Marktausblick: Die 5000 müssen laut FTD warten...

Beitrag: 1
Zugriffe: 168 / Heute: 1
Marktausblick:  Die 5000 müssen laut FTD warten... 1st_baseman

Marktausblick: Die 5000 müssen laut FTD warten...

 
#1
Die deutschen Aktienmärkte werden nach Händlereinschätzung am Donnerstag leichter in den Handel starten. Im
Blickpunkt dürften VW, Deutsche Bank und Singulus stehen.

Lang & Schwarz erwartet den Dax zum Handelsstart bei 4957 Zählern, das sind drei Punkte weniger als beim Schlussgong am Mittwoch.
Die Experten rechnen damit, dass sich der Auswahlindex im Tagesverlauf zwischen 4900 und 5000 Punkten einpendelt. Den Nemax 50
sieht das Bankhaus 13 Punkte leichter bei 1016 Stellen. Am Mittwoch waren beide Indizes nach der leicht optimistischen Rede des
US-Notenbankchefs Alan Greenspan mit Gewinnen aus dem Handel gegangen.

VW -Anleger schauen mit Spannung auf die Geschäftszahlen 2001 der VW-Tochter Audi, die heute vorgelegt werden. Der scheidende
Audi-Chef Franz-Josef Paefgen hat trotz der Branchenflaute ein neues Rekordergebnis angekündigt. Paefgens Nachfolger wird Anfang
März VW- Entwicklungsvorstand Martin Winterkorn

Deutsche Bank als Einzelgänger

Die Deutsche Bank verfolgt bei der Sanierung der Kirch-Gruppe weiterhin den Kurs eines Einzelgängers. Nach Informationen der Financial
Times Deutschland will die Deutsche Bank von einer Pool-Lösung mit anderen Banken nichts wissen. Die Bank will als Großaktionär von
DaimlerChrysler vielmehr den Finanzdruck auf Kirch vor allem dazu nutzen, um Zugriff auf den Formel-1-Veranstalter SLEC zu
bekommen, bei dem Kirch seit März 2001 die Mehrheit habe

Im Nemax 50 steht der Anlagenbauer Singulus im Blickpunkt. Vorläufigen Zahlen zufolge hat das Unternehmen im Geschäftsjahr 2001 ein
Nachsteuerergebnis in Höhe von 27,9 Mio. Euro erwirtschaftet. Der Umsatz betrage voraussichtlich 225,5 Mio. Euro, teilte Singulus am
Donnerstag in einer Pflichtveröffentlichung mit.

Wall Street uneinheitlich

Die US-Börsen haben am Mittwoch uneinheitlich geschlossen. Die Wall Street war von den vorsichtigen Konjunkturprognosen des
amerikanischen Notenbankchefs Alan Greenspan beeinflusst. Anfängliche deutliche Kursgewinne gingen am Nachmittag wieder verloren.
Während der Dow Jones 0,1 Prozent auf 10.127 Punkte gewann, büßte die Nasdaq 0,8 Prozent auf 1751 Zähler ein.

In Tokio legte der Nikkei-Index für 225 führende Aktienwerte am Donnerstag 0,1 Prozent auf 10.587 Zählern zu. Zwischenzeitlich hatte
der Index mehr als zwei Prozent gewonnen. In Hongkong gab dagegen der Hang Seng 1,9 Prozent auf 10.449 Stellen ab.

Euro leicht verbessert

Der Euro notierte im asiatischen Handel mit 0,8656 $. Die Europäische Zentralbank hatte den Referenzkurs der europäischen
Gemeinschaftswährung am Mittwoch bei 0,8649 $ festgesetzt.


Börsenforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen
--button_text--