Blick auf Wien vom Dach des Stephansdoms, Wien, Österreich. Der Stephansdom ist ein Wahrzeichen und Wahrzeichen der Stadt Wien.
Mittwoch, 24.04.2024 18:17 von | Aufrufe: 183

Aktien Wien Schluss: Wenig Bewegung beim Leitindex

Blick auf Wien vom Dach des Stephansdoms, Wien, Österreich. Der Stephansdom ist ein Wahrzeichen und Wahrzeichen der Stadt Wien. ©iStock

WIEN (dpa-AFX) - Die Wiener Börse hat am Mittwoch den Handel mit kleinen Verlusten beendet. Der ATX schloss mit einem moderaten Rückgang von 0,02 Prozent auf 3580,28 Punkte, nachdem er sich bereits den gesamten Verlauf nur wenig verändert präsentiert hatte. An Europas Leitbörsen trübte sich ebenfalls die Stimmung ein. Auch an den US-Börsen wurde der jüngste Aufwärtsschub gestoppt. Zuvor hatte der Dow Jones vier Gewinntage in Folge absolviert.

Am Aktienmarkt rückte AMAG mit einer Zahlenvorlage und neue Analystenmeinungen zu Andritz , Rosenbauer und Voestalpine ins Blickfeld der Akteure. Der Aluminiumkonzern AMAG hat im ersten Quartal unter den niedrigen Aluminiumpreisen gelitten. Der Umsatz ging im Vergleich zum Startquartal des Vorjahres um 17 Prozent auf 335,8 Millionen Euro zurück, das Nettoergebnis halbierte sich auf 13,3 Millionen Euro. Die AMAG-Aktie schloss nach Verlaufsverlusten unverändert. Die Analysten der Erste Group schrieben in einer ersten Zahleneinschätzung, dass der Umsatzausweis enttäuschte, die operativen Ergebnisse aber positiv überraschten.

Von Analystenseite meldete sich die Deutsche Bank (Deutsche Bank Aktie) und revidierte ihr voestalpine-Kursziel leicht von 39 auf 38 Euro nach unten. Das Anlagevotum "Buy" wurde gleichzeitig bekräftigt. Die voest-Aktie reagierte mit plus 1,6 Prozent auf 25,10 Euro.

Die Baader Bank hat zudem die Andritz-Papiere auf der Empfehlungsliste "Top Picks" belassen und sowohl das Buy-Votum als auch das Kursziel von 83 Euro bestätigt. Die Andritz-Titel drehten nach Verlaufsgewinnen ins Minus und gaben zum Sitzungsende 1,3 Prozent auf 55,35 Euro ab.

Weiters haben die Experten von Raiffeisen Research ihr Anlagevotum für die Aktien von Rosenbauer von "Hold" auf "Buy" hochgenommen. Das Kursziel für die Aktie des Feuerwehrausrüsters wurde gleichzeitig von 35 auf 38 Euro nach oben revidiert. Die Rosenbauer-Aktie ging mit plus 2,8 Prozent bei 29,90 Euro aus dem Tag.

Unter den Banken verbilligten sich Erste Group leicht um 0,04 Prozent, während Bawag um 1,8 Prozent gewannen. Bei der Raiffeisen Bank International gab es ein Plus von 0,6 Prozent zu sehen.

Die Aktien von Pierer Mobility wurden am Berichtstag ex Dividende gehandelt und verloren 2,3 Prozent. Bei dünnen Handelsumsätzen zogen RHI Magnesita um 7,1 Prozent hoch./ste/szk/APA/ngu


ARIVA.DE Börsen-Geflüster

Kurse

Werbung

Mehr Nachrichten zum ATX (Austrian Traded Index) kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse
Benachrichtigungen von ARIVA.DE
(Mit der Bestellung akzeptierst du die Datenschutzhinweise)

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.


Andere Nutzer interessierten sich auch für folgende News

PR Newswire Thumbnail
29.05.24 - PR Newswire
$logger->warn("fertig.m SKIPPED - kein Cookie"); # voruebergehend warn, nach Analyse auf Debug setzen