Neuester, zuletzt geles. Beitrag
Antworten | Börsenforum
Übersicht ZurückZurück WeiterWeiter
... 10287  10288  10290  10291  ...

"Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt!"

Beiträge: 327.333
Zugriffe: 41.132.823 / Heute: 60
Gold 2.083,44 $ +1,92% Perf. seit Threadbeginn:   +166,12%
 
toni1111:

EU ist ein Mietshaus mit dreister Erpresserkultur

6
28.04.19 08:54
EU ist ein Mietshaus mit dreister Erpresserkultur
Veröffentlicht am 25.08.2013 | Lesedauer: 10 Minuten

Nein, so haben sich Adenauer und Schuman die europäische Integration bestimmt nicht vorgestellt: eine Bürokratur, die vor allem für sich selbst sorgt, ein Super-Staat mit einer Quasi-Regierung, einem Quasi-Parlament und einem Parlamentspräsidenten, der sich über den Charakter des Projekts im Klaren ist. „Wäre die EU ein Staat, der die Aufnahme in die EU beantragen würde“, sagt Martin Schulz, „müsste der Antrag zurückgewiesen werden – aus Mangel an demokratischer Substanz.“

www.welt.de/kultur/article119362024/...r-Erpresserkultur.html

hat sich ja nicht viel geändert, ist immer noch ein Sammelbecken von Misthaufen.
toni1111:

Eqinox 2019

 
28.04.19 08:58
guckt dir mal das youtubchen an was ich gestern verlinkt  # 7209 habe, da geht's zwar nicht um Enteignung
aber um eine Bodenreform. fand ich sehr aufschlussreich.
yurx:

silverhair

3
28.04.19 09:08
Zitat: ICH HOFFE EURE BELANGLOSEN MEDIENGERECHTEN Wichtigkeiten bleiben Eure einzigen Sorgen.
...............
In diesem Sinne... ich unterbrach Eure wichtige Diskussion ....    :-)

Ich bin kein deutscher Masochist und finde diese Ansage eine Frechheit.
Bitte nicht als persönlichen Angriff verstehen, es ist eine Kritik an der Form eine laufende Diskussion zu betreten, wir sind ja nicht in der Schule und nicht einem Betrieb.

Zwischen diesen Aussagen stehen lauter Dinge, an denen auch du, noch sonst wer hier, was ändern kann.

Soviel ich mich erinnere bist ja auch gegen direkte Demokratie eingestellt. Doch hier entscheidet wohl jeder selber was wichtig ist, nicht du. Sorry, das hat mich echt geärgert, denn ich fand die Diskussion und die verschiedenen Ansichten zum Klimawandel sehr spannend und aktuell und keinesfalls belanglos.

Es geht dabei unter anderem auch ums Öl. So wären ja dein Beitrag ein Beitrag in die laufende unwichtige, belanglose Diskussion gewesen, nur wird der Zusammenhang selten hergestellt zur Abhängigkeit. Denn Mobilität ist nicht nur individuelle Freiheit, sondern auch kollektive Abhängigkeit, denn Europa hat kaum Erdöl. Also jede Tankfüllung muss importiert werden und das Geld welches man dafür bezahlt, fliesst ausser Landes. Es finanzierte manche Kriege und Schweinereien und Vertreibungen und schlimme Regimes, über die man dann jammern kann und die Schuldigen benennen kann. Wer finanzierte es denn? Der Konsument.

So stellt sich für mich die Frage, längerfristig, wie kommt man aus dieser Abhängigkeit heraus, auch von der der USA. Denn diesen Zusammenhang stellst du ja her. Doch soll man nun einfach die Abhängigkeit verlagern? Andere Kriege, andere Regimes finanzieren, denn auf dies wird es beim Öl immer hinauslaufen. Je weniger es geben wird davon, desto drastischer könnte das werden mMn. Die Fossilen haben nicht nur mit dem Thema Klima zu tun.

Daher fand ich die Beiträge zu Atomkraft und den möglichen Perspektiven dieser Technologie, welche auf bereits vorhandenes Material zurückgreift, welches man heute als Abfälle bezeichnet, sehr interessant. Ob das machbar wäre, kann ich natürlich (noch) nicht beurteilen. Doch ein überstürzter Ausstieg aus dieser Technologie ist auch ein ideologischer und populistischer. Denn diese Abfälle sind nun mal da und werden auch durch einen Ausstieg nicht einfach verschwinden.

Nix für Ungut.


dafiskos:

Hinzufügen möchte ich auch noch:

6
28.04.19 09:15
Obgleich ich mich inzwischen laut und klar als "unpolitisch" aber durchaus tatkräftig sich beteiligendes menscfhelein bezeichnen mag: ich beobachte die Vorgänge, auch auf poltischer EU- uind Europa - Ebenen sehr genau.
Und ich stelle fest:
ALLEN, die derzeit auf diesen Ebenen als für die Zukunft maßgeblich erscheinen, geht es ganz offensichtlich und nachweisbar NICHT mehr um eine Teilnahme an einem demokratisch legitimierten Regierungs- Bildungs- Prozess. Sondern es geht ihnen nur noch um Ausbau der  Macht um letztlich andere Systeme und die menschen darin zu BEHERRSCHEN ....

Das unterstütze ich nicht. Wer nicht sieht, dass hier die FREIHEIT auf dem Spiel steht, mehr denn je, na ja ..............  
Eqinox2019:

at toni1111

5
28.04.19 09:18
habe schon gelesen ein Versuch alles zu finanzieren ist die Grundsteuer für die Gemeinden
die Grundsteuer darf nur die Kosten abbilden, die die Kommune für die Infrastruktur aufwendet natürlich verhältnismäßig, zudem müßten die Ausgaben auch Löhne und Gehälter sowie Anzahl des Personals kontrolliert werden sonst muss gekappt werden Die Kommunen bereichern sich auf Kosten der Hausbesitzer, die letzten, wo man unter Drohung problemlos abkassieren kann, die Melkkühe der Politiker Kaste In vielen Orten hat man bereits Millionen in den Sozialbau gesteckt und jedes Mal Grundsteuer aungehoben, auch die Arbeitsplätze der Gemeinden sehr sozial - das kostet natürlich, und nicht zuletzt der Straßenbau - da hat neuerdings ein Bauer Rechnung über 200 Tsd. Euro bekommen, die Strasse darf natürlich von der ganzen Welt genutzt werden, ein Unding D ist eine Diktatur der Beamten
toni1111:

nicht ganz richtig

 
28.04.19 09:23
er sagt arbeitskosten runter (steuern und soziabg)und ein höhere Boden Steuer.

aber gucke es dir an, kann das hier nicht zusammenfassen.
agronauterix:

@Akhenate - #257217

4
28.04.19 09:24
Natürlich werde ich an der Europawahl teilnehmen, aber den Wahl-O-Maten nutzen werde ich wohl eher nicht, ich werde meine Entscheidung meinem Bauchgefühl überlassen, welches hoffentlich gut informiert entscheiden wird.....

"Von wegen „verlorene Mitte“ - Eine Studie und ihre bewusste Fehlinterpretation
Die Deutschen sind demokratiefest und mehrheitlich tolerant. Was aus den Ergebnissen der „Mitte“-Studie gemacht wird, ist verantwortungslos."
www.tagesspiegel.de/politik/...hlinterpretation/24263736.html

Mit meinem Kreuzchen an der richtigen Stelle werde ich dann am 26. Mai ab 18:00 gespannt und interessiert 1-2 Stündchen vor'm TV verbringen.....aber keine Chance auf Feierlaune....
Eqinox2019:

war nur meine Meinung

 
28.04.19 09:25
hallo Toni war nur meine Meinung hatte nur wenig zu tun mit dem Beitrag
Eqinox2019:

müssen die Briten auch wählen

 
28.04.19 09:29
EU Wahl 26.5.19 ist England dabei? Sie dürfen zumal sie 15 Milliarden in die Kasse einzahlen D 17 Mld
Den britischen Anteil übernimmt dann, wer? rate mal
janfer:

Politik in einem Börsenforum :-)?

10
28.04.19 09:30
Unsere Freiheit steht nicht mehr auf dem Spiel. Diese ist verloren.
Freiheit bedeutet sich ohne Befürchtung nachts auf offenen Straßen - auch in Städten zu bewegen, ohne Befürchtungen haben zu müssen angegriffen zu werden!
..
Freiheit wird uns jeden Tag aus Brüssel genommen. Jeder, der glaubt uns erzählen zu müssen was gut und richtig ist, nimmt uns die Freiheit des Denkens etc.
..
Wir dienen nur noch dazu die Welt und die Banken mit unseren Steuergeldern zu finanzieren. Von Lohn- und Gehaltserhöhungen profitiert nur das Bundesfinanzministerium. Dieser Schuss wird in Kürze nach hinten losgehen. Nämlich dann, wenn es hier Massenentlassungen in großem Stil geben wird.
Wollte man etwas für die arbeitende Bevölkerung tun, würde man einfach die Steuern senken. Das hätte einen größeren Effekt als Lohnerhöhungen, die uns wettbewerbsunfähig machen.
..
Das ganze System ist so an der Wand, dass es keinen Point of Return mehr geben wird. Zumindest nicht friedlich.
..
Dass ca 70000 Menschen, die für die EU „arbeiten“ kein Interesse an einer Veränderung haben, ist selbsterklärend. Ergo werden weitere Verbote, Zensuren etc. beschlossen, um die mögliche aufbegehrende Meute weiter zu drangsalieren und zu kontrollieren.

Weitere Themen könnten logischerweise ebenfalls angesprochen werden.
Akhenate:

Daß mit dem EU Parlament

 
28.04.19 09:38
mit der EU Kommission, mit der dortigen Korruption, der Selbstbedienungsladen-Mentalität, der Mißwirtschaft, der Geldverbrennung durch das Hin und Her zwischen Brüssel und Straßburg usw. usf. vieles im Argen liegt wird keiner bestreiten. Da unterscheidet sie sich nicht von den Parlamenten der meisten Nationalstaaten auf der Welt. Das liegt in der Natur der Dinge.

Durch das Wählen von EU kritischen Parteien kann man zumindest versuchen Einfluß darauf zu nehmen. Schmeißt man dagegen die Flinte ins Korn und geht nicht zur Wahl - eine legitime demokratische Entscheid, no doubt - verliert man das Recht die Mißstände in EU Parlament und Kommission zu kritisieren. Dann sollte man gefälligst den Mund halten oder nur übers Wetter reden, sonst macht man sich als unglaubwürdig lächerlich.
Signaturen über Manipulationen des Goldpreises sind nicht erwünscht :)))
janfer:

Dass das gezählt,

7
28.04.19 09:50
was gewählt wird, glaube ich schon lange nicht mehr!
..
Deutschland ist kaputt regiert. Fertig! Kollateralschaden wohin man schaut. Und das alles bei sprudelnden Steuer- und Sozialversicherungseinnahmen.
Einfach unfassbar.
..
Und als ob das alles noch nicht reicht, kommt jetzt eine CO2 Steuer und die Grundsteuern werden angepasst.

Wer bezahlt dies? Klar, die arbeitende Bevölkerung. Die Stütze erhalten, brauchen sich keine Gedanken machen. Wieso überhaupt noch arbeiten? Lohnt nicht mehr!

Es gibt bei den Wahlen nur eine Alternative! Fertig. Es ist zumindest ein Versuch.
..
Ach ja, ich glaube, dass wenn im Wahlprogramm der Altparteien stehen würde, dass jeder Dritte Deutsche eliminiert würde, diese trotzdem noch von mind 30 % der Wähler die Stimme erhalten würde.
Multiculti:

Zu# 257232 alter Hetzer

2
28.04.19 09:50
wenns Dir hier nicht passt geh nach Syrien,Afghanistan oder Lybien oder Sri Lanka wir verzichten
auf solche Typen welche nur meckern
goldik:

Akhe 7217 Welche Partei wählen?

 
28.04.19 09:58
Hab ich glaub ich schon mal gesagt: DIE PARTEI, nicht aus "Spass" sondern als Korrektiv um mitzubekommen was da im EU- Parlament so "läuft". Und nicht aus dem Bauch heraus sondern "Erwachsenen-Ich einschalten,(für viele Menschen SEHR schwer)
yurx:

Multiculti

3
28.04.19 10:00
Verzichten wir? Wen meinst du damit? Dich und dich?
Kritik soll nicht angebracht sein? Wenn du mit Meinungsfreiheit Mühe hast, so wären die genannten Länder ev. was für dich.
dafiskos:

Lächerlich, Akhe ....

7
28.04.19 10:00
... wäre, ein politisches System, das gegen seine Bürger agiert, nicht zu kritisieren.

NB: menschen jedwedes Recht auf Kritik abzusprechen: undemokratischer geht nicht. Und: in Stigmatisierung und Schubladendenken, da bist du groß, , kann man gut sehen.
agronauterix:

@goldik - #257236

2
28.04.19 10:08
Zitat: " Und nicht aus dem Bauch heraus sondern "Erwachsenen-Ich einschalten..."

Mein "Erwachsenen-Ich" sagt mir, dass es die Erwachsenen waren und sind, welche für viele der sich zum Schlechteren verändernden (Lebens-)Umstände vieler verantwortlich sind.
"Nicht-Erwachsene" können nicht gewählt werden, also drehe ich den Spieß einfach mal um, und zumindest mein "Erwachsenen-Ich" sagt mir, dass ich damit basierend auf meiner Sichtweise der Dinge alles richtig mache.....
Resie:

Ich hoff , dass ...

6
28.04.19 10:08
bei den Enteignungen nur Palmerwähler dabei sind - da würd die Resi einen ultramega Organismus kriegen :-)
"Nur die dümmsten Kälber wählen ihren Schlächter selber" !  
Akhenate:

Silverhair, wie schön daß es Dich wieder gibt

 
28.04.19 10:11
und als Stänkerer bist Du mir willkommen, auch wenn ich Deine Meinung meist nicht teile.

Du stänkerst gegen den Westen und seine impotenten Demokratien, denen Du die potenten Autokratien Rußlands und insbesondere Chinas gegenüberstellst.

Na klar ist eine Regierungsform bei der nur Einer das Sagen hat viel effektiver als eine in der zu viele Köche den Brei verderben. Immer vorausgesetzt dieser Eine ist wie Putin oder Xi intelligent und kein Psychopath wie ein Hitler, Stalin und Mao es waren. Und immer hoffend, daß die Macht sie nicht korrumpiert und zu Psychopathen macht.

Trotzdem würde ich unsere impotenten Demokratien niemals gegen die Regierungsform Rußlands oder Chinas eintauschen wollen. Dort trägt jeder einen virtuellen Zopf. Persönliche Freiheit und Menschenrechte sind ausgesetzt. Der Zar oder der Kaiser haben das Sagen. Barbarei.
Signaturen über Manipulationen des Goldpreises sind nicht erwünscht :)))
dafiskos:

Agronauterix

2
28.04.19 10:11
Kinder führen keine Kriege. Aber sie führen Konflikte bis zur Lösung aus.
dafiskos:

Menschen, die Maulkörbe verteilen

2
28.04.19 10:21
!wollen! gibts auch nicht nur hier. Das sind aber IMMER  menschen, die GARANTIERT nicht das Wohle aller im Auge haben .....
janfer:

Oh,

7
28.04.19 10:27
es gibt hier Hetzer, die andere Mitmenschen, die die Wahrheit kommunizieren als Hetzer bezeichnen. Das ist das neue Demokratieverständnis der Hetzer, die anderen ihre demokratischen Werte aufdikieren wollen.
..
@ Multiculti,
ich habe ein Recht auf Meinungsfreiheit. Hetzen dürfen Sie. Dafür sind die Demokraten ja bekannt. Machen Sie nur weiter so.

Auch den Maulkorb will uns die EU anhängen. Meinungen und Demokratie nur noch nach deren diktatorischem Verständnis.

Weg mit der EU! Weg mit dem Euro! Eine Währung, die gestützt werden muss, ist keine Währung.
agronauterix:

;-)

3
28.04.19 10:28
Was meine Werte und Prinzipien --und diese sind ja u.a. Grundlage für meine Wahlentscheidungen--betrifft, bin ich unbelehrbar und nicht zu therapieren.
Und was nützt mir mein zweifellos kluges Erwachsenen-Ich, wenn mein Bauch hungert und nach Veränderungen dürstet.....?!
Öffentlichkeitswirksam verliehene Orden und Verdienstkreuze brauche ich nicht, denn ich engagiere mich i.d.R. nur für Minderheitsthemen, welche momentan leider und eigentlich wie immer nicht en vogue sind.....doch wählen gehe ich dennoch.....
47Protons:

@yurx, #257225, die Abhängigkeit vom Öl...

4
28.04.19 10:32
ist zu unterlaufen, sei es mit Wasserstoff oder Methanolgewinnung.
Dann erübrigt sich auch jede Diskussion um CO2 und "Treibhausgase".
Sogenannte E-Mobilität ist ein bereits morscher Holzweg, der bestenfalls in Städten eine Antriebsart
darstellt.
47Protons:

@ Multiculti, #257235, wann wurdest ...

6
28.04.19 10:42

Du denn zum Threadsprecher gewählt, um mit Recht schreiben zu können:


wir verzichten auf solche Typen welche nur meckern.


Seite: Übersicht ... 10287  10288  10290  10291  ... ZurückZurück WeiterWeiter

Börsenforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen

Neueste Beiträge aus dem Goldpreis - Gold Forum

Wertung Antworten Thema Verfasser letzter Verfasser letzter Beitrag
52 49.335 Die besten Gold-/Silberminen auf der Welt Bozkaschi pilzhausen 02.03.24 22:46
30 21.106 Gold und weitere interessante Anlagemöglichkeiten. spgre Indianbroker 02.03.24 17:00
376 327.332 "Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt!" maba71 Silberlöwe 02.03.24 12:40
61 4.659 Silber - alles rund um das Mondmetall Canis Aureus Johane 27.02.24 17:41
37 168 Palladium das seltene Edelmetall imagine Stenehag 24.01.24 11:58

--button_text--