für t-online Interessierte

Beiträge: 6
Zugriffe: 1.399 / Heute: 1
T ONLINE Int. A. kein aktueller Kurs verfügbar
 
für t-online Interessierte daxbunny
daxbunny:

für t-online Interessierte

 
08.09.04 17:13
#1
T-Online birgt Kursphantasie
(Hebelprodukte.de) Gerüchte um Personaländerungen in der Chefetage von T-Online und deren Wiedereingliederung in den Mutterkonzern wirkten sich in den vergangenen Tagen sehr positiv auf den Aktienkurs von T-Online (TecDax) aus. Sollten sich diese Spekulationen bewahrheiten, so könnte der Kurs mit weiteren Anstiegen reagieren. Derzeit notiert die Aktie nahezu unverändert bei 8,72 Euro.

Wer der T-Online-Aktie nun weitere Kursavancen zutraut, könnte versuchen, diese positive Markterwartung mit Call-Optionsscheinen oder Long-Hebelprodukten umzusetzen.

Beispiel Call-Optionsschein:
DZ Bank Call auf T-Online, Strike 8, ISIN: DE0009472639, bis 15.12.2004, BZV 0,10. Derzeit wird der Schein mit Delta 0,74 mit 0,09 – 0,11 Euro gehandelt. Sollte sich der positive Trend fortsetzen und die T-Online-Aktien innerhalb des nächsten Monats bei 10 Euro gehandelt werden, so könnte der Wert dieses Calls etwa bei 0,21 Euro liegen was beinahe einer Kursverdopplung entspräche. Aufgrund seines hohen Delta spielt auch der Zeitwertverfall bei diesem Optionsschein keine all zu große Rolle, da der innere Wert des Call bei einem Kurs von 10 Euro bereits bei 0,20 Euro liegt.

Beispiel Turbo Call:
SG-OpenEnd Turbo, ISIN: DE000SG0A9M9, BZV 1, Basis: 6,1588 Euro, KO-Marke 6,76 Euro. Der aktuelle Quote des Turbo Calls liegt bei 2,52 – 2,57 Euro. Sollte die T-Online Aktie die 10-Euro-Marke erreiche, so läge der Wert dieses Turbos bei 3,85 Euro, was einer beinahe 65%-igen Kurssteigerung entspräche. Auch nach unten hin scheint dieses Hebelprodukt ganz gut abgesichert zu sein, da es erst bei einem Aktienkurs von 6,76 Euro ausgestoppt wird – und bis dahin ist es aus heutiger Sicht noch ein weiter Weg.

für t-online Interessierte Muckel
Muckel:

Alles eine Frage des Preises ...

 
08.09.04 17:25
#2
Lagardère will Beteiligung an T-Online derzeit nicht verkaufen
08.09.04 16:56
PARIS (dpa-AFX) - Der französische Mischkonzern Lagardère will sich derzeit nicht von seiner Beteiligung an T-Online  trennen. Das Unternehmen wolle seine Beteiligung an T-Online derzeit nicht verkaufen, sagte ein Sprecher am Mittwoch in Paris. Lagardère hält 5,7 Prozent der Telekom-Tochter .

Die Telekom hatte am Montag erstmals öffentlich eingeräumt, eine vollständige Übernahme ihrer Tochter zu prüfen. Der Bonner Konzern kontrolliert knapp drei Viertel des größten Internetanbieters Deutschlands. Für einen so genannten Squeeze Out müsste die Deutsche Telekom  die Beteiligung von Lagardère übernehmen, da sonst die notwendige Beteiligungsgrenze von 95 Prozent nicht erreicht werden würde./pk/mur/sk


Zu welchem Preis wird Lagardère wohl zum Verkauf bereit sein?


 
 
für t-online Interessierte daxbunny
daxbunny:

genau um das geht es hier

 
08.09.04 17:44
#3
wenn die nicht unter 10 verkáufen wollen, dann passt das mit den Scheinchen hier ganz gut.
Denke ich werde mir mal nen Wave Call reinschmeißen.

Gruß DB
für t-online Interessierte Muckel
Muckel:

Strategie

 
09.09.04 10:51
#4
Welche Strategie fährt DTAG wohl beim Rückkauf?

1. Schritt:
M.E. müßte DTAG zuerst über das Paket von Lagardere verhandeln und einen attraktiven Preis bieten. Aber L. ist sicher nicht dumm und läßt DTAG zappeln und/oder zahlen. Denn: Ohne die 5,7% ist Rückkauf eigentlich sinnlos.

2. Schritt:
An dem für das Paket gezahlten Preis müßte sich dann auch der Preis für die im Streubesitz befindlichen Aktien richten.

Hoffentlich geht das alles zügig vonstatten!

Liege ich hier richtig? Meinungen hierzu?

Gruß Muck
für t-online Interessierte Pichel
Pichel:

Lagardere erwartet T-Online-Verkauf im kommenden J

 
09.09.04 10:54
#5
dpa-afx
Lagardere erwartet T-Online-Verkauf im kommenden Jahr
Donnerstag 9. September 2004, 10:34 Uhr

Aktienkurse
Lagardere SCA
FR0000130213
51.35
-0.30
T-Online AG
555770.DE
8.55
-0.09
PARIS (dpa-AFX) - Der französische Mischkonzern Lagardere will sich mittelfristig von seiner Beteiligung an T-Online trennen. Es sei sehr sehr wahrscheinlich, dass der Anteil im kommenden Jahr veräußert werde, sagte Finanzvorstand Dominique D'Hinnin am Donnerstag in Paris mit. Am Mittwoch hatte ein Lagardere (Paris: FR0000130213 - Nachrichten) -Sprecher noch gesagt, dass es derzeit
Anzeige
keine Planung gebe.

Lagardere hält 5,7 Prozent der Telekom-Tochter . Die Deutsche Telekom hatte am Montag erstmals öffentlich eingeräumt, eine vollständige Übernahme ihrer Tochter zu prüfen. Der Bonner Konzern kontrolliert knapp drei Viertel des größten Internetanbieters Deutschlands.

D'Hinnin erteilte eine Fusion mit dem Medienkonzern Vivendi Universal ein Absage. Dies stehe "absolut nicht auf der Agenda". Im laufenden Jahr will Lagardere 225 Millionen Euro einsparen. Das bisherige Sparziel habe bei rund 106 Millionen Euro gelegen./FX/mur/hi



Gruß Pichel für t-online Interessierte 1634423
für t-online Interessierte poste

Telekom nimmt T-Online von der Börse

 
#6
www.heise.de/newsticker/meldung/51990

hmm, also rechnen wir mal.

- telekom 73,9%
- legardere 5,7%
---------------------
gesamt 79,6%

- freefloat (das sind oder werden wir) 20,4%

bedeutet die telekom muss erstmal noch mind. aus dem freefloat 15% zusammenkaufen, damit die tatsächlich ihren wünschen nachgehen können.

glaubt wer, daß das klappt, ohne den derzeitigen kurs dabei zu bewegen?


mfg

poste


Börsenforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen

Neueste Beiträge aus dem T ONLINE International AG ORD Forum

  
Wertung Antworten Thema Verfasser letzter Verfasser letzter Beitrag
  3 Probleme beim Sex draki iiskasss 18.08.19 09:07
13 194 TecDax - Auf- und Abstiegskandidaten ecki Syx22 16.07.12 17:22
  23 @taipan09, ich wollte dich daran erinnern.*g* Courtage taipan09 03.07.12 10:13
3 52 Daytrader out of Hell Al Bundy Al Bundy 12.06.09 13:20
2 6 Gutachter: T-Online-Kurs wurde "heruntergeredet" EinsamerSamariter Mme.Eugenie 28.07.06 04:49

--button_text--