Mehrere Goldbarren.
Freitag, 24.05.2024 11:14 von | Aufrufe: 360

Gold stabilisiert sich nach jüngsten Kursverlusten

Mehrere Goldbarren. © farakos / iStock / Getty Images Plus / Getty Images http://www.gettyimages.de

LONDON (dpa-AFX) - Der Goldpreis (Goldkurs) hat sie am Freitag nach seinen jüngsten deutlichen Preisabschlägen stabilisiert. Der Preis für das Edelmetall stieg am Vormittag auf 2340 US-Dollar je Feinunze (rund 31,1 Gramm). Am Morgen hatte er noch etwas niedriger notiert. In den vergangenen Tagen war der Goldpreis deutlich unter Druck geraten, nachdem er am Montag mit gut 2450 Dollar (Dollarkurs) einen neuen Rekordstand erreicht hatte.

Besonders deutlich war der Goldpreis am Mittwoch gefallen, nachdem die US-Notenbank ihr jüngstes Protokoll veröffentlicht hatte. Die Notenbank hatte hier keine baldigen Zinssenkungen in Aussicht gestellt. "Dabei dürfte mitunter die Aussage, dass angesichts einer hartnäckig hohen Inflation auch weitere Zinserhöhungen nicht ausgeschlossen werden könnten, aufgeschreckt haben", kommentierte Thu Lan Nguyen, Rohstoffexpertin bei der Commerzbank (Commerzbank Aktie).

Die jüngsten Rekordshochs seien aus Sicht der Commerzbank nicht gerechtfertigt gewesen. "Angesichts der seit Jahresanfang gestiegenen US-Zinserwartungen wäre sogar eine weitere Abwärtskorrektur bei Gold nicht verwunderlich." Hohe Zinsen belasten tendenziell den Preis, da Gold keine Zinsen abwirft./jsl/bgf/jha/


ARIVA.DE Börsen-Geflüster

Kurse

2.312,45 $
-0,37%
Gold Realtime-Chart
Werbung

Mehr Nachrichten zum Gold-Preis kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse
Benachrichtigungen von ARIVA.DE
(Mit der Bestellung akzeptierst du die Datenschutzhinweise)

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.


Andere Nutzer interessierten sich auch für folgende News