Anzeige

Dotcom 2.0?: Wochenrückblick KW 08-2024 - Nvidia treibt Aktienmärkte in Höhenrausch!

Sonntag, 25.02.2024 17:32 von Jörg Schulte - Aufrufe: 3460

Nvidia bestimmte das Börsengeschehen! Nachdem der Konzern Ergebnisse lieferte, die die Anleger in einen regelrechten Höhenrausch versetzten, explodierten die Aktien.

 

Sehr geehrte Leserinnen und Leser,

mit der Vorlage der guten Quartalszahlen von Nvidia fand die Euphorie rund um das Thema künstliche Intelligenz ihre Bestätigung und verhalf dem Technologiesektor zu einem weiteren deutlichen Aufschwung. Aber nicht nur der Technologiesektor wurde beflügelt, sondern fast die gesamten Finanzmärkte wurden mit in den Bann gerissen.

 

Quelle:WallstreetOnline.de

 

Die Marktstimmung war von der Zinsentwicklung kaum noch beeinflusst. Angesichts des KI-Hypes schien das Interesse an makroökonomischen Daten zu schwinden. Die aktuellen Indikatoren aus den USA bestätigten größtenteils die bestehende positive Haltung der Anleger. Die Zinsen zehnjähriger Staatsanleihen stabilisierten sich, während die wöchentlichen Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe und die Verkäufe von Bestandsimmobilien stabile oder sogar bessere Zahlen lieferten als erwartet.

Der Nvidia-Hype war jedoch nicht das einzige, das für Bewegung an den Märkten sorgte. Auch die Metallpreise tendierten an der London Metal Exchange nach oben. Diese Entwicklung deutet darauf hin, dass die Marktteilnehmer die neuen Stützungsmaßnahmen der chinesischen Regierung für den Immobiliensektor begrüßen. Kupfer, Zink und Aluminium verzeichneten Preisanstiege. Auch Gold konnte seinen Aufwärtstrend fortsetzen und notiert nun wieder im Bereich 2.035,- USD pro Unze.

 

Quelle: Onvista.de

 

Von der positiven Stimmung konnte der Silberpreis bisher noch nicht profitieren, der mit einem Wochenminus zurückblieb. Aber genau das bietet eine enorme Aufholchance.

 

Ausblick:

Noch bleibt die Frage nach dem Zeitpunkt einer möglichen Zinssenkung der US-Notenbank Fed unbeantwortet. Vielleicht bringt diese Woche schon Klarheit, wenn die makroökonomischen Daten wieder in den Mittelpunkt rücken. Vorläufige Inflationszahlen für Februar in Europa und der US-amerikanische PCE-Preisindex für Januar werden erwartet und könnten die nächsten Entscheidungen der EZB und der Fed beeinflussen.

Auch die Berichtssaison hat noch einige wichtige Ergebnisse parat, darunter Unternehmen wie Salesforce, Broadcom, AB Inbev und Saint-Gobain. Während die Welt der Aktienmärkte derzeit von Nvidia und dem KI-Hype dominiert wird, könnten die kommenden Wochen eine Verschiebung hin zu makroökonomischen Daten und Unternehmensergebnissen bringen, die die Märkte ebenso stark beeinflussen werden.

Es bleibt also wieder mal spannend, vor allem im Bereich der Rohstoffaktien. Denn hier bietet sich gerade eine antizyklische Investmentchance, da dieser Sektor NOCH von Investoren gemieden wird, wie der Teufel das Weihwasser meidet. Lesen Sie diesbezüglich unsere Artikel aus der vergangenen Woche, um sich selbst ein Bild über die Rohstoffmärkte machen zu können.

 

Tudor Gold / Chesapeake Gold

Aus schlechter Währung eine gute machen – mit Gold

Simbabwe möchte eine Geldmengenvermehrung durch den Goldstandard vermeiden.

Lesen Sie mehr

 

Millennial Potash / Century Lithium

Kali – das Gold für die Ernte

Zu den Kernressourcen gehört Kali. Das Düngemittel sorgt für bessere Erträge und die sind bei der wachsenden Weltbevölkerung nötig.

Lesen Sie mehr

 

Premier American Uranium / American Future Fuel

Uran im Bullenmarkt

 

Im dreistelligen Bereich des Uranpreises zeigt sich das Defizit am Uranmarkt und das neue Interesse am Uran.

Lesen Sie mehr

 

OceanaGold / Osisko Development

Analysten halten baldigen Goldpreis von 3.000 US-Dollar je Unze für möglich

Es sind die Citi-Analysten, die neben vielen anderen für den Goldpreis sehr positiv gestimmt sind.

Lesen Sie mehr

 

Sie kriegen nicht genug…

Ungebremste Nachfrage treibt Kurse in ungeahnte Höhen - Anleger jubeln über steigende Gewinne!

Entdecken Sie das Geheimnis hinter dem Goldpreis-Boom! Mit sinkenden Zinsen und einem verstärkten Interesse der Zentralbanken erlebt das edle Metall eine Renaissance.

Lesen Sie mehr

 

Collective Mining / Karora Resources

      Die Entwicklung des Goldpreises auf dem Prüfstand

Die Angst vor einer starken Rezession ist vom Tisch. Das Wirtschaftswachstum wird gedämpft verlaufen. Was wird der Goldpreis machen.

Lesen Sie mehr

 

Vizsla Silver / Sierra Madre Gold and Silver

Silber und die Differenzbesteuerung

Prägefrische Silbermünzen gibt es bald wieder differenzbesteuert.

Lesen Sie mehr

 

Caledonia Mining / Calibre Mining

Gold steht für Reichtum und ein weltweit gehandeltes Gut

Schon in den antiken Zivilisationen diente Gold als Währung und als Symbol für Macht und Reichtum.

Lesen Sie mehr

 

MAG Silver / Queen’s Road Capital Investment

Bergbau in Mexiko im Gespräch

Neue Bergbau-Konzessionen stehen in Mexiko auf der Kippe. Dies könnte bestehende Projekte wertvoller machen.

Lesen Sie mehr

 

Tin One Resources / Aurania Resources

Zinn und Kupfer machen mobil

Zinn wird in der Elektroindustrie verwendet, aber auch im Transportbereich, gleiches gilt für Kupfer.

Lesen Sie mehr

 

Endeavour Silver / Discovery Silver

Silber könnte 2024 von der Knappheit profitieren

Mehrere Faktoren sprechen für steigende Silberpreise, vor allem wenn es mit der Konjunktur aufwärts geht.

Lesen Sie mehr

 

Gold Royalty / Osisko Gold Royalties

Sammeln zum Spaß oder als Form der Geldanlage

Die Deutschen sammeln gerne. Besonders beliebt sind Münzen.

Lesen Sie mehr

 

Meisterleistung Spitzenklasse

Geschafft…! Produktion rückt in greifbare Nähe!

Ein Aufschrei der Freude, ein Pochen der Begeisterung und ein Hauch von Aufregung - das sind vermutlich die Gefühle, die sich verbreiten, wenn man liest, wie Sierra Madre Gold and Silver seine Tore zum Triumph öffnet.

Lesen Sie mehr

 

Turnaround kommt…

Nach der Korrektur gewaltiges Kurspotenzial! Erwarteter Rebound katapultiert Aktie in neue Höhen!

Nickel, ein entscheidender Rohstoff für Elektrofahrzeuge und grüne Technologien, erlebte einen herben Preisrückgang. Aber als treibende Kraft für grüne Technologien ist sein Aufstieg unausweichlich.

Lesen Sie mehr

 

Uranium Energy / IsoEnergy

Uranaktien werden auch 2024 Freude machen

Die Rallye bei den Uranaktien sollte sich fortsetzen, so denken viele Experten.

Lesen Sie mehr

 

Cosa Resources / Green Shift Commodities

Energietechnisch befindet sich die Welt im Umbruch

Forscher haben mit einer Fusion so viel Energie erzeugt wie noch nie.

Lesen Sie mehr

 

GoldMining / Sibanye-Stillwater

Höherer Goldpreis in Sicht

Sowohl kurzfristige als auch längerfristige Faktoren können den Preis des edlen Metalls antreiben.

Lesen Sie mehr

 

Canada Nickel Company / Gama Explorations

Indonesien – ein wichtiger Partner in Sachen Rohstoffe

Indonesien ist das größte Nickelabbau- und Nickelraffinerieland. Die drittgrößte Demokratie hat gewählt.

Lesen Sie mehr

 

Fury Gold Mines / Revival Gold

Die gute Performance von Gold

Goldinvestoren haben mit Gold in den letzten Jahren auf das richtige Pferd gesetzt.

Lesen Sie mehr

 

Targa Exploration / U.S. Critical Metals

2024, Lithium und die E-Mobilität

Zwar ist der staatliche Zuschuss für Elektroautos gestrichen worden, jedoch sind die Hersteller kulant und die Preise gesunken.

Lesen Sie mehr

 

Viele Grüße und ein glückliches Händchen beim Handeln,

Ihr

Jörg Schulte

 

 

 

 

Bildquellen: die jeweiligen Unternehmen, Onvista.de, WallstreetOnline.de, stock.adobe.com, Intro Bild: stock.adobe.com, Quellen: Marketscreener.com und eigener Research

Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Jörg Schulte, JS Research GmbH oder Mitarbeiter des Unternehmens jederzeit eigene Geschäfte in den Aktien der vorgestellten Unternehmen erwerben oder veräußern (z.B. Long- oder Shortpositionen) können. Das gilt ebenso für Optionen und Derivate, die auf diesen Wertpapieren basieren. Die daraus eventuell resultierenden Transaktionen können unter Umständen den jeweiligen Aktienkurs des Unternehmens beeinflussen. Die auf den „Webseiten“, dem Newsletter oder den Research-Berichten veröffentlichten Informationen, Empfehlungen, Interviews und Unternehmenspräsentationen werden von den jeweiligen Unternehmen oder Dritten (sogenannte „third parties“) bezahlt. Zu den „third parties“ zählen z.B. Investor Relations- und Public Relations-Unternehmen, Broker oder Investoren. JS Research GmbH oder dessen Mitarbeiter können teilweise direkt oder indirekt für die Vorbereitung, elektronische Verbreitung und andere Dienstleistungen von den besprochenen Unternehmen oder sogenannten „third parties“ mit einer Aufwandsentschädigung entlohnt werden. Auch wenn wir jeden Bericht nach bestem Wissen und Gewissen erstellen, raten wir Ihnen bezüglich Ihrer Anlageentscheidungen noch weitere externe Quellen, wie z.B. Ihre Hausbank oder einen Berater Ihres Vertrauens, hinzuzuziehen. Deshalb ist auch die Haftung für Vermögensschäden, die aus der Heranziehung der hier behandelten Ausführungen für die eigenen Anlageentscheidungen möglicherweise resultieren können, kategorisch ausgeschlossen. Die Depotanteile einzelner Aktien sollten gerade bei Rohstoff- und Explorationsaktien und bei gering kapitalisierten Werten nur so viel betragen, dass auch bei einem Totalverlust das Gesamtdepot nur marginal an Wert verlieren kann. Besonders Aktien mit geringer Marktkapitalisierung (sogenannte "Small Caps") und speziell Explorationswerte sowie generell alle börsennotierten Wertpapiere sind zum Teil erheblichen Schwankungen unterworfen. Die Liquidität in den Wertpapieren kann entsprechend gering sein. Bei Investments im Rohstoffsektor (Explorationsunternehmen, Rohstoffproduzenten, Unternehmen die Rohstoffprojekte entwickeln) sind unbedingt zusätzliche Risiken zu beachten. Nachfolgend einige Beispiele für gesonderte Risiken im Rohstoffsektor: Länderrisiken, Währungsschwankungen, Naturkatastrophen und Unwetter (z.B. Überschwemmungen, Stürme), Veränderungen der rechtlichen Situation (z.B. Ex- und Importverbote, Strafzölle, Verbot von Rohstoffförderung bzw. Rohstoffexploration, Verstaatlichung von Projekten), umweltrechtliche Auflagen (z.B. höhere Kosten für Umweltschutz, Benennung neuer Umweltschutzgebiete, Verbot von diversen Abbaumethoden), Schwankungen der Rohstoffpreise und erhebliche Explorationsrisiken.

Disclaimer: Alle im Bericht veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche. Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die besprochenen Aktien noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Dieser Bericht gibt nur die persönliche Meinung von Jörg Schulte wieder und ist auf keinen Fall mit einer Finanzanalyse gleichzustellen. Bevor Sie irgendwelche Investments tätigen, ist eine professionelle Beratung durch ihre Bank unumgänglich. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber und seine Mitarbeiter für vertrauenswürdig erachten. Für die Richtigkeit des Inhalts kann trotzdem keine Haftung übernommen werden. Für die Richtigkeit der dargestellten Charts und Daten zu den Rohstoff-, Devisen- und Aktienmärkten wird keine Gewähr übernommen. Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Lesen Sie hier - https://www.js-research.de/disclaimer-agb/


Jetzt den vollständigen Artikel lesen
Werbung

Mehr Nachrichten kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse
Benachrichtigungen von ARIVA.DE
(Mit der Bestellung akzeptierst du die Datenschutzhinweise)

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.

Disclaimer: Die hier angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information und stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar. Sie sind weder explizit noch implizit als Zusicherung einer bestimmten Kursentwicklung der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren birgt Risiken, die zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die Informationen ersetzen keine, auf die individuellen Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden wird weder ausdrücklich noch stillschweigend übernommen.

ARIVA.DE hat auf die veröffentlichten Inhalte keinerlei Einfluss und vor Veröffentlichung der Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Autoren wie z.B. Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen, Unternehmen. Infolgedessen können die Inhalte der Beiträge auch nicht von Anlageinteressen von ARIVA.de und / oder seinen Mitarbeitern oder Organen bestimmt sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen, Unternehmen gehören nicht der Redaktion von ARIVA.de an. Ihre Meinungen spiegeln nicht notwendigerweise die Meinungen und Auffassungen von ARIVA.de und deren Mitarbeiter wider.


Andere Nutzer interessierten sich auch für folgende News