Die Skyline des Finanzviertels von Frankfurt am Main während der goldenen Stunde.
Donnerstag, 30.05.2024 15:20 von | Aufrufe: 143

dpa-AFX-Überblick: UNTERNEHMEN vom 30.05.2024 - 15.15 Uhr

Die Skyline des Finanzviertels von Frankfurt am Main während der goldenen Stunde. ©iStock

ROUNDUP: SAP-Konkurrent Salesforce mit schwachem Ausblick - Aktie stürzt ab

SAN FRANCISCO - Der SAP-Rivale Salesforce kämpft wegen der trüberen Wirtschaftslage zusehends mit einem gedämpften Wachstum. Für das laufende zweite Quartal peilen die Kalifornier nur ein Umsatzplus auf Jahressicht von bis zu acht Prozent an, was erstmals seit Start der Börsennotierung vor fast zwanzig Jahren kein prozentual zweistelliges Wachstum in einem Quartal mehr bedeuten würde. Der Aktienkurs sackte am Donnerstag im vorbörslichen US-Handel ab, Analysten hatten sich mehr erhofft. Schon am Vorabend nach US-Börsenschluss hatten die Zahlen des Softwarespezialisten für Enttäuschung gesorgt, welche auch ein kräftiges Umsatzplus aus dem vergangenen Quartal nicht lindern konnte.

Birkenstock erwartet im Gesamtjahr mehr Wachstum - Aktie steigt

LONDON/NEW YORK - Der Sandalen-Hersteller Birkenstock erwartet nach einem schwungvollen Quartal auch im Gesamtjahr bessere Geschäfte. Der Umsatz dürfte im Geschäftsjahr 2023/24 (Ende Oktober) währungsbereinigt um ein Fünftel klettern, teilte die Birkenstock-Holding in London mit. Bisher hatte das Unternehmen 17 bis 18 Prozent als Ziel anvisiert. Birkenstock-Chef Oliver Reichert sieht weiterhin große Chancen mit den bestehenden Produkten, die seiner Aussage nach nur begrenzt von Modetrends abhängen. Die Aktie zog im vorbörslichen US-Handel um neun Prozent an.

BHP gibt Übernahme von Anglo American (Anglo American Aktie) auf

MELBOURNE/LONDON - Der weltgrößte Bergbaukonzern BHP Group gibt die geplante Übernahme des Rivalen Anglo American nach dessen Widerstand vorerst auf. Der australische BHP-Konzern will keine verbindliche Offerte abgeben, wie er weniger als eine Stunde vor Ablauf der Angebotsfrist am Mittwoch mitteilte. Zuvor hatte das Management des britischen Unternehmens Anglo American eine Verlängerung der Frist abgelehnt. Die Übernahme wäre der größte Zusammenschluss in der Bergbaubranche seit mehr als einem Jahrzehnt gewesen.

Neuwagen: Kaum noch Autos unter einer Tonne - aber manche über drei

FLENSBURG - Wer verkauft die schwersten Autos? Für Deutschland sind das - je nach Betrachtungsweise - die Marken Ineos oder Cadillac. Auch Rolls-Royce , Bentley und der Elektroautohersteller Fisker gehören zu den Schwersten im Land, wie eine dpa-Auswertung von Zahlen des Kraftfahrt-Bundesamtes (KBA) zu den Neuzulassungen im vergangenen Jahr ergibt. Mehr als zweieinhalb Tonnen Leergewicht finden sich dort schnell - auch wenn man Wohnmobile und kleine Nutzfahrzeuge (Utilities) außer Acht lässt. Modelle mit weniger als 1000 Kilo sind dagegen selten.

Weitere Meldungen


ARIVA.DE Börsen-Geflüster

-ROUNDUP/Deal sorgt für Wirbel: Rheinmetall (Rheinmetall Aktie) neuer Sponsor des BVB

-ROUNDUP: Deutschland will Umlage für Gastransit abschaffen

-Kritik an Umzug von Schleich ins 'Schickimicki-Umfeld'

-TV-Rechte-Streit: DAZN-Führung trifft Bayern-Bosse

-Rassismus-Klage gegen American Airlines

-US-Regierung schaltet sich in Arbeitskonflikt bei VW in Mexiko ein

-Länder pochen auf Änderungen bei Klinikreform

-IG Metall übt weiter heftige Kritik an Thyssenkrupp-Vorstand

-Trend zum Nichtrauchen bei Jugendlichen hält an

-Regenfälle machen Winzern zu schaffen - Pilzbefall droht

-Sozialverband fordert mehr Geld gegen Einsamkeit

-Mallorca: Bürgermeister fordert harte Maßnahmen gegen Massentourismus

-Pfandsystem für Weinflaschen: Experte sieht Dynamik - und viele Fragen

-Mehr als 80 Termine für Strafprozess gegen Winterkorn zur Dieselaffäre°

Kundenhinweis:

ROUNDUP: Sie lesen im Unternehmens-Überblick eine Zusammenfassung. Zu diesem Thema gibt es mehrere Meldungen auf dem dpa-AFX Nachrichtendienst.

/jha

Werbung

Mehr Nachrichten kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse
Benachrichtigungen von ARIVA.DE
(Mit der Bestellung akzeptierst du die Datenschutzhinweise)

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.


Andere Nutzer interessierten sich auch für folgende News