Volvic, lust auf einen zock ? o. T.

Beiträge: 13
Zugriffe: 229 / Heute: 1
Volvic, lust auf einen zock ? o. T. grenke
grenke:

Volvic, lust auf einen zock ? o. T.

 
17.02.03 15:06
#1
Volvic, lust auf einen zock ? o. T. volvic
volvic:

wie zock?

 
17.02.03 15:19
#2
meinst du einen börsen zock/trading? oder eine wette zwischen uns? weder noch. trading mache ich nicht - und wetten an der börse sind nicht so mein ding. dafür ist der markt nicht berechenbar genug.
ich wette schon seit der kindheit nur, wenn ich mir 100% sicher bin zu gewinnen. da gibts nur 2 ausnahmen. einmal investment an der börse. wobei das für mich keine wette ist, sonderen eine investition, eine hoffnung auf die zukunft. und dann gönne ich mir noch 3 euro die woche für lotto. das geld ist zwar so gut wie sicher weg, aber die 6000 euro verlust im leben (40 jahre lotto spielen) kann ich mir locker leisten. einmal könnte ich ja stets doch mal den jackpot gewinnen. und wenn nicht, die kleingewinne machen den einsatz sowieso nochmal zu 35-40% wieder wett. ein raucher bspw. heizt mehr geld durch die lunge und leidet dazu noch gesundheitlich ;-)

volvic
Volvic, lust auf einen zock ? o. T. grenke
grenke:

was heißt trading für dich, das ist die frage o. T.

 
17.02.03 15:30
#3
Volvic, lust auf einen zock ? o. T. grenke
grenke:

wir hatten beide mal den gleichen wert,

 
17.02.03 15:33
#4
der uns verdammt viel kohle gekostet hat.

Mit dem wert ist meiner meinung nach in kürze 50% zu machen.

gruß grenke
Volvic, lust auf einen zock ? o. T. volvic
volvic:

ich weiss jetzt echt nicht

 
17.02.03 15:37
#5
welchen wert du damit meinst????? und was heisst verdammt viel kohle. ist alles relativ. ich rechne das immer in "monatlicher sparbetrag". wenn ich dann mit einem wert mehr als 3 monatssparbeträge verliere, dann ist das schon richtig geld.

nur ab wo wird gerechnet, schon buchverluste, oder erst wenn man vom eingesetzten kapital im minus ist?

also, schiess los, welcher wert ist es denn? wobei ich eigentlich so gut wie keinen der werte die ich die letzten 2 jahre aus meinem depot geworfen habe je wieder kaufen will/werde.

volvic
Volvic, lust auf einen zock ? o. T. grenke
grenke:

Na Fundamental würden wir den beide nicht kaufen !

 
17.02.03 15:44
#6
Aber der Hübbi ist immer für ne überraschung gut.

Wenn dann aber nur ganz kurz, ohne langfristigen Horizont.

gruß grenke

denke du weißt wovon ich rede
Volvic, lust auf einen zock ? o. T. volvic
volvic:

ähm, stehe gerade etwas auf der leitung

 
17.02.03 15:46
#7
ist mit hübbi eine art logistik wert gemeint? quasi der markt-bruder von günther? *lol*

volvic
Volvic, lust auf einen zock ? o. T. grenke
grenke:

also pass uff !

 
17.02.03 15:58
#8
denke kauf bei 1,25 mit engen stop-los bei 1,05€.

Verkaufskurs 1,90 ( was ich hier für eine  sehr wichtig Marke halte) wobei ich den stop Kontinuirlich nachziehen würde.

na was meinste


grenke
Der ARIVA.DE Newsletter
Bleiben Sie informiert mit dem
wöchentlichen Marktüberblick
von ARIVA.DE!
E-Mail-Adresse
Ich möchte Benachrichtigungen von ARIVA.DE erhalten.
Ja, ich habe die Datenschutzhinweise gelesen und akzeptiert (Pflichtfeld).
Volvic, lust auf einen zock ? o. T. volvic
volvic:

ne, niemals für mich

 
17.02.03 16:12
#9
mein geld ist mir zu schade für die bude. der soll mir bloss nicht über den weg laufen, sonst werde ich noch straffällig.
zocken ist und war nie mein ding. ich hoffe ich erwirtschafte in zukunft wieder gute gewinne mit halbwegs "sauberen" ag´s. auch wenn überall geschoben wird. ein paar sollten übrig bleiben die solide arbeiten.

volvic
Volvic, lust auf einen zock ? o. T. grenke
grenke:

wow, bist aber ganz schön sauer auf den !

 
17.02.03 16:17
#10
Aber was solls geld stinkt nicht oder?

Mit meinem Fundamentaldenken lag ich bis dato fast immer daneben, ne du man sollte werte kaufen die die masse zur zeit meiden.

Mir ist es doch egal wenn die Fa. schei.... ist haubtsache schnelle kursgewinne und raus.

gruß grenke
Volvic, lust auf einen zock ? o. T. grenke
grenke:

würde auch max 10tsd. stück kaufen

 
17.02.03 16:19
#11
so ist das Risiko realitiv klein und überschaubar, sicher bin ich mir aber selbst noch nicht, ist halt so einen überlegung.

gruß grenke
Volvic, lust auf einen zock ? o. T. volvic
volvic:

*g* naja, mach halb

 
17.02.03 16:31
#12
ich nehme an der börse und im börsenboard immer weniger leute ernst. wieso glauben immer mehr leute wenn die kurse schwächeln sie könnten jetzt ganz einfach geld verdienen - und zwar auf kosten anderer anleger?

wenn der markt nach oben geht können ja recht viele verdienen ohne das jemand die zeche zahlen muss. aber beim trading in einem seitwärts markt - oder noch schlimmer mit todeskandidaten - geht die rechnung ja nur auf wenn jemand anderes blecht. egal ob per call/put, wave, shorting oder sonstwas. fallen die kurse, oder gehen sie seitwärts kann man nur gewinnen wenn andere stark verlieren, bzw. die zeche zahlen.

ist nichts anderes als glücksspiel, nur mit etwas anderen regeln. ich verstehe nicht, wie viele die die letzten jahre auf die fresse gefallen sind an der börse heute die überzeugung hernehmen sie könnten in diesem "gaming"-markt der grosse gewinner sein? ;-)

das ich mit meiner einschätzung recht habe sieht man übrigens sowohl an den börsenumsätzen, als auch an den hier propagierten spielsummen. hat hier früher jeder "millionen" bewegt, so ist heute oft von "wenigen tausend" stück die rede, bei kursen knapp oberhalb, oder sogar unter 1 euro. ist bei den meisten also nicht mehr viel mehr als ein paar tausend euro übrig geblieben, tststs.

ich gehöre an der börse sicher nicht zu den grossen fischen. auch nicht zu den reichen kleinanlegern. und ich habe massiv verluste gemacht seit 2000. vorher aber auch gute gewinne in den 6 jahren davor. per saldo bin ich inzwischen seit 1995 im minus. weil ich zu sehr auf risiko gegangen bin - raus aus DAX und renten, rein in immer mehr tech-werte.

da ich aber durch mittelzufluss jedes jahr bis zu 30 kilo euro mittel neu anzulegen habe kann ich mir diese baisse gelassen ansehen. 10 jahre kursniedergang wäre wirklich blöd. wenn das aber nicht passiert - und ich rechne schon mit einer erholung - dann ist das im moment eher eine gute chance um seine positionen schön gleichmässig weiter aufzubauen. und genau das tue ich. sollte der DAX die 6000 punkte wieder erreichen, und die techwerte (nasdaq und co) sich ca. wieder ver-drei-bis-ver-fünfachen - dann habe ich mehr kapital als je zuvor. und ich glaube das wird passieren. ob das jetzt binnen 2 jahren klappt, oder 7 jahre dauert ist mir fast egal.
und sollte die börse mal wieder nach oben übertreiben - egal wann - dann werde ich das risiko reduzieren und mich nach unten mehr absichern.

aber zocken? nein danke, es können per definition nichtmal 50% aller spieler gewinnen. und ich bin nicht bereit von meinem schönen geld klugscheisser wie sieger zu finanzieren.

volvic
Volvic, lust auf einen zock ? o. T. grenke

volvic 100% recht hast du mit dem was du schreibst

 
#13
aber wenn ich sage kurzfristig dann meine ich das so,
du mußt halt chance und risiko gegenüberstellen.
10tsd stück wären 12500€ einsatz, wenn ish den stop los auf 1,05 setzte dann fahre ich ein Risiko von 2500€ ( vorausgestzt meine stückzahl wird auch zu diesem kurs übernommen)
Sollte die aber auf 1,95 gehen dann sind das 8750€ gewinn.

was ich aber eigendlich sagen möchte, bei meinen Fonds DWS I habe ich letztes jahr ein vielfaches verloren von dem was ich hier verlieren könnte, wobei hier in keinster form derartigen Kurssteigerung binnen weniger wochen möglich sind.

Aber wie gesagt Fundamental würde ich die im mom garantiert nicht kaufen.

Und was du eben sagtest, es ist immer so an der Börse einer zahlt immer die zeche, mußt halt versuchen unter den ersten zu sein, denn es ist so wie es ist, die letzten beißen die Hunde.

gruß grenke


Börsenforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen
--button_text--