Info-Thread: Salton Sea

Beiträge: 14
Zugriffe: 222 / Heute: 1
Info-Thread: Salton Sea zit1
zit1:

Info-Thread: Salton Sea

 
22.03.02 02:22
#1
Der Salton Sea ist der größte See in Californien und eines der wundersamsten Naturwunder auf unserem Planeten.
Er befindet sich in südost-Kalifornien, nahe der Anza Borrego Desert, am Rande des Coachella Valleys (u.a. bekannt durch Palm Springs, Indian Wells, Desert Springs etc.) in einer tiefen Senke, d.h. unter dem Meeresspiegel. Es ist einer der wärmsten Orte der westlichen Hemisphäre. Die Temperaturen erreichen hier im Sommer tagsüber häufig über 50 Grad Celsius, Nachts ist es meistens Konstant 32-33 Grad warm. Das relativiert sich etwas, weil es immer trockene Hitze ist. Die Wassertemperaturen liegen im Sommer bei 33-35 Grad Celsius. Der See ist extrem Nährstoffreich, sein Salzgehalt liegt um 30% über dem des Pazifischen Ozeans. Er ist einer der fischreichsten Seen des gesamten amerikanischen Kontinents, was u.a. mit dem hohen Nährstoffgehalt und den Temperaturen zusammenhängt. Ein Tilapia, ursprünglich eine afrikanische Barsch-Art, wächst hier in nur einem Jahr auf die gleiche Größe heran, für die seine Artgenossen in Afrika 7 Jahre benötigen.
Der König des Sees, zumindest unter Wasser, ist der Orangemouth White Sea Bass. Zu gewissen Jahreszeiten, am besten im Sommer, wenn es hier richtig heiß ist, ist der See ein Eldorado für Sportfisher. Unglaubliche Massenfänge sind möglich. Ich habe schon an manchen Tagen weit über 100!!! White Sea Bass hier geangelt. Der Salton Sea ist zugleich eine der bedeutesten Vogelreservate auf dem Planeten. Vögel aus aller Welt machen hier das gesamte Jahr durch Zwischenstation auf ihren weiten Flügen. Es sind weit über 400 verschiedene Arten.

Wichtig!

Der Salton Sea benötigt dringend die in ganz Kalifornien so sehr begehrten und knappen Süßwasserzuflüsse um zu überleben. Er stand schon häufig kurz vor dem Kollaps, weil Großstädte wie San Diego und Los Angles die Süßwasserzufüsse erbarmungslos anzapfen. Ein weiteres Problem sind die Städte Palm Springs, Desert Springs, Indian Wells etc, bekannt für ihre ausufernde Dekadenz und die großflächigen Golf- und Tennisanlagen, inmitten der Wüste. Der Salton Sea stellt ein auf diesem Planeten einmaliges Ökosystem dar. Natur die um jeden Preis erhalten werden muß, sei es durch aktive Mithilfe, Tourismusförderung, Spendengelder o.ä.

Mein Gastgeber und guter alter Freund, Norman Niver, President des Salton City Chamber of Commerce, für sein aufopferndes Engagement auch "Father of the Sea" genannt, lebt hier seit 35 Jahren am Ufer des Sees und betreibt unermüdlich aktiven Umweltschutz zum Erhalt der einmaligen Natur des Salton Sea. Auch Prominente, wie z.B. Sonny Bono (Sonny & Cher), Val Kilmer (dreht hier gerade seinen Thriller "The Salton Sea") u.a. engagieren sich für den Erhalt. Doch leider stehen sie einer mächtigen Lobby gegenüber, die das Süßwasser in verabscheungswürdiger Art und Weise vermarktet und verschwendet. Dazu gehören auch Scheinfirmen, wie die hier am Ariva-board schon mal erwähnte Aubryn.

Wer hier mal in der Nähe ist, sollte sich den Besuch des Salton Sea auf keinen Fall entgehen lassen, es ist ein Paradies auf Erden, auch wenn dies auf den ersten Blick nur als tote Wüste erscheint. The Desert is a living thing! Speziell allen Sportanglern lege ich dies sehr an Herz, es wird ein unervergessliches Erlebnis, ganz gewiß.
White Sea Bass ist ein ausgezeichneter Kämpfer und von höchster Qualität als Speisefisch. Im August '99 habe ich hier bis zur schweren Sehnenscheidentzündung eine unglaublich große Menge White Sea Bass (jeder 2. Wurf ein Treffer) geangelt, darunter unzählige 10 Pfünder. Ein 18 Pfünder, der mir fast schon unangenehm war, da ich ihn genau vor Normans Grundstück fing, und dessen größtes Exemplar in den 35 Jahren die er hier fast täglich von seinem Steg aus angelt, bei 16 Pfund lag. Doch Norman freute sich damals mit mir, veröffentlichte die Bilder von dem seltenen Fang gar in diversen Zeitungen, u.a. auch in Hoffnung auf mehr Tourismusförderung für die Gegend. Der See-Rekord liegt allerdings bei sagenhaften knappen 40 Pfund, soweit mir bekannt ist.
Doch das ist schon ewig lange her, denn die Zeiten ändern sich, in einer Welt, in der die eigene materielle Bereicherung höchste Priorität erhält, nichts mehr heilig scheint und die Ausbeutung unserer wunderbaren, unbezahlbaren, irreparablen Umwelt seinen unaufhaltsamen Lauf nimmt.

Weitere Infos:
www.SOSii.com
Spenden sind gerne Willkommen und hier ganz sicher besser angelegt als beispielsweise in dem Wiederaufbau eines hoffnungslosen dekadenten New York life styles.  
Info-Thread: Salton Sea zit1
zit1:

UP - VERY IMPORTANT MESSAGE!!!

 
22.03.02 13:05
#2
Sorry Leute, die click-rate ist erbärmlich. Böse, kriegerische Intrigen und Auseinandersetzungen sorgen hier für 100 mal mehr Aufsehen, als fundamental lebensnotwendige Fakten. ??? Ich bekomme echt das Zweifeln...
Mich würde echt mal interessieren, ob es hier Menschen mit Kindern am board gibt, die sich auch nur in irgend einer, sei es in noch so abstrakter Form, für deren Zukunft interessieren????
Have a nice weekend,
Zit  
Info-Thread: Salton Sea Ramses II
Ramses II:

zit, ich finde den bericht sehr interessant

 
22.03.02 13:09
#3
werde mir den link gleich mal ansehen.

grüße
Info-Thread: Salton Sea zit1
zit1:

SAVE THE SEA! o.T.

 
22.03.02 20:03
#4
Info-Thread: Salton Sea preisfuchs
preisfuchs:

gute story!

 
22.03.02 20:11
#5
poste deine spenderquittung um zu sehen wie grosszügig du warst.
ich denke die amis haben genügend geld für schwachsinn, somit sollten sie diesen bericht lesen. poste in englisch in alle börsenboards.
schreib an die waltons, gates etc.
good trade and luck
Info-Thread: Salton Sea zit1
zit1:

Armer preisfuchs... o.T.

 
22.03.02 20:23
#6
Info-Thread: Salton Sea preisfuchs
preisfuchs:

nix armer preisfuchs nicht falsch verstehen

 
22.03.02 20:59
#7
du bist vorort und euphorisch. ich nicht. elend wenn du das schon einmal erlebt und gesehen hast, wirst du anders denken und schreiben . buche dir einen flug nach mexiko city. danach reden wir tacheles.
frag dich an der sache ( du hast es schon geschrieben )wer hat schuld?.
ich nicht!.
du hast recht an dem, was du sagen willst, doch dein wortlaut dazu gefällt mir nicht.
Info-Thread: Salton Sea zit1
zit1:

Na bitte, geht doch!

 
22.03.02 21:03
#8
Das war jetzt immerhin konstruktiv.
Es geht nicht darum, wer Schuld hat...
Mit der Euphorie muß ich Dir zustimmen.
Beste Grüße,
Zit
Der ARIVA.DE Newsletter
Bleiben Sie informiert mit dem
wöchentlichen Marktüberblick
von ARIVA.DE!
E-Mail-Adresse
Ich möchte Benachrichtigungen von ARIVA.DE erhalten.
Ja, ich habe die Datenschutzhinweise gelesen und akzeptiert (Pflichtfeld).
Info-Thread: Salton Sea Happy End
Happy End:

UP!

 
23.03.02 13:36
#9
 
Info-Thread: Salton Sea zit1
zit1:

up o.T.

 
24.03.02 19:06
#10
Info-Thread: Salton Sea zit1
zit1:

Yahooooo - es ist viel zu kuehl hier

 
25.03.02 20:09
#11
fuer diese Jahreszeit, nur ca. 25 Grad Celsius, dafuer aber die gewohnte intensive California-Sonne vom Feinsten. Leider kein White Sea Bass weit und breit, das Wasser ist noch zu kuehl (nur ca. 19 Grad Celsius), die stehen alle am south end im Flachen und sind z.Z. nicht beissfreudig. Ansonsten alles paradiesisch hier. Die Szenerie, die Optik, die Akustik, der Geruch, das ganze feeling... wie in einer anderen Welt... das ist eine andere Welt!
Studiere u.a. gerade die unfassbare, zugleich faszinierende real-estate Geschichte des Coachella Valley. Ca. 1 Autostunde von hier haben die 2% reichsten Menschen auf unserem Planeten ein (oder mehrere) Domizil(e) in Palm Springs, Indian Wells, La Quinta, Palm Desert etc. Unfassbare Renditen, fuer jene, welche dort Immobilien kauften... Direkt am Salton Sea ging die Rechnung nur kurz auf, ein gewisser M. Penn Phillips machte hier ein satten 100mio$-Reibach mit leeren Versprechungen, vorwiegend auf Kosten von Kleininvestoren. Doch aufgeschoben muss nicht augehoben heissen, wenn der Erhalt des Salton Sea eines Tages gesichert werden sollte... Doch was ist heutzutage schon noch sicher?
Eins auf jeden Fall, Martini time gegen 18:00 Uhr in der kleinen bescheidenen Panorama-Bar bei Norm & Connie, mit atemberaubender Optik ueber den Salton Sea bis hinein ins Hinterland bei spektakulaeren Sonnenuntergaengen.
Bye Folks, ich muss mal was geniessen. Schaue zwischendurch mal wieder rein... :-)
Beste Gruesse aus dem Paradies,
Zit

Info-Thread: Salton Sea zit1
zit1:

Weitre Infos zum Salton Sea:

 
26.03.02 17:48
#12

www.saltonseainfo.com
Info-Thread: Salton Sea boomer
boomer:

Hochinteressanter Bericht, thx

 
30.03.02 11:18
#13
Laß die Fische leben!

Satt wirst Du auch so.

Grüezi
boomer
Info-Thread: Salton Sea zit1

Danke für das feedback, boomer!

 
#14

Ich entnehme selbstverständlich nur was ich selber Esse, ansonsten catch & release. Solange der Salzgehalt des Salton Sea, und das ist das lebensnotwendige Kriterium, nicht weiter steigt, muß man sich über die Fischbestände keine Sorgen machen.

Beste Grüße,
Zit

PS: Selbstgefangene Fische schmecken nicht nur besser, nein, man ißt sie auch mit einem ganz anderen Bewußtsein.


Börsenforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen
--button_text--