Am Neuen Markt keine allzu großen Sprünge mehr

Beitrag: 1
Zugriffe: 244 / Heute: 1
Am Neuen Markt keine allzu großen Sprünge mehr Ramses II

Am Neuen Markt keine allzu großen Sprünge mehr

 
#1
Fondsgesellschaften: Am Neuen Markt keine allzu großen Sprünge mehr

München (vwd) - Von sechs großen deutschen Fondsgesellschaften traut keine dem Neuen Markt im ersten Halbjahr eine nachhaltige Erholung zu. Angesichts des aktuellen Börsenumfelds sei die von Union Investment prognostizierte Verdoppelung des Nemax-50-Index bis Jahresende äußerst ambitioniert, heißt es in einer von der "Süddeutschen Zeitung" (SZ/Montagausgabe) aktuell durchgeführten Untersuchung weiter. Befragt wurden dazu die Fondsgesellschaften Activest, ADIG, Deka, dit, DWS und Union Investment. Tendenziell sei mit Blick auf das Wachstumssegment gegenwärtig eher Zurückhaltung angesagt, zitiert die "SZ" dazu einen Sprecher der
Commerzbank-Tochter ADIG.

Auch der Deutsche-Bank-Ableger DWS rate derzeit allenfalls dazu, gezielt einzelne Qualitätstitel zu kaufen. Der Sektor habe seine schlimmste Phase noch nicht hinter sich. Mit ihren Prognosen für den Stand des Nemax-50-Index am Ende dieses Jahres liegen die Gesellschaften laut Umfrage recht weit auseinander: Nach Einschätzung von Union Investment sind 4.000 Punkte möglich, die Deka rechnet mit 3.400 Punkten, die ADIG erwartet einen Indexstand von 2,750 Punkten. Die DWS und der dit hingegen beteiligten sich an dieser Prognose nicht.

                  vwd/12.3.2001/jej


Börsenforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen
--button_text--