Ein Mann mit einer Fernbedienung in der Hand. (Symbolbild)
Freitag, 12.04.2024 11:05 von | Aufrufe: 364

TV-Quoten: Zukunfts-'Charité' endet sehr schwach

Ein Mann mit einer Fernbedienung in der Hand. (Symbolbild) © South_agency / E+ / Getty Images http://www.gettyimages.de

BERLIN (dpa-AFX) - Die neue Staffel der erfolgsverwöhnten ARD-Serie "Charité" ist mit einer auffällig schwachen Einschaltquote zu Ende gegangen. Gerade einmal 1,49 Millionen Zuschauerinnen und Zuschauer (6,2 Prozent) schalteten am Donnerstagabend zur fünften Folge das Erste ein. Die sechste und letzte Episode kam dann ab 21.05 Uhr nur noch auf 1,32 Millionen (5,4 Prozent) und blieb damit deutlich hinter den Quoten früherer "Charité"-Staffeln zurück. Im Jahr 2021 hatten noch jeweils mehr als fünf Millionen die fünfte und die sechste Folge der dritten Staffel gesehen.

Die erste Staffel spielte am Ende des 19. Jahrhunderts, rund um die Forschungsarbeit des Virologen Robert Koch, Staffel zwei in der Zeit des Nationalsozialismus und die dritte Staffel zur Zeit des Mauerbaus in Berlin. Der nun beendete vierte Durchgang war die erste Staffel, die in die Zukunft blickte, und zeigte für das Jahr 2049 unter anderem Auswirkungen des langjährigen Klimawandels. Dieses Konzept kam offensichtlich beim Publikum nicht an.

Stärkster Quotenhit im Publikum ab drei Jahren war das ZDF mit dem Auftakt der neuen Staffel der Hebammen-Serie "Lena Lorenz" (4,87 Millionen, 20,1 Prozent), wo es um zwei vertauschte Babys ging. RTL punktete mit dem Europa-League-Match Bayer (Bayer Aktie) 04 Leverkusen gegen West Ham United (3,75 Millionen, 16,8 Prozent), das 2:0 endete.

Ganz gut im Mittelfeld hielten sich auch Sat.1 mit Jörg Pilawas Unterhaltungssendung "Das große Allgemeinwissensquiz" (1,58 Millionen, 6,9 Prozent) und die ProSieben-Castingshow "Germany's Next (Next Aktie) Topmodel" (1,56 Millionen, 7,1 Prozent). Heidi Klum schickte die zweite Woche in Folge niemanden nach Hause. Allerdings stehen in der kommenden "GNTM"-Ausgabe gleich sechs weibliche und männliche Models auf der Kippe. Stella, Felix, Jana, Nuri, Dominik und Yusupha müssen dann auf dem Catwalk um den Verbleib kämpfen./bok/DP/ngu


ARIVA.DE Börsen-Geflüster

Werbung

Weiter aufwärts?

Kurzfristig positionieren in RTL Group Bertelsmann SE & Co. KGaA
ME3HZ3
Ask: 0,55
Hebel: 4,87
mit moderatem Hebel
Zum Produkt
Smartbroker
Morgan Stanley
Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie hier: ME3HZ3,. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise zu dieser Werbung. Der Emittent ist berechtigt, Wertpapiere mit open end-Laufzeit zu kündigen.
Werbung

Mehr Nachrichten zur ProSiebenSat.1 Media Aktie kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse
Benachrichtigungen von ARIVA.DE
(Mit der Bestellung akzeptierst du die Datenschutzhinweise)

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.


Andere Nutzer interessierten sich auch für folgende News