Batteriemetalle wie Lithium rücken verstärkt in den Fokus – Glencore, Arcadia Minerals und BHP

Samstag, 16.03.2024 06:00 von Small- & Micro Cap Investment - Aufrufe: 391

Im Jahr 2050 soll die Welt eine andere sein. Vor allem eine grünere. Die Netto-Null-Agenda definiert das Ziel klar: Zur Mitte des 21. Jahrhunderts sollen wir in einer CO2-neutralen Welt leben. Dazu sind zahlreiche Nationen auf der ganzen Welt entschlossen. Um das Ziel zu erreichen, muss die Energiewende beschleunigt werden. Ein Kernstück des Wandels stellen Rohstoffe und ihre Produzenten dar. Zur Erschließung von grünen Energiequellen werden wesentlich mehr Grundstoffe benötigt als für gas- und kohlebefeuerte Kraftwerke. Wenn ein Kohlekraftwerk durch eine Windkraftanlage ersetzt wird, fällt die sechsfache Menge von Rohstoffen wie Chrom, Nickel, Kupfer, Zink und seltenen Erden an. Im Vergleich zu Gaskraftwerken ist es sogar die 13-fache Menge. Beim Bau von Solaranlagen fällt mindestens die dreifache Menge an Mineralien an.

Die Energiewende verändert den Ressourcenbedarf weitreichend. Und das nicht nur durch die schiere Menge, die benötigt wird. Es werden auch andere Rohstoffe gebraucht. So rücken Batteriemetalle wie Lithium immer mehr in den Fokus. Die Analysten von JP Morgan Asset Management sehen große Chancen für Unternehmen, welche die nötigen Rohstoffe liefern können. „Vergleichbar zur Einpreisung massiver Umwälzungen bei der globalen Automobilindustrie an den Märkten, wirkt eine Bewertung mit dem Achtfachen der Gewinne im Bergbausektor nicht übertrieben“, ist in den „Market Insights“ des Unternehmens zu lesen.

Glencore (ISIN: JE00B4T3BW64) – Rohstoffe für die Energiewende aus mehr als 35 Ländern

Seit der Übernahme des Bergbauunternehmens Xstrata im Jahr 2013 gehört Glencore zu den größten Rohstoffkonzernen der Welt. Der Fokus der Geschäftstätigkeiten liegt auf Mineralien und Metallen. Allein in Australien unterhält Glencore 23 Minen. Down Under gewinnt das Unternehmen Kupfer, Zink, Cobalt und Nickel und Kohle. Insgesamt operiert Glencore in mehr als 35 Ländern und gewinnt zahlreiche Mineralien und Metalle, die für die Energiewende gebraucht werden.

Aktien des Unternehmens mit Geschäftssitz in der Schweiz werden seit 2011 gehandelt. Aktuell sehen einige Analysten das Unternehmen gut aufgestellt. Das durchschnittliche Kursziel liegt laut MarketScreener rund 20% über dem Kurs (Kurs Mitte März 2024: 400 GPX).

Arcadia Minerals (ISIN: AU0000145815) – Batteriemetalle-Projekte schreiten voran

Das australische Explorationsunternehmen hat sich auf Batteriemetalle spezialisiert, die unter der Erde von Namibia schlummern. Arcadia Minerals entwickelt zahlreiche Batteriemetallvorkommen und hat beim Swanson-Tantalprojekt mit dem Bau der ersten Mine begonnen. Das Unternehmen arbeitet dabei mit seinem Partner HeBei Xinjian Construction CC zusammen, durch dessen Investition die Mittel für den Abbau der hochgradigen Tantal- und Lithiummineralisierungen möglich wurden, die in den Pegmatiten gefunden worden. Das Swanson-Projekt kommt auf eine JORC-Mineralressource von 1.439 Millionen Tonnen, die auf ein Durchschnittsgehalt von 498 ppm Ta2O5 kommen.

Die Entwicklung des Lithium-Sole-Projekts Bitterwasser ist ebenfalls weit vorangeschritten. Anfang November 2023 begann Arcadia Minerals mit Bohrungen, die hohe Lithiumgehalte in den Sole-Aquiferen bestätigen sollen. Diese wurden durch elektromagnetische Untersuchung und stratigraphische Bohrungen nachgewiesen. Erste Infill-Bohrungen in diesem Zuge wurden Ende November abgeschlossen. Aus dem Bohrkern wurde eine Mischprobe mit einem Gewicht von 140 Kilogramm hergestellt. Diese soll für Laugungstest verwendet werden, die mit der firmeneigenen FOHL-Technologie durchgeführt werden. Das australische Unternehmen sieht bei dem Vorkommen mit einer Mineralressourcenschätzung von 327.284 LCE-Tonnen weiteres Explorationspotenzial. Ergebnisse für die Bohrungen werden im Laufe des Jahres 2024 erwartet. Schon jetzt können die Aktien von Arcadia Minerals auch an der deutschen Börse gehandelt werden.

BHP Group (ISIN: AU000000BHP4) – Konzentration auf Batteriemetalle

Der größte Bergbaukonzern nach Marktkapitalisierung (knapp 150 Milliarden Euro) stellte 2021 die Weichen für eine andere Zukunft. Die BHP Group beschloss, aus dem Geschäft mit Öl und Gas auszusteigen. Stattdessen soll der Fokus nun zunehmend auf dem Abbau und der Produktion von Batteriemetallen liegen. Das weltgrößte Minenunternehmen unterhält und entwickelt zahlreiche Vorkommen von Australien über Chile bis Kanada. Einige der größten Minen der Welt sind in Besitz der BHP Group.

Durch den Umbau erhofft sich das Unternehmen, auch im Rahmen der Energiewende eine wichtige Rolle zu spielen. An der Börse kam der neue Kurs zuletzt gut an. Anfang 2023 erreichte die BHP-Aktie ein Rekordhoch bei 32,75 Euro. Aktuell liegt das durchschnittliche Kursziel laut MarketScreener bei knapp 30 Euro (Kurs Mitte März 2024: 25,90 Euro).

Passender Rohstoff-Fonds: Barings Global Resources Fund (ISIN: IE0004851352)

Der Barings Global Resources Fund ist ein Investmentfonds, der in globale Unternehmen investiert, die im Bereich natürliche Ressourcen tätig sind. Dazu gehören Unternehmen aus den Bereichen Energie, Bergbau, Landwirtschaft und Forstwirtschaft.

Top-Holdings: Exxon (ISIN: US30231G1022), Shell (ISIN: GB00BP6MXD84), Linde (ISIN: IE000S9YS762), ConocoPhillips (ISIN: US20825C1045) und BHP.

Aktionäre sollten auf die Energiewende vorbereitet sein

„Die Netto-Null-Agenda steht im Fokus. Als Anleger sollten Sie auf die Risiken und Chancen auf dem Weg in eine CO2-neutrale Welt vorbereitet sein“, schreiben Analysten von JP Morgan in ihren „Market Insights“. Die Richtung scheint vorgegeben.

———-

Möchten Sie regelmäßig zu Nebenwerten oder Arcadia Minerals informiert werden? Dann lassen Sie sich auf unseren Nebenwerte-Verteiler eintrage. Einfach eine Email an Eva Reuter e.reuter@dr-reuter.eu mit dem Stichwort „Nebenwerte“ oder “Arcadia Minerals”.

Arcadia Minerals

ISIN: AU0000145815

WKN: A3C7FG

www.arcadiaminerals.global

Land: Australien / Namibia

Quellen:

https://am.jpmorgan.com/de/de/asset-management/adv/insights/market-insights/on-the-minds-of-investors/clean-energy-investment/

https://www.glencore.com.au/operations-and-projects

https://www.comdirect.de/inf/aktien/detail/news_detail.html?NEWS_CATEGORY=EWF&NEWS_HASH=d6897983e45bce9aa4b4438ace4c2c3f732baff&OFFSET=0&SEARCH_VALUE=AU0000145815&ID_NEWS=1122681741&ID_NOTATION=364368469

https://www.bhp.com/news/media-centre/image-gallery/our-operations

https://www.marketscreener.com/quote/stock/BHP-GROUP-LIMITED-6492795/

Disclaimer/Risikohinweis

Dieser Artikel beinhaltet Aussagen von Arcadia Minerals bezüglich der Explorationsaktivitäten und der Ressourcen auf den Projekten des Unternehmens. Details dazu finden Sie auf der Webseite des Unternehmens sowie bei den Regeln zu börsennotierten Unternehmen an der ASX sowie den Vorgaben der JORC-Regelung aus 2012.

Interessenkonflikte: Mit Arcadia Minerals existiert ein entgeltlicher IR und PR-Vertrag. Inhalt der Dienstleistungen ist u.a., den Bekanntheitsgrad des Unternehmens zu erhöhen. Dr. Reuter Investor Relations handelt daher bei der Erstellung und Verbreitung des Artikels im Interesse von Arcadia Minerals. Es handelt sich um eine werbliche redaktionelle Darstellung. Aktien von Arcadia Minerals können sich im Besitz von Mitarbeitern oder Autoren von Dr. Reuter Investor Relations – unter Berücksichtigung der Regeln der Market Abuse Regulation (MAR) befinden.

Unternehmensrisiken: Wie bei jedem Unternehmen bestehen Risiken hinsichtlich der Umsetzung des Geschäftsmodells. Es ist nicht gewährleistet, dass sich das Geschäftsmodell entsprechend den Planungen umsetzen lässt. Weitere Unternehmensrisiken von Arcadia Minerals können auf der Seite: https://www.arcadiaminerals.global/investors/dashboard/ entnommen werden.

Investitionsrisiken: Investitionen sollten nur mit Mitteln getätigt werden, die zur freien Verfügung stehen und nicht für die Sicherung des Lebensunterhaltes benötigt werden. Es ist nicht gesichert, dass ein Verkauf der Anteile über die Börse zu jedem Zeitpunkt möglich sein wird. Grundsätzlich unterliegen Aktien immer dem Risiko eines Totalverlustes.

Disclaimer: Alle in diesem Newsletter / Artikel veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältigen Recherchen. Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelte(n) Aktie(n) noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber für vertrauenswürdig erachtet.

Quellen: Insbesondere werden zur Darstellung & Beurteilung der Gesellschaften Informationen der Unternehmenswebseite verfügbaren Informationen berücksichtigt. In der Regel besteht zudem ein direkter Kontakt zum Vorstand / IR-Team der jeweiligen analysierten bzw. vorgestellten Gesellschaft. Der Artikel wurde vor Veröffentlichung Arcadia Minerals vorgelegt, um die Richtigkeit aller Angaben prüfen zu lassen.

Zukunftsgerichtete Aussagen

Diese Mitteilung enthält bestimmte zukunftsgerichtete Aussagen, einschließlich Aussagen über das Unternehmen. Wo immer möglich, wurden Wörter wie „können“, „werden“, „sollten“, „könnten“, „erwarten“, „planen“, „beabsichtigen“, „antizipieren“, „glauben“, „schätzen“, „vorhersagen“ oder „potenziell“ oder die Verneinung oder andere Variationen dieser Wörter oder ähnliche Wörter oder Phrasen verwendet, um diese zukunftsgerichteten Aussagen zu identifizieren. Diese Aussagen spiegeln die gegenwärtigen Einschätzungen des Autors wider und basieren auf Informationen, die dem Autor zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieses Berichts vorlagen.

Zukunftsgerichtete Aussagen sind mit erheblichen Risiken, Ungewissheiten und Annahmen verbunden. Viele Faktoren können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Errungenschaften erheblich von den Ergebnissen abweichen, die in den zukunftsgerichteten Aussagen erörtert oder impliziert werden. Diese Faktoren sollten sorgfältig berücksichtigt werden, und der Leser sollte sich nicht in unangemessener Weise auf die zukunftsgerichteten Aussagen verlassen. Obwohl die in dieser Pressemitteilung enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen auf Annahmen beruhen, die der Autor für vernünftig hält, kann den Lesern nicht versichert werden, dass die tatsächlichen Ergebnisse mit diesen zukunftsgerichteten Aussagen übereinstimmen werden. Dr. Reuter Investor Relations ist nicht verpflichtet, diese Aussagen zu aktualisieren oder zu überarbeiten, um neuen Ereignissen oder Umständen Rechnung zu tragen, sofern dies nicht gesetzlich vorgeschrieben ist.

Verantwortlich & Kontakt für Rückfragen

Dr. Reuter Investor Relations

Dr. Eva Reuter

Friedrich Ebert Anlage 35-37

60327 Frankfurt

+49 (0) 69 1532 5857

www.dr-reuter.eu

Für Fragen bitte Nachricht an ereuter@dr-reuter.eu

The post Batteriemetalle wie Lithium rücken verstärkt in den Fokus – Glencore, Arcadia Minerals und BHP appeared first on Small- and MicroCap Equity.

Werbung

Mehr Nachrichten kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse
Benachrichtigungen von ARIVA.DE
(Mit der Bestellung akzeptierst du die Datenschutzhinweise)

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.


Andere Nutzer interessierten sich auch für folgende News

Kurse

0,0395
0,00%
Arcadia Minerals Ltd. Chart
Barings Global Resources Fund A EUR Inc Chart
29,432 $
0,00%
BHP Group Ltd Chart
117,65 $
0,00%
ConocoPhillips Chart
113,51 $
0,00%
Exxon Mobil Corp Chart
5,61
0,00%
Glencore plc Realtime-Chart
432,26 $
0,00%
Linde plc Chart
32,61
0,00%
Shell Plc. Realtime-Chart