mein tip! schaut mal aud ie entwicklung stücke

Beitrag: 1
Zugriffe: 162 / Heute: 1
mein tip! schaut mal aud ie entwicklung stücke flashboard

mein tip! schaut mal aud ie entwicklung stücke

 
#1
Bipop-Carire kaufen - Hornblower Fischer
Die Aktie der fünftgrößten italienischen Bank Bipop-Carire (WKN 880064) ist in den zurückliegenden Monaten unverhältnismäßig stark unter Druck geraten, berichten die Analysten von Hornblower Fischer.

Mitte Dezember aufkommende Gerüchte über Gewinnwarnungen bei US-Online-Brokern hätten den Kursrutsch zusätzlich bescheunigen. Auch die nach der Übernahme zum Ende des Jahres eingenommene Position von Entrium Direct Bankers im Nemax50 habe der Aktie keinen Auftrieb verleihen können. Die italienische Online Bank habe im Sommer des vergangen Jahres zunächst 68% der ehemaligen Quelle Bank übernommen, um unmittelbar später, den 40%-Anteil der Schickedanz-Holding SBH, an italienische Investoren (u.a. Putnam) zu veräußern. Bipop-Carire habe sich innerhalb weniger Jahre von einer traditionellen Volksbank zu einem der innovativsten Finanzinstitute Italiens entwickelt.

Das Geschäftsmodell der Bank basiere auf die Geschäftsfelder Asset Management und Online Brokerage. Mit einem verwalteten Vermögen von knapp 26 Mrd. Euro per Ende Dezember belege Bipop unter allen italienischen Vermögens-Managern den fünften Platz, wobei die Gesellschaft im vergangenen Jahr neben Mediolanum die größten Wachstumsraten verzeichnen konnte. Dass der italienische Markt nicht nur in der Vermögensverwaltung außergewöhnliche Wachstumsraten verspreche, sondern auch im Online Brokerage, lasse sich an deren Steigerungsraten ablesen. Fineco, der größte Anbieter von Online Banking& - Brokerage in Italien, habe in 2000 die Kundenanzahl im Vergleich zum Vorjahr um etwa 660% auf 152.000 steigern können.

Mit dem Einstieg bei Entrium und der französischen I-Bourse versuche Bipop-Carire nunmehr ihr Geschäftsmodell zu internationalisieren. Dabei dürfte die Bank vor allem von der Expertise im Direktbanking und Direktmarketing der deutschen Tochter profitieren, die letztendlich noch 800.000 Kunden mit in den Zusammenschluss ein bringe. Angesichts des aussichtsreichen Businessmodels und der verheißungsvollen Wachstumsraten insbesondere auf dem heimischen Markt, würden die Analysten von Hornblower Fischer Investoren auch zum langfristigen Kauf dieser Aktie raten und die Aktie von „Trading Buy“ auf „Buy“ heraufstufen.


Börsenforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen
--button_text--