Ein Büro von Morgan Stanley in Rochester im US-Bundesstaat Michigan.
Freitag, 20.10.2023 11:58 von wallstreet:online Zentralredaktion | Aufrufe: 884

Schlechteste Woche des Jahres: Morgan Stanley warnt: Finger weg vom China-Dip – Aktien vor historischem Tief!

Ein Büro von Morgan Stanley in Rochester im US-Bundesstaat Michigan. © RiverNorthPhotography / iStock Unreleased / Getty Images Plus / Getty Images http://www.gettyimages.de
Morgan Stanley mahnt Investoren zur Vorsicht beim Kauf von chinesischen Aktien angesichts der anhaltenden Verkäufe durch ausländische Investoren und einer angespannten Marktstimmung.Der Rückzug ausländischer Investoren aus dem so genannten A-Aktienmarkt, in China gelisteten Aktienunternehmen, sei in ein noch nie dagewesenes Stadium eingetreten, berichten Strategen von Morgan Stanley, mit einem historischen Kapitalsabfluss von 22,1 Milliarden US-Dollar zwischen dem 7. August und dem 19. Oktober. Im Gegensatz zu China befindet sich Indien weiterhin in einer Phase des Aufschwungs. Von einem Schwellenland kann schon lange nicht mehr die Rede sein. Anleger sollten nicht zu lange warten: 3 …

ARIVA.DE Börsen-Geflüster

Werbung

Weiter aufwärts?

Kurzfristig positionieren in Morgan Stanley Bank
VM558G
Ask: 1,69
Hebel: 4,18
mit moderatem Hebel
Zum Produkt
Smartbroker
Vontobel
Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie hier: VM558G,. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise zu dieser Werbung. Der Emittent ist berechtigt, Wertpapiere mit open end-Laufzeit zu kündigen.

Kurse

90,04 $
+4,12%
Morgan Stanley Bank Chart
Werbung

Mehr Nachrichten zur Morgan Stanley Bank Aktie kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse
Benachrichtigungen von ARIVA.DE
(Mit der Bestellung akzeptierst du die Datenschutzhinweise)

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.