegebenen Umsatz aufgefangen.(7,3 Mio von 27,5 Mio)
Gibt es Vereinbarungen zum Netzzugriff? Selbskosten?
Für was erfolgen die Weiterberechnungen von QSC an Plusnet?
Gibt es Vereinbarungen für die Abnahme von IOT/Cloud Vorleistungen für Stadtwerke?
Wieviel Stadtwerke hat Plusnet bisher in Telco gewonnen und damiit an ENBW verkauft!
                                                                                §
ENBW der ideale Partner?
Was im Ernst will ENBW mit der bundesweiten Infrastruktur von Plusnet?
Das hätte zu deutsche Glasfaser gepasst, die überregional agieren.
Kann sich ein anderer Telekommunikationsanbieter durch die Übernahme von QSC
Zugriffskonditionen auf Plusnet sichern? (analog Mobilfunk Ui über Drillisch an Telefonica)?
                                                                                §
Warum hat man nicht nur die Plusnet Infrastruktur und Umsatz Wholesale verkauft,
sondern gesamtes Tk geschäft?
Wer waren die anderen Bieter außer ENBW?
Welche Kooperationsmodelle als Verkaufsalternative standen zur Debatte?
Wie hoch ist der Verbrauch des Verlustvortrages durch den Plusnetverkauf?
Fallen trotzdem Steuern im Rahmen des Verkaufs an?
                                                                                          §
Outsourcing                                                                      §
Erklären sie detailliert den hohen Plusnetanteil im Segment klassisches Outsourcing.
Ist letztendlich mehr verkauft worden, als im Ausgliederungsbericht steht?
Jeder ist von nur 200 Mio Umsatz Plusnet ausgegangen - das war irreführend.
Der überteurte Kaufpreis der damaligen Info AG wurde bereits mehrfach
in der Vergangenheit thematisiert.
Wie hoch ist der geschätze Wert der Grundstücke und Gebäude in Hamburg heute?
                                                                                          §
Consulting                                                                      §
In welchem Segment wird zukünftig Consultung Microsoft ausgewiesen?
                                                                                          §
     Cloud                                                                                §
                                                                                §
Erklären sie die extem hohen Kosten der umgesetzten Leistungen in Q4 2018
im Verhältnis zum Umsatz.
Wurde hier Wachstum vorgetäuscht, um die Wachstumskurve in 2018 zu halten?
Siehe niedrigerer Umsatz in Q1 2019 als in Q4 2018.
                                                                                §
Forschung und Entwicklung?
                          2018      2017      2016      2015      2014      2013§Summe 13-17
    Kosten                7900      4671      5144      7593      8910      6514§32832
davon aktiviert 2000 216 0 333 1767 4635 6951
   Aufwand                5900      4455      5144      7260      7143      1879     25881§
                                                                                §
geschaffene Vermögenswerte ?
                                                                                §
Noch ein Wort zum geplanten  Wachstum:
                                                                                §
Wachstum nach erfolgter Umsatzkonsolidierung kann positiv wirken
aber nach jahrelanger Talfahrt mit Wachstum glänzen zu wohlen
wirkt absolut lächerlich - es ist selbstverständlich,
wenn man nicht irgendwann insolvent gehen will!
                                                                                §
Und Startschuss dafür jetzt?
Was hat man die letzten Jahre gemacht?
Die kreditfinanzierte Liquidität gammelte jahrelang auf den Konten herum
und hat unnötig unzählige Millionen Zinsen verschluckt, die bis heute
nicht begründet wurden.
Der Verkaufsprozess von Plusnet kann doch nicht bedeuten, dass man den Rest nicht
vorantreibt und profitabel gestaltet?
                                                                                §
Die Kommunikation von QSC ist der Horror,
der Mai eine echte Horrorserie.
Horror in homöopathischen Dosen oder was sollte diese endlose Drama
in mehrenen Akten?
Dass der Markt diese Zahlen abstrafen würde, dürfte ihnen klar gewesen sein.
                                                                                §
Herr Brenke hat schon vor Jahren gesagt, dass nicht die Absicht besteht alleine zu bleiben
QSC mit TK DNA erfolglos… ohne diese DNA..  Witzlos!
                                                                                §
Damit wären wir bei der Prognose 2020 plus!
                                                                                §
kleiner Rückblick:
Info AG erwirtschaftete 2011 101,627 Umsatz und 11,7 Mio Ebitda
davon 63,6 Mio Outsourcing
und 37,9 Mio Consulting
IP Collocation GmbH 18,7 Mio.Umsatz und 3,172 Mio ebitda
zusammen 120 Mio Umsatz und 15 Mio Ebitda.
                                                                                §
Addiert man dazu den jetzigen Q-loud Umsatz kommen wir in etwa auf die jetzigen 135 Mio
Umsatz ohne Plusnet.
Man hat es in 7 Jahren nicht geschafft den Umsatz zu verbessern und
hat das gekaufte Ebitda von 15 Mio pro Jahr in etwa auf 5 Mio negatives Ebitda manövriert.
Das sind die besagten 20 Millionen höhere Personalkosten pro Jahr,
die QSC seit 2014 im Ebitda neben den höheren Netzkosten fehlen.
                                                                                §
Diese Bilanz und die dauerhafte Unfähigkeit der QSC Führung dieses eklatante
Missverhältnis zu beseitigen läßt für die Zukunft  
kaum Hoffnung keimen, warum sich das mit den gleichen Vorständen
und Aufsichtsräten ändern sollte.
Das  kommunizierte Sparprogramm von Herrn Baustert von über 20 Mio.
hat de facto zu 20 Mio Mehrkosten geführt. Das sind die traurigen Fakten.
                                                                                §
Die Prognose 2020 Plus ist aus meiner Sicht eine bodenlose Frechheit
und ein prächtiges Zeugnis dafür, dass QSC es alleine
niemals auf einen grünen Zweig schafft
und vor allem auch dafür, dass es nicht die Zielsetzung ist den Aktienkurs
von QSC nachhaltig zu steigern.
Oder welche Bewertung verbindet die Führungsriege mit den gesetzten Zielen
für 2022???
QSC, kritisch betrachtet Deichgraf ZZ
Deichgraf ZZ:

@Toelzer

 
11.05.20 10:35
Das nenne ich "den Marsch blasen" !
Die haben womöglich jetzt noch Tinnitus von Deiner Rede und sind bestimmt heilfroh,daß sie diesmal virtuell davonkommen! :-)))
QSC, kritisch betrachtet g.poldy
g.poldy:

Fragen HV

 
11.05.20 10:46
ich habe mir zu konkreten Fragen noch keinen Kopf gemacht, viele Dinge aus der Vergangenheit kann man eh nicht mehr ändern (auch wenn es frustriert) und wie die Bereitschaft aussieht, solche Fragen zu beantworten habe ich auf der letzten HV miterlebt. Ich werde die Reden abwarten und  schauen, was so als Fragen gestellt / beantwortet wird. Vielleicht inspiriert mich da etwas.

Was micht auf jeden Fall beschäftigt, ist die transparente Darstellung künftiger Parameter, so dass man sich einen besseren Überblick verschaffen kann (z.B. siehe heute Aftragseingang), ggf. eine bessere Darstellung, aus welchen Bereichen/  mit welchen Maßnahmen der Umsatzzuwachs in den nächsten Jahren generiert werden soll. Abhängig von der Rede, Aussagen zu der erfolgten / geplanten Beteiligung an kleineren Unternehmen.

Viellicht kann man ja hier einfach mal grob Themen nennen, was gefragt werden soll, ohne gleich die Fragen zu formulieren.  
QSC, kritisch betrachtet Deichgraf ZZ
Deichgraf ZZ:

warten wir

 
11.05.20 11:43
die HV-Rede  von Hermann ab, vielleicht werden ja da schon  einige Fragen beantwortet ,die sich jetzt stellen  und neue Fragen können sich ja auch auftun.

Als Beispiel möchte ich mal eine Frage anführen,die ich auf jeden Fall stellen werde,es sei denn sie wird durch die HV-Rede  schon abschließend  beantwortet!

Ich möchte auf jeden Fall wissen/fragen ,wie der Sachstand in Sachen Depositkonto  über 9 Mio. Escrow ist!
Das ist finanziell kein Pappenstiel und ich möchte gerne erfahren,ob es da Teil-  bzw.  Vorentscheidungen gibt  (Tendenz/Volumen) .  Vielleicht gibt es ja auch einen Termin,bis wann eine Entscheidung vermutlich erfolgen wird!

Was mich auch noch interessieren würde, ist die Entwicklung bei den gegenseitigen Vorleistungen zwischen QSC und Plusnet. (Volumen /Tendenz)
QSC, kritisch betrachtet Toelzerbulle
Toelzerbulle:

@DG

 
11.05.20 12:26
klar gehört auf jeden Fall gefragt.
Frage ist, bis wann kann man die Fragen senden?
18.05. 11 Uhr oder 18.05 24 Uhr?
QSC, kritisch betrachtet 1bastler
1bastler:

Hintertürchen offen gelassen...

 
11.05.20 12:51

Für das laufende Geschäftsjahr plant QSC unverändert mit einem Umsatzwachstum von mindestens 13 % auf mehr als 143 Mio. €.

Das Unternehmen geht dabei von der Annahme aus, dass sich das wirtschaftliche Leben ab dem dritten Quartal wieder normalisieren wird.

Corona in Deutschland ab Mitte März. Also kurz vor Ende des 1. Quartal. (Somit spielt das im 1.Q noch keine Rolle)

Fragen an QSC werden sicher viele kommen! Nur Antworten wird es eventuell nicht geben. (Nachfragen ist ja nicht möglich)

Nie war es einfacher gegen Beschlüsse entsprechend der Tagesordnung abzustimmen.

Jeder der einen Zugang hat, sollte unbedingt vom Recht der Stimmabgabe wahrnehmen.

Nie war es einfacher den Vorstand und AR mit dem Unmut der geleisteten Arbeit in den vergangenen Jahren zu konfrontieren.

Also.... unbedingt an Beschluss teilnehmen!

Meine Fragen werden ich zum Thema Energy Cam formulieren (Was hat dieser Zukauf bisher gebracht)?

Was hat die Beteiligung an Aixbrain bisher gebracht?

Personalabbau? Vorstandsgröße ? und vor allem mangelnde Informationen für Aktionäre!

Das ist was mich beschäftigt

Ansonsten habt Ihr schon gute Fragen zusammen gestellt.

Dieses Jahr wird sicher spannend

QSC, kritisch betrachtet Dale77se
Dale77se:

Fragen HV

 
11.05.20 13:18
- ESCROW
Mein Spekulation/Vermutung ist das es sich um die EAV 1. Hj. Plusnet handelt. Ist bestimmt nicht zufällig bei 8,795m €.
Sofern Plusnet das noch ausschütten muss, leitet QSC die an EnBW zurück - oder Netting ? Steht ja sowohl unter sonstige Forderungen (ggü. Plusnet) als auch unter sonstige Verbindlichkeiten (ggü. EnBW)…

- Pro Forma Zahlen ?
Warum legt man keine "ungeprüften" Vergleichszahlen offen? Seit 01.01.2018 ist der Teilkonzern Plusnet ein eigener Rechnungslegungskreis! Wäre also alles möglich, wenn man denn wollte ???

- Untersuchung BAFIN zur Abbildung der Aufgabe von Geschäftsbereichen
Gibt es eine Anhörung/Aufforderung zur Stellungnahme in Bezug auf die bilanzielle Abbildung des Plusnet-Verkaufs ????

Die bisherigen digitalen HV sind für die Vorstände jedenfalls viel angenehmer gelaufen, da keine öffentliche kritische Auseinandersetzung möglich... die leiern ihre Bla bla Phrasen - Botschaften runter und bedanken sich für die Teilnahme...

PS: @Toelzer:
1) von 0,92 auf 1,22 € ist doch ein akzeptabler Ertrag :p … muss nicht immer in der Vergangenheit wühlen, die ist von anderen bereits aufgedeckt worden :D :D
2) super Fragenkatalog - Danke … Antworten wird es aber wie üblich nicht geben …  
QSC, kritisch betrachtet Dale77se
Dale77se:

Kursrakete QSC ... Q.beyond

 
11.05.20 16:15
Hammer wie der Kurs abpfeift … :)

Man könnte fast glauben in 9 Tage wäre Hauptversammlung  
QSC, kritisch betrachtet fws
fws:

Kleinkriege gegen QSC und Management, dabei ...

 
11.05.20 17:06
ist lediglich die Zukunft wichtig. Eine gute wirtschaftliche Zukunft ist weltweit wieder möglich, sobald es eine effektive Impfung oder aber vorher schon wirksame Medikamente gegen SARS-Cov-2 / Covid-19 gibt. Denn dann werden sich diesbezüglich vorhandene Zukunftsängste sofort überall in Luft auflösen. Und für beides gibt es, wenn man die entsprechenden aktuellen Studien verfolgt, schon jetzt relativ gute Ansätze.

Nach den letzten aktuellen Zahlen und Plänen sind für QSC in 2020 circa 140-145 Mio. Umsatz in einer IT-Branche mit voraussichtlich noch längerfristig guten Perspektiven möglich. Dazu ist auch noch ein ziemlich üppiger Netto-Cashbestand von rund 62 Mio. Euro in einem schuldenfreien Unternehmen vorhanden. Alleine diese Kasse könnte bei einigen anderen Unternehmen starke Begehrlichkeiten wecken, denn viele Unternehmen dieser Umsatzgröße mit solch einer gut gefüllten Kasse gibt es in der IT-Branche bestimmt nicht. Für mich ist deshalb spätestens nach Erfüllung oben genannter Voraussetzung für das Ende der Coronakrise ein Kurs von mindestens 2,50 bis 2,80 Euro für QSC gerechtfertigt.
QSC, kritisch betrachtet Dale77se
Dale77se:

mehr als 300m € Unternehmenswert ?

 
11.05.20 20:44
… warum nicht 1.000m € ????

Im ITK-Sektor werden aktuelle Umsatzmultiples von 1,70-1,76 bezahlt (Quelle: Finance März/April 2020, S. 72) = ca. 245m bis 250m €, das auch nur wenn sie zeitgleich durch einen 10-15fachen EBIT-multiple (Quelle: ebenda) bestätigt werden - hier hat Q.Beyond schon ein Problem, denn 2020/21 werden gem. Vorstandsannehmen eher negativ ausfallen...
Cashflow hilft auch nicht weiter, da auch 2020/21 negative CF anfallen (= nachträgliche Anschaffungskosten) … insofern ist auch der immer wieder zitierte lukrative Kassenbestand bereits verplant und Teil der Wachstumsstrategie 2020plus

Und wer kauft heutzutage Unternehmen wegen der Kasse ??? Geldaufnahmen (Kredite) bringen mittlerweile Geld ein !!!  

Seite: Übersicht ... 104  105  107  108  ... ZurückZurück WeiterWeiter

Börsenforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen
10 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Baadermeister, braxter, Horst.P., kostolini, micjagger, navilover, Benelli22, Toelzerbulle, upolani, zokkr

Neueste Beiträge aus dem q.beyond Forum

  
Wertung Antworten Thema Verfasser letzter Verfasser letzter Beitrag
2 2.007 q-loud & die neue QSC AG braxter Horst.P. 28.09.21 19:55
7 3.794 QSC, kritisch betrachtet Deichgraf ZZ Dale77se 27.09.21 17:19
51 20.570 QSC steigt Ananas kostolini 27.09.21 12:29
  839 QSC vor Neubewertung upolani upolani 25.04.21 03:16
4 10 QSC - Trendwende, jetzt kaufen! bullish987 celi-michi 24.04.21 23:06

--button_text--