ACG

Beiträge: 8
Zugriffe: 1.088 / Heute: 1
AZEGO AG kein aktueller Kurs verfügbar
 
ACG pribik
pribik:

ACG

 
17.11.02 23:59
#1
Morgen müßte ACG Quartalszahlen melden.
Ich bin stark investiert in ACG. Hat jemand vielleicht schon was läuten hören ?
Sollte ich vorher schon rausgehen, oder wird es morgen (heute) ein "Renner"?

p.
ACG pribik
pribik:

sieht wohl garnicht so schlecht aus, oder?

 
18.11.02 08:25
#2
Die ACG erzielte in den ersten 9 Monaten 2002 einen Umsatz von EUR 240,2 Mio. (Vorjahr: EUR 255,1 Mio.). Der Rohertrag nahm volumenbedingt auf 28,3 Mio. EUR ab (Vorjahr: EUR 30,9 Mio.). Die Rohertragsmarge belief sich auf 11,8 % (Vorjahr: 12,1 %). Der EBITDA betrug T´EUR 955 (Vorjahr: T´EUR -687). Der EBIT belief sich auf EUR -1,7 Mio. (Vorjahr: -49,5 Mio. EUR) und das Nettoergebnis auf EUR -2,5 (Vorjahr: EUR -53,9 Mio.). Der Free Cashflow war mit EUR -3,6 Mio. negativ (Vorjahr: EUR -3,5 Mio.). Die liquiden Mittel betrugen zum 30.9.2002 EUR 14,7 Mio. Der Bereich Identification Technologies erzielte einen Umsatz von EUR 59,4 Mio. und konnte nahezu auf Vorjahresniveau gehalten werden (Vorjahr: EUR 60,4 Mio.). Der EBITDA war mit EUR -1,1 Mio. negativ, jedoch stabiler als im Vorjahr (Vorjahr: EUR -6,5 Mio.). Aufgrund der schwachen Investitionsneigung im Smart- Card- und RFID-Markt hat eine Branchenbereinigung (Shake-Out) eingesetzt, welche zu erheblichem Margendruck führte. Der Bereich microIDENTT erzielte im Berichtszeitraum einen Umsatz auf EUR 11,3 Mio. (Vorjahr: EUR 14,8 Mio.). Der EBITDA betrug EUR 1,2 Mio. (Vorjahr: EUR 2,5 Mio.). Mit Investitionen von rund T´EUR 750 im 3. Quartal will die ACG sicherstellen, dass der Bereich von einer Marktbelebung überproportional partizipieren wird. Der Bereich Technology Services erzielte in den ersten 9 Monaten einen Umsatz von EUR 169,6 Mio. (Vorjahr: EUR 179,9 Mio.). Der EBITDA lag bei T´EUR 844 (Vorjahr: EUR 3,3 Mio.). Die Auftragslage und die Nachfrage nach elektronischen Bauelementen haben sich auf niedrigem Niveau stabilisiert. Ziel ist es, die Margen und Profitabilität zu steigern. Diese Strategie wird bereits massiv im 4. Quartal umgesetzt, was ein gesunkenes Umsatzniveau und ein höheres operatives Ergebnis im Vergleich zum 3. Quartal zur Folge haben kann. Für 2002 erwartet die ACG nunmehr einen Umsatz von über 300 Mio. EUR und ein positives operatives Konzernergebnis. Für das Jahr 2003 ist der Vorstand, nach abgeschlossener Budgetrunde, auch ohne eine Verbesserung des Marktumfeldes positiver gestimmt als für das Jahr 2002.
ACG Besser.verdiener
Besser.verdie.:

ziemlich bescheiden!

 
18.11.02 08:33
#3
gruss
tinchen
ACG pribik
pribik:

na bitte,

 
18.11.02 09:09
#4
Eröffnung +7,3%
Wohl doch nicht so schlecht ?!!
ACG hartmoney
hartmoney:

Find die Zahlen nicht gut.....

 
18.11.02 10:06
#5
noch ca. 14 Mio Liquiditaet....da hat CE Consumer doppelt soviel und so gut wie keine bankverbindlichkeiten....
ACG hartmoney
hartmoney:

Update

 
18.11.02 12:27
#6
Ein Marktteilnehmer zeigt sich überrascht über die Kursgewinne bei ACG. Die Zahlen überzeugten nur auf den ersten Blick. Es sei gut möglich, dass sich die Anleger durch den deutlich über den Erwartungen ausgefallenen Umsatzanstieg beeindrucken ließen. Bis 11.17 Uhr klettert das Papier um 6,6 Prozent auf 2,58 EUR. Im Gefolge steigen ce Consumer um 3,7 Prozent auf 3,11 EUR. +++ Manuel Priego Thimmel
ACG Kritiker
Kritiker:

Wozu braucht ACG ...

 
27.11.02 15:09
#7
...viel Liquidität, solange sie Gewinne machen? Wichtig ist heute: Die Chippreise steigen. Und ACG hat ein solides Konzept! Wer hat das am NM noch?
Mein Kursziel: € 2,5o - Kritiker.
ACG hartmoney

sie brauchen die Liquiditaet um

 
#8
laufende Verbindlichkeiten zu zahlen und die sind noch ziemlich hoch...

hartmoneygruesse
Der ARIVA.DE Newsletter
Bleiben Sie informiert mit dem
wöchentlichen Marktüberblick
von ARIVA.DE!
E-Mail-Adresse
Ich möchte Benachrichtigungen von ARIVA.DE erhalten.
Ja, ich habe die Datenschutzhinweise gelesen und akzeptiert (Pflichtfeld).


Börsenforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen
--button_text--