Neuester, zuletzt geles. Beitrag
Antworten | Börsenforum
Übersicht ZurückZurück WeiterWeiter
... 417  418  420  421  ...

14 Gründe für ein Investment in BVB.

Beiträge: 41.078
Zugriffe: 7.436.296 / Heute: 1.257
Borussia Dortmun. 3,685 € -2,38% Perf. seit Threadbeginn:   +70,52%
 
14 Gründe für ein Investment in BVB. Astragalaxia1
Astragalaxia1:

jepp, kat

 
22.08.14 15:13
hat noch nen weiteren faktor angesprochen, den ich vergessen hab...die spitzenspieler laufen wg mangelnder kohle nich mehr so schnell zu anderen verein ueber...in der vergangenheit wurde der bvb damit sogar in doppelter hinsicht geschwaecht, falls es sich um einen verein aus der liga handelte, siehe bayern...
mit der vielen kohle im ruecken, spitzenspielern die beim verein bleiben , wird damit in zukunft der rueckstand zu den bayern reduziert...gleichzeitig werden die chancen, langfristig in der cl hervorragende leistungen zu erzielen, erhoeht...dies wiederum zieht doch nen rattenschwanz hinter sich her....cl-kohle, merchandising, marketing und und und...was in die hoehe schnellen wird...
und genau der umstand, dass das spielermaterial gehalten wird, is doch nochmal ein signal fuer die anleger u fonds, zu kaufen, da ab jetz eine gewisse sicherheit gewaehrleistet wird...

insofern sind die chancen immer noch immens....die risiken, wie schon geschrieben,  minimal...
 

Werbung

Entdecke die beliebtesten ETFs von SPDR

SPDR S&P U.S. Communication Serv. Select Sector UCITS ETF Ac
Perf. 12M: +40,58%
SPDR S&P U.S. Technology Select Sector UCITS ETF
Perf. 12M: +38,89%
SPDR MSCI World Communication Services UCITS ETF
Perf. 12M: +38,49%
SPDR MSCI World Technology UCITS ETF
Perf. 12M: +37,14%
SPDR S&P U.S. Financials Select Sector UCITS ETF
Perf. 12M: +29,84%

14 Gründe für ein Investment in BVB. insightfulnews
insightfulnews:

kat

4
22.08.14 15:18
genau das machen einige ja. ich habe mich mehrfach an die IR gewendet und wurde da in letzter zeit eher ignoriert.

es ist natürlich klar, dass ich denen keinen roman schreibe, aber ich vermute man wird da als nicht wissender kleinanleger abgetan und erfährt einfach mal gar nichts, ganz wie es der IR beliebt. das ist so nicht in ordnung. und die denken sich sicher, das sie sich zu schade sind, mal ne umfangreiche erklärung abzugeben!

was bleibt mir dann anderes, als es hier wieder zu thematisieren, ich habe das in beitrag 10426 versucht sachlich anzustossen um eben auf dieser plattform mehr informationen zu erhalten, ging aber unter in sinnlosen diskussionen, ob es nun bezugsrechte gibt! sowas gehört ausgesperrt hier!

nun bin ich auch kein jurist und wir alle haben auch noch andere dinge zu tun, mich würde aber eben interessieren,

in wie weit da eigentlich mehr informationen fliessen müssten, der prospekt zur KE ist noch nicht veröffentlicht, sehe ich das richtig? ich erwarte auch da wird es kaum infos geben.

es ist zwar klar, dass niemand verpflichtet ist, vertragsdetails zu nennen, aber in den letzten wochen kommt es mir so vor, als wenn da bewusst, der weg des geringsten widerstandes gegangen wird, da wird nur das wirklich allernötigste mitgeteilt. die journalisten bei den PKs sind eine Blamage für ihren Stand und wattzke freut sich nicht mehr erzählen zu müssen. da wird ganz dumm platt genau wie in der bild vorgegangen, bspw. PUMA - einfach der verweis man wäre ja sowieso schon lange gebunden!? ja sag mal geht's noch, da stehen unsummen im raum für arsenal und beim bvb gibts nicht mal ne belastbare info inwieweit da jetzt gesponsert wird, noch nicht mal klarheit über die vertragslänge!

worüber willst du denn bitte hier diskutieren? das du dich mit der realität einfacher arrangierst sei dir gegönnt, kannst du aber nicht zum imperativ für alle hier erheben.

soweit ist nur bekannt, dass das staidon ausgelöst werden soll. gut das wäre mal ne info, bloss hätte ich es ganz nett gefunden, wenn man sich da einer diskussion stellt, oder zumindest mal ein paar anhaltspunkte nennt, warum das nun unbedingt jetzt sein muss und inwiefern es da zu mehrbelastungen kommt.

auf der pk zur zweiten KE sitz der chef von signal iduna da und meint, der markt würde eine KE jetzt hergeben und der zeitpunkt ist gut. natürlich geht da niemand drauf ein, aber das kann man ja wohl auch unterschiedlich sehen.

ja und schlussendlich kannste die IR auch in der pfeife rauchen, da wird gemacht, was für richtig gehalten wird und wenn man nich drum rum kommt, wirft man ein paar fetzen zu beruhigung des mobs.

ich tue nicht so, als wenn ich besser arbeiten könnte also CEO und CFO, aber wenn ich was hasse, dann ist es intransparenz und da gebe ich den kritikern recht. solange wattzke keine aussagen tätigt, muss er damit leben, dass er so kritisiert wird.

regt mich ziemlich auf, wie da vorgangen wird.

14 Gründe für ein Investment in BVB. insightfulnews
insightfulnews:

jungs...

 
22.08.14 15:20
... euer argument mit den wackligen füssen in allen ehren, aber gerade die letzten jahre haben ja wohl ganz klar bewiesen, dass man genau davor keine angst haben brauch!
14 Gründe für ein Investment in BVB. Katjuscha
Katjuscha:

yepp, das ist ja das was eh vergessen wird

 
22.08.14 15:24
Man stellt der verwässerung durch die KE maximal die höhere Cashposition gegenüber. Selbst das wird ja (siehe EV Diskussion) oft nicht mal getan.

Aber was ja viel wichtiger ist, ist dieser Rattenschwanz, den du angesprochen hast. Die höheren jährlichen Erträge sind nun nicht nur sicherer geworden, sondern sie können auch noch höher ausfallen als gedacht. Dazu verbessertes Zinssaldo, vom Blick des Auslands auf den BVB mal ganz zu schweigen. Jetzt wird der BVB ja erst zur echten gefahr. Bisher war das ein verein, der aus der Insolvenz geschlittert ist und durch Klopp/Zorcs Kompetenz und Euophorie im Ausland als aufstrebender Verein wahrgenommen wurde, der begeisternen Fussball spielte. Aber da die bayern sofort zurückgeschlagen haben, befürchten sicherlich nicht wenige Menschen (potenzielle Investoren und Fans), dass es beim BVB ein 4-5jähriges Zwischenhoch bleiben könnte. Die Gefahr wieder aus den CL Rängen rauszufallen, war ja durchaus vorhanden, wenn auch kurzfristig mit Sicht auf 2-3 Jahre  nicht wahrscheinlich. Jetzt ist der BVB soweit auch mal 1-2 schlechtere Jahre wegstecken zu können und trotzdem Spieler zu halten und Umsätze zu stabilisieren, vom Gewinn mal ganz abgesehen, denn Watzke sollte man die erfolgsorientierte vertragsgestaltung der Spieler auch mal positiv zugute halten. Das sichert enorm ab.
14 Gründe für ein Investment in BVB. TheodorS
TheodorS:

und heute abend ist dann Wolfsburg Tabellenführer

 
22.08.14 15:29
14 Gründe für ein Investment in BVB. Katjuscha
Katjuscha:

insight, es geht doch nicht um kurzfristige

 
22.08.14 15:30
Betrachtungen.

Klar musste man kurzfristig keine Angst vor dem Absturz haben. Aber guck dir doch die dumme Diskussion um Reus an, die nicht nur in der Öffentlichkeit geführt wird, sondern groteskerweise sogar bei BVB Aktionären und Fans, die doch eigentlich optimistischer sein müssten.

Es ist doch nicht zu bestreiten, dass der BVB bislang zwar durch Watzkes Geschick (besonders der Kostenaspekt) und Klopps sportliche Kompetenz sich super nach oben arbeitete, aber sich dort langfristig zu halten, ist eine ganz andere Geschichte. In den nächsten 2-3 Jahren hätte ich mir da keine Sorgen gemacht, aber lass mal 1-2 schlechte Transfers tätigen (Immobile wird beispielsweise ein Flop) und Reus geht doch, dann möcht ich nicht wissen, welch Spirale das in Gang setzen würde, wenn man mal 1-2 Jahre in Folge die ChampionsLeague Plätze nicht erreichen würde. Da seh ich den BVB jetzt mittel-bis langfristig sicherer aufgestellt. Und vor allem ist die Sicht des Marktes, sowhl des Fussballmarktes als auch des Finanzmarktes, auf den BVB eine völlig andere. Psychologisch wirkt sowas schwer.
14 Gründe für ein Investment in BVB. Katjuscha
Katjuscha:

durchaus denkbar TheodorS

 
22.08.14 15:31
Ich kann mir sogar vorstellen, dass Dortmund und Bayern nach dem 1.Spieltag auf Abstiegsplätzen stehen. :)
14 Gründe für ein Investment in BVB. beetlestuff
beetlestuff:

@kat:

3
22.08.14 16:50
Alles richtig, was du schreibst.
Die KE und Watzke sind nicht böse und trotzdem irgendwie auch nicht toll.
Watzke darf, muss, soll das worst-case-szenario absichern. Alles im grünen Bereich.

Aber:
Die KE durch evonik machte Sinn, weil erhöhte Bezüge damit verbunden waren. Warum Puma, wenn die nicht aufstocken?
Ankerinvestoren machen Sinn, weil die in schlechten Zeiten mal irgendwie was nachschießen, damit ihre Investition am gacken bleibt. Warum Signal Iduna und Puma, die sowieso schon im boot sitzen?
Warum ohne Not meinen Spargroschen Genehmigte KE zur Unzeit rausschmeissen?

Iss schon klar, meine Fragen wurden in diesem thread schon alle beantwortet, aber ich muss meine eigene Entscheidung treffen, und da lautet meine persönliche Antwort:
Abstufung BVB von top-investment auf Nachkaufen bei Kursrücksetzern.
Heisst konkret: ein Drittel meiner BVB-Aktien ist heute raus gegangen und wird Montag in Lang und Schwarz investiert. Weil mittlerweile andere Mütter schönere Töchter haben.

14 Gründe für ein Investment in BVB. Spirido
Spirido:

mal ne andere

 
22.08.14 17:12
Frage. Wenn es jetzt ab Montag Aktien für 4,66 gibt, warum sollte man dann ältere zur Zeit über 4,66 kaufen? Und wenn das keiner macht, geht's doch alles automatisch auf 4,66 oder nicht?
14 Gründe für ein Investment in BVB. Spirido
Spirido:

und ist es nun so

 
22.08.14 17:32
dass man die neuen Aktien erst nach der nächsten HV handeln kann?  
14 Gründe für ein Investment in BVB. StefanQ
StefanQ:

@spirido

 
22.08.14 17:38
Manchmal bin ich mir wirklich unsicher ob deine Beiträge satirisch gemeint sein könnten!?

Falls nicht:

Es kann ja nicht jeder die Bezugsrechte wahrnehmen. Das heißt XY (ohne BVB aktien) in Besitz, erkennt für sich, dass ein Investment in den bvb lohnenswert sei. Dieser kann also nur die normale Aktie zum Wert von momentan 4,99€ kaufen.  
14 Gründe für ein Investment in BVB. Spirido
Spirido:

das

 
22.08.14 17:41
weiß ich doch, aber viele haben doch aktuell Aktien...die meisten.  
14 Gründe für ein Investment in BVB. Wasserbüffel
Wasserbüffel:

@Spirido

 
22.08.14 17:43
Die neuen Aktien sind bei der diesjährigen Dividende noch nicht gewinnberechtigt, daher sollten die alten Aktien auch einen etwas höheren Wert haben als die neuen Aktien.
14 Gründe für ein Investment in BVB. Toitoi1
Toitoi1:

@beetlestuff

 
22.08.14 17:44
Nur mal so zum nachdenken. Schon einmal dran gedacht das SIGNAL Iduna JETZT den Sponsorenvertrag aufgestockt und verlängert hat weil ES SICHER ist das Sie ein Aktienpaket von 5% aus der jetzigen KE bekommen werden.

Puma die eh keine Eile haben sollen auch 5% bekommen dies KANN ABER NOCH GAR NICHT FESTSTEHEN denn man weiß ja überhaupt nicht ob man die 5% zusammen bekommt.

Meiner Einschätzung nach ist SIGNAL nach dieser KE sicher mit 5% dabei da wird man sich im Vorfeld mit Geske und den eigenen Aktien(BVB Anteil) schon geeinigt haben das diese Ihre Bezugsrechte NICHT ausüben und somit genug für Signal Iduan (nämlich die 5%) überig bleiben.

Bei PUMA steht das ja noch in den Sternen deshalb wurde dort am Sponseringvertrag auch "noch" nichts gemacht.

Ich wette das wenn die KE durch ist und man genau sagen kann wer welche und wieviele Anteile bekommt und PUMA dann SICHER mit 5% dabei ist wird es auch eine Sponseringaufstockung geben.

Sollten ganz viele Aktienbesitzer Ihr Bezugsrechte NICHT wahrnehmen spring als dritter EVONIK ein und nimmt den Rest.

Es ist eigentlich total logisch das es so gemacht wird.

An PUMA`s stelle würde ich doch JETZT auch noch keinen neuen höher dutierten Sponsorenvertrag unterzeichnen wenn es noch NICHT EINMAL FESTSTEHT ob ich tatsächlich den Anteil von 5% zu 4,66 aus der jetzigen KE bekommen werde.

Also haltet doch einfach mal Eure Füße still und wartet die KE mal ab. Da kommen dann schon noch NEWS die Euch sicherlich beruhigen werden.
14 Gründe für ein Investment in BVB. halbprofi87
halbprofi87:

zu Puma

3
22.08.14 17:45
Puma war gestern bei der PK ja nicht dabei. Es war nur Signal Iduna anwesend. Das ist für mich ein Indiz dafür, dass mit Puma vlt noch über einen neuen Sponsoring-Vertrag verhandelt wird. Ich hoffe es mal, dass es so ist. Sollte Puma jetzt einfach nur für 4,66 € Aktien bekommen ohne eine vernünftige Gegenleistung in Form von höheren Sponsorengeldern, wäre das kein guter Deal für Dortmund. Für Puma dagegen ein sehr guter.

Vor allem vor dem Hintergrund, dass Nike im deutschen Fußball nicht so gut aufgestellt ist. Sowohl Bayern als auch die Nati sind mit adidas versorgt. Nike wäre sicher bereit gewesen dem BvB ein gutes Angeobt zu machen, um im deutschen Fußball präsenter zu sein.

Schade finde ich auch, dass man nicht erfährt wie viel Signal Iduna nun im Rahmen des Sponsorings zahlt. Somit kann man diesen Deal nicht wirklich beurteilen.

Mir wäre es am liebsten gewesen, wenn man es bei der Beteiligung von Evonik in diesem Sommer belassen hätte. Mit dieser KE kann ich mittlerweile sehr gut leben.

Die jetzt anstehende KE finde ich nicht gut. Das ist doch alles total überstürzt u. ich sehe auch keine Notwendigkeit hierfür. Den Kredit muss man nicht sofort ablösen. Den hätte man ganz normal weiter abstottern können.

Nun ja, ich denke auch, dass die Aktie nach unten gut abgesichert ist. Das Risiko ist also gesunken. Die Phantasie nach oben ist dafür aber auch begrenzt worden.

Der BvB bleibt ein gutes Investment. Vor allem solange Jürgen Klopp Trainer dieses Vereins ist.  
14 Gründe für ein Investment in BVB. florent_
florent_:

Hat irgend jemand Informationen

 
22.08.14 18:10
zu den Konditionen der langfristigen Finanzverbindlichkeiten?
14 Gründe für ein Investment in BVB. beetlestuff
beetlestuff:

@toitoi

2
22.08.14 20:12
"Nur mal so zum nachdenken."

Sei mir nicht böse, aber ich habe auch nach dreimaligem Lesen deinen Beitrag, der ja an mich gerichtet ist, nicht verstanden.

Ich wollte in meinem Beitrag eigentlich nur mitteilen, dass ich BVB ab nun untergewichte. Wo und warum soll ich jetzt die Füße still halten und nachdenken?

von Halbprofi:
"Der BvB bleibt ein gutes Investment. Vor allem solange Jürgen Klopp Trainer dieses Vereins ist."

Dem stimme ich uneingeschränkt zu:
Ein gutes, aber eben nicht mehr ein top-investment.
14 Gründe für ein Investment in BVB. velmacrot
velmacrot:

#10450

 
22.08.14 20:18
Kat, bei welchem Szenario hättest du denn das Risiko von 50% bei von mir aus Kurs von 5€ mit 61 Mio. Aktien, Abstieg? Finanzielle Überforderung und wieder Fastpleite? Also ich konnte das auch vorhin nicht sehen mittelfristig.

Und über die sinnstutzigen Journalienschreiberlinge wundere ich mich schon gar nicht mehr. Die kapierten das vorher nicht und jetzt auch nicht.
14 Gründe für ein Investment in BVB. Mr.Turtle
Mr.Turtle:

Deshalb gehen die Meinungen so weit aus einander

 
23.08.14 08:51
Das Risiko sei geringer geworden. Wie hoch war es denn? die Seuchensaison hatten wir gerade, das Ergebnis war Platz 2 mit 6 Punkten Vorsprung. Was soll denn sportlich noch passieren?
Und börslich, wie weit soll es denn runter gehen? Wir sind ein Zigarettenstummel gewesen, jetzt nicht mehr. Das Risiko hat sich diesbezüglich klar erhöht, bowohl eine gefühlte Absicherung nach 4,66 da ist. Ob einer der Großen wirklich unter irgend welchen Umständen nachkauft, wenn das Messer fällt sei dabei so dahingestellt.
Die werden dann wohl eher bei sich selbst zu arbeiten haben.
Aber definitiv ist die Chance gesunken. Wir haben also nicht mehr 200 % Chance sondern eher noch so 60 und das Risiko ist so/so, ca. gleich geblieben. Deshalb kein guter Deal!

Abgesehen von der Panikhandlung, Watzke hat sich als sauschlechter Manager herausgestellt. Schlechtes Management ist der beste Grund, eine Aktie abzustossen.

Kleines was-wäre-wenn Szenario: Wir machen den Evonik-Deal und Watzke kann den Leuten verkaufen, dass die Aktie deshalb von 4 auf 5 Euro gestiegen ist. Da ist es doch nicht unwahrscheinlich, dass eine weitere KE über wiederum 10 % genehmigt werden würde. Es gibt also gar keine Eile, wenn man die KEs ruhig und besonnen macht. Wir sind erstmal bei 5, und wenn sich sinnvolle Gelegenheiten ergeben, holen wir auch gerne noch wen ins Boot. Aber wir wollen was dafür haben, oder ihr könnt euch am Markt eindecken. Dann muss man damit auch nicht so eien Unsinn veranstalten wie Kredite sondertilgen, damit nicht so auffällt, dass man nur in blinde Panik wegen des Termins verfallen ist.

Ich nehme meine KE noch mit, hoffe auf 6 Euro bis Jahresende und dann ist die Sache hier gegessen. 6 Statt 15, wegen Watzkes blöden Deals!
14 Gründe für ein Investment in BVB. StefanQ
StefanQ:

@Mr.Turtle

 
23.08.14 09:26
Bei vielen Punkten stimme ich zu, auch ich sehe nicht(es sei denn vertraglich fixiert) warum die Investoren bei unter 4,66 nachkaufen sollten. Das müssten sie im Zweifel erst mal ihren Aktionären beibringen.

Was ich jedoch nicht korrekt finde, ist die Aussage Watzke sei ein schlechter Manager. Ich denke wichtig ist hier die Perspektive aus der die Deals betrachtet werden. Aus unserer Sicht haben sie uns einige Prozente an Chance genommen aber aus Sicht des Fußballvereins (was für den BvB immer im Vordergrund stehen wird) waren die KE s nicht das schlechteste. Sie bringen Sicherheit und die ist in dem schnelllebigen Geschäft nicht zu verachten.

Es hatte alles auch in kleinerem Umfang durchgeführt werden aber letztendlich war es für den Verein richtig. Das der bvb eine Ag ist, ist mir bewusst aber als ich hier eingestiegen bin war mir auch klar, dass das sportliche für diese AG immer im Vordergrund stehen wird.

Hat jemand  vor auf die HV zu gehen?  
14 Gründe für ein Investment in BVB. Mr.Turtle
Mr.Turtle:

Die erste KE

 
23.08.14 10:16
hatte Vorteile. Die zweite hat vor allem viel kaputtgemacht. Der BVB hat damit zum einen sich selbst auf ein fünftel von Bayern taxiert, das ist viel zu wenig und stellt sich extrem schwach und unambitioniert dar. Zum zweiten kann man die unnötige KE jetzt machen, oder später zu besseren Kursen und mit mehr Forderungen an den Partner. Das geht immer nur einmal, weil jede KE wieder verwässert und sich irgendwann niemand mehr findet, der zu kaufen bereit ist. Das Thema ist jetzt erstmal durch, niemand weiß, ob es jemals wieder kommt. Eine neue KE wird er so wohl eher nicht bewilligt kriegen, 50 % Verwässerung ist wahnsinnig viel!

Da sind Chancen und Risiken überhaupt nicht abgewogen worden und das ist schlechtes Management. Die Verwendungszwecke der Kohle sind fadenscheinig udn auch das ist schlechtes Management. Abgesehen davon, dass man es sich niemals so mit seinen Aktionären, denen der Laden nunmal gehört, verscherzen sollte.

JHV war ich letztes Jahr, tue ich mir aber nicht nochmal für ne Erbesensuppe an. Der interessante Teil steht im Netz, das Brimborium drum herum (bitte nur da und dort rauchen und das komplette Stewardessenballett hat ne gute halbe Stunde gedauert, und später geben Fans Hinweise wie "flach schießen, hoch gewinnen!") kann man sich sparen.

Auf NTV kam übrigens, dass Evonik seine Anteile auf 17 % aufstocken kann. Weiß jemand, was damit gemeint war? Können im Wortsinn tut das jeder, der das Kleingeld hat, gemacht werden sie es eher nicht haben, dafür war am Markt wohl nicht genug los. Was sollte die Ansage?
14 Gründe für ein Investment in BVB. manni1909
manni1909:

Entscheidend

 
23.08.14 10:24
wird sein, was man mit dem eingenommenen Geld bewirken kann.

In der Vergangenheit konnte man mit den Sportfive Millionen oder dem Geld aus dem Sahin Transfer
eine ganz tolle Weiterentwicklung des BVB anstoßen.

Andere Vereine konnten mit hohen Einnahmen wenig anfangen und das Geld verpuffte, z.B. Stuttgart (30 Mio für Gomez).

In den Foren haben einige Extremschreier die Oberhand, gleichwohl sie gar nicht repräsentativ für dir Aktionärsstruktur sind. Sieht sehr schön am Kursverlauf der letzten 2 Tage, wo sich die Aktie super gehalten hat.

Hier wird eigentlich bei jeder Einnahme gedonnert, das sei viel zu wenig, selbst wenn es sich im Nachhinein als guter Deal herausstellt:

Bei Sportfive wird stets auf die deren hohe Provisionen verwiesen, aber die außergewöhnliche BVB-Entwicklung dank deren 50 Mio-Zahlung verschwiegen.

Der Barrios Verkauf für 8,5 Mio, 3 Jahre nach dem 4,2 Mio teuren Einkauf, war eben gar nicht so schlecht wie damals behauptet.

Der Sahin Abgang 2011 war schmerzhaft, aber die 10 Mio Euro wurden extrem gut angelegt (u.a. 5,5 Mio für Gündogan)

Kagawa, der nicht zu halten war und dessen Einnahme etwa den Reus-Transferkosten entspricht, braucht
man heute nicht mehr so negativ sehen wie damals getrommelt wurde.

Die Götze-Mio wurden auch gut angelegt. Mkhitaryan, Aubameyang und Sokratis haben stark beim Marktwert zugelegt und trotzdem noch sehr starkes Aufwertungspotential !

Entscheidend ist also, was man mit dem Geld anfängt, wie man den neuen Spielraum nutzt.
14 Gründe für ein Investment in BVB. Mr.Turtle
Mr.Turtle:

hat er doch schon gesagt

 
23.08.14 12:00
er will das Geld verknallen, also nicht sinnvoll anlegen.
In den Foren erlebe ich fast nur stupide Fans, die sich über jeden Euro freuen und die Konsequenzen nicht absehen können. Es wird viel zu wenig hinterfragt, es ist nur alles super. Vielleicht hast du ja ein besseres Forum, wo auch mal kritisch hinterfragt wird und nicht nur juchu geschrien wird.
14 Gründe für ein Investment in BVB. insightfulnews
insightfulnews:

turtle

 
23.08.14 12:41
ob WO besser ist sei dahingestellt.

aber echec und halbgott haben da recht ausführlich das pro und contra dargelegt.
14 Gründe für ein Investment in BVB. 19MajorTom68
19MajorTom68:

hab meine Bestände um 50% gesenkt, weil...

 
23.08.14 13:24
....durch die Kapitalerhöhung wieder mit 11-4 aufgestockt wird. Der BVB Anteil in meinem Depot wäre mir sonst zu hoch.

Für mich ist kurzfristig auch viel Phantasie, die Kurs in Höhe treiben könnte, verloren gegangen.

BVB ist besser für schlechtere Zeiten aufgestellt....keine Frage! Allerdings würden sich schlechtere Zeiten auch nicht besonders positiv auf den Kurs auswirken. Bei gleichbleibend guten Zeiten ist die Kapitalerhöhung eher nachteilig für den Aktionär. Bessere Verträge würde der BVB auch bei nachhaltigen Erfolg, sprich gleichbleibend guten Zeiten, bekommen.

Im Vorfeld von einer Kapitalerhöhung wird gerne Kurspflege betrieben. Dieses "Vorfeld" ist nun vorbei.

Der Führung vom BVB hat bewiesen, dass sie mit wenig Geld auskommt. Ob allerdings auch noch mit dem nötigen Kleingeld gut gewirtschaftet wird bleibt abzuwarten. Es gab in Vergangenheit schon viele Vereine, die am Erfolg zerbrochen sind (beispielsweise 1860 (im Jahr 2003 oder 2004) mit CL-Quali und der Aussage zukünftig die Nummer 1 in München zu sein, BVB Ende der 90er). Die Ansprüche der Spieler könnten auch steigen. Geld ist ja da! BVB muss mehr als Bayern zahlen um die Spieler an sich zu binden.

Für mich war die Kursentwicklung (bin bei 3,70Euro im Mai rein) erfreulich. Mittlerweile denke ich aber, dass es zukünftig keine großen Kurssteigerungen geben wird. Die Luft ist raus.

Ich erhoffe mir auch zukünftig Kurssteigerungen bei Aktie (Unterbewertung ist noch da). Der Glaube, dass wir in Kürze über 5,50Euro kommen fehlt allerdings.

Liebe Grüße

Thomas

Seite: Übersicht ... 417  418  420  421  ... ZurückZurück WeiterWeiter

Börsenforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen

Neueste Beiträge aus dem BVB Forum

Wertung Antworten Thema Verfasser letzter Verfasser letzter Beitrag
68 41.077 14 Gründe für ein Investment in BVB. atitlan JAF 23 00:48
6 15.172 Spieltaganalyse und Kaderdiskussion BORUSSIA 09 WireGold HellotheFresh 24.04.24 21:20
10 560 Perf. Vergleich - Gottt gegen den Rest der Welt Baerenstark Real Cinderella born 18.04.24 13:25
9 1.689 Borussia Dortmund - Charttechnik Der Tscheche XL10 11.04.24 14:43
2 1.307 Kursentwicklung seit der Sommerpause cally1984 2teSpitze 10.01.24 11:35

--button_text--