Pleiten, Pech und Pannen am Neuen Markt

Beiträge: 16
Zugriffe: 2.868 / Heute: 1
Abwicklungsges. .
kein aktueller Kurs verfügbar
 
MOSAIC SOFTW.
kein aktueller Kurs verfügbar
 
Index-Zertifikat au.
kein aktueller Kurs verfügbar
Pleiten, Pech und Pannen am Neuen Markt short-seller
short-seller:

Pleiten, Pech und Pannen am Neuen Markt

3
11.08.00 09:17
#1
Heute mußte ich mir einfach mal den Frust von der Seele schreiben.

Erst jüngst enttäuschte die Rösch Medizintechnik AG durch äußerst miserable Zahlen. Jetzt versucht diese Firma ihre Fehlprognosen durch eine Flut an Ad-hoc-Meldungen zu kaschieren. Langsam bekommt man den Eindruck daß Meldungen nur noch produziert werden um den Kurs zu stützen. Für jede Banalität wird sofort eine Riesenparty veranstaltet, bei der aber letztendlich nichts übrigbleiben dürfte als ein paar Kopfschmerzen. FAZIT: Klasse statt Masse

Dann haben wir Technotrans: Ein weiteres Musterbeispiel für verfehlte Prognosen. Wie heute bekanntgegeben wurde stieg zwar der Umsatz um 30,6% auf 47 Mio. EUR, aber der Überschuß ging um 14,7% zurück auf 1,9 Mio. EUR. Das entspricht damit einem Ergebnis je Aktie von 0,93 (Vorjahr 1,10) EUR.
Offensichtlich suchen sich schwache Unternehmen anläßlich ihres Börsengangs irgendeinen Zweig, sei er auch noch so unbedeutend, um sich als "Wachstumsstory" zu deklarieren. Das Ganze wird dann in schöne Worte gepackt und den Anleger "verkauft". FAZIT: Drum prüfe wer sich ewig bindet

Jetzt legt Mosaic noch einen drauf und verkündet heute die Reduzierung der Planzahlen. Bisher wurde im zweiten Quartal ein Umsatz von 3,4 Mio. EUR und ein Fehlbetrag von 0,8 Mio. EUR eingefahren. Jetzt kommt die lapidare Berichtigung (wortwörlich): "Damit erscheinen die für das Geschäftsjahr geplanten Finanzergebnisse mit  einem  Planumsatz  in  Höhe  von  TEUR  25.418  und  einem Plangewinn in Höhe von TEUR 2.623 als zu ambitioniert."
Bereits in den letzten Quartalen lagen die Zahlen weit unter den Prognosen. Eigentlich hätten da schon die Alarmglocken schrillen müssen. FAZIT: Wer einmal lügt, dem sollte man nicht mehr glauben. Auch Steag Hamatech muß man leider in diese Kathegorie einordnen, obwohl ich an diesem Wert weiter festhalten.

Grüße
Shorty
Pleiten, Pech und Pannen am Neuen Markt Viva
Viva:

Re: Pleiten, Pech und Pannen am Neuen Markt

 
11.08.00 10:42
#2
Dafür werden aber dann Unternehmen, die schwarze Zahlen schreiben, ihre Prognosen erfüllen und die Umsätze steigern, nach unten geprügelt, was dann sell on good news heißt. Was wollen die Anleger eigentlich?  
Pleiten, Pech und Pannen am Neuen Markt short-seller
short-seller:

Hi Viva

 
11.08.00 10:46
#3
Das mag kurzfristig so sein, aber mittel- und langfristig werden sich Werte, die Ihre Prognosen einhalten und damit ihre Qualität unter Beweis gestellt haben mit Sicherheit outperformer. Es ist halt nur eine Frage der Zeit.

Grüße
Shorty
Pleiten, Pech und Pannen am Neuen Markt Linus
Linus:

Re shorty: morgen erstmal...

 
11.08.00 10:55
#4
was du was mich ankotzt. Die Zockerei. Da geht Steag wieder und ich denke rein charttechnisch und dann machts wieder plumps. Die Zahlen standen vorher fest. Der Zock ärgert mich halt. Steag nehme ich nur als Beispiel. Es spiegelt den NM wieder. Naja ist halt auch was Frust dabei.

Ich hab nur 50 von den Dingern. Jedoch zu 44. Jetzt mein Anliegen. Würdest du Steag in Valor tauschen. Hab schon 200 Valor zu 10,5 und möchte meinen Einstiegspreis verringern. Und siehst du noch einen anderen Wert für den Tausch. Steag sehe ich halt nur noch bei 35. Valor eher bei 20, wenn die Zahlen stimmen.

Dank dir im voraus

Zweifel über Zweifel, naja fast nur !!!

Gruss Linus

P.S. Falls dich was zu arXes interessiert. Schreib mal ne Mail an ComComEDV@t-online.de
Pleiten, Pech und Pannen am Neuen Markt Bewe
Bewe:

Re: short-seller

 
11.08.00 11:31
#5
Das was Du hier beschreibst kennzeichnet sauber die Situation am NM. Das bedeutet aber das auf längere Sicht die Anleger verunsichert sind. (Welches Unternehmen verarscht mich morgen ?) Scheinbar ist der NM immer noch ein Firmen-AG-Kindergarten.(Leider). Wie lange hat die NASDAQ gebraucht um erwachsen zu werden ? Kommt Zeit kommt Rat. Also derzeit sehe ich hier nur was für Day-Trader. Nix für mich. mfg Bewe
Pleiten, Pech und Pannen am Neuen Markt Timchen
Timchen:

Re: Pleiten, Pech und Pannen am Neuen Markt

2
11.08.00 12:42
#6
Selbst an der Nasdaq geht ein drittel % der Firmen auf lange Sicht bankrott,
ein weiteres Drittel wird das aufgenommene Kapital nie verdienen
und damit auch der Anleger (zumindest langfristig gesehen) nicht.

Übrig bleibt maximal ein Drittel, die langfristig vernünftige Erträge
erwirtschaften.

Am Neuen Markt wird es nicht anders sein, eher schlimmer, da es bei uns
leider keine SEC gibt die Insidergeschäfte prüft, Firmen abstraft,
die mit blödsinnigen Adhoc-Meldungen den Kurs zu treiben versucht,
und auch auf eine gewisse Qualität beim Börsengang und bei Geschäftsberichten achtet.

Erschwerend kommt hinzu:
1. viele der diesjährigen Börsengänge sind noch
gar nicht börsenreif. Da sind viele Firmen darunter mit einstelligen
Millionenumsätzen, bei zweistelligen Millionenverlusten und mit
einer Firmenhistorie von wenigen Jahren. Das ist wohl noch eher Venturekapital.

2. Den ersten Firmen aus der Anfangszeit des Neuen Marktes wird nächstes Jahr das Geld ausgehen.

Zusammenfassend ist zu sagen: Die Aussichten verschlechtern
sich eigentlich nicht, da sie schon immer so waren.
Nur die kleinen Privatanleger werden nächstes Jahr die Erkenntnis
bekommen, daß das Aussitzen von Verlusten und schwachen Börsenphasen
doch nicht immer das richtige Rezept ist, wenn auf das falsche
Unternehmen gesetzt hat.

Timchen
Pleiten, Pech und Pannen am Neuen Markt short-seller
short-seller:

Hi Linus !

 
11.08.00 20:44
#7
Sorry, daß ich erst jetzt antworte, aber irgendwie ist dein Beitrag zunächst untergegangen.

Wenn Du meine ehrliche Meinung hören willst:

Glaubst Du an Steag und die Zunkunft der DVD ? Dann bleib investiert !

Glaubst Du dran, glaubst aber noch mehr daß der Kurs fällt ? Dann solltest Du verkaufen.

Mit ganz ruhigem Gewissen kann ich Dir natürlich nicht empfehlen Valor zu kaufen. Aber genausowenig einen anderen Wert. Ich würde mich vorerst von Neuengagements fernhalten (bis auf puts) !

Grüße
Shorty
Pleiten, Pech und Pannen am Neuen Markt ROPL
ROPL:

Pleiten Pech.... >>>Viva

 
11.08.00 20:52
#8
Ich denke das Du Deine Frage nicht so ganz korrekt gestellt hast...
"Was wollen die Anleger eigentlich?"

Ich denke die Frage würde besser lauten !"Was wollen die Analysten und Depotverwalter eigentlich?"!

mfg ROPL
Der ARIVA.DE Newsletter
Bleiben Sie informiert mit dem
wöchentlichen Marktüberblick
von ARIVA.DE!
E-Mail-Adresse
Ich möchte Benachrichtigungen von ARIVA.DE erhalten.
Ja, ich habe die Datenschutzhinweise gelesen und akzeptiert (Pflichtfeld).
Pleiten, Pech und Pannen am Neuen Markt Linus
Linus:

Nabend shorty: Ich glaub den NM Put als ....

 
11.08.00 21:16
#9
Absicherung such ich mir mal raus. Schönes Wochenende

Linus
Pleiten, Pech und Pannen am Neuen Markt short-seller
short-seller:

Dir auch ein schönes Wochenende Linus !

 
11.08.00 21:28
#10
Danke nochmal für Deine angeboteten Infos zu Arxes, aber der Wert steht auch zukünftig nicht auf meinem Wunschzettel.

Grüße
Shorty
Pleiten, Pech und Pannen am Neuen Markt Idefix1
Idefix1:

Puts auf den Nemax

 
12.08.00 14:49
#11
Bei günstigen Kursstellungen würde ich Puts auf den nemax50 eher leer verkaufen. Ich warte nur noch auf das Zeichen einer abgeschlossenen Bodenbildung.

Begründung:
Das Sentiment ist inzwischen zu negativ.
Die Nasdaq stabilisiert sich.
Die Blue Chips stehen charttechnisch vor dem Ausbruch (allerdings reden dort inzwischen zu viele vom Aufschwung - evtl. zu positives Sentiment).
Die Urlaubszeit nähert sich dem Ende und damit der langsam beginnende Rückfluß von Liquidität.
Greenspan wird nach derzeitiger Lage die Zinsen nicht mehr erhöhen - und wenn wäre dies zum größten Teil eingepreist, weil dann wären die Zinserhöhungen endgültig abgeschlossen.

Und der wichtigste Grund:
Die Neuen Markt Werte werden von einem abgeschlossenen Zinserhöhungszyklus am meisten profitieren, da ihre erwarteten Erträge nicht mehr so stark abdiskontiert werden müssen.

Fazit: Bei Anzeichen auf eine abgeschlossene Bodenbildung werde ich Puts auf den Nemax50 verkaufen. Dafür braucht es zumindest eine Rückkehr des Index in den Bereich 5800-5900.

Das einzige was mir Sorgen macht, ist, daß die "schwärzeste Nacht erst noch bevorstehen könnte" - sprich: so einen richtigen Sell-Out hab ich noch nicht gesehen - der wäre aber als Bestätigung einer Bullen-Theorie und Beendigung des Seitwärtstrends nicht schlecht (aber wohl auch nicht unbedingt erforderlich).

Gruß Idefix
Pleiten, Pech und Pannen am Neuen Markt short-seller
short-seller:

Hi Idefix. Ich kann irgendwie keine negative

 
13.08.00 01:25
#12
Stimmung ausmachen. Alleine anhand der Reaktionen auf meine Skepsis kann man sehen daß sehr viele glauben, daß der NM jetzt vor einer verspäteten Sommerrally steht.

Aber noch weisen viele Unternehmen am NM ein hohes KGV auf und bei vielen einstigen highflyern ist die Phantasie raus.

Wenn jetzt doch die Sommerrally ausbleiben sollte, werden viele verkaufen weil sie wissen wie die Kurse in den vorherigen Jahren im Spätsommer fallen können.

Der dann beginnende sell-out wird stärker werden, als alle vermuten. Da noch  viele stark investiert sind, stehen auch entsprechend viele Aktien zum Verkauf.

Ich sage nochmals: Die meisten der Anleger sind bereits investiert ! Woher soll das Geld für eine stärkere Kurssteigerung kommen.

Ich muß´Dir ebenfals widersprechen, daß sich höhere Zinsen gut auf den NM auswirken werden. Es ist so ziemlich egal um welches Börsensegment, es sich handelt: Wenn die Zinsen angehoben werden, wird dem Markt Liquidität entzogen und die Kurse fallen.

Schaut Euch mal an, wie die stark die Zinsen seit dem letzten Herbst gestiegen sind. Daher sind die Kurse noch lange nicht stark genug zurückgekommen. Von einer Eskomptierung des Zinsanstiegs in den Kursen ist wirklich nicht zu rechnen, da sich Zinssteigerungen meist erst später bemerkbar machen. Nämlich dann wenn die Geldmenge knapper wird. Eine Zinserhöhung zeigt in der Regel erst nach 6 Monaten seine Wirkung.

FAZIT: Die Lage am NM ist äußerst gefährlich und das Segment steht mM kurz vor einer ganz derben Korrektur.

Grüße
Shorty
Pleiten, Pech und Pannen am Neuen Markt Idefix1
Idefix1:

Letztes Statement zu Deinem Pessimismus Shorty

 
13.08.00 02:18
#13
1. Die Reaktionen hier mögen teilweise, vielleicht sogar gar nicht repräsentativ sein. Ich arbeite in einer Fondsgesellschaft: Dort ist der NM seit längerem out. Die DAX-Werte werden seit einiger Zeit wieder aufgestockt.
2. Die Phantasie ist Raus aus den einstigen Highflyern - Du hast hier vollkommen Recht - aber weil es so ist, kann es keinen Crash geben, allenfalls einen leicht abwärtsgerichteten Seitwärtstrend.
3. Von einer Sommerrallye redet in meinem Umfeld kein einziger.
4. Der Investitionsgrad am NM nimmt gerade erst wieder leicht zu - er war zuletzt sehr bescheiden - es werden aber nur Blue Chips gekauft - unsere Fonds sind z.B. in Intershop eingestiegen (charttechnisch m.E. zwar ein Fehler aber langfristig sicher eine Top-Entscheidung)
5. Es ist hohe Liqui bei vielen Privat-Anlegern geparkt - ich weiß nicht, wo Du Dich umhörst.
6. Für die Bewertung am NM ist nicht nur der Geldmarkt entscheidend sondern auch der Kapitalmarkt. Dieser ist in den USA und teilweise auch in Europa zuletzt sehr freundlich gewesen. Erstens weil mit einem Ende der Zinssteigerungen kalkuliert wird. Zweitens weil die US-Wirtschaft bereits den rückwärtsgang eingelegt hat.
7. Aus den festen Rentenmärkten könnte schon bald ein Umschichten in die Aktienmärkte entstehen - die Frage ist allerdings in welches Segment.
8. Greenspan wird die Zinsen schon allein wegen der Wahl nicht nochmals erhöhen - damit würde er wieder ein Krisengerede heraufbeschwören. D.h. kein zusätzlicher Liqui-Abfluß (den würde es bei einer Zinserhöhung auch nicht geben, weil es die letzte im Zyklus wäre)
9. Auf das Diskontierungsargument - ist belegt, frag nach bei Experten -
bist Du gar nicht eingegangen.

10. Weil die Zinserhöhungen sich erst nach etwa 6 Monaten auswirken (angeblich, aber Du sollst Recht haben), haben wir BEREITS SEIT 5 MONATEN EINE BAISSE am NM (eigentlich ist es nur ein leicht abwärts gerichteter SEitwärtstrend) und einen SEITWÄRTSTREND bei den BLUE CHIPS. D.h. die Blues haben konsolidiert und die Chancen auf einen Aufschwung sind dort bereits klar zu sehen. (Frag Charttechniker)

Und zuletzt: Eine letzte derbe Korrektur wäre wohl innerhalb kürzester Zeit vorbei - und dann wäre auch das letzte Hindernis auf dem Weg nach oben beseitigt, der Startschuß für eine Zufuhr fresh money wäre gegeben - aber so, Du bist das typische Beispiel - warten alle/viele auf noch günstigere Kurse.

Fazit: Beim DAX erwarte ich noch im August den endgültigen Ausbruch aus dem Seitwärtstrend, d.h. Kurse über 7600 - beim NM dürfte auch die nächsten Wochen leider noch Stockpicking Trumpf sein.

Pleiten, Pech und Pannen am Neuen Markt Urmele
Urmele:

Hallo shorty, Du erwähntest als erstes Rösch.

 
13.08.00 03:12
#14
Sicherlich erinnerst Du Dich an meine mail, die ich Dir bezüglich der rösch AG geschickt habe, bevor diese an den Markt gegangen ist. Meine skepsis bezüglich der Verkaufsprognosen war vollkommen gerechtfertigt. Inzwischen ist Mitte August und es gibt dieses Produkt (nadellose Spritzen) immer noch nicht in so richtig in Serie (von Spritzen für den Dentalbereich mal ganz abgesehen) und schon stürzt sich Andi Rösch auf ein neues Feld, das digitale Röntgen, wo er schon nur mit Mühe seine intraorale Kamera an den Mann bringen kann. Ich sage nur, wir sollten uns nicht die Finger an der Medizintechnik verbrennen (Kretztechnik, Rösch, BB Medtech   -< Ausnahme AAP Implantate), dieser Markt ist nur ein Wachstumsmarkt, wenn das gesamte Gesundheitswesen wächst. Die Biotechnologie oder Pharmazie sind davon jedoch völlig ausgenommen, da deren Wachstum von anderen Faktoren abhängt.
Gruß
Urmele
P.S.  Mir scheint, daß einige Firmen glauben, daß sie dadurch, daß sie an den Neuen Markt gehen, von alleine ihre Verkaufs- oder Firmenpolitik verbessern könnten. Sie erreichen mit ihrer werbung jedoch nur Aktionäre und nicht den Kunden, der das Produkt letztendlich bezahlen soll.
Pleiten, Pech und Pannen am Neuen Markt short-seller
short-seller:

Idefix & Urmele

 
13.08.00 22:29
#15
Idefix: Was Dein Diskontierungsargument angeht, so ich nur sagen, daß sich an dieser Frage die Geister scheiden. Nach meinem persönlichen Eindruck steht es hinsichtlich dieser Frage 50:50.

Ansonnsten sei nun alles (beidseitig) gesagt und wir wollen mal sehen wie sich der Markt in den nächsten Monaten entwickeln wird.

Urmele: Hast Recht, Du warst von Anfang an skeptisch und hast die Prognosen von Rösch angezweifelt. Mehr kann ich dazu nicht sagen.

Grüße
Shorty
Pleiten, Pech und Pannen am Neuen Markt Kaiser Sosá

Ich bewege mich in der goldenen Mitte

 
#16
zwischen shorty und idefix.

Der Aussage von idefix über evtl. Zinserhöhung in Amiland stimme ich zu. Selbst wenn sie kommt, wird sie großteils schon eingerechnet sein. Lediglich eine zu übertriebene Anhebung wäre gefährlich.

Allerdings glaube ich auch noch an einen (kleineren) Sell-Off bevor es wieder weiter nach Norden geht.  


Börsenforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen

Neueste Beiträge aus dem Abwicklungsges. Rösch Forum

  
Wertung Antworten Thema Verfasser letzter Verfasser letzter Beitrag
11 405 Was ist bei Rösch los? Der_Pennystockzo. Gorosch 25.04.21 03:44
8 1.967 Roesch der nächste Knaller! Hohe Umsätze +8% KINI ahnungslos73 25.04.21 00:30
3 15 Pleiten, Pech und Pannen am Neuen Markt short-seller Kaiser Sosá 24.04.21 23:03
  10 Rösch Medizintechnik - Spritzen ohne Nadel. toscalon Bavarian.Lucky.7 17.11.12 09:16
  45 Wann kommt hier der Rebound? aigträumer2 ahnungslos73 06.09.11 23:03

--button_text--