Daytrater und Zocker sind nicht schlecht , weil

Beiträge: 4
Zugriffe: 268 / Heute: 1
Daytrater und Zocker sind nicht schlecht , weil haifisch
haifisch:

Daytrater und Zocker sind nicht schlecht , weil

 
22.01.01 16:22
#1
die beinahe marktneutral sind
Sie stegern den gewinn der direktbanken, da sie immer wieder
kaufen und verkaufen
Sie am ende ihr geld im markt lassen, da
80 % von ihnen pleite gehen, bedeutet dies
weniger verlust für die anderen.  

Also nicht ärgern über die daytreater,
die kaufen auch wieder wenn es nach oben geht.        
Daytrater und Zocker sind nicht schlecht , weil 1Mio.€
1Mio.€:

Die kaufen immer nicht nur wenn es nach....

 
22.01.01 16:37
#2
Norden geht!
Die Jungs(ich selber auch)leben vom täglichen Traden!!!!
Und ob wirklich 80% Pleite gehen mag ich bezweifeln!
Warum mache es denn in Ami-Land so viele?
OK die Statistiken sprechen dagegen aber ich behaupte im letzten Jahr sind viel mehr Langfristanleger in Probleme gekommen als Daytrader!
Also Daytrader wirst Du von einer Gewinnwarnung nicht mit in die Tiefe gerissen(ISH) sonder steigst unten ein und verdienst mit der Volalität danach!
Die Banken verdienen sehr gut an uns deshalb bekommen wir auch bessere Konditionen!

Wenn Du den richtigen Wert im Depot hast und Zocker und Daytrader stürzen sich darauf dann kannst Du auch einiges mehr mitverdienen als ohne diese Marktteilnehmer!
Die schlimmste Seuche an der Börse sind nicht Daytrader und Shortys sondern falsche Analysten,Vorstände die Lügen und beschönigen,grosse Insider wie Banken usw.die ihre Macht ausnutzen.

Ohne Daytrader wäre es doch auch Langweilig am NM!
Und wenn Aktien um 100,200 oder 300% steigen ist es doch sehr schön und interessant.

Happy trading wünscht Mio.


Daytrater und Zocker sind nicht schlecht , weil haifisch
haifisch:

hallo Mio, bitte nicht

 
22.01.01 16:45
#3
böse sein . Du hast natürlich recht . Ich hoffe sehr , daß ich nicht deiner zunft zunahe getreten bin. Dennoch spricht die statistik gegen euch.
Die Analysten sind wie Sackraten , keiner braucht sie wirklich , trotzdem kommen sie und dienen ihre dienste an und die daytreater springen drauf los. bei Verkaufsempfehlungen z.b. Die wollen nur billig nachkaufen. meistens zumindest. Und ihr helft ihnen dabei.

 
 
Daytrater und Zocker sind nicht schlecht , weil 1Mio.€

@haifisch

 
#4
Kein Problem damit.
Mit der Statistik habe ich so meine Probleme aber OK jeder muss wissen das die Börse ein Risiko ist!
Egal wo Du investierst und wie lange,Du bist nie sicher keine Verluste zu erleiden.
Mit dem billig nachkaufen muss ich Dir recht geben aber bedenke mal wenn es eine Gewinnwarnug oder Verkaufsempfehlung gibt dann verkaufen doch keine Daytrader panisch sonder die Jungs stabilisieren den Kurs und treiben ihn dann für eine gewisse Zeit wieder hoch!Das ist doch dann eine gute Gelegenheit für Langfristanleger ihren Verlust etwas zu verkleinern.Ohne die Daytrader würde der Kurs wohl ins Bodenlose fallen.Und das wilde Zocken danach machen wir dann unter uns aus und somit betrifft es keinen Langfristanleger mehr.

Waren nur so ein paar Gedanken und Analysten sind die moderne Pest!

Gruss Mio.


Börsenforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen
--button_text--