Neuester zuletzt geles. Beitrag
Antworten | Börsenforum
Übersicht  Alle
1 2

Kühne & Nagel,Nägel mit Köpfen beim Gewinn

Beiträge: 31
Zugriffe: 34.051 / Heute: 10
Kühne+Nagel 252,30 CHF +1,12% Perf. seit Threadbeginn:   +185,57%
 
Kühne & Nagel,Nägel mit Köpfen beim Gewinn Peddy78
Peddy78:

Kühne & Nagel,Nägel mit Köpfen beim Gewinn

2
23.10.06 19:05
#1
News - 23.10.06 09:52
Kühne & Nagel steigert Gewinn deutlich

Anhaltendes Wachstum in der See- und Luftfracht hat dem internationalen Transport- und Logistikkonzern Kühne & Nagel einen deutlichen Gewinnanstieg beschert. Die Zahlen aus der Kontraktlogistik und bei den Landverkehren trugen zu dem Ergebnis bei.


Der Umsatz nahm um 31,8 Prozent auf 13,3 Mrd. Franken zu, teilte das Unternehmen im schweizerischen Schindellegi mit. In den ersten neun Monaten 2006 stieg der Reingewinn um 45 Prozent auf 315 Mio. Franken (rund 210 Mio. Euro). Auch für das Gesamtjahr rechnet Geschäftsführer Klaus Herms mit "einem stark verbesserten Ergebnis". 2005 hatte Kühne & Nagel einen Nettogewinn von 315 Mio. Franken verbucht.



Das Speditionsunternehmen wurde 1890 in Bremen gegründet und hat seinen
Sitz seit rund 30 Jahren in der Schweiz.





Quelle: Financial Times Deutschland


Werbung

Entdecke die beliebtesten ETFs von Xtrackers

Xtrackers MSCI Japan UCITS ETF 1D
Perf. 12M: +155,87%
Xtrackers MSCI Pakistan Swap UCITS ETF 1C
Perf. 12M: +64,57%
Xtrackers Artificial Intelligence and Big Data UCITS ETF 1C
Perf. 12M: +53,25%
Xtrackers MSCI Japan UCITS ETF 2D - USD Hedged
Perf. 12M: +47,63%
Xtrackers S&P 500 2x Leveraged Daily Swap UCITS ETF 1C
Perf. 12M: +46,91%

Kühne & Nagel,Nägel mit Köpfen beim Gewinn Peddy78
Peddy78:

Aktienservice Research - Kühne + Nagel kaufen

 
27.10.06 20:26
#2
Aktienservice Research - Kühne + Nagel kaufen  

16:10 24.10.06  

Bad Nauheim (aktiencheck.de AG) - Die Analysten von "Aktienservice Research" empfehlen derzeit die Aktien von Kühne + Nagel International (ISIN CH0025238863/ WKN A0JLZL) zum Kauf.

Der Schweizer Logistik-Dienstleister Kühne + Nagel habe in den ersten neun Monaten 2006 sein über dem Marktdurchschnitt liegendes Wachstum fortgesetzt und deutliche Ergebnissteigerungen abgeliefert. Beim Umsatz habe der Konzern um 31,8 Prozent auf 13,3 Milliarden Schweizer Franken (CHF) zugelegt. Gleichzeitig sei das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) um 53,1 Prozent auf 611 Millionen CHF nach oben geschnellt. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) habe sich um 44,8 Prozent auf 430 Millionen CHF verbessert. Nach Steuern habe der Konzern 314,5 Millionen CHF verdient, ein Plus von 45,1 Prozent. Das Ergebnis je Aktie (EPS) habe sich von 1,97 auf 2,66 CHF erhöht.

Die vorgelegten Ergebnisse für die ersten drei Quartale hätten bei einigen Kennziffern bereits die Werte des gesamten Geschäftsjahres 2005 erreicht. Seinerzeit habe Kühne + Nagel 14,05 Milliarden CHF Umsatz eingefahren. Das EBIT habe bei 429,1 Millionen CHF gelegen. Unter dem Strich seien 315 Millionen CHF herausgesprungen. Bereinigt um den Aktiensplit im Mai dieses Jahres (1:5) sei außerdem ein EPS von 2,69 CHF erzielt worden. Die Strategie des Konzerns, den Kunden weltweit durch integrierte Logistik eine höhere Wertschöpfung zu ermöglichen, spiegle sich im Wachstum aller Geschäftsbereiche wider.

Kühne + Nagel investiere beispielsweise in den Ausbau der Landverkehre. Dabei sei das Unternehmen seinem Ziel näher gekommen, in Europa über ein eigenes Netzwerk zu verfügen. In der Kontraktlogistik verlaufe die Integration der ACR-Gruppe, die seit dem 1. Januar 2006 zu Kühne + Nagel gehöre und von diesem Zeitpunkt an konsolidiert werde, nach Plan. Kühne + Nagel feile somit weiterhin erfolgreich an seiner Marktposition. Bereits in den vergangenen Jahren habe sich der Konzern zu einem der größten der Zunft gemausert. Mit 750 Standorten in mehr als 100 Ländern gehöre Kühne + Nagel heute zu den global führenden Logistik-Dienstleistern. Schwerpunkte würden in der See-, Luftfracht- und Kontraktlogistik mit klarer Ausrichtung auf besonders wertschöpfungsintensive Bereiche wie informatikgestützte Supply Chain Management-Dienstleistungen liegen.

Für die künftige Entwicklung eine sehr gute Basis, die weitere Steigerungen wahrscheinlich mache. Für das laufende Geschäftsjahr sei dies sogar sehr wahrscheinlich, schaue man auf den bisherigen Verlauf. Die Aussage des Vorstands, der sich sehr zuversichtlich gezeigt habe und damit rechne, ein stark verbessertes Ergebnis gegenüber 2005 zu erreichen, passe dabei ins Bild. Insgesamt betrachtet sei Kühne + Nagel somit ein bestens positioniertes Unternehmen, das kräftig wachse und gute Profite erwirtschafte. Argumente, die für ein Engagement sprechen würden, wenngleich die vorgelegte Neunmonatsbilanz teilweise nicht ganz die sehr hohen Erwartungen einiger Analysten habe erfüllen können. Nach Meinung von "Aktienservice Research" gebe es aber nichts zu mäkeln. Dies gelte auch für die künftigen Wachstumsraten, obschon sie nicht mehr ganz so stark ausfallen dürften wie in der jüngsten Vergangenheit. Dennoch sollte es sehr ordentliche Steigerungen geben.

Daneben sehe der Chart recht viel versprechend aus. Nachdem die Aktie im Mai bei 99 CHF ihr bisheriges Allzeithoch an der Züricher Börse markiert habe, habe sie konsolidiert. Die dabei gebildete Abwärtstrendlinie scheine nun in den vergangenen zwei Wochen nachhaltig nach oben überwunden worden zu sein. Ein Test sei angesichts des Kursrückgangs in Reaktion auf die Bilanz zwar nicht auszuschließen, anschließend seien jedoch weitere Kurssteigerungen möglich. Als nächstes rücke das bisherige Hoch von 99 CHF ins Visier. Sollte diese Hürde gemeistert werden, würden dann keine weiteren Widerstände mehr im Weg stehen.

Vor diesem Hintergrund lautet das Rating der Analysten von "Aktienservice Research" für die Aktien von Kühne + Nagel auf "kaufen". Der Stoppkurs sollte bei 82,50 CHF platziert werden. (24.10.2006/ac/a/a)


Kühne & Nagel,Nägel mit Köpfen beim Gewinn Peddy78
Peddy78:

Wer hier Nägel mit Köpfen gemacht hat,

 
08.01.07 05:59
#3
und zugeschlagen hat,
hat jetzt ca. 10 % Plus einfahren können.

Dank guter Logi(sti)k.
Und ganz ohne Hammer(News).
Kühne & Nagel,Nägel mit Köpfen beim Gewinn Titus
Titus:

Gammelspedition...

 
08.01.07 11:25
#4
Peddy ja und.... genausoviel hat auch der Dax zugelegt - ein simples Dax-Zertifikat hätte es wohl auch getan.

Aber nun mal zu dem Laden (da ich ja auch im Export bin, und viel mit Spediteuren zu tun haben:  DAS IST DER LETZTE SAUSTALL

Mit Dummheit und Schusseligkeit haben die mir mal eine Sendung "verloren", die ich dann nach 3 Monaten (ja, ich selbst habe die suchen müssen)  in Südafrika wiedergefunden habe.
Zwischenzeitlich haben die mich so dumm und trottelig behandelt, wie ich noch nie von einem Spediteur behandelt wurde.
Erst als ich diesen mit Klage auf Schadensersatz für die Sendung drohte (ja denn das 'verschwinden' war ausschliesslich durch die Unfähigkeit dieser Spedition zu verantworten, und das deckt keine Versicherung ab) bewegten die sich.
Dass heisst, die bewegten ihren Anwalt... ich bekam von denen selbst nichtmal einen Anruf - stattdessen meldete sich ihr Anwalt mit seitenlangen Faxen bei mir...

Solche Leute haben keine Zukunft. Das sind Windeier, mit denen ich nichts zu tun haben will.
Weiterer Anhandspunkt dazu ist für mich auch, dass diese ja (was mir neu war) ihren Firmensitz in die Schweiz verlegt haben.
Kühne & Nagel,Nägel mit Köpfen beim Gewinn Peddy78
Peddy78:

See- und Lufttransport bei Kühne+Nagel boomt.

 
12.03.07 22:08
#5
News - 12.03.07 16:25
See- und Lufttransport bei Kühne+Nagel boomt

Der Schweizer Logistikkonzern Kühne + Nagel sieht sich als Anbieter einer breiten Palette von Dienstleistungen für den harten Wettbewerb gerüstet. Vor allem im See- und Luftfrachtgeschäft nimmt sich der Logistikexperte Großes vor.



HB ZÜRICH. "Die Nachfrage nach komplexen Dienstleistungen von Anfang bis Ende der Transportkette ist ungebrochen. Wir sind überzeugt, dass unser Konzept der integrierten Lösungen das richtige ist - nur so kann man dem Margendruck standhalten", sagte Konzernchef Klaus Herms am Montag in Zürich bei Vorlage des Zahlenwerks für 2006. Seiner Einschätzung nach bleiben die boomenden Exporte aus Fernost ein Wachstumstreiber für die Branche, die Produktionsverlagerungen aus Nordamerika nach Asien sollen weiter zunehmen.

Das ähnlich wie die deutsche DHL aufgestellte Unternehmen bietet Transport auf dem Luft-, See- und Landweg sowie mit der Sparte Kontraktlogistik auch Qualitätskontrolle, Lagerung und Feinverteilung von Waren an. Insgesamt setzte die Gruppe im vergangenen Jahr 18,19 Mrd. Franken (rund 11,2 Mrd. Euro) um - ein Plus von fast 30 Prozent. Die rund um den Globus pulsierenden Warenströmen brachten dem Konzern zudem den Rekordgewinn von 458 (Vorjahr 315) Mill. Franken ein. Auch die Anteilseigner sollen an dem Erfolg teilhaben und eine Dividende von 1,50 (1,10) Franken ja Aktie erhalten.

Vor allem das See- und Luftfrachtgeschäft boomt: Auch 2007 will Kühne + Nagel (K+N) darin doppelt so schnell wie der Markt wachsen und die Margen dabei stabil halten. Letzters wird zumindest im Luftverkehr angesichts unter Druck geratener Frachtraten wegen Überkapazitäten nicht einfach. "Es wird dieses Jahr eine starke Herausforderung, die in 2006 erreichte Ebita-Marge von 4,9 Prozent zu halten", räumte Herms ein. Er sei aber angesichts der starken globalen Präsenz von Kühne + Nagel dennoch zuversichtlich. Hauptwachstumstreiber sollen in 2007 die Länder Brasilien, Russland, Indien und China sein.

Nachholbedarf gibt es für K+N vor allem bei den Landtransporten, bei denen das Unternehmen noch keinen guten Stand hat. "Wir haben einige Jahre harter Arbeit vor uns", betonte Verwaltungsratspräsident Klaus-Michael Kühne. Bis 2009 soll der Umsatz auf fünf Mrd. sfr verdoppelt werden. Das kann nicht ohne Zukäufe geschafft werden, deshalb sei man vor allem im Süden und Westen Europas auf der Suche nach geeigneten Kandidaten. Früheren Angaben zufolge konzentriert sich K+N dabei auf Italien, Frankreich und Spanien.

In der Kontraktlogistik ist K+N nach abgeschlossener Übernahme der ACR-Gruppe mit einem Umsatz von 3,9 Mrd. Franken drittgrösster Anbieter weltweit und sieht vor allem in Neuseeland und Australien grossen Chancen. "Der Outsourcing-Trend hält an", betonte Herms. Die Übernahme müsse aber auch erstmal verdaut werden. 2006 habe der Abschluss umfangreicher Neugeschäfte zu hohen Kostenbelastungen und einem Rückgang der durchschnittlichen Gewinnmarge im Vergleich zum Vorjahr geführt. 2007 solle bei stabilen Margen das geschätzte Marktwachstum von fünf Prozent übertroffen werden.

Die Aktien von K+N verloren rund ein Prozent auf 93,80 Franken, wobei Analysten eigentlich kein richtiges Haar in der Suppe finden konnten. Das Jahr 2006 liege im Rahmen der Erwartungen und der Ausblick sei sehr optimistisch, schrieb etwa die Bank Sarasin.



Quelle: Handelsblatt.com



News druckenName  Aktuell Diff.% Börse
KUEHNE&NAGEL INT N 93,75 -1,11% Zürich
Kühne & Nagel,Nägel mit Köpfen beim Gewinn Peddy78
Peddy78:

Kühne + Nagel boomt dank Globalisierung

 
12.03.07 22:13
#6
News - 12.03.07 14:30
Kühne + Nagel boomt dank Globalisierung

Der Transport- und Logistikkonzern Kühne + Nagel hat dank wachsender globaler Warenströme und der Übernahme des französischen Logistikers ACR ein Rekordergebnis erzielt. In Zukunft will das Unternehmen weiter wachsen. Impulse sollen hierfür vor allem aus dem Landtransport kommen.


Der Reingewinn stieg um 46 Prozent auf 458 Mio. Franken (rund 286 Mio. Euro), wie Mehrheitsgesellschafter Klaus-Michael Kühne am Montag in Zürich bekanntgab. "2006 hat einen Quantensprung in der Entwicklung gebracht", sagte der 69-Jährige. Die Spedition wurde 1890 in Bremen gegründet und hat seit 1975 ihren Sitz im schweizerischen Schindellegi.

Im laufenden Jahr rechnet der Konzern mit einer Fortsetzung des Aufwärtstrends, wobei die entscheidenden Wachstumsimpulse wieder aus der Region Asien-Pazifik mit China an der Spitze kommen dürften. Der Bruttoumsatz erhöhte sich um 30 Prozent auf 18,2 Mrd. Franken. Einen mächtigen Schub brachte dabei die Übernahme des französischen Kontraktlogistik-Unternehmens ACR Anfang 2006, die bislang größte Akquisition der Firmengeschichte. Die Lagerkapazitäten der Gruppe haben sich dadurch auf sechs Millionen Quadratmeter fast verdoppelt und sie steht weltweit jetzt auf Platz drei der Branche.


Wachstum schlägt Markt deutlich


Auch die angestammten Sparten See- und Luftfrachtgeschäft legten deutlich zu. Das Wachstum lag doppelt so hoch wie das des Marktes. Nach Angaben von Geschäftsführer Klaus Herms soll sich dies 2007 wiederholen. Im Bereich Kontraktlogistik - dem Rundumservice von Großkunden von der Lagerung bis zur Lieferung - rechnete er mit ebenfalls weiter zunehmender Nachfrage.






Bei der Seefracht, bei der sich der Konzern weltweit auf Platz eins sieht, stiegen die Umsätze um elf Prozent auf 8,3 Mrd. Franken. Bei der Luftfracht erhöhten sie sich um 13 auf 3,4 Mrd. Franken. Dank der ACR-Übernahme verbesserte sich der Umsatz der Sparte Kontraktlogistik um 194 Prozent auf 3,9 Mrd. Franken. Die Landverkehre legten um 18 Prozent auf 2,5 Mrd. Franken zu. Den geplanten weiteren Ausbau des Landtransports nannte Herms "eine der größten Herausforderungen" für den Konzern. Dazu sollen auch Zukäufe dienen. Eine Beteiligung an der Hamburger Hafen und Logistik AG (HHLA) schloss Kühne allerdings aus: "Die HHLA muss neutral bleiben", sagte Kühne. Am ehesten würde dies die australische Investmentbank Macquarie  gewährleisten.

Kühne + Nagel hat 46.000 Mitarbeiter und ist in über 100 Ländern mit 830 Standorten vertreten. Klaus-Michael Kühne verfügt über einen Anteil von 55,75 Prozent. Eine Änderung der Gesellschafterstruktur ist ihm zufolge nicht geplant.





Quelle: Financial Times Deutschland

News druckenName  Aktuell Diff.% Börse
MACQ BANK FPO 81,60 +0,90% Australien
Kühne & Nagel,Nägel mit Köpfen beim Gewinn Peddy78
Peddy78:

Fast + 18 % seit ca 2 Monaten bzw. seit letztem Po

 
15.05.07 09:58
#7
Alles andere als für den Ar...

Kühne + Nagel verbucht Umsatz- und Ergebnisplus im ersten Quartal

09:32 23.04.07  

Schindellegi (aktiencheck.de AG) - Das schweizerische Logistikunternehmen Kühne + Nagel International AG (ISIN CH0012541816/ WKN 938311) verbuchte im ersten Quartal aufgrund der starken organischen Entwicklung in allen Kerngeschäftsfeldern einen deutlichen Ergebnisanstieg.

Wie der Logistikkonzern am Montag erklärte, lag der Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) im Berichtszeitraum bei 229,8 Mio. Schweizer Franken (CHF), nach 199,1 Mio. CHF im Vorjahreszeitraum, während der Vorsteuergewinn von 141,9 Mio. CHF auf 175,1 Mio. HCF verbessert werden konnte. Beim Nettogewinn verzeichnete Kühne + Nagel einen Anstieg von 101,6 Mio. CHF auf 130,3 Mio. CHF. Wesentlichen Anteil an der deutlichen Ergebnisverbesserung hatte sowohl das Seefrachtgeschäft, die Frachtlogistik per Flugzeug sowie die Fernlogistik, wobei man hier jeweils zweistellige Zuwachsraten beim Umsatz zu verzeichnen hatte. Der Gesamtumsatz des Logistikkonzerns verbesserte sich im Vorjahresvergleich von 4,29 Mrd. CHF auf 4,87 Mrd. CHF.

Für das laufende Fiskaljahr erwartet Kühne + Nagel eine Fortsetzung der positiven Ergebnisentwicklung.

Die Aktie von Kühne + Nagel gewinnt in Zürich aktuell 1,31 Prozent auf 108,30 CHF. (23.04.2007/ac/n/a)


Quelle: aktiencheck.de

Kühne & Nagel,Nägel mit Köpfen beim Gewinn Peddy78
Peddy78:

Kühne + Nagel legt kräftig zu.

 
23.07.07 14:54
#8
News - 23.07.07 12:24
Kühne + Nagel legt kräftig zu

Der Schweizer Logistikriese Kühne + Nagel hat beim Umsatz zum ersten Mal die Zehn-Milliarden-Franken-Marke überschritten. Das Unternehmen konnte dabei in allen Geschäftsbereichen weiter wachsen.



HB SCHINDELLEGI. Der Speditions- und Logistikkonzern Kühne + Nagel ist auch im ersten Halbjahr 2007 auf Rekordkurs geblieben und hat beim Umsatz die Zehn-Milliarden-Franken-Marke erreicht. Der Reingewinn erhöhte sich im Vorjahresvergleich um 27,5 Prozent auf 265,4 Millionen Franken (159,7 Millionen Euro), wie das zu den Weltmarktführern gehörende Unternehmen am Montag mitteilte.

Der Umsatz wuchs um 14,7 Prozent auf 9,968 Milliarden Franken (sechs Milliarden Euro). Der Konzern habe den Schwung des ersten Quartals beibehalten und in allen Geschäftsbereichen überzeugende Zuwachsraten erzielt, wird Konzernchef Klaus Herms in der Mitteilung zitiert. Für das zweite Halbjahr stellt Kühne + Nagel eine Fortsetzung der guten Umsatz- und Ertragsentwicklung in Aussicht.



Quelle: Handelsblatt.com



News drucken
Kühne & Nagel,Nägel mit Köpfen beim Gewinn Peddy78
Peddy78:

Kühne + Nagel steigert Gewinn erheblich.

 
22.10.07 15:01
#9
News - 22.10.07 10:00
Kühne + Nagel steigert Gewinn erheblich

Der internationale Transport- und Logistikkonzern Kühne + Nagel hat den Reingewinn in den ersten neun Monaten deutlich auf 408,0 Mill. Franken (rund 250 Mio Euro) gesteigert. Auch der Umsatz des Unternehmens aus dem schweizerischen Schindellegi stieg kräftig. Doch es gibt einen Wermutstropfen.



HB SCHINDELLEGI. Der Reingewinn in den ersten neun Monaten hat um knapp 30 Prozent zugelegt. Der Umsatz wuchs um 15,7 Prozent auf 15,4 Mrd. Franken, wie das Unternehmen am Montag mitteilte. "Der starke Welthandel unterstützte unser dynamisches Wachstum", wird Konzernchef Klaus Herms zitiert. Zum Zuwachs hätten alle Geschäftsbereiche und Regionen beigetragen. Er zeigte sich zuversichtlich, "das Jahr 2007 sehr erfolgreich abschließen zu können."

In der größten Sparte Seefracht stieg das Transportvolumen um 16 Prozent und lag damit mehr als doppelt so hoch wie der Marktdurchschnitt. Der Umsatz erhöhte sich um 14 Prozent auf 7,1 Mrd. Franken. Im Geschäftsbereich Luftfracht lag der Anstieg der Tonnage ebenfalls weit über dem Markt. Die Erlöse wuchsen um 7,4 Prozent auf 2,7 Mrd. Franken. Positiv entwickelte sich auch die Kontraktlogistik. Bei den Landverkehren gab es zwar auch Zuwächse, das Betriebsergebnis sank jedoch in den ersten neun Monaten um 18,1 Prozent auf 24,5 Mill. Franken.



Quelle: Handelsblatt.com



News druckenName  Aktuell Diff.% Börse
KUEHNE&NAGEL INT N 123,50 -1,20% VIRT-X
Kühne & Nagel,Nägel mit Köpfen beim Gewinn Peddy78
Peddy78:

Glückwunsch an Kühne&Nagel,+35% 1Jahr später.

 
23.10.07 10:58
#10
Lieber mal solide 30 % als in der Zwischenzeit mit

Russoil und Co auf der Jagd nach dem großen schnellen Geld was dann mächtig daneben geht.
Kühne & Nagel,Nägel mit Köpfen beim Gewinn feierabendzocker
feierabendzoc.:

Meine Altersvorsorge im Depot :)

 
23.10.07 11:02
#11
Das Wachstum ist das eine, was ich viel relevanter finde, ist die Tatsache, dass sie dauernd Marktanteile hinzugewinnen. Wachstum in Schnitt 3-4 mal grösser als der Gesamtmarkt. In 20 Jahren wird K&N vermutlich an jedem Paket verdienen, das von A nach B transportiert wird.

Weiter so!
Kühne & Nagel,Nägel mit Köpfen beim Gewinn Peddy78
Peddy78:

Kühne + Nagel droht Bahn mit Auftragsentzug.

 
23.10.07 12:11
#12
News - 23.10.07 10:36
Kühne + Nagel droht Bahn mit Auftragsentzug

Zwischen dem Logistikunternehmen Kühne + Nagel und der Deutschen Bahn (DB) zeichnet sich ein Konflikt ab. Der Schweizer Konzern erwägt, seine Geschäfte mit der Bahn deutlich zu reduzieren. Die Bahn-Tochter Schenker ist der Grund dafür.


Bislang nutzt Kühne + Nagel für seine Eisenbahntransporte auch die DB-Güterverkehrstochter Railion. Dieses Unternehmen soll aber nach dem Willen des Bahnvorstands in DB Schenker umbenannt werden. "Da wird die Neutralität verletzt", sagte eine Kühne+Nagel-Sprecherin der FTD.



Kühne+Nagel will nicht akzeptieren, dass seine Bahngüter künftig unter der Marke des direkten Speditionskonkurrenten Schenker transportiert werden sollen. "Da haben wir erhebliche Bedenken", stellte die Sprecherin fest. Kühne + Nagel sei ein guter Kunde der DB-Güterverkehrstochter Railion, warnte sie die DB. Damit stellt sich erstmals ein großer Bahn-Kunde offen gegen die neue Markenstrategie der DB. Nicht zuletzt das Management der Bahntochter Schenker hat stets vor der von Bahn-Chef Hartmut Mehdorn betriebenen Umbenennung gewarnt, auch mit dem Verweis auf die Reaktionen der Kundschaft.



Kühne + Nagel hat am Montag die Geschäftszahlen der ersten neun Monate vorgelegt. Demnach ist der Logistikkonzern erneut schneller gewachsen als der Markt. Der Umsatz stieg um knapp 16 Prozent auf 15,38 Mrd. Franken (9,2 Mrd. Euro). Der Reingewinn schnellte sogar um 30 Prozent auf 408 Mio. Franken nach oben. Bis auf die Sparte Landverkehr konnte das Unternehmen mit Hauptsitz in der Schweiz in allen Bereichen die Betriebsmarge halten oder sogar verbessern. Der Landverkehr (Speditionsgeschäft) ist im dritten Quartal in die Verluste gerutscht. Kühne + Nagel begründete dies mit Investitionen und mit hohen Ölpreisen. Anleger reagierten vor allem darauf enttäuscht. Der Aktienkurs der Gesellschaft gab leicht nach. Insgesamt schaffte dieser kleinste Konzernbereich von Januar bis September bei einem Umsatz von 2,,1 Mrd. Franken (plus 17 Prozent) allerdings den Turnaround und wies einen Gewinn vor Zinsen uns Steuern (Ebit) von 2,9 Mio. Franken aus. Im Vorjahreszeitraum belief sich der Verlust noch auf 7,9 Mio. Franken.


Von Ulf Brychcy (Hamburg)





Quelle: Financial Times Deutschland

News drucken
Kühne & Nagel,Nägel mit Köpfen beim Gewinn Peddy78
Peddy78:

Kühne + Nagel gute Halteposition.

 
01.11.07 04:33
#13
31.10.2007 21:23:03 Kühne + Nagel gute Halteposition (Frankfurter Tagesdienst)Detmold (aktiencheck.de AG) - Für die Experten vom "Frankfurter Tagesdienst" ist die Aktie von Kühne + Nagel (ISIN CH0025238863/ WKN A0JLZL) eine gute Halteposition.
Das Unternehmen habe solide Zahlen präsentiert. Die Schweizer Logistikgruppe profitiere vom Anschwellen weltweiter Güterströme, einem verstärkten Trend zur Auslagerung von Logistikdienstleistungen und nicht zuletzt auch von der voranschreitenden Branchenkonsolidierung. In den ersten neun Monaten habe der Umsatz um 15% auf 15,378 Mrd. CHF erhöht werden können, während der Gewinn um 30% auf 409,6 Mio. CHF gestiegen sei. Die Unternehmensführung rechne damit, dass die positiven Rahmenbedingungen weiter erhalten bleiben würden und erwarte, das Gesamtjahr "sehr erfolgreich abzuschließen".

Das Wertpapier zeige nachhaltig relative Stärke zum breiten Markt. Einziger Wermutstropfen: Vor gut zwei Wochen hätten die Wettbewerbsbehörden Kühne & Nagels Büroräume kontrolliert. Der Vorwurf: Preisabsprachen. Auch der schweizerische Branchenrivale Panalpina habe Besuch von den Behörden bekommen. Einzelheiten seien noch nicht bekannt, aber die Sache wirke natürlich latent belastend. Und: Das Wertpapier von Kühne + Nagel sei mit einem KGV von 22 recht teuer. Der Kurs befinde sich aber nach wie vor in einem stabilen, intakten Aufwärtstrend und zeige relative Stärke.

Die Kühne + Nagel-Aktie ist eine gute Halteposition mit einem Stop-loss-Limit bei 105,50 CHF, so die Experten vom "Frankfurter Tagesdienst". (Ausgabe 166 vom 31.10.2007) (31.10.2007/ac/a/a)
Analyse-Datum: 31.10.2007

Kühne & Nagel,Nägel mit Köpfen beim Gewinn Peddy78
Peddy78:

Int.Branche: Transportbranche atmet kräftig durch.

 
27.11.07 11:59
#14
News - 27.11.07 11:26
Transportbranche atmet kräftig durch

Im Zuge der guten konjunkturellen Entwicklung brummt es auf Straßen, Schienen und Wasserwegen. Das Wachstum bei der beförderten Gütermenge setzt sich fort, die Verkehrsleistung nimmt zu. Die Logistikunternehmen nähern sich der vollen Auslastung - das spiegelt sich auch bei den Preisen wieder.



DÜSSELDORF. Die wirtschaftliche Situation im stärksten Sektor Straßengüterverkehr habe sich auf breiter Front entspannt, die Ertragslage der LKW-Transporteure zum Teil nachhaltig verbessert, lautet das Fazit der neuesten Marktbeobachtung des Bundesamts für Güterverkehr (BAG). Kapazitäten werden zunehmend knapp. Dadurch waren Preissteigerungen um zwei bis fünf Prozent möglich.

Die verbesserte wirtschaftliche Situation zeige sich auch durch rückläufige Insolvenzen und ein positives Investitionsklima. Etwa jeder zweite Betrieb investierte im ersten Halbjahr in seinen Fuhrpark. Viele Unternehmen nutzen zudem die Gunst der Stunde, um sich von unrentablen Geschäften zu trennen. Zugleich versuchten die Mittelständler laut BAG, überbetriebliche Kooperationen voran zu treiben. Große Unternehmen setzten dagegen auf Akquisitionen, um auf das knapper werdende Laderaumangebot zu reagieren. So hat Kühne & Nagel gerade mit dem Mainzer Spediteur G.L. Kayser und der Cordes & Simon-Gruppe aus Hagen sein LKW- und Logistikgeschäft stark erweitert.

Im ersten Halbjahr stieg die auf Straßen, Schienen und Wasserstraßen beförderte Gütermenge laut BAG um acht Prozent auf 1,7 Mrd. Tonnen. Der Löwenanteil entfiel mit 1,4 Mrd. Tonnen (plus 8,7 Prozent) auf den LKW. Die LKW-Transportbranche profitierte vom Bauboom zu Anfang des Jahres. Auf die Bahn entfielen 180 Mill. (plus 6,1) und das Binnenschiff 124 Mill. Tonnen (plus 3,1).

Von der steigenden Nachfrage nach Bahnleistungen profitierten sowohl die Deutsche Bahn als auch die privaten Konkurrenten. Nachdem die privaten Eisenbahnen den ehemaligen Staatsbahnen in den vergangenen Jahren zunehmend Marktanteile abjagen konnten, wird der Wettbewerb schärfer. Ehemalige Monopolisten versuchen laut BAG, verlorenes Terrain durch eine aggressivere Preisgestaltung und wettbewerbsfähigere Angebote zurückzuerobern. Kapitalkräftige Unternehmen versuchten, durch Firmenübernahmen über die deutschen Grenzen hinaus zu wachsen. Generell werde die Entwicklung des Bahnverkehrs durch Engpässe beispielsweise bei Lokomotiven und Spezialwaggons behindert.

Kein Wunder, dass jetzt auch Finanzinvestoren den Bahnmarkt entdeckt haben. So hat der britische Investor Bridgepoint 75 Prozent an dem polnischen Eisenbahn- und Logistikunternehmen CTL Logistics übernommen. Ein Kaufpreis wurde allerdings nicht genannt. CTL, 25 Prozent bleiben bei Alleineigentümer Jaroslaw Pawluk, ist vor allem erfolgreich im grenzüberschreitenden Verkehr zwischen Polen und Deutschland tätig. Auf dieser Verbindung müssen die Züge nicht mehr an der Grenze halten. Doch auch im polnischen Binnenverkehr traut Bridgepoint CTL offenbar einiges zu: Das Unternehmen habe das Potenzial, der größte private Anbieter im europäischen Schienengüterverkehr zu werden. CTL unterhält 146 Lokomotiven und 4830 Waggons, beschäftigt 2 500 Mitarbeiter und erzielte 2006 rund 250 Mill. Euro Umsatz.



Quelle: Handelsblatt.com



News drucken
Kühne & Nagel,Nägel mit Köpfen beim Gewinn dantrade
dantrade:

KN Logistics legen zu.

 
06.03.08 11:52
#15

Goodman European Logistics Fund Announces Acquisition of pan-European Property Assets from Kuehne + Nagel

Schindellegi/CH / Luxembourg, 4 March 2008 - Goodman’s European Logistics Fund (‘GELF’) and Kuehne + Nagel, a leading global logistics provider have entered into a sale and lease-back agreement for 22 warehouse locations. The total transaction value amounts to approximately € 220 million with an average lease-back period of five years. The mutually beneficial agreement allows GELF to enlarge its portfolio with assets at locations that are complementary to its existing stock, while Kuehne + Nagel is able to streamline its freehold portfolio in line with its global corporate real estate strategy.

Together with the 22 properties, GELF has also acquired 18.8 ha of undeveloped land reserves. The combined portfolio is spread over five European countries with ten assets in Germany, nine in France, and one in Spain, Belgium and Austria, respectively. The assets cover approximately 430,000 sqm of warehouse space.

"This transaction is part of a portfolio asset management process which includes a continuous   optimisation and restructuring," said Martin Holub, Senior Vice President Real Estate, Kuehne + Nagel Management AG. "In regard to developing a successful and sustainable business partnership with Goodman, this sale and lease-back portfolio project is an important step, not the least for our growing contract logistics business."

For Goodman, the acquisition represents the second largest transaction in the Fund's history and a significant increase in assets under management, now standing at € 1.4 billion. The Fund now comprises circa 2 million sqm of warehouse space and covers ten countries.

The acquisition fits Goodman's integrated own-develop-manage business model and the strategy it has for the Fund. Peter Davies, Director Logistics Funds for Goodman in Europe said: "This transaction provides us with a large number of assets in good locations such as the greater Berlin area as well as the Lyon, Ile de France and Madrid hubs. In addition, the excess land and some of the older properties will provide the Fund with enhanced returns as they are developed or refurbished. The completion of this acquisition means that the Fund's size since its launch in December 2006 has more than quadrupled."

CBRE acted as the advisor for this transaction, which is subject to various conditions precedent. The transaction is expected to be closed in the second quarter of 2008.

 

Kühne & Nagel,Nägel mit Köpfen beim Gewinn Peddy78
Peddy78:

Kühne + Nagel mit deutlichem Ergebniszuwachs.

 
10.03.08 12:06
#16
News - 10.03.08 09:12
Kühne + Nagel mit deutlichem Ergebniszuwachs - Unter Analystenprognosen

SCHINDELLEGI (dpa-AFX) - Der internationale Transport- und Logistikkonzern Kühne + Nagel  hat im abgelaufenen Geschäftsjahr 2007 Umsatz und Ergebnisse kräftig gesteigert. Allerdings verfehlte die Gesellschaft aufgrund einer unerwarteten Goodwill-Abschreibung die Erwartungen der Analysten. Nach einer 'robusten Konjunktur und einem starken Welthandel 2007', beurteilte Klaus- Michael Kühne, Präsident des Verwaltungsrats, das laufende Jahr vorsichtig. 'Die Aussichten für 2008 sind verhalten', sagte er. Umso intensiver müssten die konzerninternen Abläufe verbessert werden, um Kosten zu sparen.

Im Gesamtjahr sei der Umsatz um 15,3 Prozent auf 20,98 Milliarden Schweizer Franken geklettert, teilte Kühne + Nagel am Montag in Schindellegi mit. Zum Zuwachs trugen alle Regionen bei. Der Reingewinn legte um 15,9 Prozent auf 531,2 Millionen Franken zu. Die von der schweizerischen dpa-AFX Partneragentur AWP befragten Analysten waren im Schnitt von Erlösen von 21,065 Milliarden Franken und einem Reingewinn von 580,8 Millionen Franken ausgegangen.

DIVIDENDE

Der operative Gewinn (EBITDA) belief sich auf 1,012 Milliarden Franken. Das ist ein Plus von 18,3 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Der Rohertrag erhöhte sich um 14,5 Prozent auf 6,014 Milliarden Franken. Die Dividende will das Unternehmen auf 1,90 (1,50) Franken je Aktie erhöhen. /ra/AWP/ne/wiz

Quelle: dpa-AFX

News druckenName  Aktuell Diff.% Börse
KUEHNE&NAGEL INT N 96,00 -3,13% VIRT-
Kühne & Nagel,Nägel mit Köpfen beim Gewinn Peddy78
Peddy78:

@15:Wenn Dir der Kursabschlag auch z groß vorkommt

 
10.03.08 12:10
#17
dann warte noch etwas bis sich der Kurs der aktie wieder stabilisiert und:

da(n)ntrade .
Kühne & Nagel,Nägel mit Köpfen beim Gewinn Peddy78
Peddy78:

+ und + ist +,und das sollte es auch bei der Aktie

 
10.03.08 12:56
#18
wieder geben.

Schließlich läuft der Export (sicher auch über Kühne + Nagel)

auch auf vollen Touren.

Beachtet dazu auch aktuellen und neuen Thread von mir von heute.

News - 10.03.08 11:19
Kühne & Nagel erhöht Dividende

Der Transport- und Logistikkonzern Kühne & Nagel hat 2007 beim Ertrag kräftig zugelegt. Davon sollen auch die Aktionäre profitieren. Für das laufende Jahr stellten die Schweizer jedoch lediglich ein verhaltenes Wachstum in Aussicht.


Der Reingewinn stieg um 16 Prozent auf 531 Mio. Schweizer Franken (rund 322 Mio. Euro), teilte das Unternehmen am Montag in Zürich mit. Der Umsatz übersprang erstmals die 20-Mrd.-Franken-Marke: Er wuchs um 15 Prozent auf 21 Mrd. Franken. Das Plus kam aus den klassischen Bereichen See- und Luftfracht. Aber auch die Landverkehre und die Kontraktlogistik legten zweistellig zu.

Für 2008 seien die Wirtschaftsaussichten verhalten, teilte Konzerchef Klaus-Michel Kühne am Montag bei der Vorlage der Zahlen mit. Kühne setze jedoch darauf, dass in konjunkturell unsicheren Zeiten bei Handels- und Industrieunternehmen die Nachfrage nach externen Logistikdienstleistungen eher steigt. "Daher sind wird hinsichtlich der weiteren Geschäftsentwicklung zuversichtlich", sagte der Konzernchef. Intern will der Konzern die Abläufe und die Kostenstruktur optimieren.



In den drei gut laufenden Bereichen See-, Luftfracht und Kontraktlogistik will der Konzern auch dieses Jahr stärker wachsen als der Markt und die Gewinnmargen stabil halten. Im vierten Segment europäischer Landverkehr seien die Margen noch tief, es sei aber gelungen, die Marktposition zu stärken, teilte Kühne & Nagel  mit. Im laufenden Jahr werde "weiter erheblich investiert". In Frankreich, Italien und Spanien seien Firmenzukäufe geplant. Die Dividende soll um 0,40 Franken auf 1,90 Franken je Aktie steigen.





Quelle: Financial Times Deutschland

News drucken
Kühne & Nagel,Nägel mit Köpfen beim Gewinn dantrade
dantrade:

KN LOGIN

 
11.03.08 19:22
#19
Ich kann dem auch nur beipflichten. Das Unternehmen wird entsprechend gut geführt und die Aussichten für dieses Jahr sehen ebenfalls rosig aus (Arbeitsabläufe/Prozessoptimierung).

Der Amerika Export hat ohnehin nicht die Gewichtung / Auswirkung auf einen negativen Kursverlauf bzw. die Drosselung Chinas Wirtschaft dürfte den positiven Verlauf nicht beeinflussen.
Als Indikator sehe ich dafür den hamburger Standort.

Außerdem hat die Tochtergsesellschaft "STUTE GmbH" noch für dieses Jahr ggf. ein heißes/brandheißes Eisen im Feuer.

Lieben Gruss an alle die Klaus-Michael Kühne als Unternehmer schätzen.

Kühne & Nagel,Nägel mit Köpfen beim Gewinn Peddy78
Peddy78:

dantrade hast Du es getan?Und die letzten Tage

 
13.03.08 08:38
#20
ein paar schöne % eingefahren?

Abschlag war zu groß und dann kann man mit einem kurzfristigen trade eben die Korrektur der Korrektur für ein paar schnelle % nutzen.
Kühne & Nagel,Nägel mit Köpfen beim Gewinn dantrade
dantrade:

QSHE

 
13.03.08 23:13
#21
Ich hätte mal traden sollen doch momentan ist mir die Gesamtsituation an der Börse nicht geheuer.

Fakt ist und bleibt aber das KN in den Bereichen der Luft-, See-, Landverkehr und Kontraktlogistik erhebliche Martzuwächse verkünden///wird.

Als positiven Beigeschmack sehe ich zudem die Situtaion für DHL in Amerika und die wehemente Verzögerung des Börsenganges der DB AG durch die GDL.


Kühne & Nagel,Nägel mit Köpfen beim Gewinn dantrade
dantrade:

Möglichkeiten

 
18.03.08 12:58
#22

Hapag Lloyd soll in Hamburg bleiben.

Kühne & Nagel,Nägel mit Köpfen beim Gewinn dantrade
dantrade:

KN legt deutlich zu.

 
21.04.08 08:41
#23

Kuehne + Nagel International AG

1st Quarter Results 2008 - Growth and resilience in a challenging market - April 21, 2008

Schindellegi/CH, 21 April 2008 - The Kuehne + Nagel Group continued its growth course during the first three months of the year and delivered strong results. Compared with the previous year, turnover grew by 9.0 per cent (12.6 per cent excluding currency impact) to CHF 5,310 million. The operational result (EBITDA) improved by 13.9 per cent (17.2 per cent excluding currency impact) to CHF 262 million. Net earnings increased by 18.5 per cent (21.6 per cent excluding currency impact) to CHF 154 million.
Kuehne + Nagel Group1. Quarter
    
in CHF million200620072008
Turnover4,2914,8705,310
Gross profit1,2311,4221,554
Operational result (EBITDA)199230262
EBT142175201
Net earnings102130154

Seafreight
Kuehne + Nagel increased seafreight container volumes by 10 per cent. The economic slowdown in the United States led to a decline in imports from Europe and Asia which was more than compensated by the considerable rise in export volume. High productivity and efficient company-wide cost management improved the operational result by 17.6 per cent. The EBITDA margin was 4.4 per cent, compared with 4.1 per cent in 2007.Airfreight
Kuehne + Nagel's airfreight business remained strong. Despite a volatile market, the company increased demand for its time-defined airfreight products, raising volumes by 17 per cent. In Europe, business performed particularly well, but the successful expansion of niche products, such as hotel logistics, also contributed to the remarkable result. Cost efficiency and productivity increases improved the operational result by 20.8 per cent. The EBITDA margin increased to 6.1 per cent, compared with 5.7 per cent in 2007.Road & Rail Logistics
European overland business developed according to plan. The late 2007 acquisitions of German groupage providers G.L. Kayser and Cordes & Simon strengthened operations, increasing volumes (net turnover) by 14 per cent. In line with strategy, investments were made to expand and consolidate the network, as well as to further standardise information technology. At 1.5 per cent, the EBITDA margin remained at the previous year's level, while the operational result improved by 10.0 per cent.Contract Logistics
In Contract Logistics, the focus was on the efficient implementation of new business won in 2007 and on expanding Eastern European operations. Investments in new logistics facilities led to a slightly lower EBITDA margin (5.2 per cent), compared with the previous year (5.4 per cent), and a slightly improved operational result. Growth was at 7 per cent, excluding currency impact at 11 per cent."Our strong market position, global reach and high value logistics offerings enabled us to generate additional growth and achieve a very good result in the first quarter," said Klaus Herms, Chief Executive Officer, Kuehne + Nagel International AG. "The impact of the economic slowdown is difficult to quantify. We are convinced of the resilience and stability of our business model."About Kuehne + Nagel
With over 52,000 employees at 830 locations in more than 100 countries, the Kuehne + Nagel Group is one of the world’s leading logistics companies. Its strong market position lies in the seafreight, airfreight, contract logistics and overland businesses with a clear focus on providing IT-based lead logistics solutions.

Further information can be found on www.kuehne-nagel.com.
Kühne & Nagel,Nägel mit Köpfen beim Gewinn brunneta
brunneta:

Mobile TeleSystems 26.05.2010 Russlands

 
26.05.10 14:47
#24
26.05.2010 | Russlands größter Mobilfunkanbieter Mobile TeleSystems hat Kühne und Nagel (KN) mit der Abwicklung seines Luftfrachtimports und -exports sowie Lkw-Verkehren beauftragt.

www.dvz.de/news/logistik/artikel/id/...mobile-telesystems.html
Keine Kauf Empfehlung!!
Wer nicht fähig ist, selber eine Meinung zu bilden und eine Entscheidung zu treffen, darf nicht zur Börse.
Kühne & Nagel,Nägel mit Köpfen beim Gewinn Lindwurm
Lindwurm:

jemand ne ahnung?

 
22.09.11 20:21
#25
hat jemand ne info die den heutigen rückgnag begründet oder ist das ne "normale" reaktion auf die aktuelle situation (was ist momentan schon normal an der börse)

ich empfand die nähe zum aktuellen 52-wochen-tief jedenfalls als guten einstieg und hab mal zugelangt...  grundsolides unternehmen mit guten prognosen.

gruss

der wurm
Kühne & Nagel,Nägel mit Köpfen beim Gewinn Italymaster
Italymaster:

*Hust*

 
27.11.17 12:23
#26
Ist hier denn jemand investiert?
Kühne & Nagel,Nägel mit Köpfen beim Gewinn Gonzodererste
Gonzodererste:

up

 
25.04.20 16:34
#27
was ist denn an den Gerüchten dran, dass man Hapag Lloyd übernehmen möchte? Irgendwie ist das ja ein offenes Geheimnis
Kühne & Nagel,Nägel mit Köpfen beim Gewinn Gonzodererste
Gonzodererste:

kann keiner

 
29.04.20 12:11
#28
oder will keiner antworten?
Kühne & Nagel,Nägel mit Köpfen beim Gewinn Gonzodererste
Gonzodererste:

trau sich mal einer

 
05.05.20 16:59
#29
ich sags auch nicht weiter, Hapag bin ich gerade bei 310% :-)) ich wüsste schon gerne wem ich das verdanke!
Kühne & Nagel,Nägel mit Köpfen beim Gewinn Highländer49
Highländer49:

Kuehne & Nagel

 
01.03.24 10:33
#30
Kuehne+Nagel mit einem guten Ergebnis 2023
newsroom.kuehne-nagel.com/kuehnenagel-with-a-good-2023-result/
Was sagt Ihr zu den Zahlen für 2023?
Kühne & Nagel,Nägel mit Köpfen beim Gewinn Highländer49

Kuehne & Nagel

 
#31

Kühne+Nagel mit weniger Umsatz nach Corona-Boom - Expansion in Asien
Der Logistikkonzern Kühne+Nagel hat im Geschäftsjahr 2023 wie erwartet nach dem Ende des Corona-Booms weniger umgesetzt. Der Nettoumsatz brach um 40 Prozent auf 23,8 Milliarden Franken ein, wie das Unternehmen am Freitag mitteilte. Das Betriebsergebnis (Ebit) halbierte sich auf 1,9 Milliarden Franken, ebenso der Reingewinn auf knapp 1,5 Milliarden. Das Unternehmen sprach in seiner Mitteilung trotzdem von einem guten Jahresabschluss. Man habe Marktanteile in der Seefracht gewonnen.
Jetzt expandiert Kühne+Nagel in Asien. Das Unternehmen will die Firma City Zone Express mit Hauptsitz in Malaysia übernehmen. City Zone Express verfüge über eine eigene Flotte von 260 Fahrzeugen, über 500 Mitarbeiter und eine Lagerfläche von 80 000 Quadratmetern. Das Unternehmen biete Logistikdienstleistungen in Südostasien und bis nach China an. Kühne+Nagel sehe die Chance, in Wachstumsmärkten Asiens Dienstleistungen im Landverkehr auszubauen. Der Abschluss der Transaktion werde in den kommenden Monaten erwartet. Einen Preis nannte das Speditionsunternehmen nicht.

Mehrheitsaktionär des Konzerns ist der aus Hamburg stammende Logistik-Unternehmer und Milliardär Klaus-Michael Kühne (86). Er lebt in der Schweiz, wo das Unternehmen auch angesiedelt ist. Er hält unter anderem große Minderheitenbeteiligungen an der Hamburger Container-Reederei Hapag-Lloyd (Hapag-Lloyd Aktie) und der Lufthansa (Lufthansa Aktie)

Quelle: dpa-AFX



Börsenforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen

Neueste Beiträge aus dem Kühne+Nagel Forum

Wertung Antworten Thema Verfasser letzter Verfasser letzter Beitrag
2 30 Kühne & Nagel,Nägel mit Köpfen beim Gewinn Peddy78 Highländer49 01.03.24 10:59

--button_text--