Neuester, zuletzt geles. Beitrag
Antworten | Hot-Stocks-Forum
Übersicht
... 65 66 67 1 2 3 4 ...

Pro & Contra Aurelius (ohne Spam)

Beiträge: 1.651
Zugriffe: 770.164 / Heute: 85
Aurelius Equity O. 36,42 € +1,68% Perf. seit Threadbeginn:   -22,39%
 
Pro & Contra Aurelius (ohne Spam) zwetschgenquetscher
zwetschgenq.:

Pro & Contra Aurelius (ohne Spam)

21
11.05.17 15:44
#1
Thread für substanzvolle (!) Kauf- und Verkaufsgründe zu AURELIUS Equity Opportunities SE & Co. KGaA (ISIN DE000A0JK2A8) sowie Postings über die Rahmenbedingungen - und zwar ohne Basher und Pusher.

Wichtige Links:

Webseite: aureliusinvest.de/
Presse: aureliusinvest.de/presse/pressemitteilungen/
IR: aureliusinvest.de/investor-relations/uebersicht/
Beteiligungen: aureliusinvest.de/unternehmen/

Investoren: www.morningstar.com/stocks/XETR/AR4/quote.html
Bundesanzeiger: www.bundesanzeiger.de/ebanzwww/...let?page.navid=to_nlp_start

Viel Spaß, viel Erfolg und die Idee kam von Be Er.
1.625 Beiträge ausgeblendet.
Seite: Übersicht ... 65 66 67 1 2 3 4 ...


Pro & Contra Aurelius (ohne Spam) always_strive_and_pr
always_strive.:

Interview mit CEO Dr. Markus

6
09.10.19 11:53
Hallo zusammen,
ich konnte Dr. Markus einige Fragen stellen, u.a. zum Stand verschiedener Portfoliounternehmen, der NAV Berechnung, sowie dem kürzlich erfolgten Verkauf des Osteuropageschäfts von Office Depot Europe.
Das Interview findet sich hier:

langfristanleger.net/...-dr-markus-im-exklusivinterview/blog/

Wichtig und bitte beachten: Alle Texte sowie die Hinweise und Informationen stellen keine Anlageberatung oder Empfehlung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar (§ 85 WpHG). Sie dienen lediglich der allgemeinen und unverbindlichen Information. Es findet keinerlei Anlageberatung seitens langfristanleger.net statt, dieser Blog/ diese Webseite bzw. jeder einzelne Beitrag ist eine journalistische Publikation und dient ausschließlich Informationszwecken.
Pro & Contra Aurelius (ohne Spam) Moneymaker611
Moneymaker6.:

Interview

 
09.10.19 17:49
In dem Interview ist leider sehr vieles allgemein gehalten. Die Aussichten zu Hanse yachts sind soweit schon durchaus klar. Interessant wäre eher die aktuelle Situation bei office depot und silvan gewesen und wie dort die Meilensteine für die nächsten Jahre sind, um diese Unternehmen wieder in die Erfolgsbahn zu lenken.

Immerhin wissen wir jetzt, dass der Teilverkauf von Office depot lukrativ war. Wie viel Ergebniseffekt der Deal hat, kann man sich da ja relativ einfach an den q3 zahlen errechnen, die auf Ende Oktober vorgezogen wurden ;)  
Pro & Contra Aurelius (ohne Spam) zwetschgenquetscher
zwetschgenq.:

Zur Q3-Meldung

7
29.10.19 13:52
Na, das lässt doch Gutes für die Zukunft erahnen.

- Cash reicht auf jeden Fall wieder für 3 Euro Dividende.
- Und das Closing für Conaxess und OD Mittel-/Osteuropa kommt ja noch.
- Es wurden weitere Exits angekündigt und ich erachte es am wahrscheinlichsten, dass zunächst ins Ghotel ein neuer Besitzer einzieht. CW, HY und BP als weitere Exitkandidaten - natürlich vorbehaltlich anderer Ventures, bei denen es eher nicht so gut läuft/lief, wie aktuell weiterhin wohl Silvan.
- Schön auch, dass man der Unsitte, hier auf KGV-Basis einen fairen Wert errechnen zu wollen, vorbeugt und nun den NAV/Aktie angibt. Das hilft hoffentlich so manchem Analysten und Privatanleger...
- Der geringere Portfolio-NAV offenbart hoffentlich auch dem letzten, dass Aurelius regelmäßig zu- und abschreibt, statt fiktiv hohe Werte stehen zu lassen. Erachte den Portfolio-NAV demnächst wieder steigend durch die Erstkonsolidierungen der Neuerwerbe. Näheres sieht man dann demnächst im GB 2019 und den anstehenden Conference Calls.

- Bin weiterhin guter Dinge aufgerundet 500 Mio. Euro an Cash und 1,5 Mrd. Euro an NAV zur HV 2020 zu sehen.
Zumindest, wenn sie im erst im Juni stattfindet.



Pro & Contra Aurelius (ohne Spam) zwetschgenquetscher
zwetschgenq.:

Prüfung einer Anleihe bis 200m Euro

4
30.10.19 08:21
aureliusinvest.de/xml/?source=2380&item=0

"AURELIUS Equity Opportunities AB, eine 100% Tochtergesellschaft der AURELIUS Equity Opportunities SE & Co. KGaA (ISIN DE000A0JK2A8), hat heute entschieden, die Emission einer unbesicherten, nicht nachrangigen Anleihe in Höhe von bis zu EUR 200 Mio. mit einer Laufzeit von 5 Jahren und variablem Zinssatz zu prüfen. DNB Markets und Pareto Securities wurden mandatiert, Treffen mit interessierten Investoren zu arrangieren, beginnend am 4. November 2019. Die Emission soll in Abhängigkeit von den Marktbedingungen durchgeführt werden. AURELIUS Equity Opportunities SE & Co. KGaA wird die Anleihe garantieren."
Pro & Contra Aurelius (ohne Spam) Be eR
Be eR:

Anleihe

 
30.10.19 16:43
Frage: Wofür könnten die 200 Mio gebraucht werden? Gab es dazu bereits Hinweise in den letzten Unternehmenskommunikationen? An der Dividende wird ja nicht gerüttelt.
Pro & Contra Aurelius (ohne Spam) zwetschgenquetscher
zwetschgenq.:

Vermutlich ähnliche Gründe

2
30.10.19 17:15
wie 2015, als man die WA lancierte.
Im GB 2015 (aureliusinvest.de/site/assets/files/1809/...ius_gb2015_d.pdf)
heißt es:
"Wir haben uns zu dieser Maßnahme entschlossen, um die derzeit für eine Kapitalaufnahme optimalen Rahmenbedingungen langfristig zu nutzen und das Wachstum zu beschleunigen. Zusätzlich ermög- licht uns diese Maßnahme, unsere Kosten nachhaltig zu senken. Wir werden einen Teil der Mittel dazu verwen- den, deutlich höherverzinsliche Verbindlichkeiten im Portfolio zu reduzieren. Um den Wert Ihrer Unterneh- mensanteile darüber hinaus 2016 zu steigern, wollen wir mit diesem Kapital unser Aktienrückkaufprogramm ausbauen – ohne dabei auf lukrative Übernahmechancen verzichten zu müssen."

-> So oder so ähnlich stelle ich mir die Motive vor. Mit den 160 Mio. € wusste man ja auch was Gescheites anzufangen und vor allem das Kapital mit guter Rendite einzusetzen, wenn man sich mal die erzielten Exiterträge seit 2015 anschaut.

Ganz im Groben und großzügig gerechnet fallen nächstes Jahr 100 Mio. für die WA, 100 Mio. € für die Div., 100 Mio. € für die V.-bezüge, 100 Mio. für Restruktierungsafw. und 100 Mio. für den Rest inkl. Neuerwerbe an. Diese 500 Mio. € sollen ja bitte nicht nur aus der Kasse bezahlt werden ;-)

Warten wir ab, was die Prüfung ergibt und welche Anleihedetails ggf. mitgeteilt werden.  
Pro & Contra Aurelius (ohne Spam) Katze71
Katze71:

Mit der

3
31.10.19 20:27
Dividende (ad 1631 oben) kann das nichts zu tun. Ausgeschüttet werden kann nur der Gewinn. Die Ausgabe einer Anleihe führt zu einem Zugang in der Kasse, der durch eine korrespondierende Verbindlichkeit ausgeglichen wird. Es gibt also keine G&V Berührung, die den Gewinn und damit die potentielle Dividende erhöht. Was Zwetschgenq sagt (1632 oben) klingt nachvollziehbar, ist aber ehrlich gesagt auch reine Spekulation. Man wird auf Infos warten müssen.  
Pro & Contra Aurelius (ohne Spam) Oldi40
Oldi40:

Anleihe

 
01.11.19 02:45
Zu 1% eine Anleihe aufnehmen macht bei 200 Millionen schon Sinn.

100 Millionen könnte man als Dividende an die Aktionäre ausschütten.
- 10% Dividendenrendite für die Aktionäre. ;-)

100 Millionen für neue Investitionen stehen dann auch bereit.

Oder Aurelius ist fast pleite und brauch frisches Kapital.
Pro & Contra Aurelius (ohne Spam) Perca
Perca:

@Oldi40

6
01.11.19 09:09
Das Liquidität zumindest stichtagsbezogen zur Verfügung stand sieht man an den Zahlen zu Q3, eine Pleite wäre daher schon eine große Überraschung, auch wenn das Nettoumlaufvermögen soweit ich mich erinnere nicht bekannt ist.
FK aufzunehmen, nur um Dividende zu zahlen, ist absoluter Blödsinn. Erst einmal wird die Dividende vom Gewinn gezahlt, eine Anleihe ist eine neutrale Buchung ohne Auswirkung auf die GuV. Der Gewinn(vortrag) soll bitte die Dividende decken.
Und was soll das dann genau bringen? Es würde ja keiner auf die Idee kommen, jetzt bei den historisch niedrigen Zinsen einen Kredit aufzunehmen, um den Kindern eine außerordentliche Taschengelderhöhung geben zu können.
Der Nutzen wäre doch überschaubar, das Geld wäre weg, ohne das es in irgendeiner Art für Aurelius gearbeitet hat und dafür müssen dann auch noch Zinsen gezahlt werden und es muss getilgt werden.
Da dann doch lieber Umschuldung, ARP (teures EK durch günstiges FK tauschen) und Neuerwerbungen. Davon profitieren die Aktionäre dann auch wirklich, eine durch die Herausgabe von Anleihen finanzierte Dividende schadet den Aktionären dann doch eher.
Pro & Contra Aurelius (ohne Spam) Oldi40
Oldi40:

@Perca

 
02.11.19 00:21
Mein Beitrag war ironisch gemeint. ;-)

Aus einem Plan der geprüft werden soll, kann man doch nichts Ableiten.

Pro & Contra Aurelius (ohne Spam) Junger Rentner
Junger Rentn.:

Aurelius nervt nur noch . . .

 
14.11.19 18:14
Hallo bin hier neu im Forum, bin aber schon seit einigen Jahren bei Aurelius investiert.
Die Aktie ist mittlerweile durch die Leerverkäufer kaputt geritten.
Seht Euch den Kursverlauf der letzten 3 Jahre an. Mich wundert der Kursverlauf auch nicht, denn meiner Meinung nach wird die Firma schlecht geführt. Ohne irgend eine Gegenwehr saust die Aktie jeden Tag rauf und runter und dabei immer mehr gegen Süden. Vermutlich handeln nur noch die Leerverkäufer und Short-Seller. Von der Geschäftsführung, die ja ihre Anteile 2017 verkauft haben soll, kommen nur nichtssagende Zukunftsaussagen, während der Kurs immer weiter fällt.
Ich werde den Verdacht nicht los, daß die Geschäftsleitung auch kein Interesse an steigenden Kursen hat?
Der Verkaufsgewinn von Solidus in Höhe von ca. 103 Millionen Euro dürfte zumindest für 2019 (2017 rd. 93 Millionen Euro) für das sehr hohe Salär der Geschäftsleitung reichen (ob die Aktieninhaber davon ebenfalls davon profitieren, weiß niemand). Es ist schon wieder eine Anleihe im Gespräch bzw. Planung!
Warum wurde das letzte ARP nur minimal durchgeführt. Ist kein Geld mehr da?
Pro & Contra Aurelius (ohne Spam) Perca
Perca:

@Junger Rentner

5
15.11.19 09:11
Mal zu ein paar Themen:
1. Ist kein Geld mehr da?
Siehe hierzu einfach Q3, da werden die liquiden Mittel doch ausgewiesen, was die Frage doch einigermaßen beantworten sollte.
2. Ob die Aktionäre vom Verkauf von Solidus profitieren werden weiß niemand
Man hat hierdurch bereits bei der letzten Dividende profitiert, andererseits kann diese Argumentation beliebig übertragen werden. (Ob die Aktionäre von der Allianz an deren Geschäftsentwicklung in Form einer Dividende profitieren werden weiß niemand...)
3. Der Kurs fällt immer weiter, fällt immer weiter Richtung Süden
Wir haben in den letzten 3 Monaten einen Kursgewinn von 12%, im letzten Jahr einen Kursverlust von 7%. Großartig fallende Kurse kann ich da jedenfalls nicht ausmachen, allerdings auch keine steigende.
4. Die Geschäftsführung hat ihre Anteile verkauft
Meines Wissens nach hat sie lediglich Teile ihrer Anteile verkauft, somit sollten auch sie Interesse an steigenden Kursen haben. Zumal wenn sie eine Anleihe ausgeben möchten, der zu zahlende Zinssatz sich nach dem Risiko richtet, der Aktienkurs spiegelt unter anderem das Risiko wider. Auch sprichst du die hohen Vorstandsgehälter an. Sofern die Herren nicht in den vorzeitigen Ruhestand gehen wollen, haben die doch ein ureigenes Interesse daran, das Aurelius möglichst lange möglichst gut dasteht, um eben diese Gehälter weiter beziehen zu können.
5. Es ist schon wieder eine Anleihe im Gespräch

Dies ist nicht nur bei Aurelius der Fall, sondern bspw. auch bei Wirecard. Es ist aktuell eine kostengünstige Art sich zu (re)finanzieren. Was genau soll denn gegen eine Anleihe sprechen? Wichtig ist doch nicht, ob eine aufgenommen wird, sondern wofür sie aufgenommen wird. Was spricht dagegen, wenn durch die Anleihe das Wachstum und der Gewinn gesteigert werden kann? Was spricht dagegen, wenn durch die Anleihe teures Kapital zurückgeführt wird und so der Zinsaufwand sinkt und somit die Rentabilität steigt? Ob eine ausgegeben wird und wofür wissen wir nicht. Wie können wir es da bewerten?
6. Vermutlich handeln hier nur noch Leerverkäufer und Shortseller
Bei dem aktuellen Volumen unwahrscheinlich, auch der Kursverlauf wäre dafür vollkommen untypisch. Die würden bei so einem Wert nicht stumm einsammeln, ohne vorher die Stoplimite angegriffen zu haben. Auch kann man keinerlei typischen Blocks erkennen, weder auf der Kaufseite um Aktien einzusammeln, noch auf der Verkaufsseite, um die Kleinaktionäre zu verleiten, knapp unter dem Block ihre Aktien zu schmeißen, um ja auch bedient zu werden. Hier wird von Kleinanlegern gehandelt. Leerverkäufer ist für mich eh das Unwort das Börsenjahres, da die selbst für das schlechte Wetter verantwortlich gemacht werden.
Pro & Contra Aurelius (ohne Spam) Nasenbohrer
Nasenbohrer:

Anmerkung

 
15.11.19 09:16
Ich möchte auch anmerken, dass die leerverkaufsposition in letzter Zeit Zug um Zug abgebaut wird. Zuletzt am 11.11. 19
siehe im Bundesanzeiger
Pro & Contra Aurelius (ohne Spam) Perca
Perca:

@Nasenbohrer

 
15.11.19 10:06
Der Abbau von 0,1% ist jetzt auch nicht weltbewegend. Zum Vergleich, das sind 7,7% der Aktien, die im Zeitraum der Reduzierung alleine auf XETRA gehandelt wurden. Mit Tradegate und Stuttgart nur noch 6,2%. Außerbörslichen Handel und kleinere Börsen gar nicht erst eingerechnet.. Da ist man weit davon entfernt, das nur LV handeln. Wir sehen allerdings nur die Werte über der Meldeschwelle, es kann natürlich auch sein, das LV, die unter der Schwelle liegen, abgebaut haben, es könnten jedoch auch welche aufgebaut haben.
Pro & Contra Aurelius (ohne Spam) OGfox
OGfox:

@jung in rente

3
15.11.19 11:05
jedem sei seine Meinung und Überzeugung gegönnt. Allerdings verstehe ich nicht warum die Personen nicht entsprechend handeln. Wenn man wirklich so eine Überzeugung wie du hat dann kann es nur eigentlich nur eine Schlussfolgerung geben.

Man verkauft seine Position und sucht sich ein anderes Investment.

Klar hatte man bei Aurelius in den letzten Jahren nicht die beste Entwicklung. allerdings hat man bei vielen großartigen Unternehmen immer mal Phasen, welche auch mehrere Jahre dauern können, wo die Rednite nicht großartig war. (McDonalds, Nestle, Novartis,...)

In solchen Phasen gibt es für mich immer nur zwei Möglichkeiten, ich glaube daran dass das Unternehmen in Zukunft deutlich steigt, dann halte ich meine Position oder Baue sie aus oder ich verkaufe. So einfach ist Börse...

Wenn man bei Aurelius übrigens die 5 Jahresentwicklung plus Dividende nimmt schlägt die Entwicklung sogar den Dax ;)
Pro & Contra Aurelius (ohne Spam) Junger Rentner
Junger Rentn.:

Perca und OGFox

 
15.11.19 13:06
OGFox:
irrt mit seiner Aussage über den Kursverlauf der Aurelius Aktie der letzten Jahre.
Der Aurelius Aktienkurs ist in den letzten 3 Jahren um ca. 32 % insgesamt gefallen. Es gab zwar 12 Euro Dividende, verteilt auf 3 Jahre, aber trotzdem klafft da noch ein Riesenloch, da der Aktienkurs damals bei ca. 60 Euro stand, heute etwas über 36 Euro. Nach jeder Divi-Ex ging es meistens um das doppelte der Dividende runter.
Die Kursziele um die 70 Euro und darüber, wie von verschiedenen Analisten vorhergesagt, sind total unrealistisch!

Nun zu Perca:
Ob die liquiden Mittel noch da sind, weiß ich nicht, da Aurelius über ein riesiges Firmengeflecht verfügt, kann man im Internet recherchieren, es sind auch jede Menge Immobilien dabei?
Ob alle der Aktiengesellschaft und deren Interesse zuzuordnen sind, weiß ich ebenfalls nicht.
Ein Schelm, der böses dabei denkt!

Unter www.kurse.boerse.ard.de
kann man die Bilanzanalyse 2018 anschauen, ich gehe mal davon aus, daß die von neutraler Stelle  erstellt wurde!
Das sieht meiner Meinung nach, nicht besonders gut aus!

Also lasst mit meine Zweifel an der erfolgreichen und zukunftsgerichteten Geschäftstätigkeit des Vorstands, der sich auch für die Belange der Anleger und des Aktienkurses einsetzt!
Ich kann auch auf 39 Jahre Geschäftsführung zurückblicken.
Pro & Contra Aurelius (ohne Spam) Be eR
Be eR:

Lustig

6
15.11.19 16:05
Also ich fühle mich schon fast an die guten alten Gotham City Research Zeiten erinnert, als hier auch immer mal wieder irgendwelche zweifelhaften Gestalten aufgetreten sind und die unmittelbare Pleite von Aurelius, einen anstehenden Gefängnisaufenthalt des CEO und dergleichen mehr dahergeraunt haben.

In Deiner 39 jährigen Geschäftsführungserfahrung bist Du doch sicherlich einmal mit so etwas wie einem "Testat" von einer Wirtschaftsprüfungsgesellschaft in Berührung gekommen. Falls nicht, dann lag das wahrscheinlich daran, dass Du nur eine Einnahmen-Überschuss-Rechnung machen musstest wie es in Umsatzgrößen von strickenden Großmüttern geschieht, die sich noch etwas zur Rente nebenher verdienen, kann ja sein. Ich will Dir da ja nichts unterstellen.
Ein Testat gibt ein Siegel darauf, dass eben keine Gelder mal eben aus dem Unternehmen abgesaugt und in dunkle Kanäle, private Immobilieng oder sonstwelche "Firmengeflechte", die Du hier herbeifantasierst, verschwinden.
Als Reaktion auf die haltlosen Vorwürfe von Gotham City hat Aurelius mehr Transparenz bei der Berechnung des NAV eingeführt und zudem auch ebendiesen durch Wirtschaftsprüfer testieren lassen. Den Prüfer hat man zudem gewechselt um auch nur den leisesten Verdacht einer illegalen Kooperation zu zerstreuen. Die neuen Prüfer kamen dann wiederum zum selben Ergebnis wie die alten: ALLES in Ordnung.
Pro & Contra Aurelius (ohne Spam) Junger Rentner
Junger Rentn.:

Be eR: Ich finde das absolut gar nicht lustig . .

2
15.11.19 17:20
Nicht auf diesem primitiven Niveau!
Ich verbiete mir, daß Sie mich mit "Du" anschreiben/titulieren. Ich kann mich nicht errinnern, ihnen das Du angeboten zu haben. Ich habe ja schließlich nicht mit Ihnen Schweine gehütet!

Was Sie mir in Ihrer Botschaft unterstellen, ist eine gnadenlose Frechheit von Ihnen. Über die anderen weiteren Unverschämtheiten sehe ich großzügig hinweg.

Ich bin ein unabhängiger Mensch und erlaube mir, Aurelius kritisch zu hinterfragen, nachdem die Kurse über einen so langen Zeitraum nicht in die Gänge kommen und stetig fallen.

Bei Ihnen kann es anders sein, ich weiß nicht, ob Sie Kritik vertragen oder gar auf der Gehaltsliste von Aurelius stehen.
Pro & Contra Aurelius (ohne Spam) stksat|229167786
stksat|229167.:

Willkommen im Internet...

 
15.11.19 18:43
...Boomer. ;)
Pro & Contra Aurelius (ohne Spam) Lupin
Lupin:

Kritik ist hier nicht gerne gesehen

3
15.11.19 18:52
Ich denke der Herr Rentner hat hier treffend formuliert wo es hakt. Wenn hier alles so gut ist und rund läuft wie kann der Markt dann so lange irren und auch ein vermeintlich gutes Zahlenwerk nicht stimulierend auf die Kursentwicklung wirken?  
Pro & Contra Aurelius (ohne Spam) Obelisk
Obelisk:

"Kritik ist hier

5
15.11.19 19:48
nicht gerne gesehen".

Konstruktive Kritik ist immer willkommen. Aber offenbar liegen bei manchem hier die Nerven blank, was man aus einigen Kommentaren deutlich herauslesen kann.
Der NAV liegt m.W. bei etwas über € 40. Da kann man nicht zwingend erwarten, dass der Kurs deutlich darüber liegt. Auf den 3 Jahreschart zu verweisen, ist ziemlich einseitig. Die Aktie hat sich von 2011 bis 2017 mehr als verzehnfacht und ich sehe den Kurs seit 2017 als Konsolidierung des starken Anstiegs. Der Langfristchart hat noch keine Entwarnung gegeben.
Die hohen Vorstandsgehälter akzeptiere ich als Kritikpunkte. Die Bundesregierung plant hier m.W. ein Gesetz, dass der Aufsichtsrat eine Obergrenze festlegen darf und auch Aktionäre hier mehr Rechte haben.
Wer nicht bereit ist sich "duzen" zu lassen, sollte hier nicht schreiben. Das ist hier (und anderswo im Netz) die ganz normale Anrede und das ist auch gut so.

Schönes Wochenende
Pro & Contra Aurelius (ohne Spam) zwetschgenquetscher
zwetschgenq.:

Es geht wieder los, der Basher geht rum

5
15.11.19 19:52
und die ewig selben User fallen drauf rein bzw. stimmen zu.

Wenn wenigstens mal aktuelle Dinge angesprochen würden, wie z.B. das Verharren von Silvan in der Turnaroundphase, wie ich es hier (als wohl einziger) mehrfach schon ansprach, aber nein, lieber die abstrusesten Dinge anführen. Oder wenigsten mal zu sagen, dass in den letzten Interviews nicht die Chemical Brothers als Exitkandidaten angegeben wurden (warum auch immer? Vllt. weil der Verkaufsprozess schon begonnen hat inkl. NDA etc.? Oder vllt. weil sie aus dem Schaufenster genommen wurden? Uvm.)

Davon abgesehen:

1)  Vom NAV her passt der Aktienkurs doch ganz gut. Mal gibt der Markt 10% Aufschlag oben drauf, mal zieht er 10% ab. Na und? Mal geht der Hund an die Laterne, mal an den Baum...
2) Hier von Pleite zu faseln angesichts des aktuellen Cashbestandes und dem, was noch oben drauf kommen wird, ist vorsätzliche Verdummung der Mituser. Der User Lupin wurde doch erst neulich dahingehend verbessert...
3) Was kann Aurelius als Firma dafür, wenn manche User/Anleger bei einer Überbewertung dennoch kauften oder Analystenmeinungen glaubten, die 70 Euro, also einen NAV von 2,1 Mrd. € ausriefen.
4) Über die Anleihe, dessen Emission ja noch geprüft wird, gab es oben genug Meinungen. Ich wüsste nicht, was gegen eine Neue spräche, denn die 160 Mio. Euro-Anleihe von 2015 hat Aurelius doch auch nicht geschadet.
5) Und während bis 2015/2016 die Saat gelegt wurde, wurde danach geerntet. Jetzt wird wieder die Saat gelegt, zeitverzögert durch die Konsolidierungsdauer, so dass demnächst auch NAV und damit Aktienkurs steigen werden. Wann, weiß ich aber nicht.
6) Wer wegen Kursgewinnen hier ist, muss warten oder hätte verkaufen sollen oder muss sich eingestehen, falsch spekuliert zu haben
7) Und wer angeblich seit einigen Jahren Aureliusaktionär ist und dem Mgmt nicht vertrauen kann, lügt. Zumindest sich selbst gegenüber.

Und bevor ich mir wieder die Finger wundtippe, empfehle ich die zurückliegenden Seiten dieses und des Nachbarforums zu lesen. Dort steht alles Wichtige und wiederholt sich glücklicherweise mehrfach. Nach dieser Rekapitulation kann dann jeder entscheiden, ob er kapituliert oder nicht. ;-)
Pro & Contra Aurelius (ohne Spam) zwetschgenquetscher
zwetschgenq.:

Junger Rentner gesperrt

11
15.11.19 20:06
1. Einen Quoten-Gesperrten braucht's irgendwie. Unser aller Lieblings-Basher "MichaRafael" ist ja seit Wochen hier "ungesperrt", daher freue ich mich,  eine erfolgreiche Nachfolgeregelung gefunden zu haben ;-)

2. Und wo ich mich grade wieder der Ironie hingebe, scheint es mir wie ein Wink des Zaunpfahls, dass der User Capricorno doch seit wenigen Wochen ebenfalls in Rente ist. Sozusagen ein "junger Renter" ;-)

3. Übrigens ist auch nicht Kritik unerwünscht, sondern der Unsinn!

4. Begründung zur Sperre:
- Wer sich grade neu anmeldet und direkt einen durchweg irreführenden, diskreditierenden Post schreibt, unterliegt immer einem gewissen Basher-Verdacht. Wer es dann noch so plump mit den immer gleichen und gleichfalschen Inhalten tut, bestätigt den Verdacht. Und dann noch im typischen Stil eines Bashers antworten, indem er sich dies und jenes verbittet, herumstänkert, nur selektiv und ausweichend antwortet, Desinteresse an einem wirklichen Austausch offenbart ("lasst mir meine Zweifel", etc.), sich als Opfer gibt usw usf., kann ja im Nachbarforum weitermachen.
Verborgener Beitrag. Einblenden »
#1650

Pro & Contra Aurelius (ohne Spam) zwetschgenquetscher

Kurz zu HY

2
Hanse Yachts steht zum Verkauf, was kaum verwundert, ist es doch kein Restrukturierungsfall mehr. Operativ wurde bei HY viel verbessert, wie man in den Geschäftsberichten der letzten Jahre lesen kann. HY rangiert auch seit Langem oben in der bekannten Portfoliografik und stünde es um den Auftragseingang so schlecht, wie manche meinen, hätte HYs Position in der Portfoliografik längst korrigiert werden müssen. (aureliusinvest.de/site/assets/files/3834/...9_pennyhill.pdf). Das ganze Rezessionsgerede erachte ich ohnehin für völlig übertrieben. LVMH übernahm neulich auch Tiffany und das bestimmt nicht, weil demnächst eine Rezession ausbricht, in der Luxusartikel nicht mehr gefragt sind... Den jetzigen Zeitpunkt halte ich zumindest nicht für schlecht, da momentan zwei weitere Yachtfirmen an die Börse streben. Mal sehen, wann es soweit ist mit dem HY-Verkauf. Mehrere Wochen bis Monate wird es wohl noch dauern. Im PE-Markt ist nach wie vor ordentlich Geld vorhanden; aber auch andere Bootsunternehmen oder Luxusgüterunternehmen könnten Exitkanäle darstellen. Es gibt sicherlich noch einige PEs, die Ansätze verfolgen und eine Investmentstrategi/-fokus haben, die wertstiftend für HY sein könnten; Aurelius hingegen sieht verständlicherweise seine Arbeit als getan an. Gerade Beteiligungsfirmen mit noch längerfristigem Horizont, mehr Geld und einem anderen Exitansatz wie Aurelius, z.B. IKInvest, Altor um Beispiele aus Skandinavien zu nennen. Ich denke, ein neuer Investor könnte weitere Addons für HY tätigen, oder eine der großen Schiffsbauer kauft HY, um die Branchenkonsoldierung weitervoranzutreiben. Warum sollte nicht auch im Schiffsmarkt so etwas wie VW entstehen mit dutzenden Marken im Portfolio? Ob HY nun für 5, 12 oder z.B. 24 Euro je Aktie verkauft werden kann und ob man seinen ganzen Anteil oder „nur“ 51% oder sogar 100% (also inkl. der Kleinanleger) verkaufen kann, mag ich nicht abschätzen. Ich hoffe natürlich auf einen möglichst hohen Verkaufserlös, aber mehr als hoffen kann ich auch nicht. Freuen würde es mich auch insofern, als das laut Geschäftsbericht von HY jedes AR-Mitglied 50 Euro an variabler Vergütung bekäme für jeden Cent, um den das EPS über 1,30 Euro läge. Und da im AR auch Arbeitnehmervertreter sitzen und bislang noch keine EPS von 1,30 Euro zustande kam, wäre das doch gut. (www.hanseyachtsag.com/de/publikationen/finanzberichte.html) . Ein Verlustgeschäft wird es jedenfalls keines, ich erinnere an das „Sägezacken-Erlösprofil“. Es ist ja nicht so, dass ein Exit alle vorherigen Kosten reinholen und überkompensieren muss.
Für weitere Infos empfehle ich die Ariva- und Wallstreet-Online Foren zu Hanse Yachts.

Ich bin echt gespannt, ob der Exit die Dimension von Scandinavien Cosmetics/Studienkreis haben wird, oder eher von Secop. Im letzteren Fall ist ne Dividende von 3 Euro in Stein gemeißelt (was sie für mich ohnehin ist, aber egal), im ersteren Fall ist sie zumindest schonmal eingraviert ;-)

Seite: Übersicht ... 65 66 67 1 2 3 4 ...

Hot-Stocks-Forum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen
1 Nutzer wurde vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Junger Rentner

Neueste Beiträge aus dem Aurelius Equity Opportunities SE & CO KGaA Forum

  
Wertung Antworten Thema Verfasser letzter Verfasser letzter Beitrag
21 1.650 Pro & Contra Aurelius (ohne Spam) zwetschgenquets. zwetschgenquetsc. 15.12.19 18:44
30 14.538 Aurelius dagoduck Lupin 15.12.19 11:43
    Aurelius - Hanseyacht Kalimba.blue   17.11.19 19:00
  1 Aurelius: Neubewertung nicht ausgeschlossen glanzhose EdWise 24.09.19 10:53
  5 Löschung Glöckchen Dbill 13.08.19 21:04

--button_text--