Ein Mann arbeitet an einer Statistik (Symbolbild).
Mittwoch, 17.04.2024 13:13 von | Aufrufe: 362

Umfrage: Attraktivität der EU als Unternehmensstandort ist gesunken

Ein Mann arbeitet an einer Statistik (Symbolbild). ©Dall-E

WIESBADEN (dpa-AFX) - Wenige Monate vor der Europawahl haben sich viele hessische Unternehmer skeptisch mit Blick auf die EU als Standort gezeigt. Bei einer Befragung habe im Bundesland jedes zweite Unternehmen angegeben, "dass die Attraktivität der EU als Unternehmensstandort in den letzten fünf Jahren gesunken ist", teilte die Präsidentin des Hessischen Industrie- und Handelskammertags (HIHK) in Wiesbaden, Kirsten Schoder-Steinmüller, am Mittwoch mit. Eine hohe Bürokratiebelastung und Regulierungsdichte hätten "zu einer Verschlechterung der Standortbedingungen geführt."

Schoder-Steinmüller bezog sich dabei auf das bundesweite "Unternehmensbarometer" der Industrie- und Handelskammern (IHK) zur Europawahl am 9. Juni. In Hessen beteiligten sich vom 19. bis 27. Februar rund 300 Unternehmen an der Umfrage.

Die befragten Firmen sahen jedoch auch zahlreiche Vorteile für die Wirtschaft in der europäischen Integration. So stimmten 80 Prozent der Aussage "politische Stabilität" zu, dicht dahinter folgte der gemeinsame Währungsraum (79 Prozent). Weitere wichtige Aspekte waren der Zugang zu europäischen Märkten (68 Prozent), einheitliche EU-Normen und -Standards (67 Prozent) sowie weniger Wettbewerbsverzerrungen (65 Prozent). Den geringsten Nutzen zogen die Unternehmen laut Umfrage aus dem Zugang zu europaweiten Finanzierungsmöglichkeiten (31 Prozent).

94 Prozent der in Hessen befragten Unternehmen sprach sich für den Abbau von Bürokratie aus. Eine sichere Energieversorgung stuften 67 Prozent als sehr relevant ein, die Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit 54 Prozent sowie den Schutz von Firmen vor digitalen und analogen Angriffen ebenfalls 54 Prozent. Handlungsdruck für weniger Hürden im Binnenmarkt sowie einen besseren Rechtsrahmen für neue Technologien oder den Klimaschutz sah jeweils nur etwa jedes vierte Unternehmen./jaa/DP/jha


ARIVA.DE Börsen-Geflüster

Werbung

Mehr Nachrichten kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse
Benachrichtigungen von ARIVA.DE
(Mit der Bestellung akzeptierst du die Datenschutzhinweise)

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.