Finanzanalysten bei der Arbeit (Symbolbild).
Samstag, 13.04.2024 13:48 von wallstreet:online Zentralredaktion | Aufrufe: 799

Fonds, ETFs und ETCs: Mit diesen Produkten an der Silberhausse partizipieren

Finanzanalysten bei der Arbeit (Symbolbild). © scyther5 / iStock / Getty Images Plus / Getty Images
Mit Fonds, ETFs und ETCs können Anlegerinnen und Anleger direkt und indirekt auf die Wertentwicklung von Silber setzen, die im Fahrwasser des Goldpreises nach oben geht. Nach der Explosion des Goldpreises hat nun Silber nachgezogen – laut etf.com waren Silber- und Silberminen-ETFs (ETF = Exchange Traded Fund) in der vergangenen Woche sogar die am besten abschneidenden börsengehandelten Fonds. Die möglichen Gründe für den Anzug des Silberpreises sind vielfältig. Zum einen gilt es – wie ähnlich wie Gold – als wertstabil und somit als Absicherung in einem instabilen Markt. Der größte Einsatzbereich für Silber ist – im Gegensatz zu Gold – nicht in der Schmuckindustrie. Aufgrund seiner …
Jetzt den vollständigen Artikel lesen

ARIVA.DE Börsen-Geflüster

Werbung

Weiter aufwärts?

Kurzfristig positionieren in Silber
MD66PJ
Ask: 9,13
Hebel: 6,18
mit moderatem Hebel
Zum Produkt
Smartbroker
Morgan Stanley
Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie hier: MD66PJ,. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise zu dieser Werbung. Der Emittent ist berechtigt, Wertpapiere mit open end-Laufzeit zu kündigen.
Werbung

Mehr Nachrichten zum Silber-Preis kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse
Benachrichtigungen von ARIVA.DE
(Mit der Bestellung akzeptierst du die Datenschutzhinweise)

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.


Andere Nutzer interessierten sich auch für folgende News