Lufthansa-Flugzeug beim Entladen.
Freitag, 12.04.2024 15:30 von | Aufrufe: 575

Lufthansa will historische Flugzeuge in neuem Konferenz-Zentrum zeigen

Lufthansa-Flugzeug beim Entladen. pixabay.com

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Lufthansa (Lufthansa Aktie) baut am Frankfurter Flughafen ein neues Konferenz-Zentrum, in dem auch zwei ikonische Flugzeuge der Kranich-Airline ausgestellt werden sollen. Die Eröffnung des Gebäudes in unmittelbarer Nachbarschaft der Konzernzentrale ist für das Frühjahr 2026 geplant, wie der MDax -Konzern am Freitag berichtete. Hier sollen dauerhaft zwei historische Lufthansa-Flugzeuge der Typen Junkers Ju 52 ("Tante Ju") und Lockheed Super Star ausgestellt werden, die mit hohem Aufwand restauriert wurden. Zu den Kosten für das neue Zentrum machte Lufthansa keine Angaben.

An anderen Stellen will das Unternehmen Platz einsparen und sich von angemieteten Flächen zurückziehen. Die Büro- und Verwaltungsflächen sollen bis zum Ende Jahresende um rund 60 000 Quadratmeter verringert werden. Das entspreche rund 30 Prozent der bislang genutzten Fläche. Schon vor der Corona-Krise hatte das Unternehmen auf neue Arbeitsplatzkonzepte gesetzt, bei denen die Beschäftigten keine persönlichen Arbeitsbereiche mehr haben und größere Flächen für gemeinsame Projektarbeit vorgesehen sind./ceb/DP/ngu


ARIVA.DE Börsen-Geflüster

Kurse

6,32
+0,32%
Lufthansa Chart
Werbung

Mehr Nachrichten zur Lufthansa Aktie kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse
Benachrichtigungen von ARIVA.DE
(Mit der Bestellung akzeptierst du die Datenschutzhinweise)

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.


Andere Nutzer interessierten sich auch für folgende News