Der Welt-Geldbetrug

Beiträge: 8
Zugriffe: 538 / Heute: 1
Der Welt-Geldbetrug Eichi
Eichi:

Der Welt-Geldbetrug

 
27.07.05 15:32
#1

Der Zins transportiert täglich ca. 1100 Millionen Euro von der Arbeit zum Besitz. Der größte und weitreichendste Wirtschaftsskandal unserer Tage findet zur Zeit durch die Manipulation an den Geld- und Währungssystemen statt. Der Geldbetrug hat erstmalig eine globale Dimension, weil er sich weltumspannend abspielt, von keiner nationalen Regierung deshalb mehr kontrolliert, gestoppt oder verhindert werden kann, und weil er sogar nach den veralteten nationalen Gesetzen formell legal stattfindet.

Sicher ist aber, daß der Geldbetrug, wie jeder andere Betrug auch, nicht langfristig zur Bereicherung der Täter durch Entreicherung der Opfer führen kann, weil kein freies Geldsystem auf Dauer mißbraucht werden kann. Nach der Finanztheorie ist Geld ein legalisiertes Tauschmittel, welches auch zur Wertaufbewahrung dienen soll. Die Ausgabe von Geld war deshalb frührer staatliches Privileg (Münzhoheit). (Aus Magazin 2000 plus).  -Die Goldwährung lässt deshalb grüßen.

Der Welt-Geldbetrug Kritiker
Kritiker:

Mein Einspruch gegen den 1. Satz.

 
27.07.05 15:52
#2
Er ist irreführend und erzeugt eine falsche Hetze!
> Der Zins transportiert tgl. ca. 1100 Mio € von der Arbeit zum Besitz!< - ?
Die Geldvermehrung findet in der Wertschöpfung statt, diese geschieht meist durch Arbeit. Der Arbeiter erhält dafür Geld. So wandelt sich seine Arbeit in Geld.
Zinsen bezahlt er jedoch nur für die Verwendung von fremdem Geld!

Das Gefährliche besteht also darin, daß durch Verzinsung  Geldvermehrung stattfindet, in dem Geld zu Geld fließt - ohne eigentliche Wertschöpfung (!).

Der deutliche Rest wurde von der Zensur gestrichen! - Kritiker.

Der Stopp des obigen Problems wurde mit der Absetzung der DM
aufgehoben. Denn diese war eine echte Wert-Reserve - im Vgl. zum aufgeblasenen Dollar.
Aber die USA-Höhrigkeit unserer Politiker hat diese Konkurrenz vernichtet; eingetauscht gegen den €, der bald genauso aufgeblasen sein wird, wie der Dollar.

Doch solange das dumme Volk dumme Politiker wählt, wird es nicht besser. Es ist nicht stets die Demokratie, was glänzt! - Kritiker.
Der Welt-Geldbetrug Kritiker
Kritiker:

Pardon! - jetzt ist der Rest wieder da. o. T.

 
27.07.05 15:55
#3
Der Welt-Geldbetrug Kraut
Kraut:

Es ist doch klar wer dahinter steckt!

 
27.07.05 16:05
#4
Wenn man mehr sagt, wird man Mundtod gemacht ....
Der Welt-Geldbetrug Eichi
Eichi:

Das Spiel auf dem Finanzmarkt

 
27.07.05 18:35
#5
zu durchschauen ist wichtig für Menschen, die durch dieses Spiel Verluste erleiden könnten. Wer also Finanzvermögen hat, sollte zuhören bzw. lesen. Verlierer bei dem großen Spiel der Finanz-Oligarchie sind solche Marktteilnehmer in der Welt, welche dem Geld zuviel Vertrauen entgegenbringen, welche immer noch glauben, daß Geld über seine bloße Tauschfunktion hinaus auch noch Wertaufbewahrungsmittel sei.

Die laufende Geldentwertung der vergangenen 40 Jahre hat offenbar die Menschen nicht klug gemacht. Sie wird in den nächsten Jahren galoppieren bis zum bitteren Ende, weil sie nämlich einseitiger Vorteil der Täter ist. Wer also auf langfristige Werterhaltung seines Vermögens Wert legt, kann nicht in Geldwerten, nicht in Versicherungsverträgen, nicht in Renten und nicht in Bargeld bleiben, er muß in Sachwerte gehen, wie dies die Großfinanz selbst vorgemacht hat.
Der Welt-Geldbetrug oneDOLLARsix
oneDOLLARsix:

...oder jetzt einen haufen Schulden machen mit

 
27.07.05 18:50
#6

langer Laufzet. Tja, Häuser auf Kredit kaufen, vielleicht doch nicht so dumm...
Der Welt-Geldbetrug Eichi
Eichi:

Der Euro

 
28.07.05 00:36
#7
beruht in seinem Wert zu über 90 % auf wertlosen, nur durch die Macht und den Willen der US-Großfinanz gehaltenen Dollar-Papieren.
Der Welt-Geldbetrug 11926
Der Welt-Geldbetrug ruhrpott

boh eh eichi

 
#8
ot
(Verkleinert auf 87%) vergrößern
Der Welt-Geldbetrug 11974
Der ARIVA.DE Newsletter
Bleiben Sie informiert mit dem
wöchentlichen Marktüberblick
von ARIVA.DE!
E-Mail-Adresse
Ich möchte Benachrichtigungen von ARIVA.DE erhalten.
Ja, ich habe die Datenschutzhinweise gelesen und akzeptiert (Pflichtfeld).


Börsenforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen
--button_text--