Die Abkürzung ETF steht für
Freitag, 23.02.2024 11:18 von BTC-Echo | Aufrufe: 59

Coinbase schreibt der SEC: 5 Gründe für den Ether-ETF

Die Abkürzung ETF steht für "Exchange Traded Fund". © Nuthawut Somsuk / iStock Getty Images Plus / Getty Images http://www.gettyimages.de/

Der Ether-ETF wird heiß diskutiert. Jetzt macht auch Coinbase Druck auf die SEC. Diese 5 Gründe führt die Krypto-Börse an.

Die US-amerikanische Krypto-Börse Coinbase hat sich in einem Schreiben an die SEC deutlich hinter Grayscales Ether-ETF-Antrag gestellt. Wie zuvor schon mit dem Bitcoin Trust geschehen, will der Vermögensverwalter Grayscale auch seinen Ethereum-Trust (ETHE) in einen börsengehandelten Fonds umwandeln. Coinbase Chief Legal Officer, Paul Grewal, gab auf X bekannt, dass das Unternehmen auf eine SEC-Anfrage bezüglich einer Stellungnahme zum ETF-Antrag von Grayscale geantwortet hat. Das 27-seitige Schreiben erklärt sehr ausführlich die rechtlichen, technischen und wirtschaftlichen Gründe, welche für eine Zulassung des Ether-ETFs sprächen.

Einige Analysten gehen davon aus, dass die SEC bereits im Mai dieses Jahres die ersten Spot-Ether-ETFs genehmigen könnte. Bereits im vergangenen Oktober beantragte Grayscale eine Umwandlung seines Ethereum Trusts. Weitere große Finanzkonzerne wie BlackRock und Fidelity stellten ebenfalls ETF-Anträge für die zweitgrößte Kryptowährung. Wie schon bei Bitcoin geschehen, würde ein börsengehandelter Ether-Fonds insbesondere institutionellen Anlegern den Zugang deutlich erleichtern. Allerdings agiert Coinbase nicht ganz uneigennützig – die Krypto-Börse könnte als potenzieller Verwahrer der von den ETF-Emittenten gekauften Ether ein großes Geschäft machen.

 
Source: BTC-ECHO

Der Beitrag 5 Gründe für den Ether-ETF erschien zuerst auf BTC-ECHO.


ARIVA.DE Börsen-Geflüster

Kurse

Werbung

Mehr Nachrichten zum Kurs ETH/EUR (Ethereum / Euro) kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse
Benachrichtigungen von ARIVA.DE
(Mit der Bestellung akzeptierst du die Datenschutzhinweise)

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.


Andere Nutzer interessierten sich auch für folgende News