Comdirect bestätigt Marktführerschaft.

Beiträge: 2
Zugriffe: 183 / Heute: 1
Comdirect bestätigt Marktführerschaft. Tyler Durdan
Tyler Durdan:

Comdirect bestätigt Marktführerschaft.

 
17.07.00 13:35
#1
Nachdem in den letzten Tagen die Aktie endlich angesprungen ist, jetzt auch die erste ad-hoc aus Quickborn:


comdirect: 545.000 Kunden zum 30. Juni 2000 Kundenzahl im ersten Halbjahr fast verdoppelt

Die comdirect bank AG (WKN 542 800), Quickborn, Direct Broker, baute ihren Wettbewerbsvorsprung in den ersten sechs Monaten dieses Jahres weiter aus. Mit ihren Zahlen zum 1. Halbjahr 2000 unterstreicht die comdirect deutlich ihre Marktführerschaft als größter europäischer Online-Broker.

Die comdirect hat die Zahl ihrer Kunden in der Zeit vom 1. Januar bis zum 30. Juni 2000 von 277.000 um 268.000 auf rund 545.000 fast verdoppelt. Das entspricht einem prozentualen Anstieg von 97 Prozent. Zeitgleich stieg der Anteil im Kernbereich Direct Brokerage überproportional um 123 Prozent auf 505.000 Kunden. Allein im 2. Quartal 2000 gewann die comdirect über 170.000 neue Direct Brokerage-Kunden.

Die Assets under Management ( Einlage- und Depotvolumen ) stiegen per 30. Juni 2000 um 5.678,2 Mio. Euro auf 11.867,3 Mio. Euro. Damit sind Einlage- und Depotvolumen der comdirect gegenüber dem Vorjahr um 92 Prozent gewachsen - trotz der Konsolidierung auf den Aktienmärkten im Frühjahr dieses Jahres. Der Anteil des Fondsvolumens am gesamten Depotvolumen entspricht mit 1.086,0 Mio.Euro rund 12 Prozent.

Die Orderaktivität verzeichnete ebenfalls hohe Zuwächse. In den ersten sechs Monaten wurden 8,3 Mio. Wertpapierorder (1. Halbjahr 1999: 2,0 Mio.) aufgegeben. Insgesamt führte die comdirect 5,4 Mio. Wertpapierorder (1. Halbjahr 1999: 1,6 Mio.) aus.

Das dynamische Wachstum des Unternehmens, das am 31. Juli 2000 außerplanmäßig in den Neuer-Markt-Index NEMAX 50 aufrücken wird, spiegelt sich auch im Anstieg der Mitarbeiterzahl auf 1.337 per 30. Juni 2000 wider



Wenn man dazu die Aufnahme in den Nemax-50 betrachtet, die mögliche Fusion Dresdener-Commerzbank und den dabei "abfallenden" Privatkunden für die comdirect, den erfolgreichen Start in England und die bevorstehenden Starts in Frankreich und Italien, die Wahl zum Europäischen Online-Broker Nr.1 von Ichweißnicht mehr wem, vor den in Europa ansässigen Amis etc, die bessere Erreichbarkeit durch personelle Expansion (zwar Kosten, die sich aber im Service positiv niederschlagen und damit neue Kunden aquirieren), die fundamentalen Daten, die Überkreuzbeteiligung mit T-Online dann:

spricht nur noch die Rückkaufaktion bei 31 € und die damit verbundene Anzahl von Aktien, die die Commerzbank wieder platzieren muß gegen comdirect.

Ich denke, die Argumente für einen Anstieg über die 40€ evtl. sogar mehr in relativ kurzer Zeit überwiegen.

Grüsse,
Tyler

Comdirect bestätigt Marktführerschaft. Teufel

ja!

 
#2
ich teile die meinung und habe entgegen den meisten meiner freunde, die die aktie schnell für 32 verkauft haben, die anteile behalten. ich erwäge allerdings einen verkauf noch in diesem jahr, da mir die fantasie für einen fulminaten anstieg über 40 € (dort liegt mein limit) doch fehlt. schließlich schläft auch consors nicht---den heutigen ausfällen zum trotz :-))


Börsenforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen
--button_text--