Chinesische Flagge vor Hochhäusern
Freitag, 04.11.2022 10:55 von wallstreet:online Zentralredaktion | Aufrufe: 1229

Spekulationen über Lockerungen: China-Aktien: Eine-Billion-Dollar-Rallye – größter Wochengewinn seit elf Jahren

Chinesische Flagge vor Hochhäusern ©iStock

Foto: Unsplash

Chinesische Aktien stiegen in dieser Woche um rund eine Billion US-Dollar und verzeichneten ihren größten Wochengewinn seit elf Jahren. Marktteilnehmer sehen vor allem zwei Gründe für die Rebound-Rallye.

Chinesische Aktien stiegen in der letzten Handelssitzung der Woche stark an. Anzeichen auf eine doppelte Entspannung – sowohl bei der Zero-Covid-Politik als auch bei den Beziehungen zwischen den USA und China – beflügeln die Märkte.  

So schloss der Hang Seng-Index um 5,36 Prozent höher bei 16 161,14 Punkten und verzeichnet damit den größten Wochenanstieg seit 2011. Der Hang Seng Tech-Index stieg um 7,54 Prozent an. Der Hang Seng China Enterprises Index gewann um bis zu 8,8 Prozent hinzu.

Auf dem chinesischen Festland schloss der Shanghai Composite Index mit einem Plus von 2,43 Prozent bei 3.070,80 Punkten und verzeichnete damit den größten prozentualen Wochenanstieg seit zwei Jahren. Der Shenzhen Component stieg um 3,20 Prozent auf 11.187,43 Punkte.

Bloomberg berichtete, dass die ersten US-Inspektionen von Prüfungsunterlagen bei in den USA börsennotierten chinesischen Unternehmen – ein langjähriger Punkt regulatorischer Spannungen und Risiken – vorzeitig abgeschlossen wurden, was die Hoffnung weckte, dass die US-Beamten zufrieden waren.

Beiträge in den sozialen Medien, die auf eine Lockerung der Covid-Vorschriften im März hinweisen, haben ebenfalls die ganze Woche über für Optimismus gesorgt und schienen am Freitag neuen Schwung zu bekommen.

Die Kursgewinne waren breit gestreut und trotzten der durch die Fed ausgelösten gedrückten Stimmung an den globalen Märkten. Technologiewerte führten die Rallye an. Die Titel der Online-Giganten Alibaba und JD.com stiegen jeweils um mehr als zehn Prozent. 

Stefanie Holtze-Jen, CIO Asien-Pazifik der Deutschen Bank, sagte gegenüber CNBC, dass die Lockerungen immer noch unbestätigt seien, es sei aber "aufregend zu sehen, dass diese Gerüchte aufkommen". Und weiter: "Der Markt scheint zu denken, wenn es Rauch gibt, muss es auch Feuer geben."

Autorin: Gina Moesing, wallstreet:online Zentralredaktion


ARIVA.DE Börsen-Geflüster

Werbung

Weiter abwärts?

Kurzfristig positionieren in Alibaba Group Holding Ltd. ADR
ME3WBS
Ask: 0,71
Hebel: 4,90
mit moderatem Hebel
Zum Produkt
Smartbroker
Morgan Stanley
Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie hier: ME3WBS,. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise zu dieser Werbung. Der Emittent ist berechtigt, Wertpapiere mit open end-Laufzeit zu kündigen.

Kurse

Alibaba Group Holding Ltd. ADR Chart
19.162,9
-0,35%
Hang Seng Chart
HSCEI Hang Seng China Enterprises Chart
30,50
-0,65%
JD.com Inc. ADR Chart
0,0441
0,00%
Rallye SA Chart

Stürmische Zeiten an der Börse, so stürmisch wie lange nicht mehr. Gerade in der zweiten und dritten Reihe lassen sich jedoch Aktien finden, die das Prädikat "sturmfest" verdienen. Eine besondere Perle, die auch noch mit einer interessanten Dividenden-Rendite überzeugt, hat unser Experte Marcel Torney für Sie gefunden. Erfahren Sie hier mehr.

 

Werbung

Mehr Nachrichten zum Hang Seng kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse
Benachrichtigungen von ARIVA.DE
(Mit der Bestellung akzeptierst du die Datenschutzhinweise)

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.


Andere Nutzer interessierten sich auch für folgende News