Bulle vor dem Eingang der Frankfurter Börse.
Montag, 26.02.2024 07:35 von | Aufrufe: 835

dpa-AFX Börsentag auf einen Blick: Dax träge nach Rekordlauf

Bulle vor dem Eingang der Frankfurter Börse. © Nikada / iStock Unreleased / Getty Images Plus / Getty Images http://www.gettyimages.de

FRANKFURT (dpa-AFX)


AKTIEN


DEUTSCHLAND: - MODERATE VERLUSTE - Der Dax dürfte am Montag zunächst einmal unter seinem Rekord bleiben. Der Broker IG taxierte den deutschen Leitindex zwei Stunden vor dem Auftakt 0,2 Prozent tiefer auf 17 384 Zähler, womit er aber dicht dran bliebe am Rekordhoch von 17 443 Zählern. Dieses hatte er am Freitag mit Rückenwind der ebenfalls rekordhohen US-Börsen aufgestellt. Die Anleger gehen nach dem jüngsten Rekordlauf erst einmal vorsichtiger in die neue Woche, in der sie auf Inflationssignale achten dürften. In Deutschland stehen am Donnerstag die vorläufigen Daten zur Entwicklung der Verbraucherpreise im Februar an. Außerdem werden Inflationsdaten aus den USA veröffentlicht, die sich an den privaten Konsumausgaben orientieren. Die Entwicklung dieser Daten dürfte einmal mehr Indizien dafür liefern, ob und wann mit ersten Leitzinssenkungen durch die Notenbanken gerechnet werden kann. Geht es nach dem Marktexperten Thomas Altmann von QC Partners wird eine Fortsetzung der Rally der tonangebenden US-Börsen immer schwerer. "Der S&P 500 hat am Freitag zum sechsten Mal in diesem Jahr eine Woche im Plus beendet", betonte der Experte. Damit seien von den letzten 17 Handelswochen 15 positiv gewesen. "Das gab es zuletzt 1989", warnte Altmann.

USA: - TRÄGE NACH REKORDEN - Die US-Aktienmärkte haben ihre Vortages-Rally am Freitag gebremst fortgesetzt. Dank der aktuellen Euphorie rund um das Thema Künstliche Intelligenz erklommen die wichtigsten Börsenbarometer weitere Rekordhöhen. Ausgelöst hatte die Begeisterung tags zuvor der Halbleiterkonzern Nvidia mit seinem enormen Wachstum. Am Freitag erreichte der Grafikkarten- und Prozessor-Anbieter als erstes Halbleiterunternehmen eine Bewertung von über zwei Billionen US-Dollar. Zum Handelsschluss lag er allerdings wieder unter dieser Marke. Der Dow Jones Industrial stieg im frühen Geschäft auf ein Rekordhoch von 39 282 Punkten. Kurz darauf bröckelte das weltweit populärste Börsenbarometer aber wieder ab, bewegte sich im weiteren Handelsverlauf kaum noch und schloss 0,16 Prozent höher bei 39 131,53 Zählern. Daraus resultierte für den US-Leitindex ein Wochengewinn von rund 1,3 Prozent. Auch der S&P 500 erreichte ein Rekordhoch und gewann letztlich 0,03 Prozent auf 5088,80 Punkte. Der technologielastige Auswahlindex Nasdaq 100 kletterte anfangs ebenfalls auf einen Höchststand, drehte aber aufgrund von Gewinnmitnahmen ins Minus und sank am Ende um 0,37 Prozent auf 17 937,61 Zähler.

ASIEN: - GEWINNE IN JAPAN, VERLUSTE IN CHINA - Die wichtigsten Aktienmärkte in Asien haben am Montag keine gemeinsame Richtung gefunden. Getragen von Pharma- und Gesundheitswerten setzte der Nikkei 225 seinen Rekordlauf fort und schloss 0,3 Prozent im Plus. In Hongkong sank der Hang-Seng-Index zuletzt hingegen um 0,7 Prozent. In Festland-China büßte der CSI 300 mit großen Werten der Handelsplätze in Shanghai und Shenzhen 1 Prozent ein.

DAX 17419,33 0,28

XDAX 17412,78 -0,04


ARIVA.DE Börsen-Geflüster

Werbung

Weiter abwärts?

Kurzfristig positionieren in MDAX (Performance)
UM01CM
Ask: 0,94
Hebel: 18,58
mit starkem Hebel
Zum Produkt
UH8HTJ
Ask: 5,77
Hebel: 4,14
mit moderatem Hebel
Zum Produkt
Smartbroker
UBS
Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie hier: UM01CM,UH8HTJ,. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise zu dieser Werbung. Der Emittent ist berechtigt, Wertpapiere mit open end-Laufzeit zu kündigen.

Kurse

17.770
-0,25%
DAX Realtime-Chart
26.469,28
-1,43%
MDAX (Performance) Realtime-Chart
14.293,02
-1,88%
SDAX (Performance) Realtime-Chart

EuroSTOXX 50 4872,57 0,35

Stoxx50 4309,26 0,48

DJIA 39131,53 0,16

S&P 500 5088,80 0,03

NASDAQ 100 17937,61 -0,37

°


ANLEIHEN / DEVISEN / ROHÖL


RENTEN:

Bund-Future 133,41 +0,09%

°

DEVISEN:

Euro/USD 1,0825 0,02

USD/Yen 150,46 -0,03

Euro/Yen 162,86 -0,01

°

ROHÖL:

Brent 81,34 -0,28 USD

WTI 76,16 -0,33 USD

°

/mis

Werbung

Mehr Nachrichten zum DAX kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse
Benachrichtigungen von ARIVA.DE
(Mit der Bestellung akzeptierst du die Datenschutzhinweise)

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.