Neuester, zuletzt geles. Beitrag
Antworten | Börsenforum
Übersicht ZurückZurück WeiterWeiter
... 1044  1045  1047  1048  ...

"Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt!"

Beiträge: 327.333
Zugriffe: 41.133.156 / Heute: 393
Gold 2.083,44 $ +1,92% Perf. seit Threadbeginn:   +166,12%
 
Guntram:

bio jetzt nervts langsam...

 
04.12.10 00:27
immer mal wieder interessante und per bm diskusionwürdige texte von dir.
ich versuche alle paar wochen dir ne bm zu schreiben um dann festzustellen dass es nur deinen kontakten vorbehalten ist... mal schauen wann ich das mal in meinen kopf bekomme...

wenn die die eurobonds durch bekommen, was denkst du würde kurzfristig mit dem goldpreis passieren? ich könnte mir vorstellen der bricht erstmal kurz ein um später noch höher zu steigen (in euro versteht sich).

was denkst du?

Gruß Guntram
Alles und Jeder existiert in seiner eigenen Welt. Die Summe dieser Welten ergibt die Realität.

BeutelAP

open your mind
Redlumen:

@dixi

3
04.12.10 02:59
Zitat: "eine genaue analyse dieses modells zeigt aber, dass dies nationalsozialismus alla
musolini und hitler ist.
wegen der schlechten erfahrung mit den orginalen haben die progressiven den Namen in Staatskapitalismus geändert."

Na bum so was traue ich mich noch nicht einmal zu posten. Aber nun: wohl wahr!

***

Ich muss gestehen die Welt ist auf der Mikroebene besonders kompliziert und wessen Hand in welcher Tasche steckt ist heute sogar noch schwieriger zu durchschauen als gestern. Die Finanzkapitalisten sind net blöd, wenn das Schiff sinkt dann werden die sich einen neuen Beruf finden wo sie wieder über den meisten Menschen stehen können. Ein wahrer Adelsstand eben...

Interessanter Schwenk bei manchem Geldadel: Noch gestern 50 jähriger liberaler Globalist neulich plötzlich Staatskapitalist ja sogar "Camicie Nere".  Jetzt sollen sich plötzlich die Rockefeller und Rothschild's nicht mehr mögen. Hmm, es bleibt tatsächlich spannend. Ich poste wenn ich genaueres in Erfahrung bringe...
schimmerlos:

Bernanke Tells Nation This Sunday: More QE Coming

2
04.12.10 03:23

Soweit ich das verstanden habe, kann das nächste Woche superspannend werden.

1. Bernanke Tells Nation This Sunday: More QE Coming

Quelle: www.zerohedge.com/article/bernanke-tells-nation-sunday-more-qe-coming

2. Crash JP Morgan

3. Möglicher Run auf die Banken am 07.12.10

Jetzt frage ich mich gerade, ob man am Montag trotz der "hohen" Kurse nicht gleich mal phys. Gold und Silber nachkaufen sollte?

Sicher wird es Rücksetzer geben, aber wie hoch wird der Kurs zu dem Zeitpunkt dann bereits sein? Möglicherweise ist dann zum heutigen Kurs trotz Korrektur nichts mehr zu bekommen.

Eure Meinungen dazu?

 

 

 
maba71:

Nachricht zum Wochenende!

20
04.12.10 08:08
Hallo Gemeinde!
Pünktlich zum 2-jährigen Threadbestehen kündige ich Euch hiermit an, daß Geierwilli back ist!
Er wird entweder heute oder morgen wieder posten, als "ORIGINAL GEIERWILLI"

Es laufen ja soviele Fälschungen in der Gegend rum! :-)))))))

Deshalb sag niemals nie!
Auf ein Neues!
"Heute geht es uns schlechter als gestern, aber besser als morgen!"
"In Zeiten der universellen Täuschung wird das Aussprechen der Wahrheit zur revolutionären Tat!" (George Orwell)
maba71:

Goldbericht für den 03.12.2010

11
04.12.10 08:12
Überraschung – Auch in USA weiter Probleme

Der dauernde Blick auf die Probleme im Euro-Raum vernebelt einen mit der Zeit die Sinne. Denn in den Vereinigten Staaten wird nicht plötzlich alles gut. Auch nicht relativ. Das konnten wir heute wieder einmal erleben.

Die letzten Wochen hat man uns Mut gemacht, dass der US-Arbeitsmarkt im November wieder an Schwung gewinnen würde. Und kaum wurden kurz nach Eröffnung des Handels an der New Yorker COMEX die Zahlen von BLS veröffentlicht, da waren sie wieder, die alten Probleme: Die Amerikaner schaffen nicht mehr Arbeit, sondern die Arbeitslosen-Quote nach der bereits manipulativ weichgespülten Berechnungs-Methodik der Mutter aller Orwellschen Wahrheits-Ministerien – dem Bureau of Labour Statistics - nähert sich wieder der Marke von zehn Prozent.

Was haben wir wieder für Propaganda-Salven über uns ergehen lassen müssen, dass zum letzte Woche stattgefundenen Black Friday – dieser Tag heißt nicht deshalb so, weil die Börsen einbrechen, sondern weil die Einzelhandelsgeschäfte erstmals im Jahr in die schwarzen Zahlen kommen - die US-Bürger die Läden gestürmt hätten. Man konnte fast den Eindruck bekommen: Mit den Vereinigten Staaten geht es nun wieder bergauf. Aber diese Mischung aus Propaganda und Wirklichkeit kennen wir Deutsche ja bereits zur genüge – beispielsweise von unserem besonders unverschämt lügenden Bundeswirtschafts-Minister. In historischer Sportpalast-Manier wird der Export-Erfolg verschiedener im ausländischen Besitz befindlicher deutscher Konzerne als der sichere Endsieg gefeiert, während im Land die nackte Panik um die Ersparnisse und den Euro so langsam um sich greift. Ganz abgehen davon, dass die Einschläge der Finanz-Krise beim eigenen Volk immer größere Verluste verursachen.

Das kann man in etwa mit den im besten UFA-Stil in Studios von Berlin-Adlershof aufgenommen heile Welt Filmen vergleichen, während pausenlose Bombardements die Lebens-Wirklichkeit in einen Friedhof und Trümmerberg verwandelten. Solche Kulissen werden immer dann gebaut, wenn Thilo Sarrazin über die wirklich Lage in Deutschland und den gesellschafts-inkompatiblen Islam berichten möchte. Dann wird die Mehrheit des deutschen Volkes kurzerhand von dem Wahl-Propagandisten der ARD – Jörg Schönenborn – zu ängstlichen Unterschichtlern umdefiniert. Und ein sogenannter Kriminologe behauptet ernsthaft, dass der Wolf keine Schafe fressen würde, wenn man ihn nur mit gezieltem Demokratie-Gefasele zudröhnen würde. Und dann lässt man eine Vorzeige-Türkin noch im besten Marika Rökk Stil den Film In der Nacht ist der Moslem nicht gern alleine aufführen.

Das ist so abstrus, dass selbst Hans-Olaf Henkel neulich bei Maischberger der Kragen geplatzt ist.

Erstaunlich, dass der Goldpreis kurz nach der Nachricht vom BLS auf über $1.400 steigen durfte. Denn bislang galt die Formel: Je schlechter die Arbeitsmarkt-Zahlen, desto größer fällt die Drückung des Goldpreises aus. Ist das jetzt der Zusammenbruch der Goldpreis-Drückung, oder sind die Käufer so stark in der Überzahl, dass dem Gold Kartell einfach nicht mehr viel gelingen will.

Aber so richtig Freude kam für die Euro-Goldbesitzer auch nicht auf. Denn ein Großteil des kräftigen Goldanstiegs in US-Dollar wurde durch den von 80,3 auf 79,4 gesunkenen US-Dollarindex (USDX) wieder aufgefressen.

Aber es ist sehr wichtig, dass sich Gold nicht nur zum Wochenschluss zu den beiden entscheidenden Preismarken des Tages, dem Londoner P.M. Fix mit $1.403,50 (EUR 1.051,31) und dem COMEX-Schlusskurs mit $1.406,00 oberhalb der hart verteidigten Linie von $1.400 festsetzen konnte. Und eigentlich können sich auch die Euro-Goldbesitzer bei einem Spot-Preis von $1.050 pro Feinunze nicht über mangelhafte Performance beklagen.

Erneut lief Silber mit einem Tages-Anstieg von über 2,5 Prozent – beim Gold waren es nur 1,7 Prozent – besonders gut. Derzeit kämpfen Palladium und Silber um den Rank des besten performenden Edelmetalls.

Die Renditen der 10-jährigen Treasury Notes verharrten trotz der schlechten Nachrichten zum US-Arbeitsmarkt unverändert bei 3,0 Prozent. In der Vergangenheit haben die Bond-Affen bei solchen Nachrichten immer besonders gerne diese Titel gekauft. Auch das scheint derzeit nicht mehr der Fall zu sein.

www.bullionaer.de/shop/showZiemann.php/action/latest
Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt! 363333
"Heute geht es uns schlechter als gestern, aber besser als morgen!"
"In Zeiten der universellen Täuschung wird das Aussprechen der Wahrheit zur revolutionären Tat!" (George Orwell)
4Radfahrer:

@schimmerlos (gold nachkaufen)

5
04.12.10 08:49

ich bin kein profi, aber ich spekuliere noch auf das saisonale tief im februar/märz 2011. ich weiß wir sind in ungewöhnlichen zeiten und da nach saison charts zu gehen kann ein gewaltiger fehler sein. ich habs im august diesen jahres durch eine sonderaktion bei pro aurum geholt und habs nicht bereut, also denk ich dass es diesmal auch klappt, wenn nicht wart ich halt wieder bis zum sommer.

ich überlege vor allem nur noch die kleineren einheiten 1/10 oder 1/25 unzen bzw. 1gr. barren zu holen, die sind zwar schweineteuer im €/gr verhältnis aber man könnte damit eben "genauer" gold/geld tauschen...wenn man wollte. den durchschnittlichen Händleraufschlag hatte ich mal berechnet auf fast 30% über spot (für den 1 gr barren). genau für diese größe geben einem die händler aber am wenigsten zurück...also, wie mans macht ;-)

 

Trout:

Moin Willi

4
04.12.10 09:17
welcome back!
Freu mich ,wieder gute Beiträge von dir lesen zu können...
lg
Wahre Bildung besteht darin,zu wissen,was man kann,
und ein für alle Male zu lassen,was man nicht kann.

http://www.ariva.de/...r_einiges_klar_t357283?pnr=5611394#jump5611394
ksaig:

Zapatero droht mit Verhaftungen

7
04.12.10 09:24
www.handelsblatt.com/politik/international/...aftungen;2705419

Es ist zwar bitter für die Menschen welche an den Flughäfen fest sitzen, jedoch zeigen die Lotsen das wir das Volk es in der Hand haben. Die Elite ist machtlos und dann kommen noch solche Meldungen. nach militärischem Recht, Aufruhr wo sind wir? Langsam zeigen sie Ihr Gesicht. Ist es für Spanien nicht möglich diese Leute nach geltendem Recht zu packen? Unglaublich....

Zapatero hatte zuvor die Überwachung des Luftraums per Dekret der Armee übertragen. Noch in der Nacht zum Samstag begann das Militär, das Kommando über die Kontrolltürme der Flughäfen in Madrid, Barcelona, Sevilla und den Kanarischen Inseln zu übernehmen. Damit sollten die zivilen Fluglotsen gezwungen werden, die Arbeit wieder aufzunehmen: Wer sich weigerte, konnte nach militärischem Recht wegen Aufruhrs angeklagt werden. Darauf stehen mehrjährigen Haftstrafen.
Zahlen lügen nie, die Menschen tuen es..
It's always better to be out wishing you were in, than being in wishing you were out.
Ilmen:

@4Radfahrer: @schimmerlos (gold nachkaufen)

 
04.12.10 09:31
Guten Morgen,

dein Ansinnen, ist leider,
durch den Hohen Aufpreis, zu teuer.
Die 1 Unzen Gold Münzen haben den geringeren Aufpreis,
wie die kleineren Einheiten.
Vor dem Kauf,
bei verschiedenen Händlern und Banken,
Auskünfte einholen!
Meine Bankberaterin bei der KSK,
sagte neulich zu mir,
bei den 1oz Gold Münzenpreise,
sei ein Ausgabeaufschlag, eingerechnet.
Bei kleinen Münzeinheiten,
sei der Ausgabeaufschlag zum Materialwert prozentual,
immer höher.
Und auf meine Gegenfrage, was ist günstiger?
Sie meinte, je größer die Metalleinheit,
je geringer fällt der Ausgabeaufschlag aus.
Der Ausgabeaufschlag wird von der Prägeanstalt,
sprich von der „Münze“ angesetzt,
und muss vom Gold Münzkäufer bezahlt werden.
Da werden die Kosten,
für Herstellung, Verpackung, Transport, Versicherung, erfasst,
und dem Endkäufer, in Rechnung gestellt.
Das selbige gilt bei Silbermünzen,
nur langt hier der Staat,
dem Endkäufer,
mit einem 7%tigen Mehrwertsteuersatz,
in seine Tasche.

Mein Tipp:
Bei einer größeren Kreissparkasse,
nach dem Internationalen Handel fragen.
Die Leute, die da dort Arbeiten,
können dich bestens Beraten und Informieren.
Altes KSK-Sparbuch 1935-1956 RM-DM Filmlänge 4,47min.
http://www.youtube.com/watch?v=ePnbVVntJaQ
mienensamml.:

@greenhorn911

5
04.12.10 09:43
Zu deiner Aussage haltet doch mal bitte an den Worten Deutschlands fest. Das soziale Netz die soziale Hängematte Rente etc. ist einmalig. Da brauchen die Chinesen noch eine Weile um das hinzustellen. Man muss ja nicht unbedingt gleich nach China gehen um sich mit denen zu vergleichen. Befass dich mal mit den EU Staaten wo die Rente zum 1. Januar verstaatlicht wird. Der hohe Lebensstandart von Deutschland kommt ja nicht gerade von ungefähr. Aber jetzt ist Gefahr im Verzug. Befass dich mal mit Geldmenge M1 M2 und M3 ferner mit der Umverteilung von unten nach oben wo im Prinzip niemand etwas dafür kann der Fehler liegt allein nur im Zinseszinssystem. Wo die oberen Schichten ohne dafür tun immer reicher werden. Der Goldstandart bis 1971 fakt verhinderte das. Es konnten nur so viele Dollar in Umlauf gebracht werden als Gold hinterlegt wurde. Greenhorn911 glaub nichts was in der Zeitung steht. Informier dich unabhängig oder würdest du für deine Aussage bürgen ? Wir Goldbullen sind keine Neider da es uns gut geht. Jeder kann alles erreichen wenn er nur will. Es geht in der heutigen Zeit mit Fleiß,Disziplin und Gehirn. Darum sollte man wissen wann die Party vorbei ist. Greenhorn du schaltest dann das Licht ab.
christian0061:

@mienensammler

5
04.12.10 10:13

ferner mit der Umverteilung von unten nach oben wo im Prinzip niemand  etwas dafür kann der Fehler liegt allein nur im Zinseszinssystem."

 

na ja, so einfach ist es dann doch nicht. man könnte fiskalpolitisch sehr wohl der umverteilung von unten nach oben etwas entgegensetzen, wenn man denn wollte und die eier in der hose hätte.......................................

 

ich erinnere an roosvelts new deal, der das amerikanische konjunturprogramm in den 30gern mit hohen spitzensteuersätzen gegenfinanzierte. diese blieben bis in die 70ger erhalten. spitzensteuersätze bis 80% für die wirklich bestverdienenden!!!!!!!!!!

 

und in dieser zeit war der dollar goldgebunden und amerika reich reich reich, trotz all der kriege!

für uns ein wenig schlecht: privater goldbesitz war verboten! :-)

 

als reagan die spitzensteuersätze gewaltig senkte, gings mit amerika bergab, das war im grunde der anfang vom ende, das wir jetzt bald miterleben dürfen :-) wir waren dabei!

 

gruss

 

 

c

gilbert10:

@ ksaig: (Zapatero droht mit Verhaftungen)

4
04.12.10 10:35
Das sind entwicklungen , da wird beim lesen einem wirklich übel
"Wenn sich die Situation nicht normalisiert, wird die Regierung den Notstand verhängen“  .....   "Zapatero hatte zuvor die Überwachung des Luftraums per Dekret der Armee übertragen. Noch in der Nacht zum Samstag begann das Militär, das Kommando über die Kontrolltürme der Flughäfen in Madrid, Barcelona, Sevilla und den Kanarischen Inseln zu übernehmen"
Leute mir kommt langsam das kotzen was in der EU mittlerweile passiert. Ich meine nicht nur das handeln vom Zapatero , dem wahrscheinlich nichts anderes übrig bleibt aber allgemein. Es sieht garnicht gut aus und das ganze nimmt am Tempo zu , das einem übel wird. Ich halte z.B. sehr viel vom Max Otte , der Typ hat einen sehr guten Riecher bewiesen aber ich glaube langsam  das er sich diesmal täuscht , wenn er meint , das noch ein Paar Leichen beseitigt werden müssen und weitergehts. Ich glaube , das das grosse sterben erst richtig an Fahrt gewinnt.  
Richtig übel  wird mir wenn ich höre was vom "Notstand aurufen" weil wenn ein Land Notstand auruft , kann man im Prinzip zu Massnahmen greifen , die normalerweise nicht durchsetzbar sind ... ich frage mich nur ob langsam die Zeit kommt , das man sich nach einem guten Versteck für unsere kleine Schätze umschauen sollte :-(  Ich würde mal sagen , im Moment vielleicht noch nicht aber man sollte langsam anfangen die ganze Lage in der EU sehr genau zu beobachten um Notfalls sehr schnell handeln zu können.
greenhorn911:

mienensammler

 
04.12.10 10:47

moin. also ich weiss nicht. Den reinen Goldstandard gab es faktisch doch nicht einmal 100 Jahe lang. Davor war Gold klar ein Zahlungsmittel , aber Silber hatte die Nase vorn im Zahlungssystem der Menschheit.   Noch hinzu kommt der Goldstandard war ein Zufall. ( Quelle: Weltkrieg der Währungen )  Kein Zufall ist das es schon immer Arm und Reich gab. Schon immer ! Wohlstand und Luxus für alle ist ein Experimment in dem wir alle derzeit leben ( und die letzten Jahrezente )  - und es wird nicht klappen. Eine breite Mitteschicht mit Cash , wenig arm - wenig reich, der Traum der Menschheit - nicht realisierbar. Ihr geht doch hier alle von aus dass sich alles wiederholt. also wird das älteste System zwanghaft wieder siegen. arm und reich.  die Dekade der Golddeckung fürs Geld war ein Furz in der Zeitachse.  die einzigste Konstante war. 1. Elite Reich : führt und 2. lenkt das Volk ( arm ) welches ausgebeutet wird. Die unternen werden immer über die Oberen schimpfen.  Ein Mensch im derzeitigen Mittelstand ist leider nicht zufrieden, fährt ne C-Klasse , schaut mit Neid auf die Ferrari Fahrer.  Im Mittelstand gibt es 2 Wege : Hoch in die Elite / oder ab zum Fußvolk. Schade , das sind meine Lehren der Vergangenheit. Sicherlich wäre Wohlstand für alle / Groooße Mittelschicht genial. Frieden für alle.   Und wieso sollte ich Europa ( Deutschland ) nicht mit China vergleichen dürfen ? Ein starkes Europa ist die einzigste Chance für einen stabilen Mittelstand. Ein schöner Gedanke ? Abwarten ......   Und beim Wort : Spenden , geht mir Privat leider immer der Hut hoch , ein Mensch spendet - was übrig bleibt - nachdem seins erreicht ist. 100 Prozent Spenden : also bald kommt ja der Osterhase wieder ;-)

 

greenhorn911:

Zusatz

2
04.12.10 10:54

kurz und bündig :

" Die Gier ist älter als das Rad ! " 

Und die Gier wird siegen , auf Gier und Lügen ist der Mensch aufgebaut.

 

 

4Radfahrer:

goldstandard

4
04.12.10 11:59

wirds sobald nicht mehr geben, höchstens auf einer kleinen südsee-insel ohne online-banking, ohne ec-karten und dem ganzen virtuellen geld das durch unsere leitungen fließt.

die amis mussten quasi vom goldstandard weg nur um ihre kriegsführung aber auch die raumfahrtprogramme finanzieren zu können. das ganze ist geldverschwendung ohne wirklichen nutzen, ohne einen echten gegenwert dafür zu bekommen. der goldstandard würde die menschen zum frieden zwingen weil sich keiner mehr den krieg leisten kann, andererseits würden dadurch wieviele produkte, dienstleistungen, ganze berufsfelder verschwinden die keinen meßbaren gegenwert produzieren.

klar, in krisenzeiten kann ich gold notfalls in werkzeug, holz, kohle, reis, trinkwasser aufwiegen, ich denke nicht dass es bei uns so weit kommen wird. wenn ich richtig gelesen habe, übernimmt in teilen südafrikas der krügerrand diese funktion. die menschen werden damit ausbezahlt und gehen damit einkaufen, daher das dukatengold mit 915er feingehalt (wenn ich nicht irre), damit das gold auch als zahlungsmittel im umlauf bleibt und eben NICHT als anlage daheim gebunkert wird. zwar könnten die leute auch ihre krügerränder in scheine umtauschen, die allerdings so dermaßen inflationär sind dass sie kein händler akzeptiert. da wird gold also sehr wohl zu dem genutzt wozu da ist. obs bei uns soweit kommt: ich glaube nicht

da wird vielleicht übergangsweise nur noch mit ec-karte oder per personalausweis&gutschein bezahlt oder wat weiß ich, aber falls es eine währungsreform geben sollte wird das meiner meinung nach sehr schnell, unauffällig und verdammt langweilig ausfallen. wir werden motzen, schimpfen und uns aufführen, und nach 14 tagen wars das wieder und der € ist geschichte.

na und? schlimmstenfalls hat man sich mit gold/silber auf eine krise vorbereitet die dann sehr unspektakulär ausfällt.

die eigentliche gefahr ist doch vielmehr dass durch weitere geldproduktion die krise künstlich verlängert wird um das ein oder andere menschenrecht auszuhebeln ("tut uns leid aber muss sein")...warten wirs ab

gruß

ckrumm:

Inflationsangst treibt Chinesen ins Gold

5
04.12.10 12:09
www.boerse-online.de/rohstoffe/nachrichten/...tml#nv=rss_ariva

Teil 2: Chinas Einfluss auf den Goldpreis wächst
Auszug:
Laut der Lobbygruppe World Gold Council wuchs die Gesamtnachfrage aus China im vergangenen Jahr auf fast 450 Tonnen an. Für dieses Jahr erwarten Analysten eine weitere Zunahme. Der Verbrauch der Volksrepublik könnte damit fast die 612 Tonnen erreichen, auf die Indien 2009 kam. Der Subkontinent ist bislang der größte Goldkonsument der Welt. Damit würde China den Goldpreis künftig stärker beeinflussen. Das Land ist bereits der größte Produzent und zweitgrößte Verbraucher des Edelmetalls.
CPURaucher:

auf Phönix

2
04.12.10 13:34
14:00 Uhr Die Goldfahnder

Gold in der Antike ,Machtstatus etc. pp.


mfg CPU
Aggermann:

@Gilbert 10- was in der EU mittlerweile passiert

3
04.12.10 13:52
also wenn du dich hier so unwohl fühlst warum wanderst du nicht für ein paar Jahre aus, dahin wo es deiner Meinung nach besser ist ??
Ich glaube die Suche wird gar nicht so einfach sein, solltet du dann in der Zwischenzeit des Deutschen nicht mehr mächtig sein so ist das kein Problem, in der Heimat wird für dich bezahlt daß du das wieder lernst,wenn du dann auch kein Geld mehr hast kannst du trotzdem kommen es findet sich immer eine Geldquelle für dich und solltest du auch noch krank sein, keine Sorge zuhause wird sofort für dich gesorgt.
Du siehst, du würdest kein Risiko eingehen, deshalb viel Glück auf der Suche in der fremden heilen Welt.
oldboy59:

Was haltet ihr von diesem Fonds?

 
04.12.10 14:28
www.hansainvest.com/workspace/dokumente/...E000A0NEKK1_102.pdf

Besonderheit: Fondswährung ist USD
Redlumen:

@biomüll / Ölpreis

8
04.12.10 14:37
Die Frage ist für mich ob bei der jüngsten Bewegung nach oben eher die Komponente "heißes Geld" überwiegt, sprich wir eine Assest/Commodity Price Inflation erleben vor lauter Gelddruckerei, oder ob wir bereits in dem Angebot-Nachfrage Squeeze angelangt sind. Ich denke beides ist der Fall, es kommt aber drauf an welche Komponente stärker ist.

Nächstes Jahr bis 2013 kommt die Stunde der Wahrheit. Vielleicht ist sie jetzt schon da. Wenn der Ölpreis dauerhaft trotz weltweiter Wirtschaftsflaute in die Höhe schießt dann sind wir schon längst in der A..Gasse Nummer 3!

Einen interessanter Indikator könnte vielleicht die Beobachtung von DOW in Relation zum Ölpreis liefern. Heißes Geld sprich inflationiertes Notenbankgeld fließt ja in alle Richtungen, auch in EM's, Öl, Weizen usw. und auch in die Börsen, kann aber nicht von dauer sein. Spekulatives Luftgeld ist nur in einer realen Wachstumsumgebung von Dauer. Alle sonstigen Blasen platzen mittelfristig. Langfristige Trends aber orientieren sich am globalen Wirtschaftswachstum. Wenn jetzt auf mittel und lange Frist das Verhältnis zwischen den Börsenpreisen und dem Ölpreis sich zu gunsten des Ölpreises entwickelt dann bedeutet dass das Öl real knapper geworden ist. Es scheint aber tatsächlich seit einiger Zeit eine persistente Tendenz zu geben die Öl stärker performen lässt als den DOW. Für mich bedeutet das im Klartext letztendlich dass das Öl schneller knapper wird als die im Dow gelisteten Unternehmen an Produktivität zugewinnen können.

Ganz extrem wird es werden sobald wir eine zweite Wirtschaftskrise à la 2008 erleben und der Ölpreis NICHT abstürzt. Dann ist es klar dass es wirklich zu wenig von dem Zeugs gibt.
Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt! 363382
Redlumen:

Gold und Silber in Relation zu ÖL und DOW in USD

5
04.12.10 14:44
In EUR siehts genau so aus.Ohne Worte...
Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt! 363385
Ilmen:

Hier wird gerade eine finanzielle Massenvernicht-

2
04.12.10 16:11

-ungswaffe eingesetzt.

Hier wird gerade eine finanzielle Massenvernichtungswaffe eingesetzt.

Das Monster hat nach seiner Kraft Entfaltung sogar ein Kopf mit Gesicht.                                                

Vor allen Augen, eine große Nase, und ein sehr großes Maul.

Vermutlich braucht´s das Maul dazu, um die überschüssigen Billionen Gelder wegzufressen.

http://4closurefraud.files.wordpress.com/2010/05/...g?w=640&h=360

Altes KSK-Sparbuch 1935-1956 RM-DM Filmlänge 4,47min.
http://www.youtube.com/watch?v=ePnbVVntJaQ
Ilmen:

FED beschließt, dass Gold & Silber steigen wird...

7
04.12.10 16:47
Man muß den FED-Artikel, nur anderst herum lesen, um schon klappt der Laden.

--------------------------------------------------

www.Orf.at berichtet heute:

http://orf.at/#/stories/2028965/

FED schließt weitere geldpolitische Lockerung nicht aus US-Notenbankchef Ben Bernanke erwägt nach einem Bericht des US-Fernsehsenders CBS eine weitere geldpolitische Lockerung über das im November angekündigte Programm hinaus. In einem Interview der Sendung „60 Minutes“ sagte Bernanke, warum die Fed für 600 Milliarden Dollar (453 Mrd. Euro) Staatsanleihen kaufen will und er „den Erwerb von mehr nicht ausschließt“, teilte CBS gestern mit.

Das als „quantitative Lockerung“ bekannte Manöver hatte weltweit Kritik an der Geldpolitik der USA-Notenbank (Federal Reserve) ausgelöst, unter anderem, weil dadurch der Dollar geschwächt wird. Bernanke hatte den Schritt aber als notwendig verteidigt, um die ins Stocken geratene Erholung der weltgrößten Volkswirtschaft vorwärtszubringen. Ziel ist, die Kreditzinsen zu senken und so die Nachfrage anzukurbeln.

Arbeitslosigkeit bei knapp zehn Prozent
Entgegen der Erwartung von Fachleuten war die Arbeitslosigkeit in den USA im November auf 9,8 Prozent geklettert - so hoch wie seit April nicht mehr. Dies teilte das Arbeitsministerium gestern in Washington mit. Im Oktober lag die Quote noch bei 9,6 Prozent. Arbeitgeber hätten im vergangenen Monat lediglich 39.000 neue Stellen geschaffen - Volkswirte hatten mit 140.000 neuen Jobs gerechnet. Noch im Oktober waren 172.000 Stellen hinzugekommen.
Altes KSK-Sparbuch 1935-1956 RM-DM Filmlänge 4,47min.
http://www.youtube.com/watch?v=ePnbVVntJaQ
Trumanshow:

Silberner November

7
04.12.10 20:38

 

Physische Nachfrage auf Rekord-Niveau  u.a.

Und weiter wird von einer äußerst robusten physischen Nachfrage berichtet. Erst jüngst vermeldete die US Mint eine historisch einmalige Rekordnachfrage nach US Silver Eagle Münzen. Allein im November wurden fast 4,2 Millionen Unzen der US-Silberanlagemünze verkauft. Gegenüber dem Vormonat Oktober 2010 entspricht dies einem Plus von fast 30 Prozent. In den ersten elf Monaten diesen Jahres wurden fast 33 Millionen Eagles in Silber abgesetzt. Der gesamte Vorjahresabsatz betrug 29 Millionen Unzen....

www.silbernews.at/08news/silber/...1210-silberner-november.php

Ministerium - Keine Überlegungen für Staatsanleihen-Garantie

Berlin (Reuters) - u.a

Das Bundesfinanzministerium hat einen Bericht zurückgewiesen, wonach in der Bundesregierung eine generelle Garantie für Staatsanleihen erwogen werde.

"Der Spiegel" hatte vorab berichtet, in der Bundesregierung wüchsen angesichts der Turbulenzen an den Anleihe- und Devisenmärkten die Zweifel, ob der europäische Rettungsschirm noch ausreiche. Bei der Suche nach Alternativen werde auch eine generelle Garantie für Staatsanleihen erwogen, bei der die Gesamtheit der Euro-Länder verspreche, für die Anleihen jedes Mitgliedslandes in unbeschränkter Höhe einzustehen.  

de.reuters.com/article/topNews/idDEBEE6B300920101204

Trumanshow:

Spanien: Von A1 auf Aa3

6
04.12.10 21:01

Die Pleite Spaniens ist so sicher wie das Amen in der Kirche. Moody´s stuft Schulden-Bewertung des Landes Valencia herunter. Aber auch in allen anderen Regionen sieht es nicht besser aus. Mit mehr als 7,2 Milliarden Euro Schulden steht die spanische Hauptstadt Madrid vor der Pleite.

goldblogger.de/weltgeschehen/bankenpleiten/...-a1-auf-aa3.html


Seite: Übersicht ... 1044  1045  1047  1048  ... ZurückZurück WeiterWeiter

Börsenforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen

Neueste Beiträge aus dem Goldpreis - Gold Forum

Wertung Antworten Thema Verfasser letzter Verfasser letzter Beitrag
52 49.335 Die besten Gold-/Silberminen auf der Welt Bozkaschi pilzhausen 02.03.24 22:46
30 21.106 Gold und weitere interessante Anlagemöglichkeiten. spgre Indianbroker 02.03.24 17:00
376 327.332 "Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt!" maba71 Silberlöwe 02.03.24 12:40
61 4.659 Silber - alles rund um das Mondmetall Canis Aureus Johane 27.02.24 17:41
37 168 Palladium das seltene Edelmetall imagine Stenehag 24.01.24 11:58

--button_text--