Morning News

Beitrag: 1
Zugriffe: 111 / Heute: 1
Morning News Pichel

Morning News

 
#1
DJII: 10.157,88 (+52,17)
   Nasdaq:§  1.673,45 (+9,27)
__________________________________________________
US Markt: Nach einem kurzen Ausflug in positives Terrain tauchten die US-Aktien ins Minus ab. In der letzten Handelsstunde ging es dann wieder steil nach oben. Mangels neuer Konjunkturdaten mussten sich die Börsianer mit dürftigen Unternehmensnachrichten und durchwachsenen Analystenkommentaren begnügen. Zudem geisterten erneut Terrorängste durch die Handelsräume an der Wall Street.
Goldman Sachs bescherte dem Softwaresektor weitere Abschläge. Die Experten senkten ihre Gewinnschätzungen für insgesamt 26 Unternehmen der Branche, so auch für Siebel Systems. Statt 12 Cents werde Siebel im laufenden Quartal nur noch 9 Cents je Aktie verdienen, heißt es.  
Branchenkollege PeopleSoft unterbrach seine Talfahrt – dank positiver Kommentare von CSFB. Die Experten sehen das Kursziel bei 30 Dollar. Zuletzt zahlten Anleger für die Aktie 20,14 Dollar – ein Aufschlag von 0,5%.
          §
Termine: DBK-exDividenede (1,30), FMC-exDividende (0,85/0,91), Meo-HV, Muv2-AR-Sitzung, TKA-Q2
Technologies:
SAP: Das Software-Unternehmen will sein US-Geschäft neuordnen, d.h. eine Splittung in zwei Regionen und ein damit verbundener Vorstandswechsel.
Telecoms:
Pharma:
ALT :Der Bad Homburger Pharma- und Spezialchemiekonzern Altana hält größere Zukäufe vor allem in seinem Geschäftsbereich Chemie für möglich. "In der Spezialchemie sind Objekte auf dem Markt, die zwischen 20 und 500 Millionen Euro Jahresumsatz haben", sagte Konzernchef Nikolaus Schweickart der "Financial Times Deutschland" in einem Vorabbericht vom Mittwoch.

BAY: Der Chemie- und Pharmakonzern Bayer will im Pharmabereich die Kosten senken und dazu weitere 1300 Arbeitsplätze abbauen. Während der kommenden 18 Monaten sollen die Kosten um rund 400 Millionen Euro reduziert werden, teilte das Unternehmen am Mittwochabend mit. "Mit diesen Schritten wollen wir unser Pharmageschäft auf eine solidere Basis stellen", sagte Bayer -Chef Werner Wenning in der Erklärung. Insgesamt würden zusätzlich zu dem im Oktober angekündigten Abbau von 1300 Arbeitsplätzen in Folge des Rückzugs des Medikaments Lipobay weltweit weitere 1300 Stellen gestrichen.
Diese Beschlüsse seien Teil eines Maßnahmenbündels zur Restrukturierung des Geschäftsbereiches Pharma. Dazu gehörten unter anderem der Verkauf des Generika-Geschäfts in Frankreich und Spanien sowie die Neuorganisation des Marketings und des Außendienstes in den USA. Durch die Einführung eines Spezialaußendienstes für Männergesundheit und Antiinfektiva habe Bayer seine US-Präsenz in diesen Bereichen deutlich erhöht.
Financials:
Media:
Aircrafts:
Cars:
Utilities:
RWE Die Tochter des Energie-Konzerns RWE , RWE Plus, hat 49 Prozent der Anteile am slowakischen Stromversorger VSE übernommen. Der Kaufpreis betrage insgesamt 130 Millionen Euro, teilte die RWE AG am Mittwochabend in Essen mit. Darüberhinaus habe RWE ein Vorkaufsrecht für die restlichen 51%.


Neuer Markt:
Rhein Biotech Die Schweizer Berna Biotech AG wird die Rhein Biotech NVakquirieren. Nach Ad-hoc-Angaben der Rhein Biotech vom Donnerstag plant Berna Biotech entsprechend der Vereinbarung, der beide Aufsichtsräte zustimmen, Rhein Biotech durch  ein Angebot von 1,42 Berna-Biotech-Anteilen (nach einem Aktiensplitt von 1 zu 25) zuzüglich 33,75 Euro in Bar für eine Rhein-Biotech-Aktie zu übernehmen.


Gruß Pichel


Börsenforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen
--button_text--