Ein Gebäude von Google im Silicon Valley.
Freitag, 17.11.2023 14:01 von wallstreet:online Zentralredaktion | Aufrufe: 262

Google-Mutter in der Analyse: Morgan Stanley senkt Alphabet-Kursziel: Glaubt aber an Gemini als Game-Changer!

Ein Gebäude von Google im Silicon Valley. © JasonDoiy / iStock Unreleased / Getty Images Plus / Getty Images
Alphabet, die Muttergesellschaft von Google, wird von den Anlegern zwar positiv gesehen, doch Morgan Stanley-Analyst Brian Nowak äußert einige Bedenken. Er erklärt in einem CNBC-Interview, dass Alphabet, im Gegensatz zu Meta oder Amazon, eine engere Spanne bei Erträgen und freiem Cashflow aufweise. Zudem merkt er an, dass Alphabet das Personalwachstum verlangsamt, was auf eine zunehmende Disziplin im Unternehmen hindeute – jedoch langsamer als bei vergleichbaren Tech-Giganten aus der "Magnificent-Seven-Garde". Beim Einstieg in den Bereich der künstlichen Intelligenz, mit Tools wie Bard, nehme Alphabet ein vorsichtigeres Tempo ein. Nowak betont, dass Produkte wie Gemini, die große …
Jetzt den vollständigen Artikel lesen

ARIVA.DE Börsen-Geflüster

Werbung

Weiter abwärts?

Kurzfristig positionieren in Alphabet A
HS4UQQ
Ask: 0,13
Hebel: 7,43
mit moderatem Hebel
Zum Produkt
Smartbroker
HSBC
Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie hier: HS4UQQ,. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise zu dieser Werbung. Der Emittent ist berechtigt, Wertpapiere mit open end-Laufzeit zu kündigen.

Kurse

132,68 $
-3,25%
Alphabet A Chart
178,37 $
+0,08%
Amazon Chart
502,37 $
+0,01%
Meta Platforms Inc. Chart
90,52 $
+4,67%
Morgan Stanley Bank Chart
Werbung

Mehr Nachrichten zur Amazon Aktie kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse
Benachrichtigungen von ARIVA.DE
(Mit der Bestellung akzeptierst du die Datenschutzhinweise)

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.


Andere Nutzer interessierten sich auch für folgende News