Die Performanceübersicht einer Aktie (Symbolbild).
Dienstag, 04.07.2023 13:38 von wallstreet:online Zentralredaktion | Aufrufe: 1965

Nach 92-Prozent Kursgewinn: Shortseller stürzen sich auf Xpeng-Aktien – droht jetzt das Rallye-Ende?

Die Performanceübersicht einer Aktie (Symbolbild). © pixabay.com

Die bearischen Wetten auf den chinesischen Elektrofahrzeughersteller XPeng haben ein Rekordhoch erreicht, nachdem sich der Aktienkurs in den vergangenen Wochen fast verdoppelt hat. Wird die Rallye weitergehen?

Die Aktien chinesischer Elektroautohersteller haben sich in den letzten Wochen wieder etwas erholt. Während die Titel der Konkurrenten Li Auto und Nio seit Anfang Juni um jeweils mehr als 30 Prozent zugelegt haben, sind XPeng-Aktien seit ihrem Tiefststand am 1. Juni um 92 Prozent gestiegen und haben nun den überkauften Bereich erreicht. Analysten loben vor allem die wettbewerbsfähige Preisstrategie des neuen Elektro-SUV-Modells G6, das vergangene Woche vorgestellt wurde.

"Die G6-Verkäufe mögen aufgrund des niedrigen Preises gut sein, aber das bedeutet auch eine noch schwächere Rentabilität in den kommenden Quartalen", zitiert Bloomberg Kelvin Lau, Analyst bei Daiwa Capital Markets Hong Kong. Der Autohersteller meldete im ersten Quartal einen unerwartet hohen Verlust. Der Analyst bewertet die XPeng-Aktie aufgrund von Bedenken hinsichtlich der Rentabilität des Unternehmens mit "Sell".

Der Anteil der Verkaufsempfehlungen für XPeng-Aktien stieg im Juni auf 13,3 Prozent gegenüber 12,5 Prozent im Monat davor. Das geht aus den von Bloomberg erfassten Analystenempfehlungen hervor. XPeng weist auch die höchste 30-Tage-Volatilität unter den 50 Mitgliedern des Hang Seng China Enterprise Index auf.

Nach Angaben von IHS Markit vom 29. Juni entfielen rund zwölf Prozent der in Hongkong handelbaren XPeng-Aktien auf Short-Positionen. Das Short-Interesse an den in den USA notierten Aktien des Unternehmens ist nach einem Höchststand im Dezember zwar zurückgegangen, macht aber immer noch mehr als ein Drittel der ausstehenden Aktien aus. Das macht die Aktie zu einer der am meisten geshorteten unter den American Depositary Receipts (ADRs) chinesischer Unternehmen.


Tipp aus der Redaktion: Holen Sie sich hier den neuen kostenlosen Report von Lars Wißlers Aktie der Woche! Die 100-Prozent-Chance: "Der vergessene Halbleiter-Favorit! Auf diesen Wert sollten Sie unbedingt einen Blick werfen!


Wie Citigroup-Analysten schreiben, werden vor allem die Bruttogewinnmarge und das Verkaufsvolumen die wichtigsten Punkte sein, um die Nachhaltigkeit der Rallye zu beurteilen.

Heute gaben die Titel in Hongkong um 8,5 Prozent nach. Die in Hongkong notierten XPeng-Titel haben seit Jahresbeginn rund 32 Prozent zugelegt. Die ADRs in New York notieren über 40 Prozent höher. Nach der starken Rallye impliziert der Analystenkonsens ein Abwärtspotenzial von rund 28 Prozent gegenüber dem derzeitigen Niveau.  

Autorin: Gina Moesing, wallstreetONLINE Zentralredaktion


ARIVA.DE Börsen-Geflüster

Kurse

HSCEI Hang Seng China Enterprises Chart
20,31 $
+3,73%
Li Auto Inc. ADR Chart
4,83 $
+0,63%
NIO Chart
179,24 $
+3,17%
Tesla Chart
8,20 $
+1,23%
XPeng Inc. Chart

Werbung

Mehr Nachrichten zum HSCEI Hang Seng China Enterprises kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse
Benachrichtigungen von ARIVA.DE
(Mit der Bestellung akzeptierst du die Datenschutzhinweise)

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.