Neuester, zuletzt geles. Beitrag
Antworten | Hot-Stocks-Forum
Übersicht
... 63 64 65 1 2 3 4 ...

Pro & Contra Aurelius (ohne Spam)

Beiträge: 1.617
Zugriffe: 717.192 / Heute: 352
Aurelius Equity O. 34,30 € +0,35% Perf. seit Threadbeginn:   -26,90%
 
Pro & Contra Aurelius (ohne Spam) zwetschgenquetscher
zwetschgenq.:

Pro & Contra Aurelius (ohne Spam)

21
11.05.17 15:44
#1
Thread für substanzvolle (!) Kauf- und Verkaufsgründe zu AURELIUS Equity Opportunities SE & Co. KGaA (ISIN DE000A0JK2A8) sowie Postings über die Rahmenbedingungen - und zwar ohne Basher und Pusher.

Wichtige Links:

Webseite: aureliusinvest.de/
Presse: aureliusinvest.de/presse/pressemitteilungen/
IR: aureliusinvest.de/investor-relations/uebersicht/
Beteiligungen: aureliusinvest.de/unternehmen/

Investoren: www.morningstar.com/stocks/XETR/AR4/quote.html
Bundesanzeiger: www.bundesanzeiger.de/ebanzwww/...let?page.navid=to_nlp_start

Viel Spaß, viel Erfolg und die Idee kam von Be Er.
1.591 Beiträge ausgeblendet.
Seite: Übersicht ... 63 64 65 1 2 3 4 ...


Pro & Contra Aurelius (ohne Spam) DaPlaymaker
DaPlaymaker:

Nebenbei - Antwort v. IR

2
20.06.19 10:57
In Anbetracht der Tatsache, dass es im Nebenforum heiß her geht, würde ich mir wieder faktenhaltige Posts wünschen (natürlich viele Personen ausgenommen, da die Börse von unterschiedlichen Meinungen lebt). Daher starte ich mit einer Antwort von HR zu Dividende und AR für die Ungeduldigen:

"vielen Dank für Ihre Anfrage. Leider können wir Ihnen keine über die veröffentlichten Pressemitteilungen hinausgehenden Informationen geben.
Das am 21. August 2018 beschlossene und bis zum 31. August 2019 laufende „Aktienrückkaufprogramm 2018“ ist grundsätzlich am Laufen. Zu konkreten künftigen Rückkaufzeitpunkten können wir jedoch aus investitionstaktischen Überlegungen grundsätzlich keine Stellung nehmen."

Da mag auch sicherlich das AR taktisch in Bezug auf die Wandelanleihe gebremst worden sein - reine Spekulation. Darüber hinaus antwortet die IR von Aurelius immer zeitnah und stets zuverlässig; auch zu Zeiten von Gotham.
Pro & Contra Aurelius (ohne Spam) Platinjäger
Platinjäger:

dachte privielge wurde schon erworben..

 
27.06.19 21:35
www.finanznachrichten.de/...hoehe-von-zusammen-ca-eur-016.htm
Pro & Contra Aurelius (ohne Spam) Capricorno
Capricorno:

@DaPlaymaker

 
27.06.19 21:48
IRRTUM, Aurelius antwortet nicht immer.
Ich hatte am 20.06 eine Anfrage an Aurelus gestellt bezüglich Kursentwicklung, ARP und Partizipationsdividende. Leider habe ich bis heute keine Antwort bekommen.

Vermutlich wurde das beantworten von Mails ebenso eingestellt wie das ARP, ohne Angabe von Gründen?
Pro & Contra Aurelius (ohne Spam) Schrotthändlerhund
Schrotthändle.:

So, das dürfte der Befreiungsschlag sein.

 
27.06.19 23:46
Das kam ja noch gerade rechtzeitig zur HV.
Pro & Contra Aurelius (ohne Spam) zwetschgenquetscher
zwetschgenq.:

Solidus-Verkauf - Pressemitteilung

5
28.06.19 15:48
aureliusinvest.de/equity-opportunities/...s-fuer-330-mio-eur/

Hier steht alles Wichtige drin, z.B.:
- Multiple von 16x auf eingesetztes Kapital
- Zu einem eigenständigen Weltmarktführer geführt
- IT und Finanzwesen neu aufgesetzt, Firmen akquiriert und viele Millionen investiert
- Weiterhin genügend Wachstumspotential, die den Anforderungen einer PE-Gesellschaft genügt

---
Sofern es, wie in der PM angekündigt, zu weiteren Exits dieses Jahr kommen würde, folge auf dieses Rekordexitjahr das kommende Jahr mit Rekorddividende, Rekordvergütung und evtl. auch Rekord-NAVhöhe. Dann wünsche ich mir eine HV in einem Yachthafen ;-)
Pro & Contra Aurelius (ohne Spam) Moneymaker611
Moneymaker6.:

Conference Call

 
28.06.19 17:26
Sehr interessant sind auch die Informationen aus dem heutigen conference call. In den nächsten zwei Monaten sollen 2-3 neue Plattforminvestitionen kommen. Und für Ende des Jahres sind weitere geplant. Hoffentlich sind auch 1/2 größere dabei, die ein langfristiges Umsatzwachstum ermöglichen.
Pro & Contra Aurelius (ohne Spam) hgschr
hgschr:

Solidus und Dividende

 
29.06.19 07:17
Der 102 mio Ergebniseffekt ist doch wunderbar. Dadurch wird nach der Dividendenzahlung ca 90 Mio kein negativer Einfluss auf den NAV zu sehen sein. Und hinzu kommen dann auch noch die NAV der kürzlich erworbenen Gesellschaften, die bislang noch nicht berücksichtigt sind. 1,6 MRD sollten das mindestens werden zum HJ 2019.  
Pro & Contra Aurelius (ohne Spam) timtom1011
timtom1011:

Ich rechne mit Kursen

 
29.06.19 08:59
Am Montag 44 bis 45 Euro und bis Freitag dann um die 50
Pro & Contra Aurelius (ohne Spam) zwetschgenquetscher
zwetschgenq.:

HV-Nachlese

3
20.07.19 16:50
In Ergänzung zum HV-Bericht von langfristanleger.net (langfristanleger.net/...rsammlung-2019-der-aurelius-se/blog/) weitere Aspekte. Einige davon sind witzig gemeint ;-)

- Bertram bringt ein Hörbuch zur gestrigen HV heraus. Im Ab- und Schnelllesen war Herr Dreyer grandios.
- Flüchtlingshilfe wird ausgeweitet, Hanse Yachts wird an die EU verkauft.
- Es wurde ein Adoptionsprogramm aufgelegt, damit die Verwandschaftsquote im Aufsichtsrat den Ansprüchen der Verschwörungstheoretiker gerecht werden kann
- Die HV im nächsten Jahr wird von 12:00-12:30 Uhr gehen. Alle, die nur wegen des Essens kommen, brauchen sich gar nicht erst in den Saal begeben, sondern können auch am Buffett bleiben. Dann entfällt auch das laute Türknallen zwischen den Räumen.
- Berentzen wird zurückgekauft, um den Vorsprung im Alkoholkriterium ggü. Versicherungskonzerne im Social Responsibility-Ranking auszubauen. Sollte es jemals wieder eine Shortattacke geben, wird das bestimmt ein Angriffspunkt sein!
- Es wird eine Kleiderordnung eingeführt, weil sonst a) die Krawattenindustrie bald pleite ist und b) diverse Aktionäre noch im Badeanzug auftreten...
- Senioren erhalten nur noch Zutritt, wenn sie, wie diese eine 92-Jährige, ebenfalls ein kleines Hotel an Ghotel verkaufen.
- Ohnehin wird es demografische Wandel schon richten, dass der Saal demnächst erweitert werden muss für die ganzen Rollatoren und Betreuungsassistenten
- Wer eine Aktie für 30 Euro kaufte, der bekam in Relation ein wirklich gutes "All-you-can-Eat"

Von alledem mal abgesehen und ohne Witz:
- Es ist doch wirklich blödsinnig, den Verwandschaftsgrad zw. Vorstand und AR zu kritisieren. Dieser Touch an "Familienführung" ist eher positiv zu werten.
- Auch das Gerede vom Hedgefonds & Heuschrecke ist Banane. Vor allem weil vorher explizit auf die Investitionen bei Solidus eingegangen wurde, die extra der Innovationskraft und Profitabilität von Solidus zu gute kamen. Man kann Obst nun auch mit Verpackung waschen... Die Wortmeldungen der Kapitalschutzvertreter waren mal wieder erste Sahne...
- Es müssten vor allem viele Journalisten so eine HV mal besuchen. Die würden sich erschrecken, wie die Eigentümer der vermeintlichen Heuschreucke aussehen: Irgendwo zu verorten zwischen Senioren- und Jugendtreff gemessen an den Teilnehmern. Der "nette Opa von nebenan" mitsamt seiner "lieben Hausfrau" eine Heuschrecke ... die Presse fiele vom Glauben ab.
- Dazu passt, dass die meisten während der Fragestunden rausgingen, bevor nur noch Dessert vorhanden wäre undviele  die Veranstaltung ganz verließen, bevor abgestimmt wurde.  Bezeichnend.

Kurzum: Inhaltlich nichts wirklich neues (war eh klar), aber durch vertiefende Infos zum Solidusinvestment ("Hockeystick mit Sägezähne, etc.), den Erläuterungen zu Ghotel (tw. Verzicht auf Ghotel als Namen wegen ausl. Kunden, viele Zukäufe um attraktive Größe zu erhalten) und diverses anderes eine Bestätigung dafür, dass Aurelius nun wahrlich weder Heuschrecke noch Fledermaus ist oder wird ;-)

Einzig die Frage, ob ich die Dividende in Aurelius reinvestiere oder Hanse Yachts gebe, muss ich noch klären.
Pro & Contra Aurelius (ohne Spam) Be eR
Be eR:

Dividende reinvestieren

4
23.07.19 09:26
Zum letzten Punkt:
Ich würde aktuell ein Invest in HanseYachts (HY) vorziehen wenn ich mittelfristig anlegen will. Die Aktie hat ihren Boden bei der 6 Euro Marke gefunden und wird kurzfristig keine Impulse haben ohne News. Der Investmentcase hat sich geändert durch die günstige aber problematische Übernahme von Privilége Marine (PM), einem von Aurelius an HY weiter gereichtem Add-On Invest. Dadurch, dass PM noch viel weiter am Anfang steht als HY im turnaround, verzögert sich das Erreichen des sicheren profitablen Bereichs dort mindestens um ein, vielleicht auch um zwei Jahre. Insofern gehe ich auch nicht mehr von einem schnellen Verkauf von HY an einen anderen strategischen Investor aus. Ich rechnete ursprünglich damit in etwa für 2020. Aktuell würde es eher 2021 sein. Die Bewertung am Markt ist allerdings jetzt sehr niedrig und liegt nur 1 Euro oberhalb des Einkaufspreises von Aurelius. Und dies war zu Zeiten, als HY kurz vorm Absaufen war. Inzwischen ist das Unternehmen gewachsen, hat sein Vertriebsnetz ausgebaut, neue Marken eingekauft und in den Vertrieb integriert, den Einkauf zusammengelegt, die Produktion teils nach Polen verlagert, die Produktionskapazitäten und VK-Preise erhöht und ein volles Auftragsbuch. Wer also etwas mehr Geduld mitbringt, könnte dafür belohnt werden. Insbesondere dann, wenn man das übliche Aurelius Exit-Multiple als Maßstab heran nimmt.
Pro & Contra Aurelius (ohne Spam) Newbie12
Newbie12:

mal

 
23.07.19 13:17
so nebenbei
Kairos Investment Management Limited wird wieder aktiver.
Kairos Investment Management Limited AURELIUS Equity Opportunities SE & Co. KGaA DE000A0JK2A8 4,25 % 2019-07-22
Kairos Investment Management Limited AURELIUS Equity Opportunities SE & Co. KGaA DE000A0JK2A8 4,13 % 2019-07-15
Kairos Investment Management Limited AURELIUS Equity Opportunities SE & Co. KGaA DE000A0JK2A8 4,02 % 2018-11-02
Schätze er ist für den gestrigen Abwertstrend schuldig.

Pro & Contra Aurelius (ohne Spam) Be eR
Be eR:

BT Fleet Solutions

 
05.08.19 13:19
Aurelius verkündet die Übernahme von  BT Fleet Solutions als Carve out aus der BT Gruppe. Leider kann ich die Firma bislang noch gar nicht einordnen. Hat hier jemand Informationen, die über die Presseerklärung hinausgehen?
Pro & Contra Aurelius (ohne Spam) antares0650
antares0650:

home page - wenn man so will ist das ein

 
05.08.19 19:43
ADAC - nur professioneller

www.fleetsolutions.bt.com/our-services.html
Pro & Contra Aurelius (ohne Spam) antares0650
antares0650:

und bt fleet solutions ist

 
05.08.19 20:06
sicher kein Kerngeschäft von BT-Group

www.onvista.de/aktien/unternehmensprofil/...ktie-GB0030913577
Pro & Contra Aurelius (ohne Spam) Johnny Utah
Johnny Utah:

Nach den letzten Zahlen

 
05.08.19 20:08
machte die BT Sparte 29,5 Mio Pfund Gewinn. Allerdings dürfte dieser inzwischen niedriger sein. Persönlich gefällt mir schon, dass Aurelius die Chancen im Brexit sieht, kurzfristig lässt mich diese wohl relativ substantielle Investition in UK zusammen mit den Insel Chemie Aktivitäten jedoch an der Seitenlinie bleiben.


www.theregister.co.uk/2019/08/05/bt_flogs_its_fleet_biz/
Pro & Contra Aurelius (ohne Spam) zwetschgenquetscher
zwetschgenq.:

Ach

4
05.08.19 20:57
und ich hatte gehofft, dass eine Brauerei gekauft würde. Die Ähnlichkeit vom Aurelius Logo zu dem von Löwenbräu ist mir im Vorfeld der HV im Biergarten aufgefallen und das muss man doch nutzen! Aber nun denn, dann halt wieder Autos nach Hellanor ;-)

Den Kaufpreis wird man spätestens im Geschäftsbericht über 2019 eruieren können, evtl. auch mit den Q3-Zahlen.
Das man zum Nulltarif einkauft, ist ja längst vorbei. Ich gehe von niedrig 8-stellig aus und einen Teil mit Fremdkapital.
Den ungefähren NAV-Ansatz sollte man spätestens im HJ-Bericht von 2020 sehen können, vermutlich schon eher, da Aurelius ja die NAV-Entwicklung bzw. -Zunahme pro Zeitspanne angibt.

Ein weiterer Schritt in Richtung "größeres Rad". Mit VAG und Hellanor und nun BT ist das für mich die dritte Akquisition eines 9-stelligen-Ventures, also vom NAV-Ansatz her.

Und es war sehr wahrscheinlich eben das "keine Heuschrecke sein", was den Ausschlag für Aurelius und gegen andere Mitwerbern gab. Den "Reputationsverlust" hätte sich BT nicht leisten können und wollen, zumal sie ja weiter als Kunde an Bord bleiben. Befreit vom Mutterkonzern ist die BT Fleet sicherlich breiter aufzustellen, was schonmal Umsatzwachstum bedeutet und damit auch, bei gleichbleibender Gewinmarge, in absoluten Zahlen ein Gewinnwachstum. Wie stark die Marge gesteigert werden kann, lasse ich mal dahingestellt. So schlecht aufgestellt, wie es Ghotel oder Getronics seinerzeit waren, ist BT Fleet sicherlich nicht. Auf jeden Fall ist die Branche in Bewegung, auch in Deutschland gibt es ja seit einigen Jahren diverse Mobility und Fleet Start-ups, auch wenn sich z.B. Blacklane oder Vimcar etwas anders positionierten, als 2012 respektive 2015 geplant. Ich will nicht abschweifen, daher: Auch sonst gibt es bestimmt Raum für diverse Add-on Akquisitionen, wenn z.B. diverse Startup Bewertungen runtergehen oder im Fahrzeugbau diverse Nutzfahrzeug- und Karosserieaufbau-KMUs im Schaufenster stehen. Und was die Werkstätten angeht, wird man sich ganz sicher mit Hellanor mal zusammensetzen. Aber das Hanse Yachts demnächst was mit Autofähren macht oder BP ne Ärmelkanalbrücke braut, halte ich hingegen für ausgeschlossen ... wo ich grade bei Synergien im Portfolio bin ;-)



Pro & Contra Aurelius (ohne Spam) Be eR
Be eR:

Neuausrichtung

 
06.08.19 13:54
Ja, das Thema Neuausrichtung ist tatsächlich ein paar Gedanken wert. Das wird aber wahrscheinlich erst im 2. Schritt passieren, nachdem der Carve-Out vollständig abgeschlossen ist. Es bleibt zu hoffen, dass die anschließenden Neuvertragsverhandlungen mit der dann ehemaligen Mutter und wahrscheinlich auch Hauptkundin nicht zum Nachteil des Unternehmens führen. Aber wahrscheinlich hat man dazu bereits jetzt Vorsorge getroffen.
Ich weiß gar nicht, ob eine Verbreiterung des Geschäftsfeld so sinnvoll wäre. Man deckt mit dem Betrieb ja bereits jetzt einen großen Teil der Wertschöpfungskette im Fuhrparkgeschäft ab. Das Werkstättengeschäft z.B. wäre dazu nicht zwingend notwendig.

Viel wichtiger für mich ist allerdings die neue Bewertung des NAV, die anstehen wird. Ich kann mir gut vorstellen, dass der NAV aufgrund der Bewertungssystematik mit der Transaktion einen 10%-Hüpfer gemacht hat. Dies ist aktuell null eingepreist, da der Kurs im allgemeinen Marktabrutsch mit untergegangen ist. Insofern tut sich hier neues Potenzial im Kurs auf.
Pro & Contra Aurelius (ohne Spam) zwetschgenquetscher
zwetschgenq.:

HJ-Bericht, NAV, Portfolio

 
08.08.19 10:08
aureliusinvest.de/site/assets/files/3821/aur_h1_2019_de.pdf
und zum Vergleich Q1: aureliusinvest.de/site/assets/files/3821/...19_09_05_2019.pdf

NAV:
Vergleiche ich die Segmentangaben Q1 zu HJ ist der NAV stabil geblieben, trotz Weggang von Solidus (ins Cash kommen sie aber noch "zurück", oder?).
Im weiteren kann ich behaupten, dass VAG sehr sicher mit ca. 200 Mio. Euro angesetzt wurde.
Das OD noch mit ca. 300 Mio. Euro angesetzt ist, glaube ich kaum.

Portfolio:

Eine weitere Plattforminvestition sowie Addons für B+P, evtl. auch für Ghotel und Calumet halte ich für wahrscheinlich.

Nahender Exit = Scandinavian Cosmetics.
HY, BP, Ghotel, Calumet Wex, Chemiesparten und Conaxess als weitere Kandidaten.

Wirtschaftliche Umfeld ist weiter ein Problem, aber nicht sonderlich großes, eher sind es spezifischere Dinge: manche Ventures hatten Währungsprobleme (Lira, SWE/NOR Krone, GBP), dann das Wetter oder einmalige Produktionsprobleme (die Chemical Brothers).
VAG und NDS (ex-Hellanor) sind gut gestartet und bis auf Transform/Hospital Group konnte ich keine Beteiligung finden, der es wirklich schlecht erging.

Ab und zu trüben ein paar Wolken das Bild, aber an und für sich sieht es doch sonnig aus.
--------------------------------------------------
Spricht also weiterhin alles für eine Seitwärtsphase des Kurses.
Ab Mitte 2020 sollte der NAV wieder zwischen 1.5-1.8 Mrd. Euro stehen.
Kurzum: Alles wie gehabt :-)
Pro & Contra Aurelius (ohne Spam) Moneymaker611
Moneymaker6.:

NAV

 
08.08.19 10:46
Bist du dir ganz sicher, dass solidus in der NAV Berechnung überhaupt nicht mehr enthalten ist? Also stellt aurelius den nav immer wesentlich schlechter dar wenn eine Beteiligung vor dem berichtstag veräußert aber der Deal noch nicht abgeschlossen wurde?

Die ungefähre Bewertung von Office depot wird man hoffentlich heute beim conference call durch die Einteilung nach konzernzugehörigkeit sehen. Genauso bei VAG.  
Pro & Contra Aurelius (ohne Spam) zwetschgenquetscher
zwetschgenq.:

Nein, ganz sicher bin ich mir leider nie

 
08.08.19 12:51
wäre ich aber gerne ;-)
Ich plausibilisiere stattdessen und meine Annahme begründet sich wie folgt:
Solidus wurde vor dem 1.7, und damit im ersten Halbjahr, verkauft (gesigned nicht geclosed) und in der NAV-Übersicht kommt die Firma auch mehr vorund laut HJ-Bericht ist sie auch aus den Umsätzen und Ergebnissen in der Segmentberichterstattung raus.

Der NAV, vom Portfolio und Sonstiges/Cash müsste sonst ebenfalls höher sein. Zumal ja nun auch VAG und Hellanor erstmals vollkonsolidiert sind.

Die Cashposition wird sich in der nächsten Veröffentlichung, der Zwischenmitteilung zum Q3, sicherlich stärker verändert haben. Einmal Zunahme durch Solidus-Cash, das ja nicht noch im ersten HJ gezahlt wurde, sowie Abnahmen durch Dividendenzahlung und den Zahlungen für die Neuerwerbe, je, nachdem wann sie stattfanden und finden.

Welche Beteiligungen zu welchem Segment zugehörig sind, steht ja immer in den Berichten.

Durch Vergleiche mit den Zwischenmitteilungen auf Quartalsbasis und den Erläuterungen zu den einzelnen Beteiligungen im Jahres- und Halbjahresbericht leite ich mir dann mögliche Zu- und Abschreibungen auf den NAV her. Office Depot wird nach der Schrumpfkur und dem ohnehin toughen Business (auch weil sie ja multinational aufgestellt sind) meiner Meinung nach etwas geringwertiger in den Büchern stehen. Da das Segment Retail aber dennoch stabil bleibt, gehe ich davon aus, dass diverse Abschreibungen durch Zuschreibungen kompensiert werden konnten und dafür mache ich vor allem NDS verantwortlich. Gleiches im Industrialsegment. Solidus raus, dafür VAG rein.

Nagel mich nicht auf 10 Mio. mehr oder weniger fest.

Zudem könnte man sich über diverse Angaben, wie Bilanz, GuV, Cash Flow behelfen, z.B. über Rückstellungen, Ab- und Zuschreibungen, Kaufpreise für Neuerwerbe, etc.

Und VAG und NDS oder nun auch BT haben sicher einen niedrigen 8-stelligen Preis gekostet. Da ist es nur stimmig auch davonauszugehen, dass sie je über 100 Mio. Euro, oder einfach gesagt: 9-stellig, bewertet werden. Man kauft nicht für z.B. 15 Mio. Euro, wenn es maximal z.B. für 30 Mio. verkaufen könnte.  
Pro & Contra Aurelius (ohne Spam) mh2003
mh2003:

#1610

 
08.08.19 12:51
Da der Übergang erst zum Closing stattfindet und dann auch erst das Geld fließt, müsste Solidus eigentlich in dem NAV noch enthalten sein. Du kannst ja schlecht sagen, dass in dem NAV die Gesellschaft nicht mehr und das Geld dafür noch nicht enthalten ist. Und da das Geld noch nicht da ist, müsste Solidus  noch im NAV drin sein.

Da wir nicht wissen mit welchem Ansatz Solidus enthalten ist, kann die Überraschung im Q3 Bericht kommen, wenn die Differenz aus NAV-Reduktion aus Abgang kleiner ist als der Barmittelanstieg.

Ansonsten heißt es weiter warten...

Was wären denn aus eurer Sicht mögliche Nachrichten die der Aktie wieder Impulse geben könnten?
Pro & Contra Aurelius (ohne Spam) Moneymaker611
Moneymaker6.:

NAV und solidus

2
08.08.19 15:13
Solidus wird wohl im aktuellen nav enthalten sein. Die Unternehmen, die in den letzten 18 Monaten erworben wurden, werden mit 170 Millionen bewertet. Also Bertram books, ideal shopping, VAG und Hellanor. Folglich wird VAG definitiv nicht mit 200 bewertet sein. Die Frage ist nur, ob die chemical Brothers oder solidus im Wert reduziert wurden.

Der NAV von Office depot scheint ebenfalls stark reduziert worden zu sein. Office depot und silvan werden zusammen mit lediglich 170 Millionen bewertet, wenn ich die Grafik richtig verstehe.

Positive Impulse erwarte ich höchstens durch die Exits. Ich persönlich bin jedoch auf die weiteren 3-5 Plattform Akquisitionen, die in diesem Jahr noch folgen sollte. Wenn ein größeres Unternehmen übernommen wird (Umsatz über 500 Millionen) könnte dies das bargain purchase deutlich erhöhen und für einen zusätzlichen Impuls sorgen.  
Pro & Contra Aurelius (ohne Spam) zwetschgenquetscher
zwetschgenq.:

hab mir die cc-präse nun auch angeschaut

2
08.08.19 16:16
Also bei 4-6 neuen Plattforminvestments, die noch kommen sollen, und bei einige Verkäufen der bestehenden Plattformbeteiligungen, wird die bekannte Portfoliografik demnächst ziemlich neu aussehen.
Nicht, dass Cash bald der größte NAV-Posten wird ;-)

Bin gespannt, welche die nächsten Exits sind. Retail ist es wohl kaum, da sind die meisten noch in der Optimierungsphase. Der Industriesektor könnte viel Bewegung erfahren, sowohl von Exit-, als auch Kaufseite her.

Die Chemical Brothers könnten bald getrennt werden oder neue Eltern bekommen, denke ich.

Überhaupt wird es mit der NAV-Höhe in Zukunft spannend, da die neuen erstmal Geld kosten, bevor sie überhaupt im NAV wirkliche Berücksichtigung finden.

170 Mio. € sind die Neuerwerbe der letzten 18 Monate wert. Da hatte ich also zu hoch gepokert!
Hoffentlich bleibt das nicht so und unterliegt eher den unterjährigen Zu- und Abschreibungen.

Silvan ist nochmals tiefer gerutscht und OD verbleibt auf derselben Stelle wie gefühlt seit Anfang an.
Um sich etwas in OD hineinzuversetzen empfehle ich, sich mit TAKKT vertraut zu machen.

BT wiederum ziemlich hoch eingestiegen, eigtl. gar nicht mehr als Turnaround. Auch ein Zeichen.
Pro & Contra Aurelius (ohne Spam) Moneymaker611
Moneymaker6.:

Neuerwerbe

2
08.08.19 16:52
Da BT bereits profitabel ist, könnte dort die erstkonsolidierung wesentlich mehr Spaß machen, als bei den letzten Akquisitionen. Bei einem vergangenen cc wurde bereits signifikanter burgain purchase für dieses Jahr prognostiziert. Also wird da auf der kaufseite wohl noch was auf uns zukommen. Vielleicht klappt es dann mit deinen gewünschten 1,5-1,8 Milliarden bis Mitte 2020. ;)

Sorge bereitet mir aktuell silvan. Im Halbjahresbericht klang es gar nicht so schlimm. Allerdings war Granovit vor paar Monaten auf einer ähnlichen Position in der Grafik. Hoffentlich kriegt man hier den turnaround hin. Da silvan einen deutlich höheren Umsatz hat, wäre dies wichtig.

Außerdem wurde im cc erwähnt, dass die 4 erwerbe aus dem letzten Jahr bis jetzt noch beim break even sind bzw leicht verlustreich. Dementsprechend könnten diese auch im nächsten Jahr bei gesteigerter Profitabilität den NAV steigen.
Pro & Contra Aurelius (ohne Spam) zwetschgenquetscher

Armstrong Erwerb

5
So, da gibts nun den nächsten Erwerb für das Industriesegment.

Auch wieder weniger eine klassische Turnaroundsache - da dafür anscheinend viel zu profitabel und wegen kartellrechtlicher Dinge veräußert - stattdessen eher eine Wachstums-/Eigenständigkeitssache. Damit meine ich, dass es keine heruntergewirtschaftete Bude ist, die man retten muss; sondern die man "lediglich" auf eigene Beine stellen muss, um alleine in eine erfolgreiche Zukunft gehen zu können. Jetzt wird also ein etwas optimiert, noch mehr investiert und mit Addons stabilisiert.

Lese ich mir die untenstehenden Links durch, ist das schon ein potentialreicher Einkauf.
Ich frage mich nur, wie ich die Branche international einzuschätzen habe, da sie davon lebt, dass der generelle Bauboom und dessen Trigger weiter anhalten.

Hier ein paar Hintergrundinfos aus den vergangenen Jahren:
www.globallegalchronicle.com/...of-armstrong-world-industries/
armstrongceilings.gcs-web.com/...-73b1-4ff0-8475-51b6ee2fddcb
en.wikipedia.org/wiki/Armstrong_World_Industries#Divisions

Seite: Übersicht ... 63 64 65 1 2 3 4 ...

Hot-Stocks-Forum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen
3 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: InformedInvestor, MichaRafael, timtom1011

Neueste Beiträge aus dem Aurelius Equity Opportunities SE & CO KGaA Forum

  
Wertung Antworten Thema Verfasser letzter Verfasser letzter Beitrag
30 14.151 Aurelius dagoduck AffeMitWaffe 15:42
  5 Löschung Glöckchen Dbill 13.08.19 21:04
21 1.616 Pro & Contra Aurelius (ohne Spam) zwetschgenquets. zwetschgenquetsc. 09.08.19 11:41
  2 Löschung Teazer brokersteve 09.02.19 14:26
  30 Aurelius Dividende? kopfkrause Glùcksdede 19.07.18 09:56

--button_text--