Telekommunikation im Januar um 2,6 Prozent billige

Beitrag: 1
Zugriffe: 85 / Heute: 1
Telekommunikation im Januar um 2,6 Prozent billige Peet

Telekommunikation im Januar um 2,6 Prozent billige

 
#1
Telekommunikation im Januar 2002 um 2,6 Prozent billiger


Die Preise für Telekommunikation lagen im Januar 2002 im Vergleich zum Vorjahresmonat um 2,6 % niedriger. Das berichtet das statistische Bundesamt heute. Im November 2001 und Dezember 2001 waren diese Preise im Vorjahresvergleich jeweils um 3,0 % zurückgegangen. Gegenüber dem Dezember 2001 ist der Gesamtindex im Januar 2002 um 0,2 % gestiegen.

Je nach Teilmarkt gibt es beträchtliche Unterschiede in der Preisentwicklung. Der Preisindex für Telefondienstleistungen im Festnetz erhöhte sich im Januar 2002 gegenüber Januar 2001 um 0,4 %. Inlandsferngespräche und Auslandsgespräche waren im Januar 2002 um 2,0 % bzw. 1,6 % teurer als im Vorjahr. Die Anschluss- und Grundgebühren sowie die Preise für Ortsgespräche blieben unverändert.

Von Dezember 2001 auf Januar 2002 stiegen die Preise für das Telefonieren im Festnetz geringfügig (+ 0,1 %). Ein Teil der Preisveränderungen ist auf Rundungseffekte bei der Umstellung von DM auf Euro zurückzuführen. Für Ortsgespräche und für die Anschluss- und Grundgebühren wurden im Vormonatsvergleich keine Veränderungen ermittelt. Das Mobiltelefonieren war im Januar 2002 um 5,2 % billiger als im Januar 2001. Gegenüber dem Vormonat blieben die Preise unverändert.

Für die Internet-Nutzung betrug der Preisrückgang im Januar 2002 18,6 % gegenüber dem Vorjahresmonat. Von Dezember 2001 auf Januar 2002 stiegen die Preise für die Internet-Nutzung um 0,6 %. (as)  
 
[ Donnerstag, 31.01.2002, 08:28  



Börsenforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen
--button_text--