Chartanalysen-Trading, Dax, DOw, Nasdaq für 13.02

Beitrag: 1
Zugriffe: 108 / Heute: 1
Chartanalysen-Trading, Dax, DOw, Nasdaq für 13.02 jack303

Chartanalysen-Trading, Dax, DOw, Nasdaq für 13.02

 
#1
   
 
 
Markteinschätzung für den 13. Februar 2003
DAX, Dow Jones, S+P500, Nasdaq, Internet-Index, Biotech-Index und Neuer Markt

--------------------------------------------------

Sehr geehrte Damen und Herren!
 

Die wachsende Terror- und Kriegsangst bescherte den Börsen auch gestern wieder Kursverluste.
 

Heute kommen aus USA die Daten zu den Einzelhandelsumsätzen, den Im- und Exportpreisen und den Erstanträgen auf Arbeitslosenhilfe.

Zahlen sehen wir u. a. von ABN Amro, British Telecom, Dell, Nvidia, und Unilever.  
 
 
 

Zu den Indizes:
 

Zur parallelen Betrachtung der aktuellen Indizes mit Indikatoren entsprechend aufbereitet bitte hier klicken für USA und hier für Deutschland und gewünschten Betrachtungszeitraum auswählen!
 
 
 

Der RSI ist überverkauft.  

Die Fast-Stochastik ist ebenfalls weitestgehend überverkauft.

MACD und Momentum sind durchgehend negativ.  
 
 

Aktuell zählt nur noch das bevorstehende Kriegszenario.

Wir werden lediglich die Stopp-Buy-Marken beibehalten und abwarten.
 
 
 
 

Zu den Indizes:
 
 

Der DAX rutschte gestern weiter ab.  

Der seit 15.01.2003 bestehende Abwärtstrend verläuft aktuell bei rund 2630 Punkten.

Die nächste wichtige Unterstützung ist das bisherige Jahrestief bei 2519 Punkten, welches aber vermutlich unterschritten wird.

Abwarten!
 
 
 

Dow Jones und S+P500 verloren ebenfalls weiter an Wert.

Versucht man seit 15.01.2003 einen Abwärtstrend einzuzeichnen, so verläuft dieser aktuell bei 7925 bzw. 843 Punkten.

Die Nackenlinie der S-K-S-Formation verläuft bei 8200 bzw. 868 Punkten und bildet den entscheidenden Widerstand!  

Die vorläufigen Kursziele bleiben bei rund 7350 bzw. 785-782 Punkten (S-K-S-Formation: Differenz zwischen TOP und Nackenlinie, von der Nackenlinie aus nach Unten projiziert, siehe Chart). Dies entspräche fast den Tiefstkursen 2002 von 7530 und 7197 bzw. 775 und 768 Punkten. Sobald diese erreicht sind, kann man sicherlich spekulativ zugreifen. Die Situation muss aber immer bei erreichen nochmals neu beurteilt werden! Bis dahin heißt es unter beachten der Stopp-Buy-Marken über der Nackenlinie der S-K-S-Formation, abzuwarten.  

Spekulativ bleibt es bei einem Stopp-Buy von 8220 bzw. 872 Punkten, Stopp bei 8120 bzw. 866 Punkten.

Die grundsätzlich neue Stopp-Buy´s bleiben bei 8517 bzw. 905 Punkten. Stopp 8258 bzw. 877 Punkte.


 
 
 

Nasdaq und Internet-Index haben weiter nachgegeben.

Mittlerweile sind ist die Nasdaq wieder in den seit 15.01.2003 bestehenden Abwärtstrend zurückgefallen. Arretiert man die Abwärtstrends neu, indem man die Kursspitze vom Dienstag mit einbezieht, verläuft dieser aktuell bei 1305 bzw. 82,20 Punkten.

Die nächsten Unterstützungen liegen bei 1275, 1190-1200 und 1117-1108 Punkten bzw. 77,90 und 62,55 Punkten.  

Der Stopp-Buy für die Nasdaq wird auf 1325 Punkte erhöht, stellvertretend auch für den Internet-Index. Spekulativ intraday, konservativ nur auf Schlusskursbasis. Stopp 1295 Punkte.
 
 
 

Der Biotech-Index beendet den Handel wie erwartet mit Kursverlusten.

Der Index ist ebenfalls wieder in den seit 15.01.2003 bestehenden Abwärtstrend zurückgefallen. Arretiert man auch hier neu, verläuft dieser aktuell bei 333 Punkten.

Eventuelle Positionen wurden bei 327 Punkten ausgestoppt.

Grundsätzlicher Stopp-Buy von 351 Punkten. Stopp 1% unterhalb dieser Marke.
 
 
 

Der Neue Markt (Nemax 50) beendete den Handel unverändert.

Der Index notiert aktuell am seit 15.01.2003 bestehenden Abwärtstrend bei 350 Punkten.

Die Aufmerksamkeit bleibt weiterhin auf Amerika gerichtet.  

Stopp-Buy nur im Zusammenhang mit der Nasdaq.
 
 
 
 

Fazit:
 

Ob nun in Amerika, England oder Deutschland, überall werden die Sicherheitskräfte verstärkt.

Die Deutsche Botschaft, sowie humanitäre Hilfsorganisationen werden in wenigen Tagen den Irak verlassen.

Am Freitag wird ein weiterer Zwischenbericht der UN-Inspekteure erwartet.

Der Truppenaufmarsch der USA geht derweil ungehindert weiter.

Wer es immer noch nicht begriffen hat, es wird wohl bald losgehen, falls nicht noch ein Wunder geschieht und Saddam Hussein abdankt. Die Ausstrahlung des angeblichen Bin-Laden-Videos, war sicherlich kein Zufall…!

Wie von uns seit Monaten erwartet, steuern alle Vorbereitungen der USA auf Mitte Februar zu!

Stellen Sie sich auf ein kritisches Wochenende ein. Wir erwarten spätestens Anfang der kommenden Woche dass die heiße Phase beginnt, falls die Amerikanischen Soldaten in Ihren Schutzanzügen nicht der Schlag treffen soll!

Unter beachten der Stopp-Buy-Marken warten wir ab!
 
Unsere Werbekunden würden sich über einen Besuch von Ihnen freuen:

 

 

   
 
     

   

 
Ihr Chartanalysen & Trading - Team              Sind Sie mit unserer Arbeit zufrieden?

www.chartanalysen-trading.de                                  

Hinweis: Die meisten Charts wurden erstellt mit Chart Analyzer 4.0 mit freundlicher Genehmigung von comdirect und von uns unter charttechnischen Gesichtspunkten aufbereitet.

 


Börsenforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen
--button_text--