Gute Nacht M+S Elektronik: Drastische Senkung der Prognosen

Beiträge: 12
Zugriffe: 2.053 / Heute: 2
Aligna
kein aktueller Kurs verfügbar
 
m+s Elektronik
kein aktueller Kurs verfügbar
 
Gute Nacht M+S Elektronik: Drastische Senkung der Prognosen short-seller
short-seller:

Gute Nacht M+S Elektronik: Drastische Senkung der Prognosen

 
31.07.00 11:19
#1
M+S gab heute bekannt, daß der Umsatz im Geschäftsjahr 2000/01 nur bei 1,206 Mrd. DM liegen wird, statt der prognostizierten 1,450 Mrd. DM, das macht also ein Minus von knapp 17%.

Sehr drastisch ist allerdings der Verfehlung der Ergebnisprognosen. Während zum Börsengang 61 Mio. DM versprochen wurden, dürften es jetzt nur noch 31,8 Mio. DM werden. Das sieht nicht so gut aus: - 48 %.

Fazit: Wieder ein Wert, der seine Prognosen nicht erfüllen konnte. Offensichtlich wurde hier die Situation ausgenutzt, um sich an den Anlegern zu bereichern. Hände weg, von Lügnern !

Grüße
Shorty
Gute Nacht M+S Elektronik: Drastische Senkung der Prognosen tgk1
tgk1:

Hi shorty

 
31.07.00 11:38
#2
Schluck, ich glaub´s Dir ja, gib mir bitte trotzdem die Quelle an.

Bin dennoch, wenn auch weniger, optimistisch, weil die Marktkapi. bei 800 Mio
DM liegt und 1.200 Mio Umsatz ein wenig mehr sind.

Ich hasse diese Firma. Dachte mir es wäre ein Grundsolider Wert mit guten Wachstumsaussichten, jetzt der Schmarrn..##


TGK
Gute Nacht M+S Elektronik: Drastische Senkung der Prognosen short-seller
short-seller:

Hi TGK !

 
31.07.00 11:50
#3
Bitte sehr (Link und Text)

Grüße
Shorty

www.vwd.de/final/123452.html

m+s senkt Ergebnisprog. für Gj 00/01 auf 31,8 (61) Mio DEM

2000-07-31 um 10:16:48

Frankfurt (vwd) - Die m+s Elektronik AG, Niedernberg, liegt im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2000/01 (30. April) bei Umsatz und Ertrag "deutlich unter Plan". Deshalb seien die ursprünglichen Umsatz- und Gewinnprognosen für das gesamte Geschäftsjahr nach unten revidiert worden, teilte das Unternehmen auf seiner Bilanzpressekonferenz am Montag mit. Der Umsatz dürfte nun bei 1,206 Mrd DEM liegen, nach zuvor prognostizierten 1,45 Mrd DEM. Die Erwartung für das Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit sei auf 31,8 (61) Mio DEM revidiert worden. Wie bereits bekannt, steigerte der IT-Dienstleister die Gesamtleistung im abgelaufenen Geschäftsjahr auf 984 (866) Mio DEM. +++ Eddy Holetic

vwd/31.7.2000/eh/bj  
Gute Nacht M+S Elektronik: Drastische Senkung der Prognosen derGURU
derGURU:

Re: Gute Nacht M+S Elektronik: Drastische Senkung der Prognosen

 
31.07.00 11:57
#4
Diese Meldung stamt vom 27.06.2000:

M+S Elektronik steigerte sein Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibung im Geschäftsjahr 1999/2000 (Ende: 30. April) um 13 Prozent auf 39,2 (Vorjahr: 34,7) Millionen Mark. Der Umsatz nahm auf Basis der vorläufigen Zahlen im Konzern um 14 Prozent auf 984 (866) Millionen Mark zu, teilte das Unternehmen mit.
Im laufenden Jahr erwartet der Vorstand eine Umsatzsteigerung von 25 Prozent auf 1,2 Milliarden Mark. Das Ergebnis soll dabei überproportional wachsen, hieß es.

Ich kann keine Prognose von 1,45 Mrd Umsatz finden. Ausserdem hält sich der Kurs für eine derart 'negative' Meldung recht gut, oder?
Ich glaube, hier wird eine Meldung aus Mai/Juni nochmal neu aufgewärmt. Damals wurden nämlich schon die Prognosen leicht nach unten gesetzt, der Kurs fiel und einige Analysten stuften die Aktie danach auf Kauf bis Halten. Verkaufen gab es gar nicht, da die Bewertung niedrig ist. Also lasst Euch nicht verrückt machen.
Gute Nacht M+S Elektronik: Drastische Senkung der Prognosen Kicky
Kicky:

Heute Bilanzpressekonferenz um 10Uhr im Steigenberger in Frankfurt

 
31.07.00 12:14
#5
31.07.2000
10:00 Uhr:
Bilanzpressekonferenz

 14:00 Uhr:
Analystenkonferenz

in Frankfurt, Hotel Steigenberger Frankfurter Hof, Salon 14.

Gute Nacht M+S Elektronik: Drastische Senkung der Prognosen short-seller
short-seller:

Re: Gute Nacht M+S Elektronik: Drastische Senkung der Prognos.

 
31.07.00 12:42
#6
Am 16.02. wurde stolz verkündet, daß der Umsatz im Geschäftsjahr 2000/01 bei "konservativer Planung" auf 743,77 Mio. EUR (=1,455 Mio. DM) steigen sollte. In der Meldung vom 27.06 wurde offensichtlich "versteckt" mitgeteilt, daß der Umsatz nicht erreicht wird. Zum Ergenis hielt man sich allerdings vorerst bedeckt.

Ebenfalls am 16.2 wurde ein EBIT von 31,46 Mio. EUR (=61,53 Mio. DM) genannt. Gerade dieses Ziel wurde klar verfehlt.

Der Kurs verliert seit Bekanntgabe von 13,35 auf 12,70. Das ist immerhin schon ein Minus von knapp 5%. Also hält sich der Kurs doch nicht ganz so gut.

Bay. Landesbank und DG Bank sahen M+S bei Emission als fair bewertet an. Wenn man das jetzt als ernst gemeint ansieht, müßte der faire Wert jetzt nur noch bei rund 8 EUR liegen. Wobei mal außer Frage gestellt sei, ob es ein Unternehmen verdient "fair" bewertet zu werden, das seine Anleger getäuscht hat.

Ich sehe hier nicht, daß versucht wird jemanden "verrückt zu machen", sondern eher eine gute Chance noch zu einem realtiv ordentliche Kurs auszusteigen, bevor der große sell-off einsetzt. Man darf sich nunmal nicht der Realität verschließen.

Grüße
Shorty
Gute Nacht M+S Elektronik: Drastische Senkung der Prognosen deUhwastehner
deUhwastehn.:

die meldung von vwd bezieht sich auf die heutige bilanzpress.

 
31.07.00 12:49
#7
entweder stimmt der inhalt von der tendenz=gewinnwarnung, dann ist das sehr trauruig angesichts der "tollen" übernahme von vor ein paar tagen.

und wenn ich mir adhocs von super dooper grossaufträgen so um die drei mio anlese, drängt sich mir jedenfalls der gedanke auf, dass es rhetorisch mit dem pr nicht so doll ist.

dass aber wiederum bestimmt zu einem wesentlichen teil den kurs.

der andere teil, die klare strategie im kern know how, gibt es ja nicht bei dieser art von allround firmen. deswegen sind sie ja nicht besonders beliebt, weil schwer einschätzbar, bei den analysten.

frage: was soll dem kurs dieser firma flügel verleihen? ich habe meine rausgehauen und warte einfach mal bis zum nächsten frühjahr ab.
Gute Nacht M+S Elektronik: Drastische Senkung der Prognosen deUhwastehner
deUhwastehn.:

und hier eine klarstellende nachmeldung:

 
31.07.00 13:45
#8
genau so ungefähr jedenfalls in etwa ist es doch genau umgekehrt zu verstehen:

m+s senkt Ergebnisprog. für Gj 00/01...(zwei)

2000-07-31 um 12:18:29


Wie Finanzvorstand Jochen Schürmann mitteilte, wurde die EBITDA-Prognose für 2000/01 auf 43,1 Mio DEM reduziert, verglichen mit der anlässlich des Börsengangs am 29. Februar gegebenen Prognose von 80,4 Mio DEM. Das EBIT sei auf 28,2 Mio DEM von zuvor 65,8 Mio DEM revidiert worden. Für das Ergebnis je Aktie rechne man nun mit 0,54 DEM nach ursprünglich 1,04 DEM. Allerdings sei in den neuen Schätzungen noch nicht die jüngst bekannt gegebene Akquisition der DGW Datennetze GmbH mit einem Umsatz von 135 Mio DEM einbezogen. Eine entsprechend angepasste Prognose werde es nach der Genehmigung der Übernahme durch die Hauptversammlung am 12. September geben.


Laut Schürmann sind die aktuellen Schätzungen "sehr konservativ", da die Aktionäre nicht noch einmal enttäuscht werden sollen. Vorstandsvorsitzender Hans-Ulrich Mahr erklärte die deutlich ermäßigten Umsatz- und Ergebniserwartungen mit einer falschen Einschätzung möglicher Probleme des Jahr-2000-Wechsels (Y2K). m+s habe wie die gesamte IT-Branche die Millenniumshysterie überbewertet. Infolge des problemlosen Y2K-Wechsels seien die Millenniumsbudgets vieler Unternehmen für andere Projekte ausgegeben und die Budgets für das laufende Jahr gekürzt worden. Zudem hätten viele Unternehmen wichtige Projekte und Investitionen noch im Jahr 1999 getätigt.

Trotz der Gewinnwarnung werde m+s deutlich schneller als der Markt wachsen, kündigte Mahr an. Bis 2004 werde der Umsatz auf 2,6 Mrd DEM klettern. Großes Potenzial liege dabei in den Bereichen E-Commerce, IT-Consulting, Mainframe, WAP und Medien. Hier stünden Vertragsabschlüsse über neue Großprojekte kurz bevor. In den nächsten drei Jahren will das Unternehmen "zu den drei größten Netzwerkanbietern in Deutschland" gehören, so der Vorstandsvorsitzende weiter. Im Geschäftsjahr 1999/00 sank das Betriebsergebnis wie berichtet auf 27,2 (28,8) Mio DEM und der Jahresüberschuss auf 11,9 (14,4) Mio DEM.
Der ARIVA.DE Newsletter
Bleiben Sie informiert mit dem
wöchentlichen Marktüberblick
von ARIVA.DE!
E-Mail-Adresse
Ich möchte Benachrichtigungen von ARIVA.DE erhalten.
Ja, ich habe die Datenschutzhinweise gelesen und akzeptiert (Pflichtfeld).
Gute Nacht M+S Elektronik: Drastische Senkung der Prognosen Karlchen_I
Karlchen_I:

Ich meine, das Börsenkürzel "MUS" ist treffend gewählt. o.T.

 
31.07.00 13:55
#9
Gute Nacht M+S Elektronik: Drastische Senkung der Prognosen short-seller
short-seller:

Das sieht jetzt noch schlechter aus

 
31.07.00 14:28
#10
DG Bank und Commerzbank errechneten zum Börsengang für das Geschäftsjahr 2000/2001 in ihren Analysen ein Ergebnis von 0,80 EUR je Aktie, was einem KGV von 20 (bei 16 EUR) entspräche.

Heute wurde mitgeteilt, daß das Ergebnis nur noch bei 0,54 DM liegt. Geschickterweise wurde dies in DM mitgeteilt. 0,54 DM entsprechen 0,28 EUR und damit einem aktuellen KGV von 45 !!!. Das ist m.E. viel zu hoch.

Wenn man sich diese Zahlen ansieht, müßte der Kurs noch viel niedriger stehen, selbst man man die jüngste Übernahme schon als "Phantasie-Aufschlag" werten würde.

Grüße
Shorty
Gute Nacht M+S Elektronik: Drastische Senkung der Prognosen Al Bundy
Al Bundy:

Shorty:

 
31.07.00 14:29
#11
Falls Du die Seite noch nicht kennst:

www.nemwax.de/main.html

Hier wird sogar (unser???) Cap zitiert (Schrottplatz, Plasmaselect).

Viel Spaß beim stöbern. Für MUS ist bestimmt noch ein Plätzchen im Märchenwald frei.

Al grüßt

Gute Nacht M+S Elektronik: Drastische Senkung der Prognosen friedl

Re: Gute Nacht M+S Elektronik: Drastische Senkung der Prognosen

 
#12
Der Kurs hat gewaltig reagiert, hat sich heute nur noch knapp über der 10er Marke gehalten - morgen wird es einsteillig .... Das war wieder mal Abzocke in großem Stil!  


Börsenforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen
--button_text--