DGAP Ad Hoc - ARTICON-INTEGRALIS AG

Beitrag: 1
Zugriffe: 1.077 / Heute: 1
NTT Com Securit.
kein aktueller Kurs verfügbar
 
Technology All S. 4.877,31 -0,89%
Perf. seit Threadbeginn:   +386,63%
 
DGAP Ad Hoc -  ARTICON-INTEGRALIS AG Guido

DGAP Ad Hoc - ARTICON-INTEGRALIS AG

 
#1
28.02.2002 08:04:00

ARTICON-INTEGRALIS AG DE0005155030
Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch die DGAP. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

Articon-Integralis veröffentlicht Ergebnisse des 4. Quartals und 2001
Articon-Integralis veröffentlicht Ergebnisse des vierten Quartals und Geschäftsjahres 2001 Ismaning und Reading (Großbritannien), 28. Februar 2002 Die Articon-Integralis AG (Neuer Markt: AAGN), europäischer Marktführer von IT-Sicherheitslösungen, gab heute die Ergebnisse für das 4.
Quartal und das Geschäftsjahr zum 31. Dezember 2001 bekannt. Im 4. Quartal 2001 erwirtschaftete das Unternehmen einen Umsatz von EUR 56,6 Mio, was einer Steigerung von 4% gegenüber dem 3. Quartal 2001 entspricht. Der Konzernumsatz 2001 belief sich auf EUR 220,2 Mio, eine Zunahme um
30% gegenüber EUR 169,0 Mio des Vorjahres. Im Bereich Services nahm der Umsatz verglichen mit dem Vorjahr um 56% zu, von EUR 42,9 Millionen auf EUR 66,8 Mio. Der Produktumsatz betrug EUR 153,4 Mio, ein Plus von 22%
gegenüber EUR 126,1 Mio in 2000. Im Jahr 2001 erzielte die Gruppe eine Rohergebnismarge von 38,3% und ein Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibung (EBITDA) und vor außergewöhnlichen Kosten in Höhe von EUR 4,1 Mio. Die Umsatzverteilung zwischen den drei Geschäftsbereichen sah

folgendermaßen aus: EUR 112,9 Mio oder 51% des Umsatzes 2001 entfielen auf das Geschäftsfeld Allasso, 47% auf Integralis und 2% auf Activis/MSS. Activis verzeichnete einen Umsatzanstieg von 126% im Jahr 2001. Diese Entwicklung gründet auf der erfolgreichen Strategie der Unternehmensgruppe, ihre Sicherheitsprodukte und -lösungen weltweit durch Managed Security Services zu ergänzen. In Übereinstimmung mit dem erklärten Ziel der
Articon-Integralis, den Umsatzanteil der Services zu steigern, ging der Anteil der Produkte am Gesamtumsatz von 75% im Jahr 2000 auf 70% im Geschäftsjahr 2001 zurück. Im 4. Quartal handelt es sich im Bereich Services zu 76% um wiederkehrende Umsätze. Im Vorjahr lag dieser Anteil noch bei 68%. Das EBITDA vor außergewöhnlichen Kosten der Articon-Integralis ist im 4. Quartal mit EUR 1,1 Millionen positiv nachdem die beiden vorherigen Quartale nahe am Break-even waren. Jedoch machte die Gruppe zur Abdeckung der 2001 angefallenen Restrukturierungskosten, die auch die
Kürzung von Personalstellen in der Firmenzentrale beinhalteten, außergewöhnliche Belastungen von insgesamt EUR 3,1 Mio geltend. Aufgrund von finanziellen Schwierigkeiten eines mittelgroßen Resellers war die Gruppe im 4. Quartal gezwungen, eine einmalige Wertberichtigung auf eine Forderung von Allasso in Höhe von EUR 2,0 Mio. vorzunehmen.


Börsenforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen

Neueste Beiträge aus dem NTT Com Security Forum

  

--button_text--