Die Skyline von Frankfurt hinter der Innenstadt.
Dienstag, 05.03.2024 07:35 von | Aufrufe: 667

dpa-AFX Börsentag auf einen Blick: Geringe Verluste

Die Skyline von Frankfurt hinter der Innenstadt. ©pixabay.com

FRANKFURT (dpa-AFX)


AKTIEN


DEUTSCHLAND: - ETWAS TIEFER - Nach seiner Rekordjagd bis zum Freitag kommt der Dax noch etwas weiter zurück. Der Broker IG taxierte den Leitindex am Dienstag rund zweieinhalb Stunden vor dem Auftakt 0,2 Prozent tiefer auf 17 680 Zähler. Am Freitag hatte der Dax mit seinem Rekordhoch von 17 816 Punkten das Jahresplus auf gut sechs Prozent hochgeschraubt. Auch an der Wall Street waren neue Höchststände ausgeblieben. Dort stehen am "Super Tuesday" im US-Präsidentschaftswahlkampf parteiinterne Vorwahlen in mehr als einem Dutzend Bundesstaaten an.

USA: - LEICHT IM MINUS - Nach der jüngsten Rekordrally hat es am Montag an den US-Börsen nur für den S&P 500 eine erneute Bestmarke gegeben. Insgesamt hielten sich die Anleger vor wichtigen Ereignissen zurück. Mit dem US-Arbeitsmarktbericht und Auftritten des Notenbank-Chefs Jerome Powell vor dem US-Kongress dürfte der Fokus in den kommenden Tagen wieder stärker dem Thema Geldpolitik gelten. Der S&P 500 war auffällig mit seiner erstmaligen Annäherung an die Marke von 5150 Punkten, nachdem die Bank of America (Bank of America Aktie) ihr Kursziel per Ende des Jahres auf 5400 Zähler erhöht hatte. Gewinne konnte der marktbreit gefasste Index aber nicht über die Ziellinie bringen: Er schloss 0,12 Prozent tiefer bei 5130,95 Zählern. Andere Indizes schafften keinen Rekord und gingen etwas klarer im Minus aus dem Handel. Der technologielastige Auswahlindex Nasdaq 100 verlor 0,42 Prozent auf 18 226,48 Punkte und der Dow Jones Industrial gab um 0,25 Prozent auf 38 989,83 Punkte nach. Von diesem Index liegt die Bestmarke schon einige Tage zurück.

ASIEN: - NIKKEI UNVERÄNDERT, HANG SENG DEUTLICH IM MINUS - In Asien hat es am Dienstag an der Börse in Hongkong wegen einer Schwäche der Technologiewerte deutliche Verluste gegeben. Der Hang-Seng-Index gab im späten Handel rund zweieinhalb Prozent nach. Gewinne gab es dagegen an den Börsen in China. Der CSI 300 mit großen Werten der Handelsplätze in Shanghai und Shenzhen legte zuletzt ein halbes Prozent zu. In Japan gab der Nikkei 225 nach dem Rekordlauf in den vergangenen Tagen leicht nach, blieb aber über der Marke von 40 000 Punkten.

DAX 17716,17 -0,11%

XDAX 17699,06 -0,25%


ARIVA.DE Börsen-Geflüster

Werbung

Weiter aufwärts?

Kurzfristig positionieren in DAX
UM17Y2
Ask: 11,63
Hebel: 20,38
mit starkem Hebel
Zum Produkt
UL9RUX
Ask: 31,26
Hebel: 6,29
mit moderatem Hebel
Zum Produkt
Smartbroker
UBS
Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie hier: UM17Y2,UL9RUX,. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise zu dieser Werbung. Der Emittent ist berechtigt, Wertpapiere mit open end-Laufzeit zu kündigen.

Kurse

18.137,65
+1,55%
DAX Chart
26.625,02
+1,28%
MDAX (Performance) Chart
14.259,71
+1,47%
SDAX (Performance) Chart

EuroSTOXX 50 4912,92 0,37%

Stoxx50 4315,96 0,31%

DJIA 38989,83 -0,25%

S&P 500 5130,95 -0,12%

NASDAQ 100 18226,48 -0,42%

°


ANLEIHEN / DEVISEN / ROHÖL


RENTEN:

Bund-Future 132,92 +0,06%

°

DEVISEN:

Euro/USD 1,0851 -0,04%

USD/Yen 150,50 -0,02%

Euro/Yen 163,31 -0,06%

°

ROHÖL:

Brent 82,58 -0,22 USD

WTI 78,44 -0,30 USD

°

/zb

Werbung

Mehr Nachrichten zum DAX kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse
Benachrichtigungen von ARIVA.DE
(Mit der Bestellung akzeptierst du die Datenschutzhinweise)

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.


Andere Nutzer interessierten sich auch für folgende News