windows befehl: ip adresse?

Beiträge: 24
Zugriffe: 820 / Heute: 1
windows befehl: ip adresse? Zick-Zock
Zick-Zock:

windows befehl: ip adresse?

 
02.03.02 17:15
#1
hallo,

wie war doch gleich der dos befehl, der mir
meine aktuelle öffentliche ip-adresse anzeigt?

bei ping localhost bekomme ich nur meine interne ip...

danke im voraus!
windows befehl: ip adresse? Elend
Elend:

Also ...

 
02.03.02 17:18
#2
Win 95/98/???: winipcfg (PPP-Adapter auswählen, evtl."Weitere Info" anklicken, falls Du mehr infos brauchst)

WinNT: ipconfig /all
windows befehl: ip adresse? Zick-Zock
Zick-Zock:

danke, habs o.T.

 
02.03.02 17:21
#3
windows befehl: ip adresse? Zick-Zock
Zick-Zock:

apache webserver mit php ext.: ich muss zugeben...

 
02.03.02 17:25
#4
ich habe mir das schwieriger vorgestellt. so einen webserver hat man ja innerhalb weniger minuten eingerichtet. php extensions dazu und schon hat man selbst unter windows ein nettes spielzeug zuhause stehen.

cool!
windows befehl: ip adresse? Zick-Zock
Zick-Zock:

gibt es ein tool

 
04.03.02 13:28
#5
mit dem ich den obigen webserver tagsüber laufen lassen kann, ohne eine feste ip-adresse zu haben? was benötige ich mindestens, eine domain? (z. b. puretec mit forwarding?) oder ist das technisch nicht möglich? wenn ich in der browserleiste meine aktuelle ip-adresse eingebe, läuft es ja. nur ist das auf die dauer etwas umständlich. bin über jeden kniff dankbar!


kennt wer webseiten, wo ich mich schlau machen kann? darf auch ruhig "inoffizielle" hilfe sein ;-)  
windows befehl: ip adresse? Zick-Zock
Zick-Zock:

gerade ein web-techie an bord ? o.T.

 
04.03.02 13:37
#6
windows befehl: ip adresse? MikeMyer
MikeMyer:

hier...

 
04.03.02 13:37
#7
www.dyndns.com/

dns2go.deerfield.com/

Anbieter von Domänen für dynamische IP adressen. Gut für TDSL, wenn die Telek. bei jeder einwahl eine andere IP adresse zuweist, bist du trotzdem über eine feste Domain erreichbar.

windows befehl: ip adresse? Zick-Zock
Zick-Zock:

genial, tausend dank ! :)

 
04.03.02 13:40
#8
 
Der ARIVA.DE Newsletter
Bleiben Sie informiert mit dem
wöchentlichen Marktüberblick
von ARIVA.DE!
E-Mail-Adresse
Ich möchte Benachrichtigungen von ARIVA.DE erhalten.
Ja, ich habe die Datenschutzhinweise gelesen und akzeptiert (Pflichtfeld).
windows befehl: ip adresse? MikeMyer
MikeMyer:

No prob. O.T

 
04.03.02 13:43
#9
 
windows befehl: ip adresse? fosca
fosca:

@zick-zock

 
04.03.02 13:47
#10
Die Schwierigkeit besteht nicht darin den Apache zu installieren, sondern ihn zu konfigurieren und vor allen Dingen sicher zu machen.
Unter Linux findest beispielsweise unter
/etc/httpd/log/access_log
das Logfile. Wenn Dein Server einige Zeit gelaufen ist, dann wirf dort mal einen Blick rein.
Ich wuerde also in httpd.conf den Zugriff fuer bestimmte Gruppen untersagen und vor allem die Ausfuehrung von Scripts nicht zulassen.
Falls Du dann noch eine Datenbank installierst (Fuer die meisten Anwendungen wohl notwendig), solltest Du sie nicht auf den Server packen.
Wieso arbeitest Du eigentlich mit PHP, wenn Du mit Windows arbeitest?
Da ist doch eigentlich ASP ;) angesagt.
Und klar,
Du brauchst eine statische IP fuer Deinen Server. Wenn er nur fuer Dich ist, natuelich nicht. Du kannst ueber localhost zugreifen. Die Wenn Du Ihn fuer andere im Netz praesent halten willst, brauchst Du eine IP. Eine Domain ist ganz sinnvoll fuer Leute, die auf den Server zugreifen wollen. Ferner waere dann eine Firewall angebracht und andere Sicherheitsmassnahmen.
Falls Du einen Telnet- oder Ftp-Server laufen lassen willst, kann ich Dir nur davon abraten. Auch wenn sie einfach zu installieren sind ;)
Versuch es mal mit sshd, falls Du nicht darauf verzichten kannst.
Falls Du Java magst, kannst Du auch Tomcat4 (incl. java2, java-servlet-erweiterungen, mysql) installieren.
windows befehl: ip adresse? Zick-Zock
Zick-Zock:

mysql schon runtergeladen ;)

 
04.03.02 14:04
#11
war ganz lustig, ein bekannter hat mir davon erzählt, als wir uns über das thema standortvernetzung gesprochen haben. viele kleine softwareklitschen betreiben vpn´s über t-dsl. in der regel benötigt man für vpn´s feste ip-adressen. so umgeht man das ganze. da ich bis jetzt noch keinen server installiert habe und es privat(gewerblich) gebrauchen könnte, wollte ichz mal sehen wie datt löft. und schwer ist es wirklich nicht... eine softwarefirewall ist bei solch einer kiste sicher nur bedingt zu empfehlen. richtiger schutz ist das sicher nicht. klar. ...in der httpd.conf habe ich mich schon etwas umgesehen, auch hier sind die meisten optionen ja selbsterklärend. mann, kann mich erinnern, vor 5-10 jahren war das alles komplizierter.... obwohl, mysql istda glaubeich schon eine ecke schwerer, so nach dem ersten blick... *g* hatte eine zeit lang perl programmiert und hatte das thema programmierung dann aus den augen verloren. habe mir die tage php angesehen und das ist ja noch einfacher zu benutzen, als damals perl. auf jeden fall schon mal danke ! :)
windows befehl: ip adresse? fosca
fosca:

MySQL

 
04.03.02 14:11
#12
ist einfacher als der Apache. Allerdings wuerde ich PostgreSQL den Vortritt geben.
Wenn Du keine Vorkenntnisse bezueglich Datenbanken hast, kann es dann natuerlich schon schwierig werden (Entity-Relation-Model und SQL).
Mit Firewall dachte ich eigentlich auch nicht an irgendeine Software. Ich hatte da mehr Linux im "Auge". Man definiert "einfach" Regeln.
Ja gut, ist software, aber immerhin der Kernel.
windows befehl: ip adresse? fosca
fosca:

Das mit

 
04.03.02 14:18
#13
der dynamischen Domainname Zuweisung verstehe ich nicht ganz.
Erst einmal muesste man den Domainnamen von diesem Anbieter erhalten, da er sonst Anfragen nicht weiter leiten koennte(an Deinen Rechner).
Angenommen das NIC hat Dir Deine DE-Domain vergeben, dann muss der Nameserver vom NIC wissen, dass das Dein Provider ist. Du musst also von Ihm Deine Domainadresse erhalten.
Und wie findet das Mapping im Nameserver von Deinem Provider dann statt? Woher weiss er, wie er Dich zu finden hat, wenn sich Deine IP nach jedem Login aendert?
windows befehl: ip adresse? MikeMyer
MikeMyer:

@fosca

 
04.03.02 14:23
#14
Die Dömanen werden nach dem prinzip "username.dns2.go" abgerbeitet, also eine art von weiterleitung. Durch das Programm, welches man sich kostenlos runterläd, wird bei jeder "einwahl" ins I.Net deine aktuelle IP an dns2go weitergeleitet, die daaraufhin alle anfragen an deinen PC weitersenden.
Eine reguläre Domain kann man damit (meines wissens) nicht realisieren.
Soll, wie ich es vestanden hab, ja auch nur als VPN genutzt werden. Dafür ist es voll ausreichend und die günstigste Lösung.

MM,
windows befehl: ip adresse? Zick-Zock
Zick-Zock:

mm hat recht. o.T.

 
04.03.02 14:30
#15
windows befehl: ip adresse? fosca
fosca:

@MikeMyver

 
04.03.02 14:33
#16
Waere mir zu riskant. Man weiss nie, was das Programm sonst noch so macht, oder gibt's das auch als open Source ;)?
windows befehl: ip adresse? MikeMyer
MikeMyer:

@fosca

 
04.03.02 14:45
#17
Von dyndns (ist glaube ich marktführer in diesem Bereich) hab ich mal gerüchte über Logverhalten gelesen, wer, wann auf deinen Server zugegriffen hat. Mehr können die aber auch nicht.
Mit dns2go, das ich schon auf zig TDSL Rechnern eingerichtet hab, habe ich nur gute erfahrungen gemacht.
Dazu als anmerkung, der "Traffic" läuft ja nicht über die dynamic dns anbieter, das wäre wohl auch nicht zu bezahlen. Die sind nur zur weiterleitung gedacht. Also können diese Anbieter weder Daten "abfangen" noch deinen PC ausspähen. Auch dein Surfverhalten wird nicht über "adware" mitgeloggt.
Meiner Meinung nach sicherer als ein Falsch konfigurierter Server.

MM,
P.S was mich nur wundert, wie können die ohne jede Werbung überhaupt Geld verdienen ??
windows befehl: ip adresse? Zick-Zock
Zick-Zock:

dns2go ist ja nur eine sparte von denen ;)

 
04.03.02 14:50
#18
 
windows befehl: ip adresse? fosca
fosca:

Naja,

 
04.03.02 14:59
#19
sie leiten Anfragen ueber Ihren Name-Server an Dich weiter wie jeder andere Provider auch.
Fuer bedenklich halte ich eigentlich nur das bei Dir installierte Programm.
windows befehl: ip adresse? MikeMyer
MikeMyer:

Nach WinXP...

 
04.03.02 15:12
#20
...kann mich nix mehr schokieren ;-)) Das bei denen keine adware eingebaut ist, werte ich schonmal als vertrauensbeweis, viele andere sharedienste (Grokster, Gnutella etc..) im Freeware bereich sind da dreister. Völlige Sicherheit hat man nie, auch bei bezahlter Soft.

MM,  
windows befehl: ip adresse? 1st_baseman
1st_baseman:

MySQL

 
04.03.02 15:13
#21
www.eweek.com

hat einen datenbanktest gemacht.
verglichen wurden MySQL, IBM DB2, Oracle, Microsoft SQL Server 2000 und AS.
MySQL lag mit oracle an der spitze.... lest mal nach...
windows befehl: ip adresse? PORTFOLIO
PORTFOLIO:

ganz einfach...

 
04.03.02 15:20
#22
öffne die eingabeaufforderung / editor ; gebe befehl ipconfig ein und abfahrt...wie du siehst,siehst du die dir zugewiesende IP
windows befehl: ip adresse? Zick-Zock
Zick-Zock:

das haben wir doch schon längst, porti :)))

 
04.03.02 16:28
#23
danke trotzdem!
windows befehl: ip adresse? fosca

@1st_baseman

 
#24
PostgreSQL ist nicht dabei. Der Vorteil von PostgreSQL ist, dass es Dir Queries bietet, die in MySQL nicht umsetzbar sind.


Börsenforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen
--button_text--