Teile des Hafens in Hamburg.
Dienstag, 28.05.2024 05:50 von | Aufrufe: 200

Bürgerschaftsausschüsse beraten über HHLA-Geschäft

Teile des Hafens in Hamburg. pixabay.com

HAMBURG (dpa-AFX) - Zu dem umstrittenen geplanten Einstieg der weltgrößten Reederei MSC beim Hamburger Hafenlogistiker HHLA (HHLA Aktie) finden am Dienstag (14.00 Uhr) die abschließenden Beratungen in den Fachausschüssen der Bürgerschaft statt. Bei der gemeinsamen Sitzung des Wirtschaftsausschusses und des Ausschusses für öffentliche Unternehmen soll die Senatsanhörung fortgesetzt werden.

Rot-Grün plant, die Mediterranean Shipping Company (MSC) bei der Hamburger Hafen und Logistik AG (HHLA) an Bord zu holen, um den Containerumschlag zu stabilisieren. Die Stadt und das der italienischen Reederfamilie Aponte gehörende Unternehmen sollen die HHLA künftig als Gemeinschaftsunternehmen führen, bei dem die Stadt eine Mehrheit von 50,1 Prozent hält. Bislang gehören der Stadt rund 70 Prozent der börsennotierten HHLA.

Die Bürgerschaft muss den Plänen zustimmen, was angesichts einer Zweidrittelmehrheit von SPD und Grünen als sicher gilt. Die Opposition sieht den Deal kritisch - und sich durch den Senat nicht ausreichend über die Einzelheiten der Absprachen informiert./fi/DP/he


ARIVA.DE Börsen-Geflüster

Werbung

Mehr Nachrichten zur HHLA Hamburger Hafen und Logistik Aktie kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse
Benachrichtigungen von ARIVA.DE
(Mit der Bestellung akzeptierst du die Datenschutzhinweise)

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.


Andere Nutzer interessierten sich auch für folgende News