Ägypten 2011 - Aufschwung oder Untergang?

Beiträge: 8
Zugriffe: 3.746 / Heute: 1
X-pert Zertifikat . kein aktueller Kurs verfügbar
 
Ägypten 2011 - Aufschwung oder Untergang? TorBa
TorBa:

Ägypten 2011 - Aufschwung oder Untergang?

4
18.02.11 09:55
#1
Was haltet ihr, nach den Unruhen und den Sturz der Regierung, zu einem Investment in Ägypten?

Hier mal ein Zertifikat der Deutschen Bank auf den Egyptian Exchange Index: DB1CEX
Ägypten 2011 - Aufschwung oder Untergang? infla
infla:

Stunde 0

 
18.02.11 10:09
#2
Anders kann man es nicht nennen, was  dort passiert:

Wenn man nichts hat (und der Großteil der Bevölkerung hat nichts) und das öffentliche Bildungswesen nicht herausragend ist, gibt es ein Problem mit einem schnellen wirtschaftlichen Aufstieg.

Wenn man die öffentlichen Schulen auf ein gutes Niveau bringen will, braucht man sicher 5-6 Jahre, bevor überhaupt die ersten größeren Erfolge sichtbar werden. Dann müßte noch durch eine wirtschaftsfreundliche Regierung genug Investitionskapital angelockt werden (kein Rohstoffabbau, sondern für hochqualifizierte Projekte), was nochmal 1-2 Jahre dauern dürfte.

Als Vergleichsmaßstab habe ich den Wiederaufbau von Deutschland nach dem zweiten Weltkrieg im Hinterkopf.

Also langfristig (damit meine ich mindestens 7 Jahre) dürfte sich das lohnenswert sein - Risiko ist jedoch die politische Entwicklung des Landes. Die Abwanderung gut ausgebildeter Mitarbeiter in Hochlohngebieten dürfte ebenfalls ein Problem darstellen.

Von Mindanao (südliche Philippinen) her weiß ich, wie lange es dauert...

Freundliche Grüße

infla
Ägypten 2011 - Aufschwung oder Untergang? TorBa
TorBa:

Kennzahlen Ägypten

2
18.02.11 12:10
#3
Die Kennzahlen von Ägypten lassen m. E. aber noch optimismus zu, hier einige Eckdaten:

Einwohnerzahl: 81.713.520

Liste der 3 größten Städte in Ägypten (mit Gouvernement, nach Einwohnerzahl – anhand der letzten Volkszählung 2006)

1. Kairo – al-Qahira – 7.786.640
2. Alexandria – al-Iskandariyya – 4.110.015
3. Gizeh – al-Dschiza – 3.087.878

Bruttoinlandsprodukt (BIP) nach Kaufkraftparität

$431,9 Milliarden (2007)

reale Wachstums- /Steigerungsrate = 7,2% (2007)

pro Kopf (PPP) = $5.400 (2007)

nach Wirtschaftszweigen

Landwirtschaft 13,8%
Industrie 41,1%
Dienstleistung 45,1% (2007)

Erwerbstätige Bevölkerung = 22,49 Millionen (2007)

Arbeitslosenquote = 10,1% (2007)

Bevölkerung unterhalb der Armutsgrenze = 20% (2005)

Inflationsrate (Verbraucherpreise) = 8,8% (2007)

Budget/Kostenrahmen

Einnahmen $37,47 Milliarden
Ausgaben $44,48 Milliarden (2007)

Exporte = $27,42 Milliarden f.o.b. (2007)

Export-Partner
Italien 11,9%, USA 10,8%, Vereinigtes Königreich 7%, Syrien 6,2%, Deutschland 4,7%, Spanien 4,2%

Waren
Rohöl- und Petroleumprodukte, Baumwolle, Textilien, Metallprodukte, Chemikalien

Bodenschätze
Petroleum, Erdgas, Eisenerz, Phosphate, Mangan, Kalkstein, Gips, Talk, Asbest, Zink

Industrien
Textilien, Nahrungsverarbeitung, Tourismus, Chemikalien, Kohlenwasserstoffe, Bau, Zement, Metalle

Quelle: www.ipicture.de/daten/wirtschaft_aegypten.html
Ägypten 2011 - Aufschwung oder Untergang? TorBa
TorBa:

Fondsmanager über Ägypten positiv gestimmt

2
18.02.11 19:03
#4
Entwicklung in Nordafrika wird das Investitionsklima positiv beeinflussen

Egon Vavrek, Portfoliomanager des LGT Equity Fund Emerging Europe and MENA

„Die relativ friedliche Transformation der politischen Systeme in Tunesien und Ägypten wird das Investitionsklima in der nordafrikanischen Region positiv beeinflussen. Die positiven Auswirkungen werden nicht erst mittel- und langfristig eintreten, sondern bereits kurzfristig spürbar sein. Anders sähe es aus, wenn es den stark fundamentalistisch-religiös geprägten Kräften gelänge, den Protest der Mitte für sich zu vereinnahmen. Dies würde das Investitionsklima nachhaltig schädigen.

Die aktuelle Entwicklung in Nordafrika wird auf den nahen Osten und möglicherweise sogar darüber hinaus ausstrahlen. Das Ansteckungsrisiko ist hoch, besonders für Staaten, in denen hohe Jugendarbeitslosigkeit, geringe Pro-Kopf-Einkommen sowie starke Einkünfte des Staates aus natürlichen Ressourcen zu finden sind. Neben Jordanien ist vor allem der Iran gefährdet.“

Afrika langfristig intakt – Chancen durch Demokratisierung

Jens Schleuniger, Portfoliomanager für afrikanische Aktien bei der Altira Group

„Die derzeitige Umbruchsituation in Nordafrika dürfte den Investment Case Afrika langfristig nicht beschädigen. Im Gegenteil: Ausgehend von den Entwicklungen in Tunesien könnte es zu einer nachhaltigen Demokratisierung der gesamten Region kommen. Und diese wäre aus wirtschaftlicher Sicht sogar von großem Vorteil. Denn zahlreiche Studien haben immer wieder den positiven Zusammenhang zwischen Demokratisierung und ökonomischer Prosperität aufgezeigt. Doch auch bei gemäßigten und wirtschaftsfreundlichen autoritären Systemen sollte der Aufschwung der vergangenen Jahre fortsetzbar sein. Vor diesem Hintergrund stellen die durch die Krise ausgelösten Kursverluste möglicherweise eine interessante Kaufgelegenheit dar. Zwar ist in Folge der Umstürze auch die erneute Machtübernahme durch autokratische  Regime denkbar, doch diesen Fall halten wir aktuell nicht für sehr realistisch. Allerdings erinnern die jüngsten Beispiele auch daran, dass in Schwellenländer das politische Risiko mit einzukalkulieren und im Risikomanagement zu berücksichtigen ist. Und dafür braucht es fundierte Expertise und Kontakte vor Ort.

Auf kurze Sicht zeichnen sich bereits Erholungstendenzen ab. So scheint sich der Aktienmarkt in Tunesien, wo ein Minus von 24 Prozent gegenüber den Höchstständen zu Buche steht, der Markt mittlerweile wieder gefangen zu haben. Und die Londoner Global Depositary Receipts (GDRs) ägyptischer Werte handeln derzeit mit einer leichten Prämie gegenüber den Notierungen in der Heimat. Das spricht für eine leichte Entspannung der Lage, wenn die Börse in Kairo wieder öffnet. Mit Blick auf Ägypten werden für die künftige Entwicklung unter anderem auch die Preise für Nahrungsmittel zu beachten sein. Immerhin dürften die hohen Weizenpreise ein Mitauslöser der Unruhen in Ägypten gewesen sein.

Im Kontext des gesamten afrikanischen Kontinents zeigt die Situation in Nordafrika: Investoren sollten nicht allein auf den Erfolg einzelner Regionen wie eben Nordafrikas oder auch des südlichen Afrikas setzen. Stattdessen ist ein umfassender, diversifizierter Pan-Afrika-Ansatz ratsam, der auch die vielversprechenden Länder Sub-Sahara-Afrikas mit einbezieht: Durch Infrastruktur-Aufbau, Rohstoffreichtum und eine zunehmende binnenwirtschaftliche Dynamik bieten sich hier interessante Chancen.“

Quelle: www.dasinvestment.com/investments/maerkte/...tion-in-aegypten/
Ägypten 2011 - Aufschwung oder Untergang? TorBa
TorBa:

Middle East TR Index

2
19.02.11 11:10
#5
Ich habe hier noch ein etwas breiter gestreutes Produkt ausfindig gemacht, das in die Region Nordafrika und mittlerer Osten Investiert. Da aber in genau diesen Regionen zur Zeit Ausschreitungen und Unruhen an der Tagesordnung sind ist dieses Produkt m. E. mit einem vergleichsbaren hohen Risiko verbunden. Allerdings stehen dem gegenüber auch hohe Renditechancen.

RBS Middle East TR Index Open End Zertifikat
NL0000639318 / ABN9LJ

Zitat RBS:
"Das Middle East RBS TR Index Open End Zertifikat bildet die Wertentwicklung des RBS Middle East TR Index, angepasst um mögliche Währungsschwankungen, 1:1 ab. Dieser bildet die Wertentwicklung von 30 Unternehmen aus dem Mittleren Osten ab, welche nach bestimmten Kriterien, wie Marktkapitalisierung und Liquidität, selektiert wurden. Er ist somit ein Indikator der Aktienmärkte des Mittleren Osten."
Ägypten 2011 - Aufschwung oder Untergang? TorBa
TorBa:

Kurz vor Einstieg

2
23.02.11 17:51
#6
Ich werde diese Woche den Verlauf der Unruhen in Lybien noch abwarten und dann in ABN9LJ investieren, der Kurs ist günstig!
Ägypten 2011 - Aufschwung oder Untergang? dolphin69
dolphin69:

habs auch im Visier

 
25.02.11 14:06
#7
da der Nahe Osten und Nordafrika momentan sowieso die Märkte mitbestimmen, hab ich auch mein Visier darauf gerichtet. Werde jedoch noch abwarten. In Lybien zeichnet sich noch keine stabile Lage ab. Alles völlig unübersichtlich, zumal es keine gesicherten Informationen von dort gibt (Stichwort Pressefreiheit).

WKN: DK0EDQ
Ägypten 2011 - Aufschwung oder Untergang? dolphin69

und noch ein Zerti

 
#8
WKN: DB1MEA    der dt. Bank

auf den nordafrikanischen und arabischen Raum.
Der ARIVA.DE Newsletter
Bleiben Sie informiert mit dem
wöchentlichen Marktüberblick
von ARIVA.DE!
E-Mail-Adresse
Ich möchte Benachrichtigungen von ARIVA.DE erhalten.
Ja, ich habe die Datenschutzhinweise gelesen und akzeptiert (Pflichtfeld).


Börsenforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen

Neueste Beiträge aus dem X-pert Zertifikat auf CASE 30 Forum

  
Wertung Antworten Thema Verfasser letzter Verfasser letzter Beitrag
  2 Ägypten - der Handel bleibt ausgesetzt ! CASE30 dolphin69 dolphin69 25.04.21 10:49
4 7 Ägypten 2011 - Aufschwung oder Untergang? TorBa TorBa 25.04.21 03:19

--button_text--